Anzeige

Rote-Beete-Mousse mit Forellenfilet: Das Rezept zum Nachkochen

  • Veröffentlicht: 06.02.2023
  • 11:56 Uhr
  • Lars-Ole Grap

Cremiges Rote-Beete-Mousse mit fein geräucherten Forellenfilets. Dieses super leckere Rezept ist nicht nur zu Feiertagen ein wahres Fest. Im Video: So gelingt dir zu Hause ein Sterne-Menü.

Anzeige

Rote-Beete-Mousse mit Forelle: So sieht das fertige Gericht aus

Rote-Bete-Mousse und geräucherte Forelle machen bei deinem nächsten Dinner was her - und das ohne viel Aufwand.
Rote-Bete-Mousse und geräucherte Forelle machen bei deinem nächsten Dinner was her - und das ohne viel Aufwand. © Galileo
Anzeige
Anzeige

Zutaten

450 g

Rote Bete

3 Blätter

Gelatine

150 g

Frischkäse (natur)

150 ml

Sahne

1 EL

Zitronensaft

100 g

Creme fraîche

60 g

Forellenfilet (geräuchert)

Salz, Pfeffer

zurDekoration

Dill

2 EL

Meerrettich

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 5

    Die Rote Bete 50 Minuten in Wasser weichkochen. Dann das Wasser abgießen, die Rote Bete abkühlen lassen und schälen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Circa 100 Gramm der Roten Bete in quadratische, ein Zentimeter große Würfel schneiden und zur Seite stellen. Die restliche Rote Bete fein pürieren.

  2. Schritt 2 / 5

    Den Frischkäse mit dem Rote-Bete-Püree und dem Zitronensaft mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren.

  3. Schritt 3 / 5

    Die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen.

  4. Schritt 4 / 5

    Die Gelatine ausdrücken und in einer kleinen Pfanne erwärmen. Zwei Esslöffel des Rote-Bete-Pürees darunter rühren, danach die Masse zügig unter das restliche Rote-Bete-Püree rühren.

  5. Schritt 5 / 5

    Die Sahne unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Rote-Bete-Mousse auf einem Teller als Nocken anrichten. Dann die Forellenfilets dazulegen und mit Meerrettich und Dill garnieren.

Mehr Rezepte
Bolognese Pasta Gettyimages 945667698
Rezept

Ur-Bolognese: So kochst du das Original-Rezept aus Bologna nach

  • 18.07.2024
  • 04:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group