- Bildquelle: RyanJLane © RyanJLane

Trend-Lockenfrisur #1: Mid-length Bob mit Locken

Die Bob-Frisur mit ihren zahlreichen Variationen ist eigentlich immer eine Trendfrisur. Mal als Long Bob, mal als Micro Bob, perfekt und akkurat geschnitten, oder eher lässig und im Undone-Look. Im Herbst 2022 ist es der mittellange Bob, der den Sprung in die Trend-Liga geschafft hat. Seine sanft den Nacken umspielende Länge mit einem leicht stumpfen Finish lässt feines Haar fülliger wirken und ist die perfekte Frisur für Naturlocken, von leichten Wellen bis hin zu Lockenmähne. Je wilder die Curls, desto spannender wird der Locken-Bob!

Frisuren mit Locken: Bob
Egal ob Long, Micro oder Mid-length Bob – die Bob-Frisur geht immer! Warum es der mittellange Bob im Herbst auf das Siegertreppchen schafft, lest ihr hier. © Igor Alecsander

Trend-Lockenfrisur #2: Lion Waves

Ihr habt lange Haare und Locken? Perfekt, das ist alles, was ihr für DIE Trendfrisur des Herbstes 2022 benötigt: Lion Waves aka Löwenmähne. Aus langweilig herunterhängenden Locken zaubert die Langhaarfrisur einen hochwertigen Runway-Look und lässt euer Haar supervoluminös aussehen. Und das Styling ist ganz easy: einfach die Locken definieren, sanft von unten nach oben kneten und mit Haarspray fixieren. Bei glattem Haar könnt ihr einen großen Lockenstab zur Hilfe nehmen, um die XXL-Locken zu definieren. Wichtig ist, dass der Lockenstab einen Durchmesser von mindestens 30 bis 40 Millimetern hat, denn nur so lassen sich die großen Lion Waves stylen. Dreht dafür Strähne für Strähne um den Lockenstab, fixiert sie, wartet kurz und dreht sie wieder aus. Anschließend mit dem Finger nachdrehen und die Locken mit den Händen von unten sanft nach oben kneten, abkühlen lassen und mit Haarspray fixieren.

Löwenzahn
Ihr habt eine wilde Löwenmähne und sucht nach ein paar Styling-Tipps diese zu bändigen? Dann seid ihr hier genau richtig! © jeffbergen

Trend-Lockenfrisur #3: Low Waves

Wenn euch die XXL-Locken der Löwenmähne ein bisschen too much sind, sind die dezenteren Low Waves genau richtig für euch. Die Herbst-Variante der Beach Waves startet nicht direkt am Ansatz, sondern etwas tiefer, sprich lower, etwa auf Höhe der Schläfen. Von dort curlen sich die Locken dann sanft nach unten in die Haarlängen. Bei Naturlocken verwendet ihr nach der Wäsche einen Conditioner und Glättungsbalm im oberen Haarbereich, oder ihr zieht den Ansatz mit einem Glätteisen glatt. Low Waves lassen sich auch ganz einfach in glattes Haar zaubern, indem ihr es nach dem Waschen mit Sea Salt Spray einsprüht, 2 tiefe Zöpfe flechtet und über Nacht trocknen lasst. Am nächsten Morgen erwacht ihr mit supercoolen Low Waves, die ihr mit den Fingern ein wenig in Form bringt und mit Haarspray fixiert.

Low Waves
Die Low Waves starten auf Höhe der Schläfen und schmeicheln wirklich der Gesichtsform – was beim Styling zu beachten ist, lest ihr im Beauty-Artikel. © SolStock

Trend-Lockenfrisur #4: Wet Waves

Diese Frisur könnt ihr aus dem Sommer direkt mit in den Herbst nehmen. Denn die lässigen Wet Waves sind nicht nur im Sommerurlaub ein Eyecatcher, sondern auch im Herbst und Winter absolut angesagt. Und dabei noch mega praktisch, denn da ihr schon einen Wet-Hair-Look tragt, kann euch ein herbstlicher Regenschauer nicht die Frisur zerstören. Das Styling ist total easy. Einfach etwas Sea Salt Spray in das feuchte Haar kneten und Wellen definieren, anschließend mit glänzendem Haargel fixieren. Egal, ob euer Haar lang, kurz, glatt, wellig oder lockig ist: Die lässigen Wet Waves lassen sich in jede Haarstruktur und Haarlänge zaubern – Urlaubsfeeling inklusive!

Wet Waves
Der Sommer neigt sich dem Ende zu, der Herbst kehrt in großen Schritten ein – aber wir bringen mit dem Wet Wave-Hairstyling ein wenig summer-feeling zurück! © iprogressman

Trend-Lockenfrisur #5: Light Curls

Lässig und zwanglos zeigt sich diese Lockenfrisur im Herbst 2022. Die leichten Wellen umspielen federleicht, weich und dezent euer Gesicht und strahlen mühelose Eleganz aus. Super wandlungsfähig könnt ihr die Light Curls zu jedem Anlass tragen: täglich zur Arbeit, zum Feierabendtreff mit Freundinnen und Freunden oder zur Party am Wochenende. Die leichten Wellen lassen sich ganz easy mit einem Glätteisen stylen, werden dann stark herausgekämmt und erhalten mit einem Texturspray den coolen Undone-Look. Light Curls funktionieren bei jeder Haarlänge und lassen sich in glattes genauso wie in lockiges Haar zaubern.

Light Curls
Federleicht, zart und verspielt – im Beauty-Artikel verraten wir euch die simplen Handgriffe für das Light Curls Hairstyling. © themacx

Trend-Lockenfrisur #6: Long Layers

Stufen sind nicht nur ein Volumen-Booster für glattes Haar, sondern können auch bei lockigem Haar wahre Wunder vollbringen. Die durch falsche Haarpflege, Spliss oder Hitzetools geschädigten Locken erhalten durch einen Stufenschnitt ihren Schwung und die Spannkraft zurück. Die Long Layers fallen in langen Stufen auf die Schultern und umrahmen in schwungvollen Locken das Gesicht. Sobald euer Haar großzügig durchgestuft wurde, ist die Trendfrisur ganz einfach und flexibel zu stylen, je nach Look arbeitet ihr die Locken mehr oder weniger heraus und fixiert sie mit einem Glanzhaarspray. 

Long Layers
Volumen dank Stufenschnitt – Was ihr beim Long Layers Look beachten solltet, lest ihr hier. © djiledesign

Trend-Lockenfrisur #7: Stufiger Pixie

Der Pixie Cut gehört schon seit gut 100 Jahren zu den beliebtesten Kurzhaarfrisuren, so auch im Herbst 2022. Prädestiniert für Locken ist der stufige Pixie, der mit wilden Locken ein echtes Highlight bei den Kurzhaarschnitten ist. Und dabei ist er auch noch mega variabel, da ihr eure Locken mehr oder weniger herausarbeiten und damit einen Look von elegant bis undone kreieren könnt.

Pixie-Cut mit Locken
Wer hat gesagt, dass ein Pixie-Cut nicht mit Locken getragen werden kann? Wir lieben diesen Look – ihr auch? © shurkin son

 

Trend-Lockenfrisur #8: Icy blond

Was wären die neuen Frisuren ohne eine aufregende Farbe? Wer bereits blonde Haare hat, wird sich auf die heißeste Farbe des Herbstes 2022 freuen, die ist nämlich extrem cool! Eiskaltes Weißblond ist angesagt, ganz gleichmäßig gefärbt, ganz ohne Strähnen – einfach nur Icy Blond. Das kühle Blond verleiht euren Waves einen aufregenden und edlen Touch.

Weißblond
Ice Ice baby – Weißblonde Haare reihen sich diesen Herbst ganz weit oben im Trendbarometer der Haarfarben ein. © AkilinaWinner

Trend-Lockenfrisur #9: Strawberry Brown

Passend zu den kürzeren Tagen in Herbst und Winter sind auch die dunkleren Farben bei den aktuellen Lockenfrisuren wieder im Trend. Angesagte Trendhaarfarbe ist braunes Haar mit einem leichten Erdbeerton. Das hippe Erdbeerblond des Sommers wird im Herbst zum Strawberry Brown – die perfekte Haarfarbe für braunes Haar!

Strawberry Brown
Strawberry Brown – der Haartrend kann wahrhaft in allen Haarlängen getragen werden und ist sowieso absolut genderneutral. Wer probiert es aus? © PeopleImages

Trend-Lockenfrisur #10: Copper Hair

Der angesagte Farbton wird als die große Trendhaarfarbe für 2023 gehandelt – wir freuen uns schon im Herbst über kupferrote Lockenfrisuren. Die warme Trendhaarfarbe schmeichelt den Gesichtszügen und passt besonders gut zu einem hellen, rosigen Teint.

Rote Haare
Feurig heiß oder doch lieber Kupferrot – Rote Haare stechen vor allem in der kalten Jahreszeit deutlich hervor. Den Trend lest ihr im Beauty-Artikel. © SonerCdem

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren