Anzeige
Der "Promi Big Brother"-Star äußert sich auf Instagram

Iris Klein: Nach dem Scheidungs-Statement wehrt sich Peter per Instagram

  • Aktualisiert: 10.05.2024
  • 08:33 Uhr
  • teleschau
Geht der Rosenkrieg zwischen Iris Klein und Peter jetzt in die nächste Runde?
Geht der Rosenkrieg zwischen Iris Klein und Peter jetzt in die nächste Runde?© SAT.1/Nadine Rupp

Der Zoff der Kleins um die bevorstehende Scheidung geht weiter. Nachdem Iris Klein (56) in der "Bild" behauptet hatte, ihr Noch-Ehemann Peter (57) habe finanzielle Bedingungen, um den Weg für ihr neues Liebesglück freizumachen, wehrt sich der Ex-"Promi Big Brother"-Teilnehmer nun per Instagram-Statement.

Anzeige

Lust auf mehr Reality-TV?
Schau dir "Big Brother" jetzt auf Zappn an.

"Obwohl ich das nie wieder wollte, sehe ich mich gezwungen, auf einen aktuellen 'Bild'-Artikel zu reagieren", schrieb Peter Klein in einer Instagram-Story. Angeblich wolle Peter 100.000 Euro für die Scheidung, behauptete Iris im Artikel. Nun erklärte Peter via Instagram, er werde sich "ab sofort entschieden gegen Unwahrheiten stellen, die über mich verbreitet werden." So sei der genannte Artikel einseitig entstanden, er habe keine Informationen beisteuern können.

Übrigens: Iris Klein spricht nun über die Trennung von Peter.

"Bei einer Scheidung gibt es aus gutem Grund Rechte der Beteiligten und Gesetze, die entscheiden", stellte Peter klar. Iris hatte im "Bild"-Artikel erklärt, dass sie Post aus Berlin erhalten habe. Sie vermutete, dass dies etwas mit Yvonne Woelke (42) zu tun haben könnte, die angeblich zum Trennungsgrund für die beiden wurde und in Berlin eine Wohnung hat. "Berlin ist hier Gerichtsstand, da dort alle Fälle von im Ausland lebenden deutschen Staatsbürgern behandelt werden", das habe nichts damit zu tun, dass er sich von Zeit zu Zeit in der Hauptstadt aufhalte.

Yvonne steht Peter bei: "Er hat zu 100 Prozent meine Unterstützung"

"Ich verbitte mir entschieden falsche Informationen zu verbreiten, die ein bestimmtes Bild von mir zeichnen, welches schlicht falsch ist", legte Peter nochmal nach. "Ich habe mir stets eine friedliche Trennung gewünscht und das ist weiterhin mein Wunsch und Bestreben", stellte er klar. In einem zweiten Slide machte er aber deutlich, dafür "gewisse Dinge" vorauszusetzen. Dazu gehöre auch, "dass beide Parteien diese Angelegenheit privat klären".

Anzeige
Anzeige
Iris Klein
News

Nach "Promi Big Brother"

Reality-Star Iris Klein beteuert: "Ich habe keinen Kontakt zu Peter"

Eigentlich wollte Iris Klein (56) nicht mehr über ihren treulosen Noch-Ehemann Peter (56) reden. Für eine Frage-Antwort-Runde auf ihrem Instagram-Account machte sie eine Ausnahme. Und stellte dabei klar: Die Tage der "Iris Klein" sind gezählt!

  • 01.03.2024
  • 09:12 Uhr

Es sei "extrem kontraproduktiv, zum wiederholten Male hier über die Presse, Interviews und Instagram-Postings zu kommunizieren, in denen herabwürdigende Äußerungen über mich getroffen werden". Peter wünsche sich "von Herzen, dass Ruhe einkehrt", alle Beteiligten ihr persönliches Glück finden - Iris hat mit Stefan Braun inzwischen einen neuen Geliebten - und müsse solche Texte in Zukunft nicht mehr verfassen. "Ich danke euch für euer Verständnis", beendet er die Story.

Unterstützung erhielt Peter von Yvonne Woelke, die ebenfalls in einer Instagram-Story Stellung nahm. "Ich werde mich zu den aktuellen Schlagzeilen übrigens nicht äußern", schreibt Yvonne: "Es sollte klar sein, dass ich an Peters Seite stehe und er meine Unterstützung zu 100 Prozent hat."

  • Verwendete Quellen:
  • Instagram: Peter Klein
  • Instagram: Yvonne Woelke
Mehr News und Videos
Carpendales gegen Ferchichis: So schlagen sich die Stars

Carpendales gegen Ferchichis: So schlagen sich die Stars

  • Video
  • 03:30 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group