Anzeige
BYE, BYE SCHWEIß UND SCHWITZIGE HÄNDE

Preiswert und ein Allround-Talent: Die 13 besten Hacks mit Babypuder für eure Beauty-Routine

  • Aktualisiert: 02.07.2023
  • 09:05 Uhr
  • Regine Wagner
Article Image Media
© RomarioIen

Babypuder sorgt nicht nur für glatte und weiche Haut bei den ganz Kleinen, sondern ist auch in Sachen Beauty ein echtes Multitalent. Geniale Hacks mit dem Beauty-Allrounder machen euch von Kopf bis Fuß schöner. Das Beste daran: Die Anwendung ist nicht nur super easy, sondern auch total günstig, denn eine Dose Puder gibt's schon für wenige Euros. Wir verraten euch 13 Gründe, warum Babypuder nicht in eurem Kosmetikschrank fehlen sollte!

Anzeige

Babypuder: So wirkt das Beauty-Talent 

Babypuder ist ein sehr feines Puder und besteht meistens zu über 90 Prozent aus Talkum. Das ist pulverisierter Talk, mit einer zusammenziehenden und porenverkleinernden Wirkung. Ein weiterer Bestandteil ist Zinkoxid, es ist bekannt für seine antiseptische Wirkung, lindert bestehende Entzündungen und verhindert neue Reizungen. Als weiterer Inhaltsstoff ist Magnesiumcarbonat enthalten. Das sorgt dafür, dass das Puder auf der Haut haftet und nimmt überschüssige Wundnässe, Eiterungen und Wundsekrete auf. So wirkt Babypuder gegen Pickel und Hautunreinheiten, aber auch gegen Schweiß und fettiges Haar.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Top 3 Beauty-Hausmittel

Babypuder ohne Talkum: eine gute Alternative

Talkum in Babypuder ist nicht unumstritten, denn das Einatmen des feinen Pulvers in großen Mengen kann zu Atemnot bis hin zu schweren Lungenschäden führen. Außerdem steht Talkum im Verdacht, bei der Anwendung im Genitalbereich möglicherweise krebserregend zu sein. Mittlerweile gibt es gute Alternativen, denn immer mehr herstellende Firmen bringen Babypuder ohne Talkum auf den Markt. Als Ersatz für Talkum werden Bio-Inhaltsstoffe wie Weizenkleie, Mais-, Reis- oder Kartoffelstärke verwendet. Wir empfehlen für unsere Beauty-Hacks die talkumfreien Alternativen: Zinkoxid mit seiner antiseptischen Wirkung ist auch im Babypuder ohne Talkum enthalten, die Ersatzstoffe für Talkum saugen überflüssige Feuchtigkeit auf. Alle Beauty- und Life-Hacks funktionieren genauso gut mit Babypuder ohne Talkum. Wer dennoch lieber Babypuder mit Talkum verwenden möchte, sollte das Einatmen des Puders verhindern und es sicherheitshalber nicht im Genitalbereich anwenden.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Babypuder: Das sind die besten Hacks mit dem Beauty-Allrounder

Von fettigem Haar bis zu Schweißfüßen: Babypuder hilft. Das feine Puder ist so vielseitig einsetzbar, dass es auf gar keinen Fall in eurem Kosmetikschrank fehlen sollte. Und nicht nur dort: Am besten habt ihr eine kleine Dose Babypuder immer in eurer Handtasche und damit jederzeit parat. Lest hier die besten Beauty-Hacks mit Babypuder!

Beauty-Allrounder: Baby-Puder. Was das Beauty-Wundermittel alles kann und warum ihr es fortan in eure Beauty-Routine einbinden solltet, lest ihr hier.
Beauty-Allrounder: Baby-Puder. Was das Beauty-Wundermittel alles kann und warum ihr es fortan in eure Beauty-Routine einbinden solltet, lest ihr hier.© nastya_ph

1. Babypuder gegen Pickel

Babypuder hat tolle Wirkungen auf unreine Haut und Pickel. Die absorbierende Komponente - Talkum oder Stärke bei Babypuder ohne Talkum - bindet überschüssigen Talg auf der Haut, Zink wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. So werden Entzündungen und Rötungen gemildert, Pickel und Mitesser verschwinden und der Bildung neuer Unreinheiten wird vorgebeugt. Nehmt das Babypuder in eure Beauty-Routine auf und bestäubt die betroffenen Hautareale nach der abendlichen Hautreinigung dünn mit Babypuder. Das geht ganz einfach mit einem Pinsel oder Wattepad. 

Beauty-Allrounder "Babypuder" - wir verraten euch die besten Hacks für langanhaltendes Make-up und effektive Körperpflege. 
Beauty-Allrounder "Babypuder" - wir verraten euch die besten Hacks für langanhaltendes Make-up und effektive Körperpflege. © PeopleImages
Anzeige

2. Gesichtsmaske mit Babypuder

Für babyweiche Haut sorgt die Maske mit Babypuder fürs Gesicht. Dafür mischt ihr etwa 3 bis 4 Esslöffel Babypuder mit einem Esslöffel Wasser zu einer Paste, verteilt sie im Gesicht und lässt sie 5 Minuten einwirken. Anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen - fertig! Kann auch die Behandlung von Pickeln, Hautunreinheiten und Akne unterstützen.

3. Babypuder als Deo

Sommer, 30 Grad und das Deo versagt, Schweißränder bilden sich auf dem bunten T-Shirt. Da hilft nur eines: Babypuder! Verwendet zuerst euer normales Deo und lasst es trocknen. Anschließend verteilt ihr mit einem Wattepad ein wenig Babypuder unter den Achseln. Eine kleine Menge reicht bereits, um den Schweiß aufzunehmen und unangenehme Gerüche zu vermeiden.

Als Gesichtsmaske gegen Pickel und Wundermittel für schöne Wimpern - überzeugt euch von unseren Tipps und Tricks mit dem Beauty-Allrounder "Babypuder"!
Als Gesichtsmaske gegen Pickel und Wundermittel für schöne Wimpern - überzeugt euch von unseren Tipps und Tricks mit dem Beauty-Allrounder "Babypuder"!© skynesher
Anzeige

4. Augenbrauen - Wow-Brows dank Babypuder

Wenn eure Augenbrauen eher dünn und unregelmäßig gewachsen sind und vielleicht sogar noch kleine Lücken aufweisen, werdet ihr euch über diesen Hack besonders freuen: Babypuder lässt die Augenbrauen dicht und voluminös erscheinen! Gebt einfach etwas Babypuder auf die Augenbrauen und bürstet es mit einer Augenbrauenbürste ein. Für dunkle Brauen gebt ihr noch etwas dunkles Brauenpuder on top oder mischt es vorher unter das Babypuder.

5. Tolle Wimpern mit Babypuder

Was für die Brauen funktioniert, klappt auch bei den Wimpern: Für volle Wimpern, tragt ihr zuerst wie gewohnt Mascara auf und umhüllt dann die Wimpern mit einer Schicht Babypuder. Das geht am besten mit einem Lidschattenpinsel, einem Wimpernbürstchen oder einem Wattestäbchen. Anschließend vollendet ihr den Mega-Augenaufschlag mit einer weiteren Schicht Mascara - fertig!

6. Babypuder für langanhaltendes Make-up und einen matten Teint

Gerade bei den hohen Temperaturen im Sommer verläuft und verschmiert uns das Make-up und die Haut bekommt einen lästigen, verschwitzen Glanz. Mit Babypuder unter dem Make-up könnt ihr das verhindern. Bestäubt einfach das Gesicht, die Augenlider und die Lippen vor dem Auftragen von Foundation und Make-up dünn mit Babypuder. Damit pflegt ihr die Haut, verhindert den Glanz und sorgt dafür, dass das Make-up länger hält. Sollte sich im Laufe des Tages doch noch Glanz im Gesicht zeigen, stäubt ihr einfach einen Hauch von Puder darüber. 

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

7. Babypuder als Trockenshampoo für die Haare

Für Styling-Muffel unverzichtbar: Trockenshampoo. Nichts ist einfacher, um einen fettigen Ansatz zu beseitigen oder Volumen zu zaubern. Ist die Dose leer oder gerade nicht zur Hand, hilft auch Babypuder als Trockenshampoo in den Haaren. Einfach ein bisschen Puder in den fettigen Ansatz streuen und einmassieren, schon sehen die Haare wieder frisch aus. Für mehr Volumen verteilt ihr etwas Babypuder auf den Händen, fahrt euch damit durch das Haar und frisiert es anschließend wie gewohnt. Verwendet das Puder sparsam, sonst sehen die Haare stumpf und grau aus. 

Ihr wollt euren fettigen Haaransatz kaschieren oder gar mehr Volumen in euer Haar zaubern? Babypuder hilft euch dabei!
Ihr wollt euren fettigen Haaransatz kaschieren oder gar mehr Volumen in euer Haar zaubern? Babypuder hilft euch dabei!© maroke

8. Babypuder gegen Rasierpickel und Schnittwunden

Kleine Pickel nach einer Waxing-Session oder Rasur sind unangenehm, treten bei vielen von uns aber häufig auf. Mit Babypuder könnt ihr die gereizte Haut beruhigen und schützt sie vor Entzündungen und Rötungen. Einfach etwas Babypuder nach der Rasur gegen die Rasierpickel aufstäuben, das kühlt, beruhigt und mindert die Reibung auf frisch rasierten Stellen. Und wenn beim Rasieren mal ein kleiner Schnitt entsteht, hilft Babypuder auch dort, es stillt die Blutung und versiegelt die Wunde. 

9. Kratzige Strumpfhosen ade dank Babypuder

Manchmal fühlt sich eine neue Strumpfhose einfach nur unangenehm auf unserer Haut an: Sie kratzt und juckt, sodass wir sie uns am liebsten von den Beinen reißen würden. Auch dagegen hilft Babypuder, wenn ihr es sparsam auf den Beinen verteilt, reibt die Strumpfhose nicht mehr so unangenehm.

Es beruhigt die Haut und schützt diese vor Entzündungen und Rötungen nach der Rasur - lernt die positiven Eigenschaften von Babypuder kennen!
Es beruhigt die Haut und schützt diese vor Entzündungen und Rötungen nach der Rasur - lernt die positiven Eigenschaften von Babypuder kennen!© dusanpetkovic

10. Babypuder - nie wieder Blasen an Füßen

Neue Schuhe können uns leicht den Tag verderben, wenn sie scheuern und drücken und wir schon im Voraus wissen, dass wir uns Blasen laufen werden. Da hilft nur eins: Babypuder. Verteilt das Puder sparsam auf den Füßen und in den Schuhen, so wird die Reibung vermindert und Feuchtigkeit aufgesogen. 

11. Bye, bye Schweißfüße dank Babypuder

Gebt den Schweißfüßen keine Chance! Feuchte Schuhe werden mit Babypuder eingestäubt und trocknen über Nacht, am nächsten Tag einfach ausklopfen. Die Schuhe sind trocken und von unangenehmen Gerüchen befreit. Wenn ihr zusätzlich noch die Füße mit Babypuder bestäubt, haben feuchte Füße keine Chance.

12. Babypuder gegen schwitzige Hände

Wer kennt das nicht: Vor Aufregung oder einfach nur wegen der hohen Temperaturen sind sie Hände permanent feucht, kleben an Maus und Tastatur, und jemandem mit Handschlag begrüßen geht schon mal gar nicht. Babypuder nimmt die Feuchtigkeit auf und sorgt für trockene, glatte Hände. Dazu verteilt ihr einfach ein wenig des Puders in euren Händen und klopft überschüssiges Pulver ab.

Beauty-Wunderwaffe gegen schwitzige Hände und Schweißfüße - unsere Beauty-Redaktion schwört auf das Multitalent Babypuder!
Beauty-Wunderwaffe gegen schwitzige Hände und Schweißfüße - unsere Beauty-Redaktion schwört auf das Multitalent Babypuder!© puhimec

13. Babypuder gegen Sand auf der Haut

Ein schöner Tag am Strand, und anschließend klebt der ganze Sand an den Füßen, kennt ihr das? Unangenehm, vor allem, wenn der Sand so hartnäckig an den Füßen klebt, dass ein Großteil im Schuh landet. Reibt eure Füße vorher mit Babypuder ein, so lässt sich der Sand anschließend ganz einfach abreiben.

Auch interessant: Mit Babypuder kriegst du deine Sneakers weiß

Mehr Beauty Tipps und Trends
Nagelhaut richtig entfernen
News

Nagelhaut selbst entfernen: Tipps für eine schonende DIY-Maniküre wie vom Profi

  • 16.06.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group