Teilen
Merken
Wer stiehlt mir die Show?

Lars fliegt kurz vor dem Finale raus

Staffel 3Episode 608.02.2022 • 20:15

Was für ein dramatisches Aus für Lars. Der Wildcard-Kandidat hat sich bei "Wer stiehlt mir die Show?" bis in Gewinnstufe 3 vorgekämpft, und scheitert denkbar knapp kurz vor dem Finale.

"Wer stiehlt mir die Show?": Verwechslungsgefahr bei Lars und Mark

Im Finale von "Wer stiehlt mir die Show?" Staffel 3 durfte sich Wildcard-Kandidat Lars mit den prominenten Teilenehmer:innen Anke Engelke, Riccardo Simonetti und Mark Forster messen. Und wie schon in Staffel 1 und Staffel 2 gab es in der Finalsendung nicht den Moderationsposten von Joko Winterscheidt zu gewinnen, sondern das Cover eines Rätselheftes.

Zu Beginn der Sendung herrschte allerdings Verwechslungsgefahr. Mark und Lars erschienen quasi im selben Outfit und tauschten bei der ersten Kategorie "Die leichten Fünf" sogar kurzzeitig die Plätze. Zum Nachteil hätte es keinem der beiden gereicht, denn nicht nur stylingtechnisch, sondern auch punktemäßig blieben Lars und Mark stets gleichauf. Zumindest in den ersten drei Kategorien.

Wildcard-Kandidat Lars schimpft sich in Gewinnstufe 2

Im letzten Spiel vor Gewinnstufe 2, "Wie du mir, so ich buchstabier", legte Lars dann so richtig los. Ob es daran lag, dass nur in der Kategorie "Schimpfwörter" buchstabiert werden musste? Während sich Anke Engelke bei ihrem berühmten "Igelpisser" schon fast vor Scham unter dem Pult versank, nahm Lars kein Blatt vor den Mund.

Kein andere:r Kandidat:in war bei dieser Kategorie so kreativ wie der Wildcard-Kandidat, und so schimpfte er sich gekonnt in die nächste Gewinnstufe, auch wenn Joko sichtlich amüsiert und schockiert feststellen musste: "Das ist hier keine Familiensendung mehr!"

"Wer stiehlt mir die Show?": Lars besiegt Anke

Dass er nicht nur schimpfen, sondern auch überzeugen kann, stellte Lars eindrucksvoll bei "Wer weiß das schon?!" unter Beweis. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Anke Engelke zeichnete sich immer mehr ab, während Riccardo Simonetti einen kleinen Punktevorsprung herausholen konnte.

Die Entscheidung fiel in der Kategorie "Einer für alle, alle mit keinem", und hier traf Lars taktisch kluge Entscheidungen, so dass Anke am Ende der zweiten Gewinnstufe die Show verlassen musste, während der 33-Jährige weiter vom Rätselheft-Cover träumen durfte.

"Wer stiehlt mir die Show?": Wildcard-Kandidat Lars verpasst das Staffelfinale

Nach Steffen in Folge 4 kämpfte sich mit Lars in der laufenden Staffel somit ein weiterer Wildcard-Kandidat bis in Gewinnstufe 3 vor. Da Riccardo Simonetti jedoch nach Punkte führte, musste der 33-Jährige bei "Da hab ich doch Prompter die Antwort vergessen" vorlegen.

Zwar konnte der Berliner bei seiner "Raumstation-Ansprache" punkten, aber gegen Riccardo Simonetti hatte er am Ende das Nachsehen. Vielleicht auch deshalb, weil Riccardo – was er im Laufe der Sendung das eine oder andere Mal vielleicht ganz beiläufig einfließen ließ – fast schon einmal selbst zum Mond geflogen wäre?

Weitere Videos