- Bildquelle: Getty Images © Getty Images

Ihr quatscht schon den ganzen Abend auf einer Party, tauscht lange, intensive Blicke aus. Dein Gegenüber macht dir ein Kompliment, lächelt charmant und fährt sich durch die Haare. 'War das etwa ein Flirtversuch? Eindeutig! Hmm, oder doch nicht? Flirte ich jetzt zurück? Ne, wie peinlich ist es, wenn die Person doch nicht auf mich steht und ich gehe voll in die Flirt-Offensive.'

Na, kommt dir die Situation bekannt vor? So ging es vermutlich schon jedem. Denn in Wahrheit haben die meisten Menschen Schwierigkeiten damit, Flirtsignale von anderen richtig zu deuten. Wir verraten dir, wie du die Anzeichen für einen Flirt auf Anhieb erkennen kannst.

Was ist Flirten?

Doch zunächst einmal musst du wissen, was Flirten überhaupt bedeutet. Beim Flirten, auch liebäugeln oder schäkern genannt, kommen sich Menschen einander näher. Auf eine nette und unverbindliche Art kann man so jemandem sein erotisches Interesse zeigen. Dabei können zum Flirten unterschiedliche Wege genutzt werden. Zum Beispiel:

  • Blickkontakt
  • Gesten
  • scherzhafte Worte
  • Komplimente
  • Berührungen

Beim Flirten muss man keine bestimmte Absicht haben: Ein Flirt kann in einer flüchtigen Bekanntschaft, in einer Freundschaft, einer Affäre oder in einer festen Beziehung enden. Du entscheidest selbst, worauf es beim Flirt hinausläuft und wie weit du gehen willst. 

Und vergiss nicht: Menschen, die bereits in einer festen Beziehung sind, flirten nicht selten ebenfalls, was das Zeug hält. Deshalb raten wir, den Beziehungs-Status lieber zur Beginn auszuchecken oder zu erfragen, bevor du dich in einen heißen Flirt stürzt.

>> Geht mein Partner fremd? Diese Anzeichen sprechen dafür

Wie erkenne ich flirten?

'Hat er mich gerade angelächelt?' oder 'Wie kann ich ihr mein Interesse zeigen?' sind Gedanken, die oft in verpassten Chancen enden. Sehr vielen Singles fällt es schwer, einen Flirt zu erkennen. Laut einer Studie des US-amerikanischen Professors Jeffrey Hall konnten nur 36% aller Männer und gerade einmal 18% der befragten Frauen die Flirtversuche ihres Gegenübers erkennen. Du siehst, die meisten haben Schwierigkeiten damit. Du bist also mit deiner Flirt-Verwirrung nicht alleine.

Aber zum Glück gibt es einige Anzeichen, an denen du genau erkennen kannst, wenn jemand mit dir flirtet. Ist der charmante Mann in der Bahn oder die Frau im Fitnessstudio in Flirtlaune? Das findest du ganz einfach heraus, wenn du eines oder mehrere dieser Indizien bei ihm oder ihr entdeckst:

  • Körpersprache: Eine offene, dir zugewandte Körperhaltung kann als positives Flirtsignal aufgefasst werden. Ein weggedrehter Oberkörper oder nach außen gerichtete Fußspitzen bedeuten eher Flucht.
  • Blickkontakt: Ein intensiver und wiederholter Blickkontakt mit Augenkontakt ist ein Anzeichen für einen Flirt.
  • Mimik: Dein Gegenüber hat leicht geöffnete Lippen und lächelt dir mehrmals verlegen zu. Dann stehen deine Chancen auf einen Flirt richtig gut.
  • Gestik: Ein weiteres Flirtsignal kann sein, wenn sich dein Gegenüber öfters durch die Haare fährt.
  • Körperkontakt: Körperliche Annäherung kann ebenfalls ein Signal für einen Flirtversuch sein. Dazu gehören dezente und zufällige Berührungen, zum Beispiel am Arm oder an der Schulter.
  • Gespräch: Dein Gegenüber macht häufig Witze, neckt dich auf eine charmante Art oder macht dir Komplimente: Diese Aktionen deuten auf Flirt-Interesse hin.
  • Nervosität: Achte darauf, ob dein Gegenüber unsicher wird: Wer ein wenig rot anläuft oder stottert, könnte durchaus wegen DIR so nervös sein.
  • Spiegelung: Achte darauf, ob dein Gegenüber versucht dich zu spiegeln. Dazu wird eine gleiche Bewegung oder Verhaltensweise ausgeführt. Du führst zum Beispiel ein Glas Wein an den Mund und  dein Gegenüber tut das nur wenige Sekunden später ebenfalls: Bingo, er oder sie scheint dich sehr zu mögen.

Check hier aus, welche Typen du garantiert beim Online-Dating triffst

Wie geht Flirten?

Beim Flirten zeigst du, dass du romantisches Interesse an jemandem hast. Dabei ist es normal, dass du nervös bist, wenn die Person in deiner Nähe ist. Trau dich und spring über deinen Schatten. Sei selbstbewusst, mutig und beginne den Flirt. Blickkontakt ist dabei die einfachste Methode. Du kannst folgende Taktik versuchen: Siehe die Person an. Starre nicht, aber schaue immer wieder hin. Mache das so lange, bis er oder sie zurückschaut und ihr für einige Sekunden Blickkontakt habt. Lächle und schaue schmunzelnd wieder weg. Suche erneut ihren/seinen Blickkontakt und warte ab, ob er oder sie ihn erwidert. Wenn ja, bist du schon Mitten in einem Flirt. Das ist gar nicht so schwer, oder? Gib dir einen Ruck und trau dich. Was hast du zu verlieren?

Flirten oder nicht - was zählt zum Flirt?

Zwischen Flirten und einfacher Höflichkeit liegt eine schmale Grenze. Man weiß oft nicht genau, ob die eine Person mit uns flirtet oder bloß nett ist. Du willst keinen Fehler machen und euch in eine unangenehme Situation bringen. Deshalb hier ein Beispiel, wie du den Unterschied zwischen Flirten und Nettigkeit ziemlich gut erkennen kannst:

Du sitzt beispielsweise in der Bahn und führst ein freundschaftliches Gespräch. Auch hier können manchmal Anzeichen von einem Flirt wie Lächeln, Necken und Blickkontakt auftreten. Doch achte auf Faktoren, wie körperliche Nähe und Berührung. Diese können helfen, den Unterschied zwischen Flirt und Freundlichkeit zu verstehen. Kommt ihr euch nicht nahe und berührt euch kaum bis gar nicht, handelt es sich wahrscheinlich nur um eine nette Person, mit der du dich gerade unterhältst. Ein freundliches Gespräch wird oft offener und freier sein.

Beim Flirt hingegen steht eine gewisse sexuelle Anziehung im Raum und man merkt schnell eine leichte Anspannung von beiden Seiten. Geflirtet wird schließlich immer mit einem Hintergedanken. Man möchte von sich selbst überzeugen und seinem Gegenüber zeigen, dass man ihn attraktiv findet und sich mehr vorstellen könnte. Wenn du folgende Anzeichen bei deiner oder deinem Traumpartner:in erkennst, will sie oder er sehr wahrscheinlich mehr von dir als nur Freundschaft.

Werde ich angeflirtet? Beispiele und Anzeichen

Dass Frauen und Männer unterschiedlich sind, ist nichts Neues. So sprechen sie auch beim Flirten oft verschiedene Sprachen. Singles sind enttäuscht, wenn sie keinen Erfolg haben. Es kann jedoch so einfach sein, wenn wir Feingefühl und Verständnis für unser Gegenüber entwickeln. Wir stellen dir die Flirtsignale von Frauen und Männern mal genauer vor:

Die Flirtsignale von Frauen

  1. Frauen beginnen oft mit Augenkontakt und einem charmanten Lächeln. Lächelt das Gegenüber zurück, ist das mit großer Wahrscheinlichkeit eine Einladung zum Flirt.
  2. Sie senkt den Blick nach unten. Also ist sie in deiner Gegenwart nervös und schüchtern.
  3. Frauen suchen unauffälligen Kontakt. Auf der Party taucht sie immer wieder in deiner Nähe auf? Sie setzt sich im Bus neben dich, obwohl noch viele Plätze frei sind? Zufall? Eher nicht.
  4. Berühren des eigenen Körpers oder des Gegenüber ist ebenfalls ein klares Indiz für ihr Interesse. Dabei geht es nicht etwa um das offensichtliche Einhaken in den Arm, wenn es zur Bar geht, sondern um dezente, kleine Berührungen. Sie berührt im Gespräch beiläufig deinen Arm oder Knie. Oder sie wischt eine Fluse auf deinem Oberteil weg.
  5. Frauen stellen gern persönliche Fragen und zeigen so mehr als nur Höflichkeit. Wie lange bist du schon Single? Was macht eine Traumfrau für dich aus? Wenn eine Frau solche Fragen stellt, könnte sich ein versteckter Flirt-Versuch dahinter verstecken.
  6. Frauen zeigen sich oft mit einer offenen, zugewandten Haltung. Sie betonen unbewusst ihre Weiblichkeit, indem sie mit ihren Haaren spielen. Sie ist also in deiner Gegenwart verlegen und nervös.
  7. Sie hält den Kopf schief, lächelt und entblößt damit ihren Hals. Indem sie dir so ein verletzliches Körperteil präsentiert, sagt sie dir: "Ich vertraue dir."

Die Flirtsignale von Männern

  1. Männer machen auf sich aufmerksam, indem sie sich präsent zeigen und versuchen sich dir anzunähern.
  2. Er schaut dir beim Sprechen ständig auf den Mund, weil er dich eventuell küssen möchte oder zumindest darüber nachdenkt, wie es wohl wäre.
  3. Er ist sehr aufmerksam, unterhält sich lange mit dir und stellt immer wieder Gegenfragen.
  4. Er berührt dich "rein zufällig". So bauen kleine, unaufdringliche Gesten die Distanz zwischen euch ab.
  5. Mit intensivem Blickkontakt möchte er die Aufmerksamkeit auf sich lenken.
  6. Er erzählt dir von seinen Erfolgen, erwähnt seine Vorzüge und scheint fast ein bisschen angeberisch? Ein Flirtsignal dafür, dass er dich gerne beeindrucken möchte. Du kannst super darauf eingehen, in dem du ihm die richtigen Komplimente machst.
  7. Er hat eine starke Körpersprache. Der Mann baut sich vor dir auf. Was manchmal ein bisschen wirkt, als wolle er seine Muskeln zur Schau stellen, ist ein Urinstinkt. Indem er sich aufrichtet und präsent zeigt, möchte er auf sich aufmerksam machen und sich von seiner besten Seite zeigen. Auf diese Art möchte er verdeutlichen, dass er mit seiner Stärke das Zeug zum potentiellen Beschützer hat.

Das könnte dich auch interessieren: 

Wahre Liebe: Das sind die Anzeichen

Tinder: So bekommst du mehr Matches

Bist du verliebt? Hier findest du es heraus