Anzeige
Die neue Trendfrisur 4 U

U-Shape-Cut: So sieht die angesagte Trendfrisur für Volumen der Extraklasse aus

  • Aktualisiert: 02.11.2023
  • 12:27 Uhr
  • Johanna Holzer
A behind shot of a young blond girl sitting on the cliff enjoying the view of the mountains and lake
A behind shot of a young blond girl sitting on the cliff enjoying the view of the mountains and lake© Becca Tapert/Wirestock - stock.adobe.com

Die TikTok-Community würde keinen Haarschnitt ohne Grund abfeiern, oder doch? Was ist dran am viralen U-Cut? Kann der U-förmige Schnitt wirklich mehr Volumen ins Haar zaubern? Wir haben uns den Haarschnitt genauer angeschaut und erklären euch, was ihr zur Trendfrisur wissen müsst. Wie man die U-förmigen Haare stylt, wem der Cut steht und wie ihr den das meiste Volumen rausholt - auch bei feinem Haar.

Anzeige

Wie sieht der U-Shape-Cut aus?

Kurz gesagt, ein U-Cut ist ein U-förmiger Haarschnitt. Allerdings sind die klassischen U-Cuts wesentlich subtiler als man sich erstmal vorstellen mag.

Der U-förmige Haarschnitt ist ähnlich wie ein V-förmiger Haarschnitt, der zuletzt auch wieder ein Comeback zu verbuchen hatte. Allerdings sind die Seiten des U-Haarschnitts abgerundet, während der V-Cut in der Mitte spitzer ist, was den U-Cut schwungvoller und den V-Cut eher edgy macht.

Beide Frisuren sorgen für mehr Dynamik und vielschichtige Dimensionen im Haar, allerdings ist die U-Form subtiler, funktioniert in kurzen Haaren ebenso wie in langen Lagen und schafft sanfte Übergänge zwischen Stufen, ohne die Grundlänge der Haare zu kürzen.

Anzeige
Anzeige

So wird der U-Cut modern

Natürlich ist der U-Cut keine brandneue Erfindung. Aber er hat - TikTok sei Dank - in den letzten Wochen einen plötzlichen Trend-Hype erlebt. Ganz ähnlich wie bei früheren TikTok-Haartrends wie dem Wolf Cut, dem Pixie oder den French Bangs bekommt auch der U-Cut von der Social Media Plattform ein modernes Update verpasst.

Die Seiten werden so abgestuft, dass eine besonders sanfte Rundung entsteht. Das Haar soll nach dem Trocknen so fallen, dass eine leicht geschwungene Silhouette entsteht. Moderne U-Cuts sollen vielseitig und individuell anpassungsfähig geschnitten werden, sodass bei jeder Haarstruktur und Länge immer eine gleichmäßige Kontur entsteht. Die Lagen sollen stets nahtlos in den Rest des Haares übergehen und niemals plump oder aufdringlich wirken.

Das Ergebnis? Ein Haarschnitt, der das Haar voller, üppiger und schwungvoller erscheinen lässt.

Article Image Media
© Oksy001 - stock.adobe.com

Die Trendfrisur U-Cut sorgt für mehr Volumen im Haar

Der Haar-Hype ist real! Voluminöses, federleichtes Haar und schwungvolle Föhnfrisuren a la Brigitte Bardot feiern auf TikTok ein Comeback. Da ist es keine Überraschung, dass auch U-förmige Haarschnitte wieder da sind und besonders gerne genutzt werden, um mehr Fülle ins Haar zu zaubern. Videos von U-Cuts gehen viral und in den Kommentaren feiern Follower die Volumen-Wirkung des Schnitts.

Aber wie geht das? Warum wird der U-Cut als das Volumen Wunder gefeiert? Wie wirkt sich ein U-förmiger Schnitt auf das Haar aus?

Anzeige

Im Clip: So machst du deinen U-Cut voluminös

Der Lagenlook und die sanften Übergänge, die dank der weichen U-Form entstehen, lassen das Haar dichter, voller, voluminöser, aber auch dynamischer wirken. Wie lang, kurz, dick, fein, wellig oder glatt das Haar ist, ist erstmal egal. Der U-Cut ist ein echter Volumen-Allrounder. Man kann mit der eigenen Länge spielen und je nach Wunsch mal stärkere Abstufungen oder nur eine ganz sanfte U-förmige Kurve ins Haar schneiden.

In jedem Fall wirkt das Haar dadurch voluminöser. Denn in dem die verschieden langen Schichten übereinander Fallen können entsteht der Eindruck von mehr Fülle. Vor allem weil die Stufen keine großen Sprünge machen und besonders weich geschnitten werden. Denn dramatisch abgehakte Stufen können den gegenteiligen Effekt haben und das Haar eher ausdünnen.

Hinzukommen die schmeichelhaften gesichtsumrahmenden Lagen, die dem Cut mehr Tiefe und Dimension verleihen. Man kann den U-Cut auch wunderbar mit einem Pony oder strukturiertem Face-Framing kombinieren, um für noch mehr Schwung und Fülle zu sorgen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Trendfrisur 2023 U-Shape Cut - Wem steht der Haarschnitt?

Wir haben es bereits angedeutet und den U-Cut vielseitig und wandelbar genannt, haben euch schon einige Hinweise auf die Frage gegeben und können euch nun freudig verkünden: Jede:r kann einen Stufenschnitt wie den U-Cut tragen.

Wenn ihr im Friseursalon danach fragt, dann nennt das Kind beim Namen. Erklärt warum ihr einen U-förmigen Schnitt möchtet, und lasst euch von den Profis vor Ort beraten. Stylist:innen wissen wie weich oder fransig, wie rund oder flach eure Version des U-Cuts werden soll, wie man feine oder lockige Haare mit dem U-Schnitt optimal in Szene setzt. Besprecht die Optionen einen Pony hinzuzufügen oder wie ihr ansonsten Akzente setzen möchtet. Erklärt, wie viel Länge ihr behalten möchtet oder welche eure Wunschlänge an der längsten Stelle der U-Form sein soll.

Auf TikTok, Instagram und Co. findet ihr außerdem genügen Inspiration für unterschiedlichste Längen und Haarstrukturen, die ihr beim Friseurtermin vorzeigen könnt.

Wenn ihr einmal einen U-Cut habt, ist es ziemlich einfach, ihn zu erhalten, ohne die Form zu verlieren. In der U-Form kann man die Haare auch sehr gut wachsen lassen. Trotzdem lohnt es sich den Schnitt alle sechs bis acht Wochen aufzufrischen, um die Haare gesund zu halten und vor allem um Elemente wie einen Pony frisch zu halten.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Den U-Cut stylen - so geht’s

Das Tolle an diesem Haarschnitt ist - neben dem Sofort-Volumen-Effekt – ist, dass er wirklich besonders pflegeleicht ist. Man kann einen U-Cut gut lufttrocknen lassen und er wird dank der Lagen trotzdem schwungvoll, dynamisch und immer noch üppig aussehen. Allerdings kann man mit den richtigen Föhn- und Stylingtricks nachhelfen und noch wesentlich mehr Volumen ins Haar zaubern.

Versucht eure Haare kopfüber mit einem Diffusor zu föhnen. Eine schnellere und unkompliziertere Föhntechnik für mehr Volumen gibt es nicht. Wer seinem Blowout mehr Zeit widmen will und kann und seinem U-Cut mehr Glam verpassen will, der greift zur Rundbürste und föhnt die Haarspitzen der U-Form folgend nach hinten und außen. Wer das Volumenstyling auf das nächste Level heben möchte, kann mit einem breiten Lockenstab voluminöse Wellen ins Haar stylen oder mit großen Lockenwicklern für Volumen im Ansatz und Locken in den Längen sorgen.

Weiche, subtile Locken und lockere Wellen ergänzen die sanfte Kurve in den Haarspitzen perfekt und unterstreichen den dynamischen Schnitt mit noch mehr Schwung.

Extra Tipp: Man kann die Volumenwirkung des U-Cut mit Strähnchen noch weiter verstärken. Färbetechniken mit weichen Farbverläufen wie z.B. der AirTouch-Technik oder frei mit der Hand gesetzte Highlights bringen den Stufenschnitt noch besser zur Geltung.

Ein gutes Styling und die richtigen Strähnen bringen noch mehr Volumen
Ein gutes Styling und die richtigen Strähnen bringen noch mehr Volumen© bojanstory

Weitere Tipps für mehr Volumen

1. Regelmäßig schneiden:

Je länger feines Haar wird, desto mehr dünnt es aus. Wer seine Spitzen nicht schneidet muss damit rechnen, dass sie abbrechen. Indem man die Spitzen regelmäßig von Spliss befreit, wirken die Haare gesünder und dichter.

2. Finde die richtige Länge

Feines Haar wirkt grundsätzlich voller, wenn es in mittellangen Schnitten knapp über der Schulter getragen wird. Der U-Cut lässt aber auch langes Haar schön voll und dicht erscheinen. Findet die Länge, in der eure Haare gut und gesund aussehen, ohne zu brechen und auszufransen.

3. Stufen dosieren

Beim U-Cut sind es gerade die Stufen und Lagen, die ihn zum Volumen-Wunder machen, aber sie sind in jedem Fall weich, subtil und gut dosiert geschnitten. Denn zu viele Lagen können dazu führen, dass die Frisur abgehackt und ausgefranst wirkt. Zu viele oder auch zu große Stufen werden das Haar auszudünnen, anstatt es aufzufüllen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

4. Mit Farben und Strähne spielen

Farbverläufe, Übergänge, Schattierungen und Highlights hauchen jedem Schnitt mehr Leben ein. Das gilt auch für den U-Cut. Strähnen im Haar können die U-Form noch weiter hervorheben und die Volumen-Wirkung unterstützen.

5. Scheiteln

Tauscht euren Scheitel regelmäßig. Tragt ihn mal links, mal rechts, mal mittig und mal gar nicht. Ihr könnt eure Haare auch mehrmals am Tag einfach mit einem dramatischen Hair Flip von der einen auf die andere Seite schmeißen und den Scheitel mit einem Handgriff wechseln. Das puscht das Volumen sofort auf das nächste Level.

6. Filler

Wem sämtliche Tipps und Tricks nicht reichen, der holt sich dauerhafte Haarverlängerungen oder Clip-Ins, um feinem, platten Haar mehr Fülle und Volumen zu verleihen.

7. Pflegeprodukte

Achtet darauf, die richtigen Pflegeprodukte zu verwenden. Lasst die Finger von beschwerenden Formeln, die eure Haare nach unten ziehen und den Ansatz plattdrücken. Entscheidet euch stattdessen für spezielle Volumen-Produkte.

8. Richtige Pflegen

Wenn ihr die richtigen Produkte habt, müsst ihr sie nur noch richtig anwenden. Shampooniert euer Haar nicht täglich, sondern gebt eurer Kopfhaut die Zeit die Talgproduktion selbst zu regulieren. Tragt Pflegespülungen nur in den Längen und nicht im Ansatz auf. Pflegt eure Spitzen mit Haarölen – nein, die beschweren nicht.

9. Richtig Trocknen

Lufttrocknet eure Haare so oft wie möglich. Knetet es vorher mit einem Baumwolltuch, um das Wasser aus den Längen zu drücken. So werden sie weniger schnell brechen und ausdünnen. Außerdem könnt ihr Wellen in die Längen kneten und so mit einem natürlichen Beach Wave-Look für mehr Volumen sorgen. Noch mehr Volumen gibt es natürlich mit einem richtigen Blowout, allerdings solltet ihr eure Haare nicht zu oft mit Hitze stylen. Außerdem hält guter Blowout auch mal für zwei bis drei Tage. Arbeitet mit der Rundbürste große voluminöse schwungvolle Wellen in die Längen und den Ansatz. Am nächsten Tag müsst ihr die Haare nur kurz aufschütteln, um das Volumen zu reaktivieren.

10. Hausmittel

Mit Haarspray oder Schaumfestiger kann man zwar auch für mehr Volumen sorgen, allerdings leiden die Haare dann möglicherweise unter Produktablagerungen. Diese können sie nicht nur beschweren und plattdrücken, sondern auch brüchig machen. Diese Produktablagerungen lassen sich aber ganz easy beseitigen. Spült eure Haare alle zwei Woche nach dem Waschen mit natürlichem Apfelessig. Der reinigt die Haare gründlich, bringt die Kopfhaut ins Gleichgewicht und schließt die Schuppenschicht der Haare, sodass sie danach auch noch schön glänzen. Ebenfalls super sind Rosmarin oder Basilikum, da sie für Haarwachstum sorgen - und mehr Haare ergibt mehr Volumen.

Rosmarin hilft bei dünnem Haar, genauso wie der U-Cut
Rosmarin hilft bei dünnem Haar, genauso wie der U-Cut© Nazar Rybak

11. Mousse & Co.

Knetet einen Klecks Schaum in eure Spitzen und arbeitet euch langsam in Richtung Ansatz nach oben. So bekommt eurer Style mehr Schwung und Halt, allerdings ohne zu verkleben, denn mit den crunchy steifen Schaumfestigern von früher haben die modernen Produkte nichts mehr zu tun.

12. Trockenshampoo ist das bessere Haarspray

Ich könnt natürlich auch Haarspray in euren Ansatz sprühen, um ihn anzuheben, aber das Finish wird mit Trockenshampoo deutlich besser. Einfach die Haare in drei bis vier Partien unterteilen, sodass ihr besser an den Ansatz kommt, dann das Dry Shampoo aufsprühen, trocknen lassen und anschließend ausbürsten. Das Volumen wird den ganzen Tag halten.

Anzeige
Tipps zu Trockenshampoo

Trockenshampoo richtig benutzen

Trockenshampoo ist eine wahre Wunderwaffe - und das nicht nur bei fettigen Haaren. Beauty-Expertin Susanne Krammer verrät euch drei Tricks, wie ihr Trockenshampoo verwenden könnt.

  • Video
  • 01:50 Min
  • Ab 12

13. Salzspray

Wenn gerade keine Brandung in greifbarer Nähe ist, dann wählt das Meer aus der Sprühflasche: Sprüht einen sanften Nebel von Sea Salt Spray in eure feuchten Längen und knetet sie nochmals, um die natürliche Struktur herauszuarbeiten. Anschließend müsst ihr sie nur noch trocknen lassen. Et voilà schon habt ihr schwungvolle Wellen im U-Cut, die den Voluminösen Schnitt noch weiter betonen.

14. Lockenwickler

Wie genau ihr mit Lockenwicklern eine echte Lockenmähne stylen könnt erklären wir in unserem Styling Guide für Locken ohne Hitze. Aber kurz gesagt könnt ihr Lockenwickler gut über Nacht tragen, um je nach Durchmesser der Wickler Korkenzieherlocken oder große voluminöse Wellen in eure Haare und jede Menge standfestes Volumen in den Ansatz zu bekommen.

15. Toupieren

Toupieren will gelernt sein, damit man dabei die Haare nicht kaputt macht. Aber nichts verleiht feinem Haar mehr Fülle als eine gute Toupier-Session. Toupiert eure Haare nur direkt am Ansatz und lieber langsam und vorsichtig als mit ruckartigen Bewegungen. Achtet darauf nur die unteren Haarlagen anzuheben und das Deckhaar anschließend darüber fallen zu lassen. Verwendet einen speziellen Toupierkamm und bürstet eure Haare am Ende des Tages wieder aus, um Knoten und Nester zu beseitigen.

Mehr News und Videos
Haaransatz kaschieren
Artikel

Ansatz schnell kaschieren ohne Färben: 10 Tipps für einen Look wie frisch vom Friseur

  • 16.06.2024
  • 09:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group