ProSieben setzt ein Zeichen gegen die Plastikflut: Die Reportage „Save the Oceans – das Plastik-Experiment“ steht im Mittelpunkt der 11. „Green Seven Week“

Ein trächtiger Pottwal verendet qualvoll an der Küste Sardiniens. In seinem Bauch: Einwegteller, Einkaufstüten, Plastikschläuche und eine Waschmittelverpackung. Insgesamt hatte das tote Tier 22 Kilogramm Plastik im Magen. Kein Einzelfall, immer mehr Meeres-Tiere sterben an Plastikmüll. Mehr als acht Millionen Tonnen Plastik-Müll verschmutzen jedes Jahr die Ozeane der Welt – das entspricht dem Gewicht von 1.100 Eiffeltürmen.

Das sind nur zwei von unzähligen Gründen, warum ProSieben seine elfte „Green Seven Week“ (14. bis 20. Oktober 2019) unter den Claim „Save The Oceans“ stellt. Herzstück von „Green Seven 2019“ ist die 90 Minuten langen Doku „Save The Oceans – Das Plastik-Experiment“, am Mittwoch, 16. Oktober 2019, 20:15 Uhr. In einem einzigartigen Tracking-Experiment verfolgt Moderator Stefan Gödde in Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut für Meeresforschung den Weg des Plastikmülls aus deutschen Haushalten bis ins Meer. Reporterin Claire Oelkers begleitet Wissenschaftler, Experten und Umweltschützer bei ihrem Kampf gegen die Plastikflut. Welche Möglichkeiten gibt es, die Meere zu säubern? Welche Folgen hat Mikroplastik für den menschlichen Organismus? 

ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann: „Die ProSieben-Zuschauer fordern uns Jahr für Jahr auf, mit „Green Seven“ ökologische Probleme unsere Erde aufzugreifen, die man von ProSieben als Entertainment-Sender vordergründig nicht erwartet. Mit ‚Save The Oceans‘ thematisiert ProSieben im Oktober 2019 eine der größten ökologischen Bedrohungen für unseren Planeten: Die Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikmüll. Eine Woche lang wird dieses Thema der Schwerpunkt in unseren Magazinen sein. Schon seit 2009 sensibilisiert ProSieben mit ‚Green Seven‘ junge Menschen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit.“ 

#SavetheOceans – zum insgesamt elften Mal in Folge setzt sich ProSieben mit „Green Seven“ für Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein. Neben dem „Green Seven Report: Save the Oceans – Das Plastik-Experiment“ zeigen die Magazine „taff“ und „Galileo“ ab 14. Oktober zusätzlich eine Woche lang Beiträge rund um das Thema Plastikmüll.

Green Seven 2019: „Save the Oceans“ im Überblick:

Mittwoch, 16. Oktober 2019 - 20:15 Uhr „Green Seven Report: Save the Oceans – Das Plastik-Experiment“

Gemeinsam mit dem Alfred-Wegener-Institut für Meeresforschung begibt sich Stefan Gödde auf die Spur des Plastikmülls. Wie viel Plastik befindet sich wirklich im Meer und wo kommt es her? GPS-Tracker in Gelben Säcken verfolgen die erstaunlichen Wege des deutschen Plastikmülls.

Claire Oelkers besucht auf Deutschlands einziger Hochseeinsel Helgoland die imposanten Basstölpel. Immer häufiger bauen die Hochseevögel ihre Nester aus Plastikmüll – mit fatalen Folgen. Die Tiere verheddern sich und können sich nicht mehr selbständig befreien. Im schlimmsten Fall führt dies zu Strangulation oder dem Hungertod und dadurch zum stetigen Rückgang der Basstölpel-Population auf Helgoland. 

Montag, 14. Oktober 2019 bis Freitag 18. Oktober 2019 - 15:35 Uhr und 18:35 Uhr „Green Seven – Schlauer in 90 Sekunden!“ Wer tut eigentlich was gegen die 140 Millionen Tonnen Plastikmüll in unseren Meeren? Ob Kaffeekapseln aus Holz, faltbare Coffee-To-Go-Becher oder das Projekt „Ocean Cleanup“: „Green Seven – Schlauer in 90 Sekunden“ bietet wissenswerte Einblicke in nachhaltige Initiativen gegen die weltweite Verschmutzung durch Plastikmüll.
Montag, 14.Oktober 2019 - 19:05 Uhr „Green Seven“-Hero  Sprit aus Plastikmüll  Plastikmüll als Kraftstoff? Eine Firma aus der Nähe von Dresden hat ein Verfahren entwickelt, um aus Plastikabfällen Diesel herzustellen. „WASTX Plastic“ heißt die Anlage von Oliver Riedel, die aus einem Kilo Plastik einen Liter Kraftstoff herstellt. 
Dienstag, 15. Oktober 2019- 19:05 Uhr „Green Seven“-Hero – Korallenzucht Korallenriffe gehören zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen der Erde. Wird die Verschmutzung der Ozeane nicht eingedämmt, sterben die Riffe weltweit innerhalb der nächsten 80 Jahre aus. Ken Nedimyer hat die Lösung: Korallen an Land nachzüchten und im Meer aussetzen.
Mittwoch, 16. Oktober 2019- 19:05 Uhr „Green Seven“-Hero – Mikroplastikfischer Fünf Gramm Mikroplastik nimmt der Mensch laut einer WWF-Studie wöchentlich zu sich. Der Mensch isst demnach umgerechnet eine Kreditkarte pro Woche. Mit ihrem Ideenreichtum leistet Kathrin Schuhen einen wichtigen Beitrag für die Umwelt. Sie hat ein Verfahren entwickelt, welches nicht nur Mikroplastik, sondern auch Medikamentenrückstände aus dem Abwasser herausfiltert. Galileo stellt die Erfinderin und ihr Verfahren vor.  
Donnerstag, 17. Oktober 2019- 19:05 Uhr „Green Seven“-Hero – Müllsammelheld Indien Meterhoch stapelte sich der Plastikmüll am Strand vor seiner Haustür. Doch eines Tages war es Afroz Sha aus Mumbai zu viel: er krempelte die Ärmel hoch und säuberte seinen Strand, anfangs zu zweit, inzwischen ist daraus eine Massenbewegung geworden, die sagenhafte 7.000 Tonnen Müll vom Strand geräumt hat und nach wie vor dafür sorgt, dass der Strand ein Paradies bleibt. 
Freitag, 18. Oktober 2019- 19:05 Uhr „Galileo“-Rubrik: Welt retten für Faule Was ist besser – Mehrweg- oder Pfandflasche? Welche CO2-Bilanz haben beliebte Obst- und Gemüsesorten? „Galileo“ präsentiert clevere Tipps für ein nachhaltiges und umweltbewusstes Leben.

Die „Green Seven Weeks“ auf ProSieben im Überblick:

  • Green Seven 2019: „Save the Oceans“
  • Green Seven 2018: „Save the Future“
  • Green Seven 2017: „Save the Ice“
  • Green Seven 2016: „Save the Water“
  • Green Seven 2015: „Save the Bees“

Weitere beliebte Sendungen