Anzeige

Festlicher Genuss ohne Backen: Rezepte für No-Bake-Plätzchen

  • Veröffentlicht: 18.12.2022
  • 16:00 Uhr
  • Heike Predikant

Kekse müssen in den Ofen? Von wegen! Wir zeigen Plätzchen, die ohne Backen gelingen. Wie du sie ruckzuck zubereitest, erfährst du in unserem Clip. Außerdem: eine weihnachtliche Verpackungs-Variante für deine Cookies.

Anzeige

Erdnussbutter-Cornflakes-Cookies

Lecker & schnell: Wir zeigen dir, wie die Cookies - ohne Backen - perfekt gelingen.
Lecker & schnell: Wir zeigen dir, wie die Cookies - ohne Backen - perfekt gelingen.© Galileo
Anzeige
Anzeige

No-Bake-Rezept 1: Erdnussbutter-Cornflakes-Cookies

200 g

Kristall-Zucker

200 ml

Ahornsirup

200 g

Erdnussbutter (cremig)

1 TL

Vanille-Extrakt

200 g

Cornflakes

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 4

    Zucker, Sirup und Erdnussbutter in einem Topf vermischen. Bei mittlerer Hitze kochen und dabei ständig rühren.

  2. Schritt 2 / 4

    Topf vom Herd nehmen, Vanille-Extrakt und Cornflakes dazugeben. Alles gut vermengen, solange die Masse noch heiß ist.

  3. Schritt 3 / 4

    Mit einem Eis-Portionierer die Cookies auf Backpapier geben, bevor die Mischung abkühlt und hart wird.

  4. Schritt 4 / 4

    Vor dem Verzehr 20 bis 30 Minuten abkühlen lassen.

Anzeige

Nussecken

Backblech ja, Backofen nein: Gleich verraten wir dir, wie man die Nussecken zaubert.
Backblech ja, Backofen nein: Gleich verraten wir dir, wie man die Nussecken zaubert.© Galileo

No-Bake-Rezept 2: Nussecken

300 g

Zucker

100 g

gehackte Haselnüsse

50 g

gehackte Walnüsse

45 g

Pinienkerne

40 g

gehackte Sonnenblumenkerne

Custom Unit

Etwas Fett

Anzeige

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 6

    Ein Backblech einfetten und beiseite stellen.

  2. Schritt 2 / 6

    Den Zucker in einem Topf erwärmen und flüssig werden lassen.

  3. Schritt 3 / 6

    Nüsse, Kerne und den flüssigen Zucker in einer Schüssel vermengen.

  4. Schritt 4 / 6

    Die Masse auf das Backblech geben und zu einer circa ein Zentimeter dicken Schicht verstreichen.

  5. Schritt 5 / 6

    In quadratische Stücke schneiden und etwa 1 Stunde fest werden lassen.

  6. Schritt 6 / 6

    Die fertigen Plätzchen mit Schokolade und Walnüssen verzieren.

Salzige Karamell-Kokos-Makronen

"Rohr-frei": Mit unserem Rezept bereitest du die Makronen im Handumdrehen zu.
"Rohr-frei": Mit unserem Rezept bereitest du die Makronen im Handumdrehen zu.© Galileo
Anzeige

No-Bake-Rezept 3: Salzige Karamell-Kokos-Makronen

300 g

Karamellen

85 g

gesalzene Butter

45 ml

Milch

300 g

gesüßte Kokos-Raspeln

100 g

geschmolzene Schokolade (z.B. Mandelrinde)

Custom Unit

Meersalz

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 3

    Karamell-Bonbons in einen Topf füllen, Butter und Milch dazugeben. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze schmelzen - nicht zum Kochen bringen. Kokos-Raspeln hinzufügen und verrühren.

  2. Schritt 2 / 3

    Die Masse zu mundgerechten Kugeln formen und sie auf Backpapier legen. Vollständig abkühlen lassen.

  3. Schritt 3 / 3

    Die Makronen zur Hälfte in die geschmolzene Schokolade tauchen und Meersalz darüber streuen.

Plätzchen im Pappbecher: Hübsch und umweltfreundlich als Weihnachtsgeschenk verpackt

  • Coffee-to-go-Becher mit Deckel online bestellen. Und: Pappe statt Plastik wählen. Umweltfreundliche Varianten sind kompostierbar und zu 100 Prozent biologisch abbaubar.
  • Die Becher nach Lust und Laune bemalen, bekleben, beschriften. Als X-mas-Deko eignen sich Mini-Kugeln oder -Tannenzweige, zur Befestigung kann man eine Paket-Schnur nehmen.
  • Plätzchen in die Becher füllen, Deckel drauf, fertig.

No-Bake-Cake: der "Kalte Hund"

Der kommt nicht in den Ofen, sondern in den Kühlschrank: Den Schichtkuchen aus Schokolade und Keksen muss man nicht backen, sondern kaltstellen. So erklärt sich der erste Teil seines Namens. Und weil der "Kalte Hund" in einer Kastenform zubereitet wird, verdankt er den zweiten Teil seines Namens dem Grubenhunt (oder -hund). Der längliche, viereckige Kasten auf Rädern wird im Bergbau zur Förderung in Stollen und Strecken eingesetzt.

Die Geschichte dieses "Kuchens ohne Backen" geht bis in die 1920er-Jahre zurück. Damals gab die Firma Bahlsen ein Rezept für einen "Schokoladenkuchen aus Leibniz-Keks" heraus. In der ehemaligen DDR war die gestreifte Süßspeise ein Party-Knaller.

Kuchen ohne Backen: Mit Schoko-Linsen als Verzierung wird der "Kalte Hund" zum bunten Hund.
Kuchen ohne Backen: Mit Schoko-Linsen als Verzierung wird der "Kalte Hund" zum bunten Hund.© Getty Images

Coole Sache! Rezept für den "Kalten Hund"

150 g

Zartbitter-Kuvertüre

450 g

Vollmilch-Kuvertüre

150 g

Kokos-Fett

200 g

Sahne

2 Packungen

Vanille-Zucker

250 g

Butterkekse

Zubereitung

  1. Schritt 1 / 5

    Kuvertüren grob hacken, Kokos-Fett zerkleinern. Alles in eine Metall-Schüssel geben und im Wasserbad schmelzen.

  2. Schritt 2 / 5

    Die Masse etwas abkühlen lassen, Sahne und Vanille-Zucker unterrühren.

  3. Schritt 3 / 5

    Kastenform mit Frischhalte-Folie auslegen. Einen Teil der Schoko-Masse in die Form gießen, sodass eine dünne Schicht entsteht und glatt streichen. Danach eine Schicht Butterkekse auflegen. Sollten die Kekse nicht passend sein, bricht man sie in Stücke.

  4. Schritt 4 / 5

    So lange weiter schichten, bis die Kekse aufgebraucht sind. Abschließend folgt eine Schoko-Schicht.

  5. Schritt 5 / 5

    Danach die Form für mindestens sechs Stunden (oder noch besser: über Nacht) in den Kühlschrank stellen, damit die Schokolade aushärten kann.

Mehr Rezepte
Bolognese Pasta Gettyimages 945667698
Rezept

Ur-Bolognese: So kochst du das Original Rezept aus Bologna nach

  • 27.02.2024
  • 05:12 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group