Anzeige
IHR DROHEN ACHT JAHRE HAFT

Shakira: Spanische Staatsanwaltschaft stellt Strafantrag wegen Steuerhinterziehung 

  • Aktualisiert: 04.10.2023
  • 11:42 Uhr
  • Laura Weismantel
Gegen Shakira wird ermittelt: Die Musikerin soll Steuern im zweistelligen Millionenbereich hinterzogen haben. Nun droht ihr eine langjährige Haftstrafe. Alle Infos dazu gibt es hier!
Gegen Shakira wird ermittelt: Die Musikerin soll Steuern im zweistelligen Millionenbereich hinterzogen haben. Nun droht ihr eine langjährige Haftstrafe. Alle Infos dazu gibt es hier!© picture alliance / Patricia Schlein/STAR MAX/IPx | Patricia Schlein/STAR MAX/IPx

In einem Ermittlungsverfahren wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung hat die Staatsanwaltschaft in Spanien einen Strafantrag gegen Pop-Star Shakira gestellt.

Anzeige

Alle Infos zu den Ermittlungen gegen Shakira gibt's im Video:

Strafantrag gegen Shakira: Ihr drohen 8 Jahre Gefängnis

Anzeige
Anzeige

Mutmaßliche Steuerhinterziehung: Ermittlungen gegen Shakira

In einem Ermittlungsverfahren wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung gegen die Pop-Sängerin Shakira in Spanien hat die Staatsanwaltschaft nun einen Strafantrag gestellt. Wie die Nachrichtenagentur "Europa Press" berichtete, sei der Antrag gegen Shakira am 26. September beim zuständigen Ermittlungsgericht in Esplugues de Llobregat bei Barcelona eingereicht worden. Man wirft der Kolumbianerin demnach vor, rund 6,7 Millionen Euro hinterzogen zu haben.

Das Ermittlungsverfahren gegen die Musikerin war bereits im Juli nach einer Anzeige des Finanzamtes wegen zwei möglicher Delikte im Zusammenhang mit der Einkommens- und Vermögenssteuer im Jahr 2018 eingeleitet worden. Jetzt wird ein Untersuchungsgericht entscheiden, ob die 46-Jährige auch in diesem Steuerfall auf die Anklagebank muss.

Shakira drohen bis zu acht Jahre Haft - Sängerin beteuert Unschuld

Shakira hat schon länger Ärger mit dem Fiskus und der Justiz in Spanien. Wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung in Höhe von insgesamt rund 14,5 Millionen Euro in den Jahren 2012 bis 2014 muss die Sängerin vermutlich noch in diesem Jahr in Barcelona vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft fordert eine Haftstrafe von acht Jahren und zwei Monaten sowie eine Geldstrafe in Höhe von 23,8 Millionen Euro.

Die Künstlerin selbst hat jedoch wiederholt ihre Unschuld beteuert. Sie versichert, in den Jahren 2012, 2013 und 2014 sei sie auf den Bahamas steuerpflichtig gewesen. Zudem habe sie alle Steuern plus Zinsen inzwischen nachgezahlt. Sollte sie tatsächlich ins Gefängnis müssen, dürfte das nicht nur eine schwere Zeit für sie, sondern allen voran auch für ihre beiden Kinder werden. Die Söhne der Sängerin mit Fußballstar Gerard Piqué sind gerade einmal 10 und 8 Jahre alt. 

  • Verwendete Quellen:
  • dpa:  "Strafantrag gegen Pop-Star Shakira wegen Steuerhinterziehung"
Das könnte dich auch interessieren
Jennifer Lawrence
News

"Tribute von Panem": So viel verdienen die Darsteller

  • 24.06.2024
  • 14:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group