- Bildquelle: ProSieben/Weiya Yeung © ProSieben/Weiya Yeung

+++ Update 2. November 2022 +++

One Billboard inside Berlin-Mitte

Weil ProSieben die Show am Dienstagabend gewann, müssen sich Joko und Klaas erneut in den Dienst ihres Senders stellen. Diesmal fungieren sie als lebendes Plakat, festgeklebt an einem Billboard mitten in Berlin. Das Making-of zur Strafe gibt es ab sofort hier. 

Im Clip: Das lebende Plakat - Making-of

+++ Ursprüngliche Meldung +++

Guck mal, wer da klebt

Festgeklebt auf einer riesigen Plakatwand moderieren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf ab Mittwoch, 2. November 2022, bis einschließlich Dienstag, 8. November 2022, jede Primetime-Sendung auf ProSieben in Trailern an.

Das Plakat als Plakat: Das festgeklebte Duo wird im Frühjahr 2023 zusätzlich das Werbemotiv für die neue Staffel "Joko & Klaas gegen ProSieben".

Strafe klebte schon letzte Woche fest

Jener Strafe, die sich ProSieben hier ausdachte, konnten Joko und Klaas gar nicht entkommen. Hätten sie bereits die vorherige Show verloren, hätte sie diese Strafe schon eine Woche vorher getroffen. Oder wie Steven Gätjen es nach dem verlorenen Finale so nett formulierte: "In der Euphorie - oder Arroganz - des Senders, wurde diese Plakatwand für viel Geld bereits gebaut. Die gibt es schon. Deswegen hat der Sender gesagt, wir müssen euch auch heute diese Strafe angedeihen lassen." 

Und so kommt es nun auch. Ein Hingucker sind die beiden Entertainer auf der Plakatwand auf jeden Fall. Und zu gucken gibt es auch am kommenden Dienstag, den 8. November 2022 wieder. Dann versuchen Joko und Klaas um 20:15 Uhr ein weiteres Mal, Herrn ProSieben zu bezwingen.

Alle aktuellen News

Aktuelle Highlights