- Bildquelle: AaronAmat © AaronAmat

Sleek Bun: Das ist so besonders an diesem Dutt

Es ist der Mix aus Eleganz und Lässigkeit, der den angesagten Dutt so beliebt macht. Das streng aus dem Gesicht genommene Haar glänzt glamourös und gibt den Blick frei auf unser Gesicht, Make-up und unsere wunderschönen Accessoires. Zudem ist der Sleek Bun super einfach zu stylen und ist damit nicht nur eine elegante Party-Frisur, sondern auch ein schnell gemachter Alltagslook. Selbst ein Bad Hair Day lässt sich spielend einfach vertuschen. Denn gerade, wenn ihr eure Haare länger nicht gewaschen habt und sie im Ansatz leicht zu fetten beginnen, ist der glatte Haarknoten die perfekte Frisur. Die Haare lassen sich super nach hinten nehmen, ohne dass widerspenstige Strähnchen in alle Richtungen abstehen. Und die, die es doch tun, werden mit etwas Haargel gebändigt. Vom fettigen Ansatz keine Spur, stattdessen gibt’s einen coolen Look im angesagten Wet-Hair-Style.

Der Sleek Bun: Wie wird die Trendfrisur gestylt?
Die Haare werden aus dem Gesicht genommen und zu einem Dutt streng nach Oben zusammengedreht – der Sleek Bun überzeugt nicht nur als coole Alltagsfrisur. Mehr dazu im Beauty-Artikel.  © Cheschhh

Sleek Bun: So stylt ihr die Hochsteckfrisur

Wir verraten euch, wie ihr den glatten Low Bun à la Hailey Bieber ganz easy nachstylen könnt.

Das braucht ihr

So gelingt der Sleek Bun

  1. Kämmt die Haare durch und zieht einen Mittel- oder Seitenscheitel oder kämmt die Mähne komplett ohne Scheitel nach hinten.
  2. Nehmt nun die Haare streng und möglichst glatt nach hinten und fixiert sie mit einem Haargummi.
  3. Kämmt den Zopf noch einmal gut durch und dreht ihn zu einem Haarknoten zusammen.
  4. Fixiert den Dutt mit Haarnadeln am Hinterkopf.
  5. Verreibt etwas Haargel oder Pomade in den Händen und glättet damit die abstehenden Strähnchen am Kopf. Hailey Bieber verwendet hierfür Leave-in-Conditioner und verwöhnt damit gleichzeitig das Haar.
  6. Es stehen noch Haare ab? Dann greift zu einer alten Zahnbürste oder einer Brauenbürste und etwas Gel und kämmt damit das Haar glatt nach hinten.
  7. Den letzten Schliff bekommt der Sleek Bun durch ein Glanzspray.
Sleek Bun: Was benötigt ihr für die Trendfrisur
Die Hochsteckfrisur, die auch Hailey Bieber überzeugt – der Sleek Bun. Haarnadeln, Kamm, Scrunchie und Haarspray: Wir verraten euch was ihr für die Trendfrisur benötigt. © PeopleImages

Der Sleek Bun für lockige Haare

Locken sind manchmal etwas schwieriger zu bändigen. Lasst euch davon nicht entmutigen, auch lockiges Haar lässt sich glätten und zu einem coolen Sleek-Look stylen. Glättet das Haar dafür vorher oder stylt sie im nassen Zustand, am besten Strähne für Strähne mit etwas Gel glattziehen. Arbeitet euch für ein superglattes Finish von unten nach oben durch.

Sleek Bun – der Dutt für alle Haarlängen

Ihr glaubt, eure Haare sind zu kurz, um einen Dutt zu stylen? Weit gefehlt, die unkomplizierte und doch so edle Hochsteckfrisur funktioniert bei allen Haarlängen – selbst bei kurzen Haaren! Kämmt dafür das Haar einfach wie oben beschreiben gut durch, nehmt es zu einem kurzen Zopf zusammen und dreht daraus einen Mini-Dutt. Die abstehenden Strähnchen einfach mit Haarnadeln feststecken und dem Haar mit Gel und einem Glanzspray den shiny Look verpassen, fertig ist die Hochsteckfrisur für kurze Haare! Mit Haarschleifen oder Haarspangen könnt ihr dem Look noch mehr Glamour verpassen.

Der Sleek Bun ist eine Frisur für alle
Egal welche Haarstruktur ihr habt – warum wirklich jede:r von euch den Sleek Bun ganz individuell tragen kann, lest ihr im Beauty-Artikel. © Tassii

Sleek Bun – so cool sieht die Trendfrisur aus!

Seid ihr neugierig geworden und möchtet euch die Trendfrisur stylen? Entdeckt die vielen verschiedenen Styling-Möglichkeiten und lasst euch von diesen Looks inspirieren.

Sleek Bun - auch etwas für Männer?
Eine coole Frisur, die auch für lässige Männer in Frage kommt: Der Bun ist im Handumdrehen gestylt! © Georgijevic

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren