Anzeige
"Ich denke, ich bin in Ordnung"

"Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker: Hatte sie wirklich NIE eine Beauty-OP?

  • Aktualisiert: 25.07.2023
  • 11:18 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Was hält Sarah Jessica Parker eigentlich von Schönheitsoperationen? Das erfährst du hier.
Was hält Sarah Jessica Parker eigentlich von Schönheitsoperationen? Das erfährst du hier.© IMAGO/ZUMA Wire

Schönheitseingriffe gehören bei den Stars und Sternchen aus aller Welt zum Alltag. Egal ob Face-Lifting, Botox oder Fettabsaugung - die VIPs geben gerne viel Geld für ihr Aussehen aus. Sarah Jessica Parker wird von ihren Fans aber oft für ihre Natürlichkeit gefeiert. Doch denkt der "Sex and the City"-Star manchmal darüber nach, sich einer Beauty-OP zu unterziehen? Darüber spricht die 58-Jährige jetzt.

Anzeige

Das hält Sarah Jessica Parker von Beauty-OPs

Vor wenigen Tagen war die Schauspielerin zu Gast in der "The Howard Stern Show". Im Interview mit Howard Stern sprach Sarah Jessica Parker dabei ganz offen über das Thema Älterwerden. Dabei gab sie offen zu, dass sie sich nicht gerne im Spiegel ansieht. "Ich mag es nicht wirklich, mich zu betrachten. Ich denke, ich bin in Ordnung", gestand sie. 

Auch wenn die "Sex and the City"-Darstellerin sich noch nie einer Beauty-OP unterzogen hat, denkt sie trotzdem hin und wieder darüber nach:

Ich glaube wirklich, dass ich das Face-Lifting verpasst habe, das altmodische, gute Face-Lifting, das man mit 44 bekommt.

Sarah Jessica Parker,, 2023

Oft frage sich die 58-Jährige, ob es mittlerweile zu spät dafür sei, sich mit Botox, Filler und Co. behandeln zu lassen. Was Howard Stern dazu sagt? "Ich bin froh, dass du es nicht getan hast", stellte er klar.

Anzeige
Anzeige

Sarah Jessica Parker versteht, warum viele Menschen zu Beauty-OPs greifen

Auch wenn Sarah Jessica Parker eigentlich nichts von Beauty-OPs hält und sich selbst noch nie unters Messer gelegt hat, könne sie gut nachvollziehen, warum viele Leute das tun. "Es wird so viel Wert auf das Aussehen gelegt, vor allem bei Frauen", führte sie weiter aus. 

Dass Frauen ständig Kommentare über ihr Aussehen hinnehmen müssen, bei Männern das Thema aber einfach schlichtweg ignoriert wird, stört die Schauspielerin sehr. Erst vor wenigen Monaten ging beispielsweise ein Foto von ihr und Moderator Andy Cohen in den sozialen Medien viral, weil Sarah Jessica Parkers Haare darauf grau wirkten. Das Bild sorgte tagelang für Diskussionen im Netz. Viele Fans lobten die "And Just Like That..."-Darstellerin damals dafür, dass sie sich so natürlich zeigt. "Andy Cohen hat einen ganzen Kopf voll schöner grauer Haare. Aber niemand hat ihn erwähnt, obwohl er direkt neben mir saß. Keine Menschenseele", sagte sie im vergangenen Jahr im Interview mit "Allure". Sie wolle nicht als "mutig" gelten, nur weil sie sich mit grauen Haaren in der Öffentlichkeit zeigt. 

Sarah Jessica Parker hat schon lange eine klare Meinung zu Beauty-OPs

Dass Sarah Jessica Parker auf Natürlichkeit steht, ließ sie in den vergangenen Jahren bereits immer wieder durchblicken. So betonte sie einst gegenüber "Elle", dass Schönheitseingriffe für sie nicht infrage kommen. "Was soll ich denn machen? Etwa aussehen wie eine Wahnsinnige?". 

Mehr News und Videos
Vier Menschen tot am Ballermann: Club-Gebäude auf Mallorca eingestürzt

Vier Menschen tot am Ballermann: Club-Gebäude auf Mallorca eingestürzt

  • Video
  • 01:55 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group