Im Clip: Das war das Finale

Folge verpasst? Kein Problem. Melde dich jetzt an und schaue kostenfrei deine Lieblingssendung.

Besonderes Spielprinzip

Drei Kandidat:innen konnten sich bis in die finale Spielrunde von "Das große Promi-Büßen" vorkämpfen. Bei dem "Goldgräber"-Spiel soll jede:r zunächst einen Parcours mit unvermeidbaren Stromschlägen überwinden und anschließend so schnell wie möglich einen Goldbarren ausbuddeln.

Vor dem Startschuss für die letzte große Challenge müssen sich Daniel Köllerer, Daniele Negroni und Carina Spack jedoch entscheiden: Wollen sie jede:r für sich oder gemeinsam im Team spielen? 

Siegen sie im Dreier-Gespann, so wird die Gewinn-Summe von 50.000 Euro unter ihnen aufgeteilt. Kämpft jede:r für sich, darf der Gewinner oder die Gewinnerin die gesamte Summe allein behalten. 

Wie entscheiden sich die Finalist:innen?

Für ein Spiel im Team muss die Wahl einstimmig ausfallen. Sollte es jedoch nur einer von den Dreien nicht rechtzeitig durchs Ziel schaffen, gehen auch alle anderen leer aus. "Eventuell kriegen wir alle nichts!", gibt Carina zu bedenken. Auch Daniel stellt klar: "Die 50.000 für mich alleine zu haben, wäre auch ganz schön".

Trotzdem entscheiden sich alle drei Finalist:innen für den gemeinsamen Kampf. "Wer jetzt egoistisch ist, hat in den letzten Wochen hier wohl nichts gelernt", begründet Daniel seine Entscheidung für das Team.

Das könnte dich auch interessieren:

Weitere News & Infos