Anzeige
Folgt jetzt die große Aussprache?

Patricia Blanco will Frieden mit ihrem Vater Roberto: "Ich liebe ihn über alles"

  • Aktualisiert: 26.05.2024
  • 07:26 Uhr
  • teleschau

Seit gut 18 Jahren haben Patricia Blanco (53) und ihr Vater Roberto (86) nicht mehr richtig miteinander geredet. Mit der Ehe zwischen Roberto und Patricias Mutter Mireille ging auch die Beziehung zwischen Vater und Tochter in die Brüche. Jetzt nimmt Patricia einen neuen Anlauf zur Versöhnung.

Anzeige

Du willst mehr von Patricia Blanco sehen?
Schau dir ihre "Promi Big Brother"-Staffel jetzt auf Zappn an.

Dass Patricia nach einer Aussöhnung strebt, schien viele Jahre lang fast unmöglich. Den Höhepunkt erreichte das Missverhältnis zu ihrem Vater 2017. Da stellte der Schlagerstar ("Ein bisschen Spaß muss sein") auf der Frankfurter Buchmesse seine Autobiografie "Von der Seele" vor. Darin räumte er - reich an Beispielen - ein, dass er seine Ehefrau Mireille (87) jahrelang immer wieder betrogen habe. Zu viel für Tochter Patricia: Sie attackierte ihren Vater auf der Messe nicht nur verbal - Security musste einschreiten, um die handgreifliche Auseinandersetzung zu beenden.

Vor allem im letzten Jahr änderte Patricia ihre Haltung. Via Social Media entschuldigte sie sich bei ihrem Vater mehrfach und bat um Versöhnung. Roberto traute dem Frieden nicht. Von der Versöhnung über die digitale Öffentlichkeit hielt er nichts,.

Gibt es jetzt doch noch eine Chance?

The 50 - Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen
News

Sie findet klare Worte

Patricia Blanco schießt erneut gegen ihren Ex-Freund: "Ich habe ihn zu dem gemacht, was er ist!"

Eigentlich betonen beide, nur noch ihre Ruhe zu wollen. Doch immer wieder gibt es dann doch neue Zoff-Meldungen von Reality-TV-Sternchen Patricia Blanco und ihrem Ex-Freund Andreas Ellermann. Gegenüber "Bild" behauptete Blanco nun sogar: "Ich habe ihn zu dem gemacht, was er ist!"

  • 09.04.2024
  • 08:23 Uhr
Anzeige
Anzeige

Patricia Blanco fand zu sich: "Ich strahle wieder von innen"

Ausschlaggebend für Patricias neue Zuversicht ist die Tatsache, dass sie sich selbst änderte. Sie suchte den Rat einer Therapeutin, um an ihren "Aggressionsproblemen" zu arbeiten. Mit einigem Erfolg, wie sie dem RTL-Online-Portal "Reality Check" verriet: "Ich strahle wieder von innen", sagte die Ex-Verlobte von Andreas Ellermann (59) und ehemalige "Promi Big Brother"-Teilnehmerin (2023). Das möchte sie auf die Beziehung zu ihrem Vater übertragen. "Ich würde ihn wahnsinnig gerne treffen", meinte sie.

Es ist ein vorsichtiges Herantasten, anders als die sehr offensiven Kontaktversuche über Social Media zuletzt. "Das Verhältnis zu meinem Vater ist noch in Arbeit", sagte Patricia. "Aber es gehören immer zwei zum Tanzen." Heißt: Selbst bei bester eigener Absicht kann es ohne das Zutun des Vaters nichts werden.

Sie selbst sei bereit. "Ich glaube, wir würden beide leichter durchs Leben gehen, wenn wir das geregelt hätten", erklärte sie gegenüber RTL. Aber auch für den Fall, dass sich der Papa nicht willig zeige, schien sie vorbereitet, weil innerlich gefestigt: "Wenn er keine Lust hat, liebe ich ihn trotzdem über alles."

Patricia Blanco: "Ich werde nie aufgeben, ihn zu kontaktieren"

"Das ist mein Vater und er hat mir so viele Gene mitgegeben, die ich jetzt erst zu schätzen lerne", erklärte Patricia. In der Therapie habe sie gelernt, die Bedeutung von Dankbarkeit zu schätzen. Nicht nur, aber auch Dankbarkeit ihrem Vater gegenüber. Deshalb wolle sie sich auch beharrlich zeigen: "Grundsätzlich werde ich nie aufgeben, solange er auf dieser Erde ist, ihn zu kontaktieren und ich denke, wir werden da schon eine Lösung finden." Ihre Hoffnung:

Ich hoffe, dass das noch gut wird.

Patricia Blanco, Mai 2024

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Sabine, Annette und Caroline Frier
News

Gewusst? Diese berühmten Schauspielerinnen sind mit Caroline Frier verwandt

  • 25.06.2024
  • 10:18 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group