- Bildquelle: ProSieben/Richard Hübner © ProSieben/Richard Hübner

Im Clip – Jasmin: "Ich bin ein offener und ehrlicher Mensch, aber auch impulsiv"

+++ Update 10. März 2022 +++

Jasmin ist raus nach Folge 6

Jasmins Einstieg ins kalifornische Modelleben ist kein leichter, denn so richtig will nichts passen in Woche 6. Nach dem Umstyling ist der Düsseldorferin die Echthaar-Perücke zu lang, weshalb sie sie kürzen lässt. Auch der Onesie für den Walk sitzt nicht perfekt und muss im Nachgang abgeändert werden. Doch am Ende helfen all die Optimierungen nichts – im Gegenteil. Beim Farb-Walk verstolpert Jasmin ihren Start und wirkt danach höchst unkonzentriert.

Jasmin über ihren Walk: "grauenhaft"

Das Fazit von Heidi und Gastjurorin Sarina Nowak fällt ernüchternd aus. Als die Modelchefin bei der Entscheidung wissen will, wie Jasmin ihren Walk fand, antwortet die Düsseldorferin schlichtweg "grauenhaft". Nach dem Stolpern wäre sie komplett rausgewesen. Heidi meint, dass könne jedem mal passieren. Anita habe sich auch voll hingelegt, aber eine Show draus gemacht. Das habe sie bei Jasmin leider nicht erlebt. Weil die 23-Jährige damit die schlechteste Performance ihrer Gruppe gezeigt hat, muss sie Los Angeles nach nur einer Woche verlassen.

+++

Jasmin zog aus

Familie ist Jasmin wichtig, deshalb verbringt sie auch in ihrer Freizeit gerne Zeit mit ihren Liebsten. Das man sich aber auch innerhalb einer Familie nicht immer einig ist, hat die Düsseldorferin am eigenen Leib erfahren: "Mir wurde [meine impulsive Art] zum Verhängnis. Auch im Privaten. Was mir die letzten zwei Monate auch gezeigt haben, dass ich mir eine Wohnung suchen musste, was auch passiert ist. Wir hatten sehr viel Stress zu Hause. Meine Mama und ich", erzählt das Model. 

Nachdenklich fügt die 23-Jährige hinzu: "Mama und Tochter, das ist ja meistens sehr impulsiv. Da kann es schnell zu Streitigkeiten kommen, wenn man sich sehr lieb hat." Nach der Auseinandersetzung mit ihrer Mutter zog Jasmin zuerst zu einer Freundin, dann zu ihrem Onkel. Inzwischen hat sie sich jedoch ihre eigenen vier Wände gesucht. 

Die Distanz tut ihrer Beziehung gut

Die räumliche Trennung habe Mutter und Tochter gutgetan: "Inzwischen habe ich auch mit meiner Mutter wieder geredet und wir haben das geklärt. Aber ich denke, dass die Entfernung besser ist. Dann kommt man sich auch wieder näher. Das ist das Beste, was passieren konnte", reflektiert Jasmin. 

Jasmin: Erlebtes in Kraft umwandeln 

"Jasmin hat mega viel in ihrem Leben erlebt und hat alles, was sie erlebt hat, in Kraft umgewandelt. [Sie ist] ein super powerfulles Mädchen", beschreibt sie ihre Tante. Immer wieder aufstehen: Eine Einstellung, die die Topmodel-Anwärterin auch ihren Fans mitgeben möchte. "Ich bin der Meinung, wenn man sehr tief gefallen ist, sollte man wieder aufrecht stehen und seinen Traum verwirklichen. Es ist mir im Leben schon viel passiert. Ich bin der Meinung, wenn jemand ein Päckchen zu tragen hat, sollte er es in Kraft umwandeln und nicht in Schwäche. Das will ich jedem Menschen mitgeben", betont Jasmin. 

"Germany's Next Topmodel" 2022 läuft immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Das könnte dich auch interessieren: