Anzeige
7 Anzeichen für die Hinhaltetaktik

Was ist Benching? So erkennst du die fiese Dating-Masche

  • Veröffentlicht: 21.06.2022
  • 14:24 Uhr
Article Image Media
© picture alliance / Zoonar | Channel Partners

Du hast jemanden kenngelernt, ihr habt euch auch ein- oder zweimal getroffen. Doch langsam kommen Zweifel bei dir hoch: Meint es der oder die andere wirklich ernst mit mir? Manchmal antwortet die Person tagelang nicht, das nächste Date wird ständig verschoben. Du kriegst immer mehr das Gefühl, die Person bemüht sich gar nicht darum, dich näher kennenzulernen. Oh oh, wenn du gerade in dieser Situation steckst, bist du sehr wahrscheinlich auf Benching reingefallen. Diese Hinhaltetaktik wird beim Dating immer öfter von Singles angewandt. Hier erfährst du alles über die genaue Bedeutung von Benching und welche Anzeichen es für die Masche gibt…

Anzeige

Was ist Benching?

Das Wort Benching kommt aus dem Englischen und lässt sich auf Deutsch mit "auf die lange Bank schieben" übersetzen. Umgangssprachlich würde man hierzulande sagen: Du wirst warmgehalten. Genau das passiert nämlich beim Benching. Die Person gibt dir gerade so viel Aufmerksamkeit, dass du bei der Stange bleibst und hoffst, dass mehr aus euch beiden entsteht. Doch insgeheim hat der Bencher nicht genug Interesse und will sich nicht auf dich festlegen. Stattdessen datet er oder sie weiter und hofft, "etwas Besseres" zu finden – so lange das nicht der Fall ist, wirst du als Option warmgehalten. Autsch! Jap, Benching ist definitiv nicht die feine englische Art. 

Wer diese gemeine Dating-Taktik betreibt, heuchelt Interesse vor und gibt nicht ehrlich zu, was Sache ist. Benching kann sich sogar über Monate oder Jahre hinziehen und sich wie eine Beziehung anfühlen: Man trifft sich regelmäßig, hat Sex und verbringt viel Zeit miteinander. Das Benching-Opfer glaubt, dass sich gerade etwas Festes entwickelt. Der Bencher jedoch sieht die Sache nur als "netten Zeitvertreib" und hat nicht vor, eine ernsthafte Beziehung aufzubauen. 

Für diejenigen, die auf Benching reinfallen, endet die Sache meistens mit Liebeskummer. Viele verlieben sich, machen sich Hoffnungen und erträumen sich eine gemeinsame Zukunft. Dann platzt die Seifenblase und man muss bitterlich feststellen, dass alles nur Show war. Das tut weh!

Anzeige
Anzeige

Psychologie: Das sind die Gründe für Benching

Doch wieso ziehen einige diese fiese Masche überhaupt ab und verletzen damit andere? Warum greifen mittlerweile sogar immer mehr Menschen beim Dating auf Benching zurück, statt mit offenen Karten zu spielen? Darauf liefert die Psychologie einige Antworten. Laut Psychologen liegen die Gründe für Benching in der Persönlichkeit eines Menschen. Bencher haben oft folgende Charakterzüge:

  • Sie sind unsicher und brauchen die Bestätigung von anderen. Beim Benching wird ihr Ego aufpoliert, weil sie das Gefühl haben, dass jemand sie möchte und anhimmelt.
  • Bencher können sich schlecht festlegen und nur schwer Entscheidungen treffen. Ob sie nur Sex, eine Affäre oder eine feste Beziehung wollen: das wissen sie selbst nicht so genau.
  • Ihre Ansprüche für den Traummann oder die Traumfrau sind oft extrem hoch. Wer die nicht auf Anhieb erfüllt, wird auf die Reservebank gesetzt – und bleibt dort auch mit hoher Wahrscheinlichkeit sitzen.
  • Einige Menschen benchen, weil sie ihr Desinteresse nicht offen zugeben können. Jemandem ehrlich zu sagen "Ich find dich ja nett, aber mehr nicht" erfordert Mut und ist nicht immer angenehm. Um dieser Situation aus dem Weg zu gehen, wird lieber gebencht, statt gekorbt – bis der andere das Interesse verliert.
Bin ich in die Benching-Falle getappt? An diesen sieben Anzeichen erkennst du es!
Bin ich in die Benching-Falle getappt? An diesen sieben Anzeichen erkennst du es!© picture alliance / Zoonar | Channel Partners

Wie erkennst Du Benching? Diese 7 Anzeichen sprechen dafür 

In die Benching-Falle zu tappen, kann mit einem gebrochenen Herzen und vielen Tränen enden. Oft entwickelt man Gefühle für eine Person und erträumt sich eine schöne Beziehung. Festzustellen, dass der andere nicht so empfindet, kann einen echt aus der Bahn werfen. Natürlich hinterlässt Benching zudem tiefe Kratzer am eigenen Ego. Schließlich bekommt man dadurch das Gefühl, nicht gut genug gewesen zu sein. Damit du gar nicht erst in diese blöde Lage kommst, solltest du von Anfang an auf die Anzeichen für Benching achten. Wer die "Red Flags" frühzeitig erkennt, tappt nicht in die Falle. Das sind die sieben typischen Anzeichen für Benching:

1. Die Person will kein Date: Ihr schreibt schon seit Wochen über Tinder oder WhatsApp, aber er oder sie fragt einfach nicht nach einem echten Date. Machst du Andeutungen, dass du ihn oder sie in Real Life kennenlernen willst, werden sie ignoriert oder mit lustigen Sprüchen abgeschmettert. Diese Hinhaltetaktik kann auch erst nach dem ersten oder zweiten Date plötzlich auftreten. 

2. Du bekommst unkonkrete Antworten: Nimmst du den Mut zusammen und fragst direkt nach einem nächsten Date, bekommst du nur unverbindliche und unkonkrete Antworten. Statt einen festen Termin auszumachen, wirst du mit Aussagen wie "vielleicht in den nächsten Tagen" oder "nächste Woche könnte es passen" abgespeist. Macht ihr dann mal ein fixes Treffen aus, wird es kurzfristig abgesagt und erneut auf unbestimmte Zeit verschoben.

3. Er oder sie schreibt unregelmäßig: Der- oder diejenige antwortet Tage oder Wochen nicht, dann kommt plötzlich eine nette Nachricht mit Komplimenten oder Aussagen wie: "Ich habe gerade an dich gedacht". Diese Taktik ist mit dem Dating-Phänomen  "Breadcrumbing" verwandt. Mit solchen Nachrichten will dich der andere bloß um den Finger wickeln und warmhalten.

4. Ausreden bei Beziehungs-Fragen:  Wenn du die Person fragst, ob sie grundsätzlich an einer festen Beziehung interessiert ist, bekommst du nur Floskeln zu hören. Bei Sätzen wie "Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht" oder "Eigentlich bin ich nicht auf der Suche. Aber man weiß ja nie, wie sich etwas entwickelt" sollten bei dir die Benching-Alarmglocken klingeln.

5. Freunde vorstellen ist nicht drin: Obwohl ihr schon seit Monaten in der Kennenlern-Phase seid, will die Person dich nicht ihren Freuden vorstellen. Wenn du das Thema ansprichst, kriegst du nur Wischi-Waschi-Aussagen wie zum Bespiel: "Die haben gerade so viel Stress", "Das nächste Treffen ist nur unter uns Freunden" oder "Es wird schon irgendwann mal klappen".

6. Die Person ist weiter auf Dating-Apps aktiv: Und das obwohl ihr euch seit Monaten datet? Das ist ein klares Anzeichen für Benching! Du siehst, dass er oder sie ständig bei Lovoo online ist oder das Profil auf seinen Dating Apps mit neuen Fotos oder Beschreibungen aufpimpt? Dann ist es doch ziemlich eindeutig: Dein Dating-Partner sucht nebenbei noch weiter und hält dich als Option warm. 

7. Beziehungs-Status bleibt offen: Früher oder später will jeder wissen, wie der Beziehungsstatus ist oder wohin die Sache führen soll. Wenn du danach fragst, erhältst du aber nur schwammige Antworten. "Ich weiß noch nicht genau, was das zwischen uns ist" oder "Lass uns nichts überstürzen und einfach schauen, was passiert" – mit solchen Ausreden halten Bencher ihre Opfer bloß hin. Du bekommst von ihnen kein klares "Nein", aber auch kein klares "Ja".  Lass dich nicht verarschen!

Unglücklich verliebt: Das sind die Anzeichen und das solltest du tun

Anzeige

Reaktion auf Benching: Das kannst du tun 

Wenn dein Bauchgefühl dir sagt, dass du nur warmgehalten wirst, solltest du etwas tun. Wer nicht reagiert und einfach weitermacht, bringt sich selbst immer tiefer in den Benching-Strudel. Mache den Benching Test, um dir selbst sicher zu sein: Fordere klare Aussagen von deinem Dating-Partner ein und mache klar, was du erwartest. 

Wenn dir die Person zum dritten Mal ein Treffen absagt oder sich wieder wochenlang nicht meldet, frage direkt, woran es liegt. Erkläre ihm oder ihr, dass du mehr erwartest und die Sache beenden wirst, wenn es so weiter geht. Wenn dem anderen Menschen etwas an dir liegt, wird er dir das spätestens jetzt zeigen und sich ernsthaft um dich bemühen. Wenn sich nichts an der Situation ändert und alles so bleibt wie bisher: Tja, dann ist er oder sie beim Benching-Test durchgefallen!

Benching beenden: So entkommst du der Dating-Falle 

Wenn alle Anzeichen für Benching sprechen, du deine Wünsche und Erwartungen mitgeteilt hast und sich trotzdem nichts ändert, solltest du die Sache beenden. Auch wenn es hart ist und dir schwerfällt: brich den Kontakt ab, lass dich nicht länger nur warmhalten. Du bist so viel mehr als nur ein Lückenbüßer oder ein Notnagel und wirst garantiert jemanden treffen, der das erkennt und dich liebt, so wie du bist. Je länger du das Benching mitmachst, desto länger verschwendest du deine Zeit an jemanden, der dich im Grunde genommen überhaupt nicht wertschätzt. Sei dir mehr Wert und beende das Benching aus Liebe zu dir selbst.

Anzeige

Betreiben nur Männer Benching? 

Viele Frauen klagen darüber, dass Männer sie nur benchen. Männer dagegen sind offenbar nicht so oft betroffen und viel seltener die Opfer von Benching. Diese Erkenntnis wird man vermutlich auch machen, wenn man sich selbst im Freundeskreis zu dem Thema umhört. So ganz stimmt das allerdings nicht. Der Eindruck, dass Männer nicht so oft gebencht werden, entsteht, weil die meisten Männer grundsätzlich nicht so offen wie Frauen über ihre Gefühle reden können. Vielen Typen geben außerdem aus Scham nicht zu, dass sie auf Benching reingefallen sind. Doch in Wahrheit können Frauen genau wie Männer zu Benching-Tätern werden. Dieses Verhalten hängt nicht vom Geschlecht ab, sondern viel mehr von der Persönlichkeit eines Menschen. 

Übrigens: Die Benching-Masche wird oft von Narzissten praktiziert. Deshalb solltest du vorsichtig sein und zur Sicherheit lieber schon in der Kennenlern-Phase auf weitere Anzeichen achten, die auf Narzissmus hindeuten.

Anzeichen: Diese typischen Sätze verraten einen Narzissten!

Benching und Ghosting - das ist der Unterschied 

Es gibt einen großen Unterschied zwischen Benching und Ghosting. Denn die Übeltäter verhalten sich bei den beiden Dating-Phänomenen ganz gegensätzlich. Beim Benching meldet sich die Person öfter bei dir, schreibt dir mal mehr mal weniger regelmäßig und macht dir Komplimente sowie Hoffnungen, damit du das Interesse nicht verlierst. Beim Ghosting bricht der Dating-Partner hingegen plötzlich den Kontakt komplett ab. Er schreibt nicht mehr zurück, geht nicht ran, wenn du anrufst und reagiert nicht auf deine Nachrichten über Social Media. Die Person stellt sich "tot" – wie ein Geist. Du wirst ohne eine Erklärung abserviert.

Mehr News
Boreout-Syndrom: Wenn ständige Unterforderung mentale Probleme macht
News

Boreout-Syndrom: Wenn das Leben nur noch aus Langeweile besteht

  • 26.02.2024
  • 09:07 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group