Anzeige
Lisha in der "Runde der Schande"

"Das große Promi-Büßen" 2023 - Lisha Savage wird mit ihren Wutausbrüchen konfrontiert: "Ich schäme mich so!"

  • Aktualisiert: 24.11.2023
  • 14:02 Uhr
  • cf
Lisha wird in der Runde der Schande mit ihren Fehltritten konfrontiert.
Lisha wird in der Runde der Schande mit ihren Fehltritten konfrontiert.© ProSieben

Das Wichtigste in Kürze

  • Lisha Savage sorgte im TV mit ihren aggressiven Ausrastern für mächtig Wirbel.

  • Jetzt will sie bei "Das große Promi-Büßen" für ihre Fehltritte gerade stehen.

  • In Folge 2 muss die 37-Jährige in der "Runde der Schande" vor Olivia Jones treten und sich ihren Fehlern stellen.

  • Hier findest du alle weiteren Infos zu "Das große Promi-Büßen" sowie die aktuellen Sendezeiten und -termine.

Anzeige

In Folge 2 wird Lisha Savage zur "Runde der Schande" bei "Das große Promi-Büßen" 2023 zitiert. Dort steht sie Beichtmutter Olivia Jones gegenüber und muss für ihr Fehlverhalten im TV gerade stehen. Wird die 37-Jährige ihre Schuld einsehen?

Lisha Savage in der "Runde der Schande"

Lisha sieht ihrer "Runde der Schande" mit Respekt entgegen. Die 37-Jährige ist sich ihrer Fehltritte wohl bewusst. Bevor sie sich gemeinsam mit Olivia explizite Szenen ihrer Ausraster ansehen muss, spricht die Moral-Majestät eine Triggerwarnung aus: "Liebe Zuschauer:innen, die folgenden Szenen können bei Personen, die Erfahrungen mit psychischer Gewalt gemacht haben, Stress und belastende Erinnerungen auslösen."

Anschließend folgt der Rückblick in Lishas TV-Vergangenheit. Ausschnitte ihrer Ausraster und Beleidigungen werden der 37-Jährigen vor Augen geführt. Kein schöner Anblick. "Du hast mich mit Eva verglichen. Wie kann man mich mit so einem Dreck vergleichen?", fragt sie ihren Partner im "Sommerhaus".

Olivia möchte, dass Lisha sich vor Augen führt, was sie mit solchen Aussagen bewirkt. "Eva ist ein Mensch", erinnert die Beichtmutter. Auch eine weitere Äußerung der 37-Jährigen kann Olivia nicht übergehen: "Das ist aber auch eine Nase, die man echt gut brechen könnte." Lisha wird mit ihrem aggressiven Verhalten und ihren Gewaltfantasien konfrontiert.

Diese Vorwürfe kann die 37-Jährige annehmen. Sie betont, dass sie froh ist, dass Kameras in den gezeigten Situationen dabei waren, da sie sonst etwas getan hätte, was sie ihr restliches Leben bereuen würde. "Ich hätte wahrscheinlich auf sie eingeprügelt", gibt Lisha zu.

Anzeige
Anzeige

Einsicht oder Rechtfertigung?

Sich selbst und ihr eigenes Verhalten so vor Augen geführt zu bekommen, treibt der 37-Jährigen die Tränen in die Augen. Durch diese Außenansicht wird ihr erst richtig bewusst, in welchem Ausmaß sich ihre Ausraster bewegen.

Ich komm' mir vor, als wär ich auf irgendeiner Droge, als hätte ich Tollwut. Das ist doch nicht mehr menschlich. Das ist mir so fremd.

Image Avatar Media

Lisha Savage

Schockiert von diesen Szenen, zeigt sich Lisha einsichtig. "Ich schäme mich so sehr für diese Bilder", betont sie. Die Reue ist ihr ins Gesicht geschrieben. Unter Tränen gibt sie einen Einblick in ihre Vergangenheit. Lishas Mutter, zu der sie immer ein gutes Verhältnis hatte, kehrte der Familie vom einen auf den anderen Tag den Rücken und verließ Lisha und ihren Vater. Dieses Verhalten konnte die 37-Jährige nicht verstehen und ließ sie enttäuscht und wütend zurück. "Wem sollst du eigentlich noch vertrauen?", fügt sie hinzu. Eine Erklärung, aber keine Rechtfertigung. Das ist auch der Youtuberin bewusst. 

"Du musst lernen, dich zu kontrollieren. So was darf nicht passieren", stellt Olivia fest. Abschließend möchte die Beichtmutter Lisha noch etwas für ihren weiteren Weg mitgeben und zitiert die 37-Jährige aus dem Sommerhaus: "Ein Charakter kann einen Menschen wunderschön machen." Dass Lisha bereits auf einem Weg der Besserung ist und an sich arbeitet, kann Olivia anerkennen. "Lass auch du dich in Zukunft an diesen Worten messen. Arbeite an deinem Charakter, und ich merke, du hast schon angefangen, und das ist echt toll", betont sie.

Lishas symbolische Strafe

Doch auch wenn die 37-Jährige ihr Verhalten bereut, muss sie eine symbolische Strafe ableisten. "Du wirst ab sofort für unbestimmte Zeit die Toilette leeren. Lektion in Selbstlosigkeit", verkündet Olivia. Nach erste Verzweiflung nimmt Lisha ihre Strafe einsichtig an: "Ich mach' das. Das hab ich verdient. Ich hab noch viel mehr verdient, das ist noch sehr human."

Anzeige
Lisha in Folge 4 von "Das große Promi-Büßen" 2023
News

Die Furie aus dem "Sommerhaus"

"Ich kann einfach nicht mehr": Lisha Savage verlässt die Show freiwillig

Die 37-jährige Lisha möchte sie bei "Das große Promi-Büßen" 2023 für ihre Fehler geradestehen und gegen ihren Ruf als Furie ankämpfen. Auf ihrem Weg zur Besserung wird sie jedoch immer mehr von Heimweh geplagt. Bleibt Lisha im Camp oder belastet der Alltag sie zu sehr?

  • 07.12.2023
  • 20:15 Uhr

"Du hast das toll gemacht", lobt Olivia nach der "Runde der Schande". Lisha ist sichtlich erleichtert und bedankt sich bei der Beichtmutter. "Nach der 'Runde der Schande' ist meine Hoffnung, dass ich mich genug selbst reflektiere und dass ich solche Bilder von mir niemals wieder zulasse", betont sie nach diesem Gespräch. Mit diesem Fazit scheint die 37-Jährige bereit für einen Neustart.

"Das große Promi-Büßen" läuft immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben und kostenlos auf zappn.

Mehr News und Videos
Danni Büchner am Morgen des Halbfinales in Folge 7 von "Das große Promi-Büßen" 2023
News

Danni Büchner spielt "Küss den Frosch" und trifft im Finale schwere Entscheidungen

  • 23.12.2023
  • 17:48 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group