Anzeige
Jetzt gefällt sie sich wieder

Aminata Sanogo: Der GNTM-Star spricht über ihre Brust-Operation

  • Aktualisiert: 21.05.2024
  • 07:44 Uhr
  • teleschau
Aminata Sanogo hat sich einem Beauty-Eingriff unterzogen.
Aminata Sanogo hat sich einem Beauty-Eingriff unterzogen.© 2023 Getty Images/Gerald Matzka

"Ich habe eine sehr gesunde Beziehung zu meinem Körper", sagte Aminata Sanogo (29). Trotzdem entschloss sich die Ex-GNTM-Teilnehmerin nun zu einer Brust-OP, damit sie wieder glücklich sein kann.

Anzeige

Du willst mehr von Aminata Sanogo sehen?
Schau dir ihre GNTM-Staffel jetzt auf Zappn an.

"Ich mag meinen Körper, ich liebe es ihn anzufassen, ich liebe mich nackt", erklärte Aminata der "Bild" offen am Tag vor dem Schönheitseingriff. Er war nötig geworden, weil sich die Viertplatzierte der neunten Staffel (2014) mit ihrer Oberweite nicht mehr wohlfühlte. "Ich bin eher athletisch gebaut und war früher dünn. Meine Brüste waren so klein, dass ich nie einen BH tragen musste. Ich liebe es, keinen BH tragen zu müssen. Aber jetzt hängen meine Brüste und sind ungleich groß, und ich mag nicht, wie sie sich anfühlen."

Aminata Sanogo: "Ich wollte wieder kleine Boobies haben"

Außer Form geraten seien ihre Brüste nach der Geburt ihres Sohnes Isaiah (5 Monate). Danach litt sie unter einer tubulären Brust. Das heißt: Ihr Busen war schlaff und schlauch-ähnlich geworden. Das Schicksal teilen rund fünf Prozent aller Frauen, schreibt "Bild". Bei einigen trete das Phänomen schon in der Pubertät auf, bei vielen erst nach Schwangerschaften.

Aminata hatte während der Schwangerschaft 20 Kilogramm zugenommen. Ihre Brüste seinen nach der Geburt zudem asymmetrisch geworden. Deshalb legte sie sich unters Messer. "Ich habe mich für diese Operation entschieden, weil ich mich mittlerweile extrem fremd in meinem Körper fühle, vor allem, was meine Brüste betrifft. Ich liebe kleine Boobies und ich will wieder kleine Boobies haben."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Zweieinhalb Stunden dauerte die Brust-OP bei Aminata Sanogo

Bei der OP sei es nur um ihr Wohlbefinden gegangen, sie habe sich nicht für diesen Eingriff wegen eines Mannes oder irgendeines Jobangebots entschieden. Sie ist derzeit Single, von dem Vater ihres Sohnes trennte sie sich schon während der Schwangerschaft.

Die OP führte die Münchner Ärztin Luise Berger durch, der Eingriff dauerte zweieinhalb Stunden. Die Chirurgin hatte Verständnis für ihre Patientin. "Aminata möchte wieder in Shape kommen, wofür sie bereits viel trainiert. Aber den Hautüberschuss der Brüste kann man natürlich nicht wegtrainieren, hier bleibt nur die Möglichkeit einer Operation, wenn man sich so unwohl fühlt, wie sie es tut." Bei der OP wurden keine Implantate eingesetzt, die Brust wurde lediglich gestrafft und umgeformt.

Neue Brüste, neues Ziel: "Die Modewelt wiedererobern"

Aminata bedankte sich in einer Instagram-Story bei ihrer Chirurgin. "Ich danke dir vielmals, dass du mich gehört, gesehen und unterstützt hast. Du bist eine absolut inspirierende Mutter, Chirurgin und Powerfrau", schrieb Aminata zu einem Video, auf dem sie ihre "neuen" Brüste nur knapp mit den Händen bedeckt. Zu einem anderen Post schreibt sie: "Ich finde meine neuen Boobies noch schöner als vorher."

Sie habe zwar noch ein paar Schmerzen ("Die sind nicht unerträglich") und die Nächte seien "anstrengend", weil sie noch nicht auf dem Bauch schlafen könne. Noch sechs Wochen muss sie einen Kompressions-BH tragen, danach will sie wieder das Gefühl genießen, ohne BH durchs Leben zu laufen. Dann geht's wieder zurück in den Job als Model: "Ich kann es kaum abwarten, die Modewelt wieder zu erobern."

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Julian Claßen
News

Julian Claßen tut sich als Neu-Single schwer: "Manchmal fühle ich mich einsam"

  • 22.05.2024
  • 15:55 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group