Anzeige
Der Reality-Star macht weiter

"Naddel" geht doch noch nicht in Rente: "Musik ist die beste Therapie für mich"

  • Aktualisiert: 06.06.2024
  • 09:08 Uhr
  • teleschau
Nadja Abd el Farrag kündigt jetzt ganz überraschend neue Projekte an.
Nadja Abd el Farrag kündigt jetzt ganz überraschend neue Projekte an.© picture alliance / Geisler-Fotopress | Brigitte Dummer/Geisler-Fotopres

Rückzug? Nur, um neu Anlauf zu nehmen. Beim "Schlagermove" in Hamburg, der eigentlich ihre Abschiedsveranstaltung in der Schlagerszene werden sollte, legte Nadja Abd el Farrag (59) eine komplette Kehrtwende hin: Sie will weiter in der Szene mitmischen.

Anzeige

"Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?" Nach dieser berühmten Maxime scheint auch Nadja Abd el Farrag zu verfahren. Denn "Naddel" will weiter in der Musikszene mitmischen. Das sagte sie am Rande des "Schlagermoves" in Hamburg, auf dem sie eigentlich ihren Bühnen-Abschied feiern wollte. Offenbar brachte sie die Reaktion der 400.000 begeisterten Fans ins Grübeln.

"Das war doch großartig heute", sagte Naddel laut "T-online.de" nach ihrem Auftritt. "Ich glaube, Musik ist die beste Therapie für mich, und wenn wir so gefeiert werden, dann macht das Lust darauf, weiterzumachen."

Nadja Abd el Farrag: Comeback oder doch Rückzug?

Es gab allerdings auch andere Berichte. "Bild" ("Party-Beben Stärke 12") zitierte die Ex-Freundin von Dieter Bohlen (75) ganz anders. Auf dem Party-Truck der Boulevard-Zeitung sang und schunkelte nicht nur Naddel mit ihrem millionenschweren Förderer Andreas Ellermann (58), sondern auch "Nacktschnecke" Micaela Schäfer (40), Reality-Skandalnudel Claudia Obert (62) und - als "Weltpremiere" - auch Peter Klein (57) mit seiner Vielleicht-Affäre Yvonne Woelke (42). Laut "Bild" am frühen Morgen nach der "Sause heißer als der Ballermann" habe Naddel gesagt: "Das war mein letzter Auftritt. Ich muss mich um meine Gesundheit kümmern."

Wie denn nun? Andreas Ellermann, der entertainment-affine Selfmade-Millionär aus Hamburg, war jedenfalls positiv überrascht. "Ich freue mich über Naddels Entscheidung, sie kam auch für mich überraschend. Ich denke, wir gehen dann bald wieder ins Studio und nehmen neue Songs auf." In allererster Linie Ellermann war es gewesen, der vor dem "Schlagermove" von Naddels endgültigem Bühnenabschied gesprochen hatte.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Thomas und Lisa Müller
News

EM 2024: Das sind die Frauen der deutschen Fußball-Stars

  • 18.06.2024
  • 14:56 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group