Anzeige
Luftig leicht und schwebend: Der Wimperntrend 2022

Wimpern-Trend 2022: So gehen Floating Lashes!

  • Aktualisiert: 18.10.2022
  • 13:19 Uhr
Article Image Media
© Adene Sanchez

Ihr kennt Floating Liner, aber kennt ihr auch Floating Lashes? Wer sich schon Video-Tutorials in Zeitlupe zu dem Eyeliner-Trend angeschaut hat und kurz davor ist aufzugeben, dem können wir sagen: Floating Lashes sind anders. Der Trend rund um die luftig-leichten schwebenden Wimpern ist wirklich einfach und schnell nachgestylt. Wir zeigen euch gleich drei Techniken, mit denen es garantiert klappt.

Anzeige

Floating Lashes: So gelingt der Make-up-Trend

Voluminöse Wimpern, XL-Lashes, Baby Doll Eyes, Lower Lashes und schwungvolle Wimpern – es gibt viele Trends rund um den Augenaufschlag, aber was genau sollen Floating Lashes (dt. "schwebende Wimpern") überhaupt sein? Bei diesem Make-up-Trend sehen die Wimpern so leicht und luftig aus, als würden sie schweben. Der Look ist cool und gleichzeitig sexy, er steht für subtilen Glam und er kann abends zum extravaganten Party-Make-up genauso getragen werden wie tagsüber zum natürlichen Glow-Look. Aber wie genau werden die Floating Lashes gestylt? Auch wenn der mystische Name es vermuten lässt, es sind keine Zaubertricks notwendig. Floating Lashes können ganz einfach mit Mascara geschminkt werden. Für noch mehr Schwerelosigkeit könnt ihr mit Fake Lashes oder einem Wimpernlifting nachhelfen. Zunächst braucht ihr die richtige Mascara, die aufbaubar ist und viel Schwung aufrecht erhalten kann, um den "schwebenden" Effekt zu erzielen. Ideal sind leichte Texturen, die nicht kleben oder klumpen. Denkt daran: Weniger ist mehr, wenn es um diesen Look geht. Verklebte, dicke, tiefschwarze Wimpern wollen wir in diesem Fall nicht, also beschränken wir uns auf ein Minimum an Mascara-Schichten. Schließlich gibt es eine TikTok-approved-Technik für einen floating Wimpernkranz, die von @sierrasky entwickelt und eingeführt wurde.

Sierra verwendet in ihrem Tutorial eine beheizte Wimpernzange und formt ihre Lashes mit pulsierenden Bewegungen. Danach wird der himmelhohe Schwung mit wasserfester Mascara fixiert. Dabei achtet sie darauf, die Wimperntusche direkt am Wimpernansatz aufzutragen und die wasserfeste Formel nur leicht auf die Spitzen zu verteilen, um sicherzustellen, dass die Wimpern nicht beschwert werden und so den wichtigen Schwung bekommen.

Wunderschöne lange Wimpern dank Floating Lashes – was es mit dem Make-up Trend auf sich hat, lest ihr im Beauty-Artikel.
Wunderschöne lange Wimpern dank Floating Lashes – was es mit dem Make-up Trend auf sich hat, lest ihr im Beauty-Artikel.© by-studio
Anzeige
Anzeige

Floating Lashes mit künstlichen Wimpern

Noch mehr luftige Schwerelosigkeit verleiht ihr euren Härchen mit künstlichen Wimpern zum Aufkleben. Erst falsche Wimpern sorgen für das richtige Volumen, Schwung und Länge, ohne dabei an Leichtigkeit einzubüßen. Der Trick dabei: Klebt die Falsies unter die natürlichen Wimpern auf. Dadurch werden die Wimpern angehoben und verschmelzen mit den Fake Lashes zu einem unauffälligen floating Finish. Dabei ist es wichtig, dass der falsche Wimpernkranz genau gleich lang ist wie der eigene. Ihr solltet die Falsies erst genau anpassen, bevor ihr sie klebt, damit die optische Täuschung auch gelingt.

Eignet sich der Make-up Trend "Floating Lashes" auch für künstliche und sogenannte "falsche" Wimpern? Wir haben die Fakten für euch.
Eignet sich der Make-up Trend "Floating Lashes" auch für künstliche und sogenannte "falsche" Wimpern? Wir haben die Fakten für euch.© PeopleImages

Ein Wimpernlifting für lange Wimpern

Wer permanent schwebende Wimpern haben möchte, kann in ein professionelles Wimpernlifting investieren. Somit bleiben die Lashes in Schwung, ohne dass sie tägliche gebogen oder mit Falsies aufgepusht werden müssen. Noch nicht mal Mascara ist notwendig. Das Wimpernlifting ist quasi eine Dauerwelle für die Wimpern. Die Lashes werden in Form gebogen und anschließend fixiert, so bekommen sie einen semi-permanenten luftigen Schwung. Dafür wird eine Lösung auf die Wimpern aufgetragen, um das Haar weich zu machen. Anschließend werden die Wimpern an einen geschwungenen Lidschutz angelegt, der sie in ihre geschwungene Form bringt. Auf die Dauerwellenbehandlung folgt schließlich noch eine Coloration, die das Finish noch wesentlich wirkungsvoller macht. Aber das Beste daran? Wimperntusche wird komplett überflüssig. Denn nun sind die Wimpern in Schwung und zudem intensiv Schwarz, ohne dabei schwer zu wirken oder zu verkleben.

Ein Wimpernlifting ist ähnlich wie eine Dauerwelle – nur eben für die Wimpern! Worauf es dabei ankommt und was ihr unbedingt beachten solltet, erfahrt ihr im Beauty-Artikel.
Ein Wimpernlifting ist ähnlich wie eine Dauerwelle – nur eben für die Wimpern! Worauf es dabei ankommt und was ihr unbedingt beachten solltet, erfahrt ihr im Beauty-Artikel.© Damir Khabirov
Mehr Informationen

Umfrage-Hammer: Mehrheit für Neuwahl in Deutschland

  • Video
  • 01:10 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group