Anzeige

Richtig föhnen: Die besten Tipps für Haare wie aus dem Frisiersalon

  • Veröffentlicht: 20.05.2022
  • 18:26 Uhr
Article Image Media
© Brian

Jede:r kennt es: Man kommt gerade aus dem Frisiersalon und die Haare sehen super gestylt und voluminös aus. Doch nach der nächsten Haarwäsche gelingt euch das Styling einfach nicht genauso. Wir haben die Profi-Tipps für Föhnen der Haare und ein Styling wie aus dem Frisiersalon. Von der Vorbereitung über das Föhnen der unterschiedlichen Haartypen bis hin zu den besten Tipps und Tricks – wir geben euch die wichtigsten Infos auf einen Blick.

Anzeige

Haare richtig föhnen – Die Vorbereitung

Um die Haare schonend zu trocknen, ist die richtige Vorbereitung grundlegend. Im nassen Zustand sind die Haare gequollen und besonders empfindlich. Für die ideale Vorbereitung drückt nach dem Waschen schonend mit einem Handtuch das Wasser aus den Haaren und lasst sie circa 15 Minuten vor dem Föhnen antrocknen. Wenn eure Haare noch nass sind, solltet ihr es vermeiden sie zu bürsten. Dies würde dem Haar nur schaden. Wenn ihr eure Haare trotzdem entwirren wollt, nutzt lieber einen groben Kamm oder eure Finger. Um die Haare jetzt noch vor der Hitze beim Föhnen zu schützen, ist es ratsam Hitzeschutzspray zu verwenden.

Anzeige
Anzeige

Haare föhnen wie im Frisiersalon – so föhnt ihr euren Haartyp richtig

Die richtige Föhn-Technik hängt vom individuellen Haartyp ab. Denn lockiges Haar benötigt eine andere Methode als glattes oder dünnes Haar. Um eure Haare schonend in Form zu bringen und perfekt zu stylen, solltet ihr die Föhn-Technik auf euren Haartyp anpassen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Dünnes Haar richtig föhnen

Dünnes Haar erfordert nicht so viel Hitze beim Föhnen wie andere Haartypen. Um ein bisschen Volumen in eure Haare zu bringen, könnt ihr vor dem Föhnen Volumenschaumfestiger oder Volumenspray in das feuchte Haar auf den Ansatz geben. Wenn ihr eure Haare zusätzlich gegen die Wuchsrichtung trocknet, könnt ihr sie voluminös föhnen.

Lockiges, normales, dickes oder dünnes Haar – kennt eure Haarstruktur, denn hier gibt es beim Föhnen eurer Haare durchaus wissenswerte Unterschiede!
Lockiges, normales, dickes oder dünnes Haar – kennt eure Haarstruktur, denn hier gibt es beim Föhnen eurer Haare durchaus wissenswerte Unterschiede!© MesquitaFMS
Anzeige

Haare richtig föhnen: normales bis dickes Haar

Auch normales bis dickes Haar solltet ihr nicht zu heiß föhnen, nutzt lieber eine höhere Luftstärke und dafür weniger Hitze. Für einen voluminösen Ansatz und natürlichen Schwung im Haar zieht euch verschiedene Scheitel und föhnt aus unterschiedlichen Richtungen. Konzentriert euch dafür zuerst auf den Haaransatz, anschließend werden die Haare in Wuchsrichtung trocken geföhnt.

Locken föhnen – so trocknet ihr lockiges Haar am besten

Lockiges Haar benötigt in der Regel mehr Pflege als glattes Haar. Um das Haar optimal auf das Föhnen vorzubereiten ist es ratsam Gel oder Lockenschaum einzumassieren. Danach die Naturlocken mit den Fingern entwirren und anschließend mit einem Diffusor-Föhnaufsatz die Haare trocken föhnen. Für gepflegte und gesunde Locken könnt ihr nach dem Föhnen noch zusätzliche Feuchtigkeitspflege wie Haaröl einmassieren.

Anzeige

Die besten Haartools für euren Haartypen

Vom Tangle Teezer über verschiedene Föhnmodelle bis hin zu den neusten Stylingtools – heutzutage gibt es zahlreiche Haartools für die unterschiedlichsten Zwecke. Da die richtigen Modelle zu finden, ist gar nicht so einfach.

  • Haarbürste

Zunächst einmal ist die richtige Haarbürste grundlegend für eine unkomplizierte Haarroutine. Um die richtige Bürste für euren Haartypen zu finden, solltet ihr am besten verschiedene Modelle ausprobieren. Bürsten mit Mischborsten sind besonders gut, um die Haare zu entwirren.

  • Föhn

Bevor ihr euch für einen Föhn entscheidet, solltet ihr ein paar grundlegende Aspekte checken. Für gute Föhne ist es wichtig, dass die Heiz- und Luftstärken getrennt voneinander einzustellen sind. Zudem sollte eine Leistung von circa 1600 bis 2200 Watt gegeben sein. Neben den Grundlagen gibt es natürlich noch weitere Eigenschaften, die sehr praktisch sein können. Beispielhaft zu nennen ist da die Ionen-Technologie, diese verhindert das elektrische Aufladen der Haare.

  • Stylingtools

Nach dem Trocknen können die Haare zusätzlich mit Stylingtools in Form gebracht werden. Auch hier ist die Auswahl riesig. Was bei allen Tools gegeben sein sollte, ist das Verstellen der Hitzestufen, denn dünnes Haar erfordert weniger Hitze beim Stylen als dickes Haar. Ansonsten könnt ihr das Gerät wählen, mit dem ihr am besten zurechtkommt. Achtet darauf, dass ihr vor der Anwendung Hitzeschutzspray verwendet und eure Haare nicht zu häufig starker Hitze aussetzt.

Haare richtig föhnen mit Haarbürste, Föhn und Co. – welche Styling-Tools werden gebraucht?
Haare richtig föhnen mit Haarbürste, Föhn und Co. – welche Styling-Tools werden gebraucht?© bojanstory

Haare voluminös föhnen – so geht's

Mit der richtigen Föhn-Technik könnt ihr eurem Haar ganz einfach mehr Volumen verleihen. Die einfachste Variante für mehr Volumen ist es, die Haare nach vorne über dem Kopf zu föhnen. Dafür verwendet ihr am besten eine niedrige Hitzestufe. Für voluminöses Haar wie aus dem Frisiersalon ist die Rundbürste zum Föhnen optimal. Dafür setzt ihr die Rundbürste am Haaransatz an und föhnt den Ansatz, bis dieser trocken ist. Anschließend zieht ihr die Bürste der Haarlänge entlang, sodass auch die Spitzen trocken werden. Dabei solltet ihr eure Haare nicht zu stark nach unten ziehen, damit ihr das Volumen im Haaransatz nicht verliert.

Anzeige

Alle Tipps und Tricks für das Föhnen der Haare im Überblick

  1. Lasst eure Haare vor dem Föhnen etwa 15 Minuten antrocknen.
  2. Bürstet eure Haare nicht im nassen Zustand, verwendet dafür lieber eure Finger oder einen groben Kamm.
  3. Tragt vor dem Föhnen der Haare am besten Hitzeschutzspray auf.
  4. Der Föhn sollte mindestens 20 cm vom Haar entfernt sein.
  5. Föhnt jede Strähne einzeln vom Haaransatz bis zu den Spitzen in einem 45 Grad Winkel, dadurch wird die Schuppenschicht geglättet und das Haar vor Umwelteinflüssen geschützt.
  6. Haltet den Föhn immer in Bewegung, damit die Hitze nicht zu lange auf die gleiche Stelle trifft.
  7. Stellt eine niedrige Luftstärke ein, um das Verknoten der Haare zu vermeiden. Wenn das Föhnen schnell gehen muss, solltet ihr aber lieber eine höhere Luftstärke verwenden und dafür weniger Hitze.
  8. Das perfekte Styling erreicht ihr am besten mit Bürste und Föhn zusammen. Eine Rundbürste sorgt für mehr Volumen,  für glattes und glänzendes Haar verwendet ihr am besten eine breite Bürste.
  9. Die besten Ergebnisse erhaltet ihr, wenn ihr in einem trockenen und kühlen Raum föhnt. Nach dem Duschen ist das Badezimmer ungeeignet, da die Luftfeuchtigkeit dann sehr hoch ist und die Haare dadurch mehr zu Frizz neigen.
  10. Fixiert die Haare zum Schluss die Haare mit der Kaltstufe, um mehr Elastizität und Glanz zu erhalten.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Kaputte Haare – gönnt euren Haaren eine Auszeit

Wichtig für eine gesunde und schöne Haarpracht ist es, den Haaren auch mal eine Auszeit zu gönnen. Tägliches Haarewaschen strapaziert das Haar unnötig und stört den pH-Wert der Kopfhaut. Das damit verbundene Föhnen der Haare ist zusätzlich schädlich für Kopfhaut und Haare. Häufiges Föhnen entzieht dem Haar Feuchtigkeit und verursacht eine trockene und juckende Kopfhaut. Zusätzlicher positiver Effekt: wenn die Haare nicht jeden Tag gewaschen werden, fetten sie auch nicht so schnell nach.

Mehr News
Young woman shaking hair on street
Artikel

Gratis-Tipps für schöne Haare: 7 geniale Beauty-Tricks und Pflege-Hacks, die nichts kosten

  • 02.03.2024
  • 13:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group