- Bildquelle: borchee © borchee

Strong Fringe statt Curtain Bangs: Der neue Frisurentrend 2022

Der Strong Fringe stellt einen Kontrast zu dem bisherigen Trend-Look Curtain Bangs dar: beide Looks zählen zu den Pony-Frisuren, das ist aber auch schon die einzige Gemeinsamkeit. Der Strong Fringe wird voll, gerade und stirnbedeckend geschnitten, das verrät auch schon der Name, denn „Strong Fringe“ lässt sich mit „starker Pony“ übersetzen. Curtain Bangs hingegen umspielen die Gesichtskontur und Stirn – sie umrahmen das Gesicht wie ein Vorhang. „Fringe“ kann frei mit „Fransen“ oder „Rand“  übersetzt werden. Der verspielte Look wird im Verlauf zu den Längen geschnitten. Dafür wird wesentlich weniger Haar verwendet, sodass die Curtain Bangs leicht und fransig fallen. Der überlange Pony soll rausgewachsen wirken und in die Längen übergehen.

Strong Fringe - Frisur wie Taylor Swift
Ihr wolltet schon immer dieselbe Frisur wie die Singer-Songwriterin Taylor Swift haben? Dann solltet ihr jetzt genauer lesen: Der Strong Fringe ist die Trendfrisur 2022! © FG-Trade

Dieser Power-Look zeichnet sich nicht nur durch seine klare Abgrenzung zu den Längen, sondern auch durch seine Fülle aus – je voller der Pony, desto besser. Der Strong Fringe wird kompakt gestylt, er verdeckt die komplette Stirn und wird mit viel Haar geschnitten, um einen richtig vollen Look zu kreieren. Damit gibt es auch keine Ausreden mehr, denn einfach zur Seite schieben, wie bei den Curtain Bangs, ist nicht! Dieser Pony ist gekommen, um gesehen zu werden.

Wem steht die Trendfrisur Strong Fringe?

Besser gefragt: Wem steht der Strong Fringe nicht? Egal, ob gewellte Rapunzelmähne oder sleeker Long Bob, der Strong Fringe verpasst jeder Frisur ein Upgrade. Perfekt, wenn man mit seinem Schnitt zufrieden ist, sich aber trotzdem eine Typveränderung wünscht. Werden die restlichen Haare nach hinten gebunden, beispielsweise zu einem klassischen Pferdeschwanz oder einem Low Bun, kommt der Strong Fringe gut zur Geltung.

Da der Strong Fringe die Stirn optisch verkleinert, steht der Look Menschen mit hoher Stirn besonders. Wer feines oder wenig Haar hat, sollte den Strong Fringe zuerst mit der Stylistin oder dem Friseur besprechen. Denn wie gesagt, um ein volles Ergebnis zu bekommen, muss viel Haar gekürzt werden. So oder so: Der Strong Fringe setzt Wangenknochen und Augenpartie in Szene und ist damit ein absoluter Wow-Look.

Styling: Strong Fringe
Ein starker Pony gilt als Statement und bringt eure Wangenknochen sowie die Augenpartie zur Geltung – wir haben die Styling-Facts zum „Strong Fringe“, der Trendfrisur 2022! © Satoshi-K

So stylen wir die Strong-Fringe-Frisur

Ponyträger:innen wissen es bereits: Ein Pony ist zwar pflegeleicht, muss aber dennoch täglich etwas aufgefrischt werden. Das Pony-Haar fettet nämlich schneller als das restliche, da es ständig mit der Haut in Kontakt kommt. Mit etwas Trockenshampoo oder einer Auffrischungswäsche – wobei nicht das ganze Haar gewaschen werden muss, sondern nur der Pony – ist der Strong Fringe nach ein paar Handgriffen wieder vorzeigbar. Generell ist das Styling relativ unkompliziert: Hierfür in die handtuchtrockenen Haare ausreichend Hitzeschutz geben und anschließend über eine Rundbürste föhnen. Dafür setzen wir die Rundbürste unter dem Pony am Haaransatz an. Mit der Bürste wird sich dann Stück für Stück vorgearbeitet, der Pony wird währenddessen von oben geföhnt. Das sorgt für Volumen und Form, wobei es nicht um Perfektion geht – wer es etwas unordentlicher mag, verwuschelt den Pony danach. Anschließend das Haar auskühlen lassen und noch etwas Haarspray draufgeben, fertig! Easy-Tipp: Eine Heißluftbürste mit Rundbürstenaufsatz wie das T3 Airebrush Duo (200 €) macht das allmorgendliche Pony-Styling zum Kinderspiel.

Wem steht die Trendfrisur "Strong Fringe"?
Ein voller Pony, der durchaus eine Typveränderung verursachen kann – aber es sei verraten: Wenn ihr euch traut, dann wagt euch an die Trendfrisur 2022. Den „Strong Fringe“ kann wirklich jede:r tragen! © shih-wei

Die neuesten Artikel zum Thema Haare & Frisuren