Anzeige
Psychologie

Introvertiert vs. extrovertiert: Das solltest du über die Persönlichkeits-Typen wissen

  • Aktualisiert: 28.02.2024
  • 16:13 Uhr
Introvertiert vs. extrovertiert: So erkennst du deinen Persönlichkeits-Typen
Introvertiert vs. extrovertiert: So erkennst du deinen Persönlichkeits-Typen© Eugene - stock.adobe.com

Bist du eher eine zurückhaltend oder stehst du gerne im Mittelpunkt? Was du zu introvertierten und extrovertierten Persönlichkeits-Typen wissen solltest und warum es so entscheidend ist, was dir Energie verleiht!

Anzeige

Introvertiert vs. extrovertiert: Das ist der Unterschied

Menschen und ihre Beziehungen sind nicht nur sehr komplex, sondern auch sehr verschieden. Auf der Welt existieren unzählige verschiedene Charaktertypen und mit ihnen auch diverse Meinungen und Bedürfnisse. Selbst, wenn es gewisse Parallelen gibt, wir sind alle unterschiedlich. Durch die Besonderheiten und Eigenarten eines jeden ist es kaum möglich, Menschen in gewisse Kategorien einzuordnen - und in der Regel auch alles andere als notwendig. 

Um die eigene Persönlichkeit jedoch besser verstehen zu können, kann es helfen, einen Rahmen zu schaffen und so befassen sich schon seit hunderten und tausenden von Jahren Menschen mit der Persönlichkeitsforschung. Die Psychologie als wissenschaftliches Feld ist zwar noch recht jung, jedoch erforschten auch schon zuvor Interessierte die menschliche Psyche.

Ein wichtiger Meilenstein war die Einteilung der Persönlichkeit in Introversion und Extraversion. Dabei handelt es sich um gegensätzliche Pole, die vor allem in sozialen Situationen deutlich werden. Bist du Team "extro" oder Team "intro"? So findest du heraus, ob du eher eine introvertierte oder extrovertierte Persönlichkeit besitzt.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Kennst du die Theorie der Big Five? Sie verrät viel über unsere Persönlichkeit

So beeinflussen Genetik und soziales Umfeld deine Persönlichkeit

Laut Expert:innen hängt eine introvertierte oder extrovertierte Persönlichkeit zur Hälfte von den Genen ab. Die andere Hälfte formt sich durch unsere Umwelt, was insbesondere das soziale Umfeld oder auch den kulturellen Kontext meint. Eltern, Freund:innen, Glaube, Lebensweise, Erfahrungen - all das kann sich darauf auswirken, was für eine Persönlichkeit wir entwickeln. Und diese Einflüsse sind äußerst effektiv. 

Natürlich ist es möglich, die eigene Persönlichkeit zu verändern, jedoch nur bis zu einem bestimmten Grad. Viele Menschen wünschen sich beispielsweise, extrovertierter zu sein. Mit dem Alter und den Erfahrungen veränderst du dich im Laufe der Jahre, manchmal auch in die eine oder in die andere Richtung. Und auch wenn es nicht möglich ist, den eigenen Charakter grundsätzlich umzuformen, kannst du die Anteile, die du besonders an dir magst, stärken. Du würdest zum Beispiel gerne häufiger auf andere zugehen? Dann könntest du dir vornehmen, jeden Tag eine:n Fremde:n anzusprechen. Somit gewöhnst du dich an das extrovertierte Verhalten und kannst es adaptieren. 

Um mit dir selbst zufrieden und glücklich zu sein, ist es dennoch essenziell, dass du dich, wie du im Grunde bist, akzeptierst. Menschen sind nicht besser oder schlechter weil sie introvertiert oder extrovertiert sind. Beide Persönlichkeitstypen besitzen vorteilhafte Eigenschaften und Stärken. 

Anzeige
Kennst du den MBTI-Personality-Test?
Persönlichkeitstypen XL
News

Diesen Test nutzen auch Unternehmen für Bewerber:innen

16 Persönlichkeits-Typen: Welcher bist bist du? Mach den Test!

Eine einzigartige Persönlichkeit zu beschreiben, scheint unmöglich? Komplex, ja, aber machbar! Dieser Test kann tatsächlich menschliche Eigenschaften in Typen kategorisieren. Jetzt wird's spannend: Welcher der 16 Persönlichkeitstypen bist du? Und wer passt zu dir?

  • 17.11.2023
  • 05:46 Uhr

Was bedeutet es, introvertiert zu sein?

Ein ganz wesentlicher Unterschied zwischen diesen beiden Persönlichkeiten ist, woraus sie ihre Energie schöpfen. Bei Introvertierten ist der Energiegeber Zeit alleine zu verbringen. Diese Menschen wirken auf andere eher zurückhaltend, ruhig und bedacht. Je größer die Gruppe, desto eher nehmen sie eine Beobachterrolle ein und auch im Job wird ihnen nachgesagt, dass sie vorzugsweise konzentriert und für sich arbeiten. Auf andere kann dieses Verhalten distanziert oder schüchtern wirken, dabei ist Schüchternheit per se ein eher antrainiertes Verhalten und kann deshalb genauso auf extrovertierte Personen zutreffen. Je besser man introvertierte Menschen kennenlernt, desto besser wird auch der Unterschied zwischen ihrer Zurückhaltung und allgemeiner Schüchternheit klar. Außerdem reagieren sie äußerst empfindlich auf äußere Reize und versuchen, Konflikte zu vermeiden. 

Diese Vorteile besitzen introvertierte Menschen:

  • führungsstark
  • gewissenhaft
  • analytischer Verstand
  • aufmerksame Beobachter:in

Auch interessant: Mit der 3-2-1-Technik wirst du zum echten Gesprächs-Profi! Außerdem verraten wir dir, von welchen 6 Persönlichkeitstypen du dich unbedingt fernhalten solltest

Anzeige

Was bedeutet es, extrovertiert zu sein?

Extrovertierte ziehen ihre Kraft aus der Interaktion mit anderen und brauchen äußere Anregungen. Durch ihren großen Reizhunger sind sie gerne von anderen umgeben, treffen sich mit Freund:innen oder lernen gerne neue Menschen kennen - das gilt sowohl für die Arbeit als auch das Privatleben. Sie zögern nicht, auf Diskussionen einzugehen und können durch ihre offene und mutige Art auf andere sehr dominant wirken. Extrovertierte Menschen sind jedoch ebenso echte Teamplayer, besitzen häufig eine fröhliche Persönlichkeit und gelten als recht abenteuerlustig. Das macht sie auch zu guten Unterstützer:innen. Sie schrecken vor Risiken nicht so stark zurück. 

Diese Vorteile besitzen introvertierte Menschen:

  • sehr gesellig und kontaktfreudig
  • führungsstark
  • willensstark
  • enthusiastisch 
  • unterhaltsam
Anzeige

Was bedeutet Ambiversion?

Fühlst du dich manchmal zwischen diesen zwei gegensätzlichen Polen hin- und hergerissen? Dann könnte es gut sein, dass du ambivertiert bist. Das bedeutet, dass die Merkmale von Introversion und Extraversion je nach Situation und Stimmung abhängig sind. Es kann zwar dazu führen, dass du manchmal Probleme damit hast, dich und deine Gefühle richtig einzuordnen, macht dich zugleich jedoch auch besonders anpassungsfähig. Diese Hinweise können darauf deuten, dass du eine ambivertierte Persönlichkeit besitzt:

  • Du fühlst dich in verschiedenen Umfeldern wohl.
  • Du kannst soziale Situationen gut verstehen und einschätzen.
  • Du kannst dich selbst nicht schnell einordnen.
  • Du verfügst über eine Balance aus Offenheit und Zurückhaltung.
  • Du verbringst gerne Zeit alleine, aber auch unter Menschen.
Mehr News und Videos
Young white women expressing surprise while eating fortune cookie
News

Glückskeks-Texter:in oder Schlangenmelker:in - die 13 verrücktesten Jobs der Welt!

  • 12.04.2024
  • 14:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group