Anzeige
strahlender Teint mit lichteffekten

Beauty-Trend 2023: Mit Strobing zum strahlenden Glow von Topmodel Gigi Hadid

  • Veröffentlicht: 08.05.2023
  • 12:18 Uhr
  • Jannah Fischer
Highlights durch Strobing: So schminkte M.A.C. Cosmetics bereits die Models für die Preen Show auf der Fashion Week Spring/Summer 2016 in London.
Highlights durch Strobing: So schminkte M.A.C. Cosmetics bereits die Models für die Preen Show auf der Fashion Week Spring/Summer 2016 in London.© picture alliance / dpa-mag | M.A.C. Cosmetics

Shay Mitchell, Jennifer Lopez, Zendaya und natürlich Topmodel Gigi Hadid - sie alle setzen auf Beautyhelfer, die ihre Haut zum Strahlen bringen. Der Make-up-Trend Strobing verleiht sommerlichen Glow und zaubert Frische ins Gesicht. Wie der Look gelingt und welche Produkte ihr dafür braucht? Das gibt´s alles hier.

Anzeige

Strobing: Was ist das?

Strobing ist ein Spiel aus gezielten Lichreflexen im Gesicht. Die Make-up-Technik lässt die Haut jugendlich und frisch schimmern, da durch das gezielte Auftragen von Strobe Cream oder Highlighter ein strahlender Glow erzeugt wird.
Im Gegensatz zum Contouring, bei dem wir unser Gesicht durch dunkle und helle Farben modellieren, betont Strobing die Gesichtskonturen durch gezielt gesetzte, natürlich wirkende Lichteffekte. Das Ergebnis ist ähnlich: Beide Techniken heben die  jeweilige Gesichtsform und die Vorzüge unseres Gesichts hervor.

Idealerweise aber so, dass es natürlich aussieht! Gutes Strobing soll man auf dem Gesicht nicht auf den ersten Blick als solches erkennen können, weswegen die Übergänge von Highlighter oder Strobe Cream sorgfältig verblendet werden müssen. Am besten trägt man daher Strobing-Produkte auf die Partien im Gesicht auf, die natürlich von der Sonne getroffen werden: etwa Wangenknochen, Nasenrücken und Augenbrauenbogen. Ist es draußen nicht zu heiß oder wollt ihr abends mit dem Look glänzen, dann könnt ihr auch die Stirn, das Kinn und den Amorbogen entlang der Oberlippe einbeziehen. Allerdings dezent, sonst sieht es nach Schweißrand aus. Fällt dann Licht auf das Gesicht, leuchten die betonten Partien intensiv, aber der Glow wirkt dabei zufällig, kein bisschen unnatürlich und zaubert einen wie von innen heraus strahlenden Teint.

Anzeige
Anzeige

Glow für den Sommer: so schminkt ihr den Look

Woher kommt Strobing?

Strobing als Make-up-Technik ist eine vergleichsweise moderne Erscheinung und geht zurück auf die Hollywood-Ikonen der 30er-Jahre wie Marlene Dietrich und Ava Gardner, für die Make-up-Pionier Max Factor (ja, er gründete auch das gleichnamige Beautylabel) glamouröse Looks entwarf. Wahrscheinlich kommt der Begriff "Strobing" aus der Fotografie, bei der ein bestimmter Lichteffekt erzeugt wird, um ein Motiv besonders hervorzuheben. Dabei wird mit einem Blitzlicht gearbeitet, um ein intensives Licht auf das Motiv zu werfen und es dadurch zu betonen - genauso wie gezielt eingesetzter Highlighter auf unseren Gesichtern.

Zuletzt wurde Strobing durch Marken wie MAC oder Influencer:innen wie Huda Kattan populär. Der Trend hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Produkten, die speziell für diese Technik entwickelt wurden.

Anzeige

Diese Produkte braucht ihr fürs Strobing:

  • einen Highlighterpinsel oder ein Schwämmchen
  • ein Fixing-Spray
  • eine Strobe Cream oder einen anderen Highlighter, der Glow gibt

Um den perfekten Strobing-Look zu erzielen, braucht ihr zunächst eine gute Basis. Eine Feuchtigkeitscreme und ein glowy Primer sorgen für ein ebenmäßiges Hautbild und verlängern die Haltbarkeit des Make-ups. Die Strobing Cream mit einem Highlighter-Pinsel sparsam auf die Lichtpunkte im Gesicht auftragen und dann zügig verarbeiten. Hier eignen sich vor allem flüssige oder cremige Highlighter, da sie sich besser verblenden lassen. Als Eyecatcher on top könnt ihr einen Hauch glowy Blush (z.B. Orgasm von Nars oder Luminoso von Milani) setzen, das den Strobing-Effekt frischer aussehen lässt.

Diese Strobing Creams und Highlighter eignen sich:

Natürlich gibt es in jeder Preiskategorie etliche Produkte, die sich wunderbar fürs Strobing eignen. Damit ihr schon mal wisst, wonach ihr Ausschau halten könnt, verraten wir euch hier eine erste Auswahl an tollen Strobing-Produkten.

Cremeprodukte fürs Strobing:

  • MAC Strobe Cream
  • Born To Glow Liquid Illuminator von NYX
  • Insta Strobing Highlighter von Rimmel London
  • Rare Beauty Positive Light
  • Rodial Soft Focus Glow Drops
  • Glam Strobing Cream von Flormar
  • On-the-Glow Stick von Pixie
  • No Makeup Highlighter von Perricone MD
  • Maybelline Strobe Stick

Puderprodukte fürs Strobing:

  • Hourglass Ambient Strobe Lighting Powder
  • NARS Cosmetics Light Sculpting Highlighting Powder
  • Dandelion Twinkle Highlighter von Benefit
  • Le Petit Strober von Bourjois
  • Powder Pop Flower Highlighter von Clinique

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Besonders beliebt ist der natürliche, definierende Glow bei Models wie Gigi Hadid, Gisele Bündchen oder Miranda Kerr. Gigi setzt bei der Fashion Week fast nur auf Strobing, ganz ohne Foundation trägt sie scheinbar am liebsten den Maybelline Strobe Stick auf ihre Wangenknochen und Nase auf. Miranda Kerr und Gisele schwören angeblich auf den RMS Living Luminizer.
Hailey Bieber soll die Shade and Illuminate Cream Face Palette von Tom Ford verwenden und Zendaya nutzt wohl Vaseline, die sie entweder einfach so als Strobing-Produkt einsetzt oder mit einem Puder-Highlighter kombiniert - für den ultimativen Glow!

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Strobing und Contouring: Das sind die Unterschiede

Der Unterschied zwischen Strobing und Contouring liegt darin, dass Strobing ausschließlich auf das Hervorheben der Gesichtspartien setzt, während Contouring das Gesicht mit dunklen Schatten und hellen Partien modelliert. Influencerin Kandee Johnson hat es in einem Erklärvideo auf den Punkt gebracht: Es ist ein bisschen so, wie bei einer weißen und einer schwarzen Jeans. In der weißen Jeans wird der Hintern hervorgehoben, in der schwarzen eher kaschiert. Beim Contouring lenkt man ab von Problemzonen wie Doppelkinn oder breiter Stirn, beim Strobing hingegen zieht man den Blick gezielt auf Features, die man betonen möchte: schöne Augen, Lippen oder Wangenknochen. Beide Techniken können jedoch auch miteinander kombiniert werden, um einen noch intensiveren Look zu erzielen - so wie ihn Kim Kardashian und ihr Make-up-Artist Mario Dedivanovic (auch bekannt als Make-up by Mario) gerne schminken.

Contouring aber dezent: So geht Underpainting
Underpainting - Der TikTok Make-up Trend
Artikel

Optisches Facelift durch TikTok-Trend

So könnt ihr mit Underpainting das Gesicht formen

Wir alle kennen Contouring. Doch wenden wir es auch an? Erwischt! Wir outen uns als Contouring-Muffel... bis jetzt, denn den neuesten Tiktok-Trend Underpainting lieben wir. Die Schminktechnik kann das Gesicht auf ganz natürliche Art definieren und betonen. Das Beste? Es ist mega einfach! Wir wollen euch den Megatrend, der aktuell TikTok und Instagram flutet, nicht vorenthalten. So geht's!

  • 17.10.2022
  • 14:40 Uhr
Anzeige

Strobing und Highlighting: Das sind die Unterschiede

Strobing und Highlighting sind ähnliche Techniken, aber nicht identisch. Beide setzen darauf, bestimmte Gesichtspartien mit einem Highlighter hervorzuheben, um ein strahlendes und leuchtendes Finish zu erzielen.

Der Unterschied liegt jedoch in der Art und Weise, wie der Highlighter aufgetragen wird. Beim Highlighting wird der Highlighter gezielt auf bestimmte, sehr konzentrierte Bereiche des Gesichts aufgetragen, um diese zu betonen und hervorzuheben. Dabei wird meistens ein schimmernder oder glänzender Highlighter verwendet.

Beim Strobing hingegen wird der Highlighter großflächiger auf das Gesicht aufgetragen, um einen besonders strahlenden und leuchtenden Effekt zu erzielen. Hier wird oft ein Highlighter mit einem besonderen Glow-Effekt verwendet, um das Gesicht zum Strahlen zu bringen - auch oft als Strobing Cream bezeichnet.

Mehr Beautynews:
411344947
Artikel

Schön wie ein Topmodel: die Beauty-Routine von Rebecca Mir

  • 25.05.2024
  • 06:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group