- Bildquelle: Biserka Stojanovic © Biserka Stojanovic

Viele Frauen träumen von einem atemberaubenden Augenaufschlag und verbringen jeden Morgen viel Zeit vor dem Spiegel: erst die Wimpern mit der Wimpernzange curlen und anschließend tuschen. Und manchmal ist der schöne Wimpernschwung nach 2 Stunden schon wieder verschwunden. Da hilft nur ein Wimpernlifting, das den Wimpern für mehrere Wochen den perfekten Schwung verleiht. Wer nicht regelmäßig ein Wimpernstudio aufsuchen möchte, kann mit einem Wimpernlifting-Set für zuhause viel Zeit und Geld sparen. Es kann allerdings ein wenig Geduld, Geschick und Übung erfordern, bis euch der perfekte Augenaufschlag gelingt.

Was ist ein Wimpernlifting und wie funktioniert es?

Beim Wimpernlifting werden die Wimpern nach oben gebogen und bekommen dadurch einen schönen Schwung und wirken länger. Dank einer chemischen Lotion hält der Schwung nach oben mehrere Wochen an und verleiht einen zauberhaften Augenaufschlag.

Beauty-Hacks für schwungvolle Wimpern
Schöne lange Wimpern: Wir verraten euch unsere Beauty-Hacks, mit denen ihr im Handumdrehen Schwung in eure Wimpern bringt. © kokouu

Gut zu wissen:

  • Prinzip: Es werden keine falschen Wimpern eingearbeitet, sondern nur die Naturwimpern in Form gebracht.
  • Dauer: Das Ergebnis eines Wimpernliftings hält 6 bis 8 Wochen.
  • Regelmäßige Anwendung: Je öfter ihr die Wimpern behandelt, desto mehr werden sie beansprucht. Zwischen 2 Wimpernliftings sollten mindestens 2 Monate liegen.
  • Risiko: Wimpernliftings strapazieren die Härchen, sie können kaputt gehen und brechen. Bei falschem Einsatz können die chemischen Substanzen das Auge reizen und Entzündungen hervorrufen.

Wie funktioniert Wimpernlifting?

Beim Wimpernlifting werden die Wimpern schonend und dauerhaft um978932geformt. Indem sie auf flachen Kissen fixiert werden, wird ein Lifting erzeugt, das die Wimpern länger erscheinen lässt. Die Wimpern werden auf dem Silikonkissen fixiert und nacheinander mit 2 Gelen behandelt: Das erste löst die vorhandene Wimpernstruktur auf, das zweite fixiert die neue Form. Schon nach kurzer Einwirkzeit ist der tolle Schwung perfekt.

Wimpernlifting: Vorher - Nachher

Richtig angewendet, könnt ihr mit dem Wimpernlifting tolle Ergebnisse erzielen. Kurze, gerade Wimpern, fast unsichtbar und ohne Schwung, wirken durch den Bogen viel länger. Getuscht oder gefärbt kommen sie noch besser zur Geltung und verleihen euch einen atemberaubenden Augenaufschlag.

Was ist bei der Lash-Lifting-Anwendung zu beachten?

Wimpernliftings selber machen ist mit dem passenden Set ganz einfach. Wichtig ist, sich vor der Anwendung mit dem Produkt vertraut zu machen. Enthält es Stoffe, auf die ihr eventuell allergisch reagiert? Prüft dazu die Liste der Inhaltsstoffe und testet das Produkt an einer unauffälligen Hautstelle. Lest euch den Behandlungsablauf aufmerksam durch und bittet vielleicht eine Freundin oder einen Freund zur Hilfe. Die Anwendung am Auge erfordert einiges Geschick, und zu zweit ist es doch sowieso viel lustiger.

Was muss ein gutes Wimpernlifting-Set enthalten?

Mit dem passenden Wimpernlifting-Set ist die Anwendung ganz einfach zu Hause durchzuführen. Ihr findet in Drogerien, in gut sortierten Supermärkten und natürlich im Internet zahlreiche Wimpernlifting-Sets und oft auch spezielle Starter-Kits, die alle benötigten Utensilien enthalten. Um euer Lashlifting durchzuführen, benötigt ihr folgende Produkte:

  • Silikonpads - am besten in mehreren Größen
  • Wimpernkleber - zur Fixierung der Wimpern am Silikonkissen
  • Gel - zum Aufweichen der Haarstruktur
  • Fixierungslotion - hält die Wimpern in Form
  • Modellierpinsel - zum Auftragen des Gels

Manche Kits enthalten auch Pflege- und Reinigungsmittel, hier könnt ihr aber gerne eure eigenen Produkte benutzen.

Wimpernlifting zuhause – Tipps zum Nachmachen
Mit dem richtigen Wimpernlifting bekommt jede:r von euch lange schwungvolle Wimpern – und das schonend mit nur wenigen Handgriffen. © JulieanneBirc

Wimpernlifting selbst gemacht: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Alles Parat? Dann kann es losgehen! Da nicht alle Wimpernlifting-Sets gleich aufgebaut sind, vergleicht bitte unbedingt die Anwendungshinweise eures Produkts mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Beginnt mit einem Auge und führt im Anschluss die Anwendung am anderen Auge durch. Für eine Wimpernlifting-Behandlung solltet ihr etwa 1 Stunde einplanen, die ersten Anwendungen können auch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Nach der Anwendung dürfen die Wimpern etwa 24 Stunden nicht mit Wasser in Kontakt kommen, danach ist die Form wasserbeständig.

  1. Reinigung: Reinigt eure Wimpern mit warmem Wasser oder einem speziellen Lash Cleanser, damit sie sauber und fettfrei sind. Anschließend lasst ihr die Wimpern trocknen.
  2. Silikonpads: Wählt ein Silikonkissen in der passenden Größe aus und bestreicht die Rückseite mit dem Kleber. Je flacher das Pad ist, desto stärker ist das Lifting der Wimpern. Nun platziert ihr das Pad auf dem oberen Augenlid direkt am Wimpernkranz und fixiert es. Anschließend drückt ihr alle Härchen vom Ansatz bis zur Spitze an das Silikonkissen und fixiert sie mit dem Wimpernkleber. Achtet darauf, dass die Wimpern nicht durcheinander und fest auf dem Pad sind.
  3. Gel: Tragt mit einem Modellierpinsel das Gel vom Ansatz bis zur Spitze auf die Wimpern auf und lasst es etwa 10 bis 12 Minuten einwirken. Beachtet dabei die genaue Zeitangabe eures Produkts. Danach entfernt ihr das Gel mit einem Wattestäbchen.
  4. Fixierlotion: Nun tragt ihr die Fixierlotion auf und verfahrt dabei wie beim Auftragen des Gels. Nach 8 bis 10 Minuten Einwirkzeit entfernt ihr die Fixierung mit einem Wattestäbchen von den Härchen.
  5. Silikonpad lösen: Streicht mit einem feuchten Wattepad sanft über die Wimpern und das Silikonkissen, so löst sich der Kleber und ihr könnt das Silikonpad vorsichtig entfernen.
  6. Geschafft! Führt die Anwendung jetzt Schritt für Schritt am anderen Auge durch.
Step by Step Anleitung zum Nachmachen - Wimpernlifting zuhause
Step by step Anleitung für ein DIY-Wimpernlifting zuhause: Hier findet ihr die wichtigsten Schritte zum Nachmachen! © Viorel Poparcea

Alternative zum Wimpernlifting: die Wimpernwelle

Wenn ihr bereits tolle lange Wimpern habt und nur der gewisse Schwung fehlt, ist eine Wimpernwelle optimal für euch. Dabei werden die Wimpern über eine Silikonrolle gewölbt und fixiert, sodass die Härchen schön gebogen werden. Im Gegensatz zum Wimpernlifting werden sie nicht nach oben gezogen, sondern nur gewölbt, sodass die optische Länge sich nicht verändert. Je nach Größe der Silikonrolle fällt der Bogen mehr oder weniger intensiv aus. Das Ergebnis kann etwas natürlicher aussehen als beim Wimpernlifting, weil es sich oft nicht so auffällig vom eigenen Look abhebt.

Natürliche Alternativen: Hausmittel für dichte Wimpern

Mehr als etwas zusätzlichen Schwung könnt ihr euren Wimpern mit natürlichen Hausmitteln verleihen. Verschiedene Produkte regen das Wachstum an, stärken die Haarwurzel und sorgen auf ganz natürliche Weise für dichte und glänzende Wimpern. Tragt die Produkte abends mit einem Pinsel auf die Wimpern, lasst sie über Nacht einwirken und spült sie am nächsten Morgen mit lauwarmem Wasser ab. Täglich angewendet, werdet ihr schon bald merken, wie eure Wimpern voller, länger und glänzender werden.

  • Grüntee: Grüner Tee ist reich an den Wirkstoffen Flavonoid und Tannin, die das Haarwachstum fördern.
  • Kokosöl: Es wirkt antibakteriell sowie entzündungshemmend und verleiht den Wimpern Wachstum, Dichte und einen schönen Glanz.
  • Olivenöl: Olivenöl enthält Ölsäure und Vitamin E, die das Wachstum der Wimpern steigern und die Wimpern dunkler färben.
  • Aloe Vera: Aloe-Vera-Gel enthält viele Nährstoffe, die das Haarwachstum anregen und die Wimpern mit Feuchtigkeit versorgen.
  • Rizinusöl: Auch das kaltgepresste Rizinusöl könnt ihr als einzelnes Öl zur Wimpernpflege und als Lash-Booster verwenden. Es enthält Wirkstoffe, die den Wimpern Stabilität und Elastizität verleihen. Dadurch brechen sie nicht mehr ab und werden voller und länger.
  • Vaseline: Vaseline legt sich wie ein Schutzfilm um jede einzelne Wimper und schützt sie so vor dem Ausfallen. Die Wimpern werden länger und voller, außerdem spendet Vaseline Feuchtigkeit und Glanz.

Die geballte Kraft der Natur nutzt ihr, wenn ihr mehrere dieser wertvollen Produkte zu einem Wimpernserum mischt.

Hausmittel für ein natürliches Wimpernlifting
Grüntee, Kokosöl, Aloe Vera und Co. – wie natürliche Hausmittel für lange dichte Wimpern sorgen, verraten wir euch im Beauty-Artikel. © omgimages

Tipp: Die Wimpern färben

Wimpernlifting verleiht euren Wimpern den perfekten Schwung, sodass ihr euch die tägliche Anwendung der Wimpernzange sparen könnt. Noch einfacher wird es, wenn ihr die Wimpern mit permanenter Farbe färbt, denn dann könnt ihr euch auch das tägliche Tuschen sparen. Jeden Morgen wacht ihr mit natürlichen, vollen, langen und perfekt gebogenen Wimpern auf - ein Traum!

Wie lange hält Wimpernlifting?

Ein Wimpernlifting hält bei richtiger Anwendung bis zu 8 Wochen. Wichtig ist, dass ihr euch genau an die Anwendungshinweise haltet, die Einwirkzeiten beachtet und nach dem Lifting 24 Stunden kein Wasser an eure Wimpern lasst.

Wie schädlich ist Wimpernlifting?

Chemische Stoffe können Irritationen und Allergien auslösen. Wer zu Allergien neigt, sollte vorab ein Allergietest durchführen. Nach einem Wimpernlifting solltet ihr etwa 2 Monate bis zur nächsten Anwendung warten. Außerdem sind Anwendungen in Augennähe immer mit entsprechender Vorsicht auszuführen.

Wie oft darf man Wimpernlifting wiederholen?

Ein Wimpernlifting hält bis zu 8 Wochen, dann lässt der Effekt nach und die Anwendung kann dann ohne Bedenken wiederholt werden.

DIY-Wimpernlifting - FAQ
Wie lange hält ein Wimpernlifting? Worauf solltet ihr bei der DIY-Beauty-Behandlung besonders achten? Wir klären auf! © Bogdan Kurylo

Die neuesten Artikel aus dem Bereich Make up