Anzeige
Happy Pride-Month!

Queere Filme: 8 beeindruckende LGBTQIA+-Highlights auf Joyn

  • Aktualisiert: 18.06.2024
  • 13:00 Uhr
  • Vivien Ulm
"Der Sommer mit AnaĂŻs", "Rocketman", "Breakfast on Pluto" und viele andere queere Filme gibt es fĂŒr dich auf Joyn zu sehen.
"Der Sommer mit AnaĂŻs", "Rocketman", "Breakfast on Pluto" und viele andere queere Filme gibt es fĂŒr dich auf Joyn zu sehen.© picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Uncredited / ZUMAPRESS.com | Paramount Pictures / Everett Collection | ©Sony Pictures/Courtesy Everett Collection

đŸłïžâ€đŸŒˆ Filme öffnen Augen, Herzen und Bewusstsein fĂŒr Neues und Unverstandenes und tragen zur Schaffung von gesellschaftlicher Toleranz bei. AnlĂ€sslich des Pride Months feiern wir deshalb 8 Filme auf Joyn, die LGBTQIA+-Geschichten aus aller Welt einfangen und zu Offenheit, Anerkennung und Akzeptanz beitragen. đŸłïžâ€đŸŒˆ

Anzeige

Was ist der Pride Month?

Die UrsprĂŒnge des Pride Month gehen auf die Stonewall-AufstĂ€nde im Juni 1969 in New York City zurĂŒck, als die LGBTQ+-Community gegen Polizeigewalt protestierte. Im Jahre 1999 von Bill Clinton in den USA initiiert, findet der Pride Month jedes Jahr im Juni statt, um den Kampf der LGBTQIA+-Community fĂŒr ihre Rechte zu wĂŒrdigen. Weltweit werden Veranstaltungen und MĂ€rsche abgehalten, um die Errungenschaften und Herausforderungen dieser Gemeinschaft zu feiern.

Obwohl Fortschritte im Kampf um Gleichberechtigung und Akzeptanz erzielt wurden, bleibt die Diskriminierung gegenĂŒber LGBTQIA+-Personen bestehen. Der Pride Month steht daher fĂŒr die Förderung von Respekt und Toleranz und erinnert an die historischen Ereignisse, die zur Entstehung und StĂ€rkung der LGBTQIA+-Bewegung gefĂŒhrt haben.

Mehr zur Geschichte des Christopher Street Day und dessen heutiger Bedeutung findest du hier. Außerdem erklĂ€ren wir dir, was LGBTQ, LGBTQ+ oder LGBTQIA* bedeutet und was du wissen musst. Warum die Regenbogenflagge ein Symbol fĂŒr Vielfalt, Toleranz und Offenheit ist und was die Pride-Flags fĂŒr die LGBTQI+-Community bedeuten, verraten wir dir hier. Und hier findest du deutsche LGBTIQ*-Aktivist:innen. Welche LĂ€nder besonders LGTBQI+-freundlich zum Reisen sind, gibt es hier.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Studie zum Pride Month: Sinkende UnterstĂŒtzung fĂŒr LGBTQI+ Community

Studie zum Pride Month: Sinkende UnterstĂŒtzung fĂŒr LGBTQI+ Community

Warum queere Filme so wichtig sind

In den vergangenen Jahren hat die Film- und Fernsehindustrie verstÀrkt LGBTQIA+-Projekte hervorgebracht, wobei viele dieser Geschichten von hoher Dramatik und teils auch Schwere geprÀgt sind. Trotz einer verbesserten ReprÀsentation in Filmen sowie der Anerkennung bei renommierten Festivals wie Cannes, Berlin und Venedig, sowie bei den Oscars, besteht weiterhin ein deutlicher Bedarf an mehr Vielfalt und Akzeptanz. Dabei spielen Filme und Serien eine bedeutende Rolle, indem sie dazu beitragen, LGBTQIA+-Inhalte zu produzieren, die nicht nur die gesellschaftliche Toleranz fördern, sondern auch die Sichtbarkeit dieser Gemeinschaft erhöhen.

Anzeige
Junge Menschen Mit Regenbogenfahne Gettyimages 1247855659
Artikel

Was bedeutet Queer? Definition und Übersetzung in unserem LGBTQI+ Lexikon

Queer, LGBTQI+, Pride Day: Was bedeutet das? Die Definition und Übersetzung von "Queer sein" und was die Begriffe und AbkĂŒrzungen genau meinen, erfĂ€hrst du hier im Überblick. Außerdem: Im Clip stellen wir die erste Transgender-Schule vor.

  • 17.05.2023
  • 12:45 Uhr

Deshalb haben wir dir hier unsere Filmtipps zum Pride Month zusammengestellt:

"Moonlight"

In "Moonlight", der mit einem Oscar geehrt wurde, wÀchst Chiron (Alex R. Hibbert) in der Ersatzfamilie von DrogenhÀndlern auf.
In "Moonlight", der mit einem Oscar geehrt wurde, wĂ€chst Chiron (Alex R. Hibbert) in der Ersatzfamilie von DrogenhĂ€ndlern auf.© picture alliance / AP Photo

Regisseur Barry Jenkins schuf mit "Moonlight" ein unvergleichliches Meisterwerk, das 2017 mit dem Oscar als bester Film ausgezeichnet wurde. Die Geschichte von "Little" genannte Chiron (Alex R. Hibbert), der im problemgeplagten Miami aufwĂ€chst, fesselt von Anfang an. Als NeunjĂ€hriger wird Chiron von seiner drogenabhĂ€ngigen Mutter Paula (Naomie Harris) geprĂ€gt. Er spricht kaum und verschließt sich vor dem Kummer, den ihre Sucht verursacht. Doch eine Ersatzfamilie in Gestalt von DrogenhĂ€ndler Juan (Mahershala Ali) und seiner Freundin Teresa (Janelle MonĂĄe) bringt langsam Licht in sein Leben.

Als Teenager kĂ€mpft Chiron (Ashton Sanders) mit IdentitĂ€tsproblemen an der Highschool, wĂ€hrend er erste homosexuelle Erfahrungen mit seinem besten Freund Kevin (Jharrel Jerome) macht. Mit Ende 20, nun unter dem Namen Black (Trevante Rhodes) und als Drogendealer tĂ€tig, erhĂ€lt er einen ĂŒberraschenden Anruf von Kevin (AndrĂ© Holland), der lĂ€ngst seinen eigenen Weg als Koch gegangen ist. Dieser Anruf bringt Chiron dazu, seine Vergangenheit und seine IdentitĂ€t neu zu betrachten und sich auf eine Reise der Selbstfindung und Akzeptanz zu begeben.

Genre: Drama,LGBTQIA+

Dauer: 107 min.

➡ Schau dir den Film "Moonlight" jetzt auf Joyn an!

Anzeige

"Carol"

In "Carol" treffen Therese (Rooney Mara, li.) und Carol (Cate Blanchett, re.) in einem Einkaufszentrum aufeinander und verlieben sich.
In "Carol" treffen Therese (Rooney Mara, li.) und Carol (Cate Blanchett, re.) in einem Einkaufszentrum aufeinander und verlieben sich.© picture alliance / dpa | Cannes Film Festival / Handout

Das pulsierende New York der 1950er-Jahre.  "Carol" ist eine mitreißende Romanze, die die Grenzen von Liebe und Gesellschaft herausfordert. In einer Welt, in der Konventionen und Erwartungen herrschen, treffen zwei Frauen aufeinander, deren SehnsĂŒchte und WĂŒnsche sie verbinden, wĂ€hrend sie gleichzeitig von den ZwĂ€ngen ihrer Zeit eingeschrĂ€nkt werden. Carol (Cate Blanchett), eine elegante Dame der High Society, fĂŒhlt sich in ihrer unglĂŒcklichen Ehe mit ihrem Mann Harge (Kyle Chandler) gefangen und sehnt sich nach Freiheit. Als sie Therese (Rooney Mara), eine schĂŒchterne VerkĂ€uferin, in einem Kaufhaus trifft, entfacht eine unerwartete Leidenschaft zwischen den beiden. Trotz der festen Bindungen, die sie halten, spĂŒren sie eine magnetische Anziehung zueinander, die sie in ein Geflecht aus Verlangen und Verbotenem zieht.

WÀhrend Carol und Therese ihre Liebe im Verborgenen pflegen, werden sie entdeckt. Harges Eifersucht und Rachsucht bedrohen nicht nur ihre Beziehung, sondern auch Carols Bindung zu ihrer Tochter. Mit jedem Schritt, den Harge unternimmt, um ihre Liebe zu vereiteln, wird die IntensitÀt ihrer Verbindung nur stÀrker.

Genre: Romanze, Drama ,LGBTQIA+

Dauer: 114 min.

➡ Schau dir den Film "Carol" jetzt auf Joyn an!

"Eva und Candela"

Eine Verbindung durch TrĂ€ume und Leidenschaft: Eva (Silvia VarĂłn) und Candela (Alejandra Lara) lernen sich durch ihren gemeinsamen Lebenswunsch kennen, im FilmgeschĂ€ft Fuß zu fassen. Diese gemeinsame Vision schweißt die beiden jungen Frauen nicht nur geistig, sondern auch körperlich zusammen. Doch was als brodelndes Verlangen beginnt, entwickelt sich bald zur Routine. Die Tage ihrer leidenschaftlichen Sinnlichkeit scheinen gezĂ€hlt zu sein 


Genre: Drama, LGBTQIA+

Dauer: 93 min.

Anzeige

"Breakfast on Pluto"

In "Breakfast on Pluto" spielt Cillian Murphy eine Trans Frau, die in den 1970er-Jahren in einer irischen Kleinstadt und in London nach Liebe und ihrer verlorenen Mutter sucht.
In "Breakfast on Pluto" spielt Cillian Murphy eine Trans Frau, die in den 1970er-Jahren in einer irischen Kleinstadt und in London nach Liebe und ihrer verlorenen Mutter sucht.© picture alliance/United Archives

In dem kleinen irischen Dorf Tyreelin wĂ€chst Patrick Braden (Conor McEvoy), von seiner Mutter verlassen, unter der Obhut eines Paters auf. Schon frĂŒh weiß er, dass er anders ist. Sein Hang zur Weiblichkeit stĂ¶ĂŸt jedoch auf wenig VerstĂ€ndnis in der konservativen Gemeinschaft. Trotzdem bleibt Patrick mit seinem Witz und Charme seinem authentischen Selbst treu. Als er sich spĂ€ter als Trans Frau Kitten (Cillian Murphy) identifiziert, erfĂ€hrt er noch mehr Ablehnung, sowohl von der Dorfgemeinschaft als auch von seinen engsten Freund:innen Irwin (Laurence Kinlan), Laurence (Seamus Reilly) und Charlie (Ruth Negga). Auf der Suche nach seiner Mutter und einem Ort, an dem er akzeptiert wird, verlĂ€sst er schließlich das Dorf. Doch selbst außerhalb bleibt er nicht von dramatischen Ereignissen verschont 


Genre: Tragikomödie, LGBTQIA+

Dauer: 124 min.

"Der Sommer mit AnaĂŻs"

In der französischen Komödie "Der Sommer mit AnaĂŻs" verliebt sich AnaĂŻs (AnaĂŻs Demoustier) nach einer zufĂ€lligen Begegnung in die Autorin Émilie (Valeria Bruni Tedeschi).
In der französischen Komödie "Der Sommer mit AnaĂŻs" verliebt sich AnaĂŻs (AnaĂŻs Demoustier) nach einer zufĂ€lligen Begegnung in die Autorin Émilie (Valeria Bruni Tedeschi).© picture alliance / ASSOCIATED PRESS

In einer pikanten französischen Komödie lebt AnaĂŻs (AnaĂŻs Demoustier), ein chaotisch-charmantes EnergiebĂŒndel Anfang 30, im Hier und Jetzt. Sie hat keine großen PlĂ€ne fĂŒr die Zukunft. Alles scheint schief zu gehen: Sie hat MietrĂŒckstĂ€nde und ĂŒberlegt, sich von ihrem Freund zu trennen. Auf der Suche nach Inspiration fĂŒr ihre Abschlussarbeit stĂŒrzt sie sich von einer AffĂ€re in die nĂ€chste. Doch als sie auf den Buchverleger Daniel (Denis PodalydĂšs) trifft, ist er von ihrem bezaubernden Wesen fasziniert und verliebt sich auf der Stelle in sie. Das Problem: Daniel lebt mit der erfolgreichen Romanautorin Émilie (Valeria Bruni Tedeschi) zusammen, zu der sich AnaĂŻs nach einer zufĂ€lligen Begegnung immer intensiver hingezogen fĂŒhlt 


Genre: Romantische Komödie, LGBTQIA+

Dauer: 99 min.

"Liberace - zu viel des Guten ist wundervoll"

Im biografischen Drama "Liberace - zuviel des Guten ist wundervoll" gehen Liberace (Michael Douglas, li.) und Scott Thorson (Matt Damon) eine geheime Beziehung ein, die bald toxisch wird.
Im biografischen Drama "Liberace - zuviel des Guten ist wundervoll" gehen Liberace (Michael Douglas, li.) und Scott Thorson (Matt Damon) eine geheime Beziehung ein, die bald toxisch wird.© picture alliance / dpa

Die schillernden 1970er-Jahre:  Liberace verzauberte als virtuoser Pianist und Superstar die Welt mit pompösen Shows . Seine glitzernden KostĂŒme und goldenen KerzenstĂ€nder waren legendĂ€r. Als der 20-jĂ€hrige ZoowĂ€rter Scott Thorson (Matt Damon) im Sommer 1977 den talentierten und exzentrischen Pianisten Liberace (Michael Douglas) trifft, beginnt eine geheime Liebesgeschichte, die schnell toxische ZĂŒge annimmt. Als Gehilfe des berĂŒhmten Musikers muss sich Scott schweren Herausforderungen stellen und gerĂ€t in die Welt von Drogen und Alkohol, um der obsessiven Liebe des Musikers zu entkommen. 

Genre: Dokudrama, Biografie, Romanze, LGBTQIA+

Dauer: 114 min.

➡ Schau dir den Film "Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll" jetzt auf Joyn an!

"Life Partners"

Rezeptionistin Sasha (Leighton Meester) und AnwĂ€ltin Paige (Gillian Jacobs) bilden ein unzertrennliches Team, das sich seit Teenagerzeiten ĂŒber Liebeskummer und Krisen hinweggeholfen hat - und vor allem viel Spaß hatte. Doch mit dem 30. Geburtstag rĂŒckt eine Bedrohung nĂ€her: die Angst vor festen Bindungen außerhalb ihrer Freundschaft. Zeit fĂŒr eine Dating-Offensive: Doch wĂ€hrend Sasha bei kurzfristigen Eroberungen bleibt, trifft Paige auf den charmanten Arzt Tim (Adam Brody). Zwischen den beiden funkt es gewaltig, doch je nĂ€her sie sich kommen, desto mehr droht Paiges besondere Freundschaft zu Sasha darunter zu leiden.

Warum der Film so gut ist? Die Regisseurin Susanna Fogel und ihre Co-Autorin Joni Lefkowitz, selbst beste Freundinnen, spiegeln ihre eigenen Erfahrungen in diesem eindringlichen PortrĂ€t zweier Frauen wider. Auch ihre eigene Freundschaft geriet in eine Ă€hnliche Krise, als Lefkowitz ihre zukĂŒnftige Ehefrau kennenlernte. 

Genre: Romantische Komödie, LGBTQIA+

Dauer: 94 min.

"Rocketman"

In "Rocketman" spielt Taron Egerton die Musikikone Elton John.
In "Rocketman" spielt Taron Egerton die Musikikone Elton John.© picture alliance / ZUMAPRESS.com

Seine Musik inspiriert, seine Lebensgeschichte ĂŒberrascht: Wie wurde der schĂŒchterne Reginald Dwight zur weltbekannten Musikikone Elton John?

London in den 1960er-Jahren: Ein schĂŒchterner Junge namens Reginald Dwight (Taron Egerton) entdeckt seine wahre Passion: das Klavierspielen und der Rock'n'Roll. Mit seinem Texter Bernie Taupin (Jamie Bell) im Schlepptau stĂŒrmt er die Londoner Szene, doch es fehlt ihm noch der perfekte Name. Als Elton John erobert er schließlich die BĂŒhnen und Herzen der Welt, mit seinen extravaganten KostĂŒmen und Hit um Hit. Doch hinter dem glitzernden Ruhm lauert der Abgrund, und Elton wird klar, dass der Preis fĂŒr den Aufstieg hoch ist. Die  faszinierende Geschichte eines Mannes, der als Rocketman die Welt eroberte, doch bald erkannte, dass der Himmel auch fĂŒr ihn Grenzen hat.

Genre: Musical, Biografie, Drama, LGBTQIA+

Dauer: 117 min.

Mehr News und Videos
"Prison Break", "What We Do in the Shadows", "Killing Eve" und viele weitere Serien kannst du direkt ohne Wartezeit auf Joyn durchbingen.
News

10 Serien, die perfekt sind zum Durchbingen auf Joyn

  • 18.06.2024
  • 16:21 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group