- Bildquelle: Columbia TriStar Films © Columbia TriStar Films

Nach dem dritten Teil verzichteten die Produzenten der "Terminator"-Reihe darauf, die Filme mit Nummern im Titel zu versehen. Fortan gab es nur noch Untertitel wie "Die Erlösung" oder "Dark Fate" als Orientierung.

Für Einsteiger:innen ist die Reihenfolge der Veröffentlichung daher nicht direkt ersichtlich. Welcher ist der erste Teil und welcher der vorerst letzte?

Unsere Liste zeigt die Entstehungsgeschichte der "Terminator"-Filme. In Klammern findet sich jeweils die Jahreszahl, wann der genannte Film erstmals in die Kinos kam.

Die "Terminator"-Filme in der Reihenfolge ihrer Erstveröffentlichung

  1. "Terminator" (1984)
  2. "Terminator 2 – Tag der Abrechnung" (1991)
  3. "Terminator 3: Rebellion der Maschinen" (2003)
  4. "Terminator: Die Erlösung" (2009)
  5. "Terminator Genisys" (2015)
  6. "Terminator: Dark Fate" (2019)

Die "Terminator"-Filme in der Reihenfolge der erzählten Chronologie

Neben Killerrobotern zeichnet sich die "Terminator"-Reihe durch ein wichtiges Element aus: Zeitreisen. Doch wann spielt eigentlich welcher Teil des Franchise? Das verrät unsere zweite Liste.

In den verschiedenen Filmen der "Terminator"-Reihe gibt es immer wieder kurze Rückblenden oder andere Sprünge in der erzählten Zeit, die bei der folgenden Liste jedoch vernachlässigt wurden. Berücksichtigt wurde jeweils nur der Zeitraum (Jahreszahl), in dem sich der Großteil der Handlung abspielt.

  • 1984: "Terminator" und "Terminator Genisys"
  • 1995: "Terminator 2 – Tag der Abrechnung"
  • 2004: "Terminator 3: Rebellion der Maschinen"
  • 2018: "Terminator: Die Erlösung"
  • 2022: "Terminator: Dark Fate"
  • 2029: "Terminator Genisys"