Anzeige
"Das ist, was ich will"

Priscilla Presley: Beerdigung jetzt schon geplant - Hier will sie ihre letzte Ruhe finden! 

  • Aktualisiert: 10.11.2023
  • 12:06 Uhr
Priscilla Presley spricht über ihre letzte Ruhestätte. Mehr dazu im Artikel. 
Priscilla Presley spricht über ihre letzte Ruhestätte. Mehr dazu im Artikel. © picture alliance / Rocco Spaziani

Priscilla Presley will sich auf dem Graceland-Anwesen beerdigen lassen und ihre letzte Ruhestätte so nah wie möglich bei ihrem Ex-Mann Elvis finden. Darüber hat sie in einem Interview gesprochen.

Anzeige

Ihre Ehe mit dem "King of Rock 'n' Roll" ging vor 50 Jahren in die Brüche. Dennoch hat Priscilla Presley (78) einen sehnlichen Wunsch: Sie möchte ihre letzte Ruhestätte so nah wie möglich bei ihrem berühmten Ex-Mann Elvis Presley (1935-1977) finden.

Sie ist sich sicher: Beerdigung wird in Graceland stattfinden

Die 78-Jährige verriet in der TV-Sendung "Piers Morgan Uncensored", wie wichtig es ihr sei, dass ihre letzte Ruhestätte im Meditationsgarten des Graceland-Anwesens in Memphis sein wird: "Das ist es, was ich will und immer wollte." Ihre Gefühle gegenüber einer Beerdigung nahe Elvis seien "großartig". Als der Moderator fragte, ob es tatsächlich geschehen werde, antwortete sie mit "Ja".

Das Ganze wurde bereits schriftlich fixiert. Wie "People" berichtete, gibt es eine entsprechende Klausel in der Vergleichsvereinbarung mit ihrer Enkelin Riley Keough (34). Priscilla Presleys Grab soll demnach aber nicht direkt neben dem Kultsänger liegen. Gemäß der Vereinbarung, die am Montag offiziell von einem Richter genehmigt wurde, soll sie so nahe wie möglich bei Elvis begraben werden, ohne dass eine bestehende Grabstätte verschoben wird. Elvis ist derzeit zwischen seinem Vater Vernon und seiner Großmutter Minnie begraben, während sich die letzten Ruhestätten seiner Tochter Lisa Marie (1968-2023) und ihres Sohnes Benjamin Keough (1992-2020) auf der anderen Seite des Gartens an einem Brunnen befinden.

Anzeige
Anzeige

Priscilla Presley stritt sich mit ihrer Enkelin um das Erbe

Lisa Marie Presley war das einzige Kind von Elvis und Priscilla. Sie starb überraschend mit nur 54 Jahren im Januar dieses Jahres. Danach musste sich die Familie neu sortieren - denn Lisa Marie war die Alleinerbin des Elvis-Presley-Nachlasses. Weil sie 2016 ihr Testament zugunsten ihrer Kinder geändert hatte, reichte Priscilla Presley eine Petition zur "Authentizität und Gültigkeit" dieses Änderungsantrags ein. Den Familienstreit legten Priscilla Presley und ihre Enkelin Riley Keough jedoch bei und einigten sich vor Gericht darauf, dass die junge Frau alleinige Verwalterin des Nachlasses wird und für ihre noch minderjährigen Geschwister als Treuhändlerin fungiert.

Priscilla Presley erhält eine Pauschalzahlung in Höhe von einer Million US-Dollar sowie die Zusage, dass sie sich in Graceland beerdigen lassen kann. Über ihre Enkelin findet die 78-Jährige nun viele lobende Worte: "Ich denke, Riley wird großartig sein. Sie hat mich ein paar Dinge gefragt, was ich tun soll, und wir werden darüber reden." Sie betonte: "Ich möchte ihr in Graceland helfen. Ich meine, sie hat auch ihre eigene Karriere und macht ihre Karriere sehr gut. Sie ist so talentiert." Sie fuhr fort: "Ich habe ihr alles erzählt, was sie über Graceland und Elvis wissen muss - mehr noch über Elvis.

Immer wieder hatte Priscilla Presley in den vergangenen Jahren betont, dass Elvis die Liebe ihres Lebens war. Sie hat nach der Scheidung von ihm nie wieder geheiratet. "Ich habe noch nie jemanden wie ihn getroffen und ich glaube nicht, dass ich es jemals wieder tun werde", sagte sie jetzt. "Er hatte das größte Herz. Er hatte einen großartigen Sinn für Humor. Er hatte viel Liebe."

Das könnte dich auch interessieren
Der Kardashian-Jenner-Stammbaum
News

Der große Kardashian-Jenner-Stammbaum: Alle Beziehungen auf einen Blick

  • 20.07.2024
  • 11:03 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group