Anzeige
Alle kategorien

Oscars 2023: Die Gewinner der Oscar-Nacht im Überblick

  • Aktualisiert: 17.03.2023
  • 14:30 Uhr
  • sb/lh
Die Sieger der Oscar-Verleihung 2023 stehen fest.
Die Sieger der Oscar-Verleihung 2023 stehen fest.© picture alliance / Jordan Strauss/Invision/AP | Jordan Strauss; Reiner Bajo/Netflix/dpa; picture alliance / Chris Pizzello/Invision/AP | Chris Pizzello; picture alliance/AP Photo | Danny Moloshok; picture alliance / Chris Pizzello/Invision/AP | Chris Pizzello

Die Gewinner:innen der diesjährigen Oscars stehen fest: Der deutsche Film "Im Westen Nichts Neues" räumt bei den 95. Academy-Awards in besonders vielen Kategorien ab. Die meisten Awards des Abends erhielt jedoch der Film "Everything Everywhere All At Once" mit insgesamt sieben Auszeichnungen.

Anzeige

"Everything Everywhere All at Once" gewinnt Oscar als bester Film

Der Fantasy-Abenteuerfilm "Everything Everywhere All At Once" von Dan Kwan und Daniel Scheinert gewinnt der Oscar für den besten Film. Das Regie-Duo "The Daniels" räumt in ganzen sieben Kategorien einen Academy-Award ab. In dem Film geht es um die Einwanderung von chinesischen Immigrant:innen, welche sich ein Leben in den USA aufbauen. Aus dem Nichts wird die Hauptfigur Evelyn in ein Multiversum katapultiert.

Unfassbar! Der Film "Everything Everywhere All At Once" konnte auch in den Kategorien bester Schnitt, bester Film, bestes Originaldrehbuch und beste Regie absahnen und holte sich in insgesamt sieben Kategorien einen Oscar. Hier erfährst du, was du alles über die Oscar-Statue wissen solltest.

Anzeige
Anzeige

Brendan Fraser und Michelle Yeoh erhalten Oscar als bester Hauptdarsteller und beste Hauptdarstellerin

Zuerst durfte sich Brendan Fraser für seine Rolle in "The Whale" über einen Oscar als bester Hauptdarsteller freuen. Die Dreharbeiten zu dem Film waren für den Schauspieler besonders strapazierend. Brendan Fraser spielt dort einen 54-Jährigen Mann, der an Fettleibigkeit leidet. In seiner Dankesrede ist der Schauspieler zu Tränen gerührt und wird vom Publikum stark gefeiert.

Michelle Yeoh wird von der Academy als beste Hauptdarstellerin bestimmt. Für ihre selbstbewusste Rolle im Film "Everything Everywhere All At Once" wird sie auch von den anderen Schauspieler:innen im Saal gefeiert. In ihrer emotionalen Rede betont die Schauspielerin, dass man an seine Träume glauben muss und für den Erfolg kämpfen sollte. Für sie ist der Oscar ein bedeutendes Zeichen in der Geschichte der Academy-Awards.

Die Gewinner der Oscars in den Kategorien

In 23 Kategorien wurden die Gewinner der Oscars live aus Los Angeles verkündet. Dabei gab es emotionale Dankesreden, glamouröse Auftritte und eine Menge Tränen.

Anzeige

Beste Nebendarstellerin und bester Nebendarsteller: Jamie Lee Curtis und Ke Huy Quan

Für ihre Rolle in "Everything Everywhere All At Once" erhält Jamie Lee Curtis ihren ersten Oscar und bedankt sich unter Tränen bei der Academy. Auch Ke Huy Quan sorgt für einen emotionalen Moment bei der Preisverleihung: Er richtet seine Worte vor allem an seine Mutter und berichtet von ihrer gemeinsamen Zeit in einem Flüchtlingslager. Der diesjährige Gewinner der Kategorie "Bester Nebendarsteller" erklärt außerdem, dass man an seine Träume glauben muss und gibt den Zuschauer:innen damit eine Menge Hoffnung.

Weitere Fakten und Rekorde rund um die Oscar-Verleihung gibt es hier.

Alle Gewinner der Oscars 2023

Bester Film: Everything Everywhere All at Once

Beste Regie: Everything Everywhere All at Once

Bester Hauptdarsteller: Brendan Fraser für seine Rolle in The Whale

Beste Hauptdarstellerin: Michelle Yeoh für ihre Rolle in Everything Everywhere All at Once

Bester Nebendarsteller: Ke Huy Quan für seine Rolle in Everything Everywhere All at Once

Beste Nebendarstellerin: Jamie Lee Curtis für ihre Rolle in Everything Everywhere All at Once

Bestes Originaldrehbuch: Everything Everywhere All at Once

Bestes adaptiertes Drehbuch: Women Talking

Bester Animationsfilm: Guillermo del Toro's Pinocchio

Bestes Szenenbild: Im Westen nichts Neues

Beste Kamera: Im Westen nichts Neues

Bestes Kostüm-Design: Black Panther: Wakanda Forever

Bester Schnitt: Everything Everywhere All at Once

Bestes Make-up und Frisuren: The Whale

Bester Ton: Top Gun: Maverick

Beste Filmmusik: Im Westen nichts Neues

Bester Filmsong: "Naatu Naatu" aus RRR

Bester Dokumentarfilm: Nawalny

Bester internationaler Film: Im Westen nichts Neues

Bester animierter Kurzfilm: Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd

Bester Dokumentar-Kurzfilm: Die Elefantenflüsterer

Bester Kurzfilm: An Irish Goodbye

Beste visuelle Effekte: Avatar: The Way of Water

Unglaublich, der Film "Im Westen Nichts Neues" überzeugt in vier Kategorien, erfahre hier gegen welche Filme er sich in den Kategorien bester internationaler Film, beste Kamera, beste Filmmusik und bestes Szenenbild durchgesetzt hat.

Anzeige

Im Clip: Die größten Oscar-Skandale

Oscars: Die schlimmsten Skandale und peinlichsten Momente aller Zeiten

Nominierungen: Die Liste der Oscar-Nominierten 2023

Bester Film

  • Im Westen Nichts Neues
  • Avatar 2: The Way of Water
  • The Banshees of Inisherin
  • Elvis
  • Everything Everywhere all at Once
  • The Fabelmans
  • Tár
  • Top Gun: Maverick
  • Triangle of Sadness
  • Die Aussprache

Favorit für einen Oscar 2023 als bester Film: Everything Everywhere all at Once.

Bester Hauptdarsteller

  • Austin Butler (Elvis)
  • Colin Farrell (The Banshees of Inisherin)
  • Brendan Fraser (The Whale)
  • Paul Mescal (Aftersun)
  • Bill Nighy (Living)

Favorit für einen Oscar 2023 als bester Hauptdarsteller: Austin Butler (Elvis).

Beste Hauptdarstellerin

  • Cate Blanchett (Tár)
  • Ana de Armas (Blonde)
  • Andrea Riseborough (To Leslie)
  • Michelle Williams (The Fabelmans)
  • Michelle Yeoh (Everything Everywhere All at Once)

Favoritin für einen Oscar 2023 als beste Hauptdarstellerin: Cate Blanchett (Tár).

Beste Regie

  • Martin McDonagh (The Banshees of Inisherin)
  • Daniel Kwan, Daniel Scheinert (Everything Everywhere all at Once)
  • Steven Spielberg (The Fabelmans)
  • Ruben Östlund (Triangle of Sadness)
  • Todd Field (Tár)

Favorit für einen Oscar 2023 in der Kategorie beste Regie: Daniel Kwan, Daniel Scheinert (Everything Everywhere all at Once).

Bestes Originaldrehbuch:

  • The Banshees of Inisherin
  • Everything Everywhere all at Once
  • The Fabelmans
  • Tár
  • Triangle of Sadness

Favorit für einen Oscar 2023 in der Kategorie bestes Originaldrehbuch: The Banshees of Inisherin.

Bester Nebendarsteller: Brendan Gleeson (The Banshees of Inisherin), Brian Tyree Henry  (Causeway), Judd Hirsch (The Fabelmans), Barry Keoghan (The Banshees of Inisherin) Ke Huy Quan (Everything Everywhere all at Once)

Favorit für einen Oscar 2023 als bester Nebendarsteller: Ke Huy Quan (Everything Everywhere all at Once).

Beste Nebendarstellerin: Angela Bassett  (Black Panther: Wakanda Forever), Hong Chau (The Whale), Kerry Condon (The Banshees of Inisherin), Jamie Lee Curtis (Everything Everywhere all at Once), Stephanie Hsu (Everything Everywhere all at Once)

Favoritin für einen Oscar 2023 als beste Nebendarstellerin: Angela Bassett (Black Panther: Wakanda Forever)

Auch interessant: Wolodymyr Selenskyj bekommt bei den Oscars 2023 erneut eine Absage für einen Video-Auftritt.

Anzeige

Weitere Kategorien der Oscars 2023

Neben den oben genannten, wird der Preis auch noch in weiteren Kategorien verliehen. Hier findest du eine Liste mit den weiteren Kategorien:

Beste Kamera

  • Im Westen Nichts Neues (Favorit)
  • Bardo
  • Elvis
  • Empire of Light
  • Tár

Bestes adaptiertes Drehbuch

  • Im Westen Nichts Neues
  • Glass Onion: A Knives Out Mystery
  • Living
  • Top Gun: Maverick
  • Die Aussprache (Favorit)

Bester Schnitt

  • Elvis
  • Everything Everywhere All at Once (Favorit)
  • Top Gun: Maverick
  • Tár
  • The Banshees of Inisherin

Bestes Szenenbild

  • Im Westen Nichts Neues
  • Avatar: The Way of Water
  • Babylon (Favorit)
  • The Fabelmans
  • Elvis

Beste visuelle Effekte

  • Im Westen Nichts Neues
  • Avatar 2: The Way of Water (Favorit)
  • The Batman
  • Black Panther: Wakanda Forever
  • Top Gun: Maverick

Bester Animationsfilm

  • Guillermo del Toros Pinocchio (Favorit)
  • Marcle the Shell With Shoes on
  • Rot
  • Der Gestiefelte Kater 2
  • Das Seeungeheuer

Bester internationaler Film

  • Im Westen nichts Neues (Deutschland) (Favorit)
  • Argentina 1985 (Argentinien)
  • Close (Belgien)
  • EO (Polen)
  • The Quiet Girl (Irland)

Bester Kurzfilm

  • An Irish Goodbye (Favorit)
  • Ivalu
  • Le Pupille
  • Night Ride
  • The Red Suitcase

Bester animierter Kurzfilm

  • The Boy
  • The Mole
  • The Fox and the Horse
  • The Flying Sailor, Ice Merchants
  • My Year of Dicks (Favorit)
  • An Ostrich Told me the World is Fake and I Think I Believe It

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • The Elephant Whisperers
  • Haulout
  • How do you Measure a Year
  • The Martha Mitchell Effect (Favorit)
  • Stranger at the Gate

Bester Dokumentarfilm

  • All that Breathes
  • All the Beauty and the Bloodshed
  • Fire of Love (Favorit)
  • A House Made of Splinters
  • Navalny

Bester Ton

  • Im Westen Nichts Neues (Favorit)
  • Avatar: The Way of Water
  • The Batman
  • Elvis
  • Top Gun: Maverick

Beste Filmmusik

  • Im Westen Nichts Neues (Favorit)
  • Babylon
  • The Banshees of Inisherin
  • Everything Everywhere all at Once
  • The Fabelmans

Bester Filmsong

  • "Applause" (Tell It Like a Woman)
  • "Hold My Hand" (Top Gun: Maverick)
  • "Lift me Up" (Black Panther: Wakanda Forever)
  • "Naatu Naatu (RRR) (Favorit)
  • „This Is a Life" (Everything Everywhere All at Once)

Bestes Kostümdesign

  • Babylon
  • Elvis (Favorit)
  • Everything Everywhere all at Once
  • Mrs. Harris Goes to Paris
  • Black Panther: Wakanda Forever

Bestes Make-up und beste Frisuren

  • The Whale
  • Elvis (Favorit)
  • Black Panther: Wakanda Forever
  • The Batman
  • Im Westen Nichts Neues

Die Oscar-Verleihung 2023

Die Verleihung der Academy Awards ist für viele Filmfans das Highlight des Jahres. In diesem Jahr findet sie bereits zum 95. Mal statt. Am 12. März 2023 heißt es dann wieder: "And the Oscar goes to …". Natürlich findet die Oscar-Verleihung 2023 wie gewohnt im Dolby Theatre in Hollywood, Los Angeles, statt. Auch in diesem Jahr werden die Oscars von US-Talkshowmaster Jimmy Kimmel moderiert.

Übrigens: Nach seiner Ohrfeige gegen Moderator Chris Rock ist Will Smith, der im vergangenen Jahr die Trophäe als bester Hauptdarsteller gewonnen hat, für 10 Jahre bei den Oscars gesperrt.

Verwendete Quellen: Variety.com und Oscars.com.

Auch interessant: So funktioniert das Voting bei den Oscars. Diese Filme haben die meisten Oscars gewonnen. Diese Schauspieler haben die meisten Oscars gewonnen. Und: Diese Schauspieler haben noch keinen Oscar gewonnen. Diese Schauspielerinnen haben noch keinen Oscar gewonnen. Diese deutschen Filme haben schon einen Oscar gewonnen. Und: Wie viele Oscars haben die Marvel-Filme gewonnen?

Wir fassen die wichtigsten Informationen zu den Oscars 2023 zusammen. Wir zeigen alle Nominierungen und Oscar-Favoriten. Wir zeigen, wie man die Red-Carpet-Übertragung live im TV und im Livestream sehen kann. Darum finden die Oscars 2023 ohne roten Teppich statt. Und: Das ist Oscar-Moderator Jimmy Kimmel.

Oscars
Artikel

Academy Awards 2023

Alles, was du über die Oscar-Verleihung wissen musst

Es ist die Nacht der Nächte, in der an einem Ort alle Heldinnen und Helden der Kinoleinwand unter einem Dach zusammenkommen - die Oscar-Verleihung in Hollywood! Hier bekommst du das Hintergrundwissen zum wichtigsten Filmpreis der Welt.

  • 25.01.2023
  • 12:04 Uhr
Mehr News
Lena Gercke 2014
News

EM 2024: Diese Promi-Frauen waren mit Fußball-Stars zusammen

  • 18.06.2024
  • 17:02 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group