Anzeige
Film-Gerüchteküche brodelt

Wird Pedro Pascal zum Marvel-Held? Die MCU-Chefs wollen ihn in dieser Rolle sehen!

  • Aktualisiert: 27.11.2023
  • 12:29 Uhr
  • teleschau
Article Image Media
© 2023 LACMA/Presley Ann

Pedro Pascal (48) wurde durch Serien wie "Game Of Thrones", "The Mandalorian" und "The Last of Us" zum Star. Jetzt könnte seine Karriere nochmal einen Schub bekommen, und zwar einen ganz besonders fantastischen ...

Anzeige

Es läuft für Pedro Pascal. Der in Santiago de Chile geborene US-Schauspieler zählt zu Hollywoods begehrtesten Schauspielern. Noch vor Jahresende soll, so heißt es aus Amerika, der Sandalen- und Actionfilm "Gladiator 2" unter der Regie von Ridley Scott in Produktion gehen. Nächstes Jahr ist Pascal für den Horrorfilm "Weapons" von Regisseur Zach Creggers gebucht, zudem stehen die Dreharbeiten für die zweite Staffel der HBO-Serie "The Last of Us" und eine vierte Staffel von "The Mandalorian" an.

Es mutet wie eine wirklich fantastische Leistung an, da noch eine Lücke im Terminkalender zu finden. Aber genau darum geht es.

Wird Pedro Pascal der Anführer der "Fantastic Four"?

Wie unter anderem das US-Branchenportal "Deadline" berichtete, brodelt im Umfeld des Marvel Cinematic Universe (MCU) ein Gerücht besonders hoch: Die MCU-Chefs sollen ihre Köder nach Pascal ausgeworfen haben. Nicht für irgendeine Rolle, sondern für die "fantastischste" von allen.

Im Mai 2025 soll mit einem Reboot von "Fantastic Four" die Phase sechs der MCU-Kinofilme eingeläutet werden. Angesichts der zuletzt kritischen Entwicklung, was Zuspruch der Fans und Einnahmen an den Kinokassen angeht, will und kann sich Marvel keinen Flop erlauben. Deshalb sollen auch beim Casting größte Geschütze aufgefahren werden: Pedro Pascal soll Doktor Reed Richards spielen - alias Mr. Fantastic, der Anführer des fantastischen Quartetts.

Anzeige
Anzeige

Ist John Krasinski raus aus dem fantastischen Rennen?

Noch, so berichtet "Deadline" sei nichts in trockenen Tüchern. Die Fans scharren aber mit den Füßen. Viele von ihnen sahen John Krasinski (44, Held der Amazon-Serie "Jack Ryan"), den Ehemann von Emily Blunt, als Favoriten für die Rolle, weil der in einer kurzen Sequenz in "Doctor Strange and the Multiverse of Madness" bereits mitwirkte. Zuletzt war aber auch Matt Smith (41, "House of the Dragon") im Gespräch.

Zu lange kann sich Marvel nicht Zeit lassen mit der Entscheidung beziehungsweise der Überzeugungsarbeit bei Pascal. In den englischen Pinewood Studios soll bereits die Vorproduktion laufen, wie "Golem.de" berichtete. Der Drehstart sei für Mitte nächsten Jahres vorgesehen.

Klar und logisch scheint auch: Erst wenn die Rolle des Anführers der "Fantastic Four" besetzt ist, sollen die Schauspieler für seine Gefährten - die Unsichtbare, das Ding und die menschliche Fackel - gesucht werden.

Das könnte dich auch interessieren
Martin Scorsese wird auf Berlinale mit Ehrenbär für Lebenswerk geehrt

Martin Scorsese wird auf Berlinale mit Ehrenbär für Lebenswerk geehrt

  • Video
  • 01:46 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group