Anzeige
Staffel 20 jetzt auf Joyn streamen

"Grey's Anatomy": Dieser Fan-Liebling kehrt in Staffel 20 zurück

  • Aktualisiert: 15.07.2024
  • 09:45 Uhr
  • teleschau
Dr. Miranda Bailey (Chandra Wilson, l.) und Dr. Arizona Robbins (Jessica Capshaw, r.).
Dr. Miranda Bailey (Chandra Wilson, l.) und Dr. Arizona Robbins (Jessica Capshaw, r.). © 2024 American Broadcasting Companies, Inc. All rights

Endlich! Das Warten der Fans hat ein Ende. Eine Woche nach dem Start der 20. Staffel von "Grey's Anatomy" auf Joyn geht's am 8. Juli auch auf ProSieben mit den neuen Folgen los. Dabei dürfen sich die Fans auf die Rückkehr eines der großen Serienlieblinge freuen: Jessica Capshaw (47) kommt als Arizona Robbins zurück.

Anzeige

Als im März 2018 verkündet wurde, dass Jessica Capshaw bei "Grey's Anatomy" nach der 14. Staffel ausscheiden würde, liefen die Fans Sturm - vor Entrüstung. Jessica und ihr Seriencharakter, Kinderärztin Arizona Robbins, zählten zu diesem Zeitpunkt zu den beliebtesten "Angestellten" im "Grey Sloan Memorial Hospital". Deshalb war die Freude bei den Fans auch groß, als bekannt wurde, dass Arizona/Jessica ein Comeback in der Krankenhaus-Drama-Serie feiern würden.

Wurde Jessica Capshaw wegen Ellen Pompeo gefeuert?

"Kreative Gründe" seien es gewesen, die vor der 15. Staffel zur Trennung führten, meinte Serienerfinderin Shonda Rhimes damals. Gerüchte, Capshaw sei wegen des neuen 20-Millionen-Dollar-Vertrag für Serienheldin Ellen Pompeo (Meredith Grey) aus Budgetgründen "geopfert" worden, wurden zurückgewiesen.

Rhimes lobte Capshaw, dass sie ihren Charakter "zum Leben erweckt" habe. Da waren die Fans derselben Meinung. Die lesbische Arizona Robbins, die eigentlich zunächst nur einen Vertrag für drei Episoden in Staffel fünf erhalten hatte, entwickelte sich rasch zu einem Publikumsliebling und blieb letztlich für 213 Folgen an Bord. "TV Squad" wählte Robbins auf Platz acht in ihrer Hitliste der homosexuellen Serien-Charaktere im US-Fernsehen. In ihrer Abschiedserklärung hob Capshaw die Bedeutung ihrer Serienrolle heraus: "Sie war eines der ersten Mitglieder der LGBTQ-Community, das in einer regelmäßigen Serienrolle im Fernsehen vertreten war. Ihr Einfluss auf die Welt ist dauerhaft und für immer."

Anzeige
Anzeige
Auch spannend:
Patrick Dempsey und Ellen Pompeo
News

Ellen Pompeo, Patrick Dempsey und Co.

"Grey's Anatomy": So geht es den Ex-Serien-Stars heute

Liebe, Drama, Leidenschaft - und natürlich spektakuläre medizinische Fälle: Im kommenden Jahr feiert die Kult-Serie "Grey's Anatomy" 20-jähriges Bestehen. Was einige der Hauptcharaktere durchmachen mussten und wo sie heute stehen, liest du in der Übersicht.

  • 04.07.2024
  • 07:30 Uhr

In Staffel 21 wird Jessica Capshaw nicht zurückkehren

So schön das Wiedersehen mit Arizona Robbins ist - es wird wohl ein sehr kurzes sein. In Folge vier taucht sie als Gaststar auf. Das war's dann auch schon wieder. Für die bestätigte 21. Staffel ist Capshaw bislang nicht eingeplant.

Jessica Capshaw blieb nach dem Aus bei "Grey's Anatomy" als Schauspielerin aktiv und tauchte regelmäßig in Filmen und Serien auf. Zuletzt im Actionfilm "Ambulance" und dem Drama "Dear Zone" sowie drei Folgen lang in der TV-Serie "Tell Me Lies" (alle 2022). Ihr Hauptaugenmerk gilt allerdings ihrer Familie: Mit ihrem Ehemann Christopher Gavigan hat sie vier Kinder im Alter von 16 bis acht Jahren.

Jessica ist die einzige Tochter von Kate Capshaw. Diese war ebenfalls Schauspielerin und wurde durch ihre Rolle als "Scream-Queen" Willie in "Indiana Jones und der Tempel des Todes" (1984) bekannt. 1991 heiratete sie den Regisseur des Films, Steven Spielberg. Jessica stammt aus Kates erster Ehe mit dem Marketing-Direktor Robert Capshaw. Dank Kate und Steven hat Jessica drei leibliche und zwei adoptierte Stiefgeschwister.

Mehr News und Videos
"Vampire Diaries"
News

Nina Dobrev, Ian Somerhalder und Co.: Was machen die "Vampire Diaries"-Stars heute?

  • 15.07.2024
  • 18:02 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group