- Bildquelle: Miljan Zivkovic © Miljan Zivkovic

Doppelkinn wegtrainieren durch Sport und Ernährung

Das Doppelkinn wegzutrainieren ist oftmals gar nicht so einfach. Meistens ist es ein Zusammenspiel aus gesunder Ernährung und viel Sport. Wenn wir an Übergewicht leiden, kann das auch das Doppelkinn hervorheben. Daher empfehlen wir auf ein gesundes Gewicht abzunehmen und reichlich Sport für den gesamten Körper zu machen. Eine ausgewogene Ernährung kann außerdem dabei helfen und versorgt euch mit Energie und Kraft. Eine regelmäßige Sportroutine hilft aber nicht nur, um das Doppelkinn wegzutrainieren, sondern erhöht darüber hinaus eure Ausdauer und Mobilität, wodurch ihr euch viel selbstbewusster fühlt. Und: Sport verleiht straffe Haut und sorgt für einen besseren Stoffwechsel.

Doppelkinn loswerden
Es gibt lange, kurze, runde und spitze Kinnformen – im Beauty-Artikel lest ihr die Fakten über die „Problemzone“ Doppelkinn. © Juanmonino

Doppelkinn mit Übungen und Gesichtsyoga weg bekommen

Neben den klassischen Sportübungen gibt es  viele weitere Übungen, mit denen ihr euer Doppelkinn wegtrainieren könnt. Viele dieser Übungen kommen aus dem Gesichtsyoga oder ähneln einer Massage. Daher könnt ihr eurem Wellnesstag oder euren täglichen Beautyroutinen ganz einfach eine Doppelkinn-Übung hinzufügen. Nachfolgend haben wir Übungen, um das Doppelkinn wegzubekommen.

Gesichtsyoga hilft bei Doppelkinn
Doppelkinn wegtrainieren und loswerden: Habt ihr schon mal Gesichtsyoga ausprobiert? © Doucefleur

Mit Chin-up-Gym das Doppelkinn wegtrainieren

Als Erstes legt ihr den Kopf in den Nacken, sodass das Kinn nach oben zeigt. Nun schiebt ihr den Unterkiefer nach vorne und zählt langsam bis 10. Dann senkt ihr den Kopf langsam wieder und wiederholt diese Übung 20 Mal. Für das beste Ergebnis, um das Doppelkinn wegzutrainieren, solltet ihr die Übung täglich für ungefähr 3 Minuten durchführen. Achtet dabei auf eine langsame Ausführung der Bewegungen.

Doppelkinn mit Faustdrücken wegbekommen

Zuerst macht ihr mit einer Hand eine Faust und drückt damit von unten gegen das Doppelkinn. Dann haltet ihr mit dem Unterkiefer dagegen und erzeugt Gegendruck, zum Beispiel, wenn ihr versucht den Mund zu öffnen. Diese Spannung solltet ihr für etwa 10 Sekunden halten.

Seniorenschnute ziehen

Um ein straffes Kinn zu bekommen, könnt ihr auch ganz einfach die Seniorenschnute ziehen. Dafür müsst ihr eure Lippen so in den Mund ziehen, als hättet ihr keine Zähne. Anschließend grinst ihr dabei so stark, wie ihr könnt. Diese Spannung haltet ihr für etwa 10 Sekunden.

Zunge zeigen hilft bei Doppelkinn
Nur Mut – und Zunge zeigen! Warum und wie dies gegen Doppelkinn hilft, lest ihr im Beauty-Artikel. © eclipse images

Mit der Zunge an die Nasenspitze

Die einfachste Übung ist vielleicht auch die lustigste: Ihr streckt eure Zunge so weit wie möglich heraus. Anschließend versucht ihr mit eurer Zungenspitze eure Nase zu berühren. Auch diese Übung wird etwa 10 Sekunden lang gehalten und öfter wiederholt.

Doppelkinn wegtrainieren durch Massage

Ihr bearbeitet mit Daumen und Zeigefinger entlang der Kieferknochen kleine Hautpartien, indem sie mit einer Zupfbewegung schnell angehoben, kurz in dieser Position gehalten und dann wieder losgelassen werden. Diese Doppelkinn-Massage soll die Durchblutung stärken und den Stoffwechsel sowie die Fettverbrennung in der Halsregion anregen. Außerdem wirkt sie auf die Kinnpartie ein. Diese Doppelkinn-Übung macht ihr am besten morgens und abends.

Tipps und Tricks gegen das Doppelkinn
Doppelkinn loswerden: Hier findet ihr fünf effektive Tipps und Tricks, die wirklich helfen! © FreshSplash

Die neuesten Artikel zum Thema Gesicht & Körper