Anzeige
ModeTrend mit Funfaktor

Mega angesagt: Fransen sorgen als verspieltes Essential für Schwung im Frühling 2023!

  • Aktualisiert: 11.04.2023
  • 16:36 Uhr
  • Johanna Holzer
Lass schwingen! Fransen sind DER Modetrend, der uns 2023 neue Dynamik bringt.
Lass schwingen! Fransen sind DER Modetrend, der uns 2023 neue Dynamik bringt.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Fransenkleider, ausgefranste Säume an Hosen und Ärmel, lange Fransen an Jacken und Handtaschen – es baumelt überall. Wer stilsicher auftreten will, investiert in Teile, die bei jedem Schritt mitwippen. 

Anzeige

Trendvorschau 2023: Neues von der Fashionweek

Was in der Modewelt generell und insbesondere während der Fashionweek spürbar war: Designer:innen befinden sich auf einem Balanceakt und versuchen, das empfindliche Gleichgewicht zwischen Langlebigkeit und Trends aufrechtzuerhalten.

Kollektionen sollen Grenzen überschreiten, Mode verändern und ganz neue Looks kreieren, während sie gleichzeitig möglichst langfristig gedacht sein sollen. Trends werden geschaffen, um zu bleiben und nicht innerhalb einer Saison wieder auszubrennen.

Und wir? Wollen in den heißesten Mode-Momenten dabei sein, aber gleichzeitig für die Zukunft und im besten Fall für die Ewigkeit einkaufen. Und das gelingt uns so!

Ihr seid große Fans des Grunge Styles? Dann haben wir hier die perfekten Tipps, wie ihr den Grunge Trend alltagstauglich kombiniert. Auch auf den neuen Modetrend Midi-Rock solltest du dieses Jahr nicht verzichten, erfahre hier, welche Trendteile auf keinen Fall in deinem Kleiderschrank fehlen dürfen. Erfahrt hier, wie ihr die Styles von Fashion-Vorbild Leni Klum im Alltag stylen könnt. Erfahrt hier, wie ihr den Modetrend das Babydoll-Kleid stylen könnt. Ihr steht auf einzigartige Mode-Kollektionen? Dann solltet ihr jetzt genauer lesen: Wir stellen euch die bekanntesten Capsule Fashion Kollektionen vor.

Anzeige
Anzeige

Miley Cyrus und Taylor Swift zeigen: Fransen sind cool

Taylor Swift oder Miley Cyrus machen es vor: Fransen sind zurück!

Welche Trends aus 2023 haben langlebiges Potential?

Neben dem unübersehbaren Comeback der Hüfthose und anderen Y2K-Trends sehen wir auch Slip-Kleider, Midi-Röcke, vor allem aus Leder, den Dip-Dye-Look, Oversized Denim und das Comeback von Strick auf uns zukommen. Wir haben die Fashiontrends 2023 ausgemacht und zeigen dir die Trend-Looks. Außerdem verraten wir dir, welche Schuhtrends uns im Winter 2023 begleiten.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Ein Megatrend, der die aktuellen Kollektionen beherrscht, aber auch in den kommenden noch zu sehen sein wird, sind ausgefallene Texturen. Federn, Fransen, Quasten, Rüschen und sogar Lametta sind die Stars der Frühjahrskollektionen 2023.

Anzeige

Der Texture Trend 2023

Vor ein paar Fashion-Seasons säumten Federn jeden Ärmel, jede Jacke, jede Hose und jeden Rock. 2023 werden sie von Quasten und Fransen abgelöst. Taktile Elemente und allen voran Fransen waren bei Designer Kei Ninomiya, bei Bronx und Banco, bei Jil Sander, bei Matty Bovan, bei MSGM und Bottega Veneta zu sehen. Dort sind sie nicht mehr länger nur ein Partythema, sondern finden überall statt: kombiniert mit einem klassischen neutralen Pullover, an Wildlederstiefeln oder am Rücken einer schweren Lederjacke baumelnd. Fransen sind jetzt in allen Größen, Längen und an sämtlichen Kleidungsstücken zu sehen. Als verspielte Zierde säumen sie Jacken oder Hosen. Als XL-Statement-Elemente hängen sie von Pullis und Kleidern oder treten als bold All-Over-Styles auf.

In vielen Fällen sind die Fransen zwar lang, voluminös und auffällig platziert, aber dabei in neutralen Tönen gehalten, was sie auch für leidenschaftliche Minimalisten wunderbar tragbar macht. Apropos tragbar, wir haben uns die Fransen-Looks der Designer angeschaut und die inspirierendsten Looks in alltagstaugliche, aber trotzdem aufregende Styles verwandelt. Diese Styles haben echte Top Trend Vibes, aber gleichzeitig großes Potenzial auf Langlebigkeit.

Lässige Oberteile mit Fransen

Fransendetails an einem Pullover oder Shirt lassen ein simples Teil direkt erstrahlen.
Fransendetails an einem Pullover oder Shirt lassen ein simples Teil direkt erstrahlen.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair & Make-up: Anna Melmann

Das Modelabel Proenza Schouler ließ glitzernde Fransen am Ausschnitt von Crop Tops baumeln und lieferte damit die perfekte Inspiration für Partyoutfits. Es geht aber auch wesentlich entspannter und gemütlicher. Wer 2023 Fransen tragen will, investiert am besten schon früh im Winter in dicken Strick mit Fransen und Quasten. Die dicken Pullis mit fransigen Elementen pimpen den alltäglichen Jeans-und-Pulli-Style. Sie sehen zu Leggins genauso toll aus wie zu Röcken, können unter Blazern oder Lederjacken getragen werden. 

Wer den Style das ganze Jahr über tragen will, wird in den Sommerkollektionen auch Shirts, Blusen, Tops und T-Shirts mit Fransensaum finden.

Anzeige

Coole Jacken, schicke Blazer und fließende Mäntel mit Fransen

Fransen an einer Jacke sind ein richtiger Wow-Moment. Aus einem schlichten Look kreiiert man so in sekundenschnelle ein ganz neues Outfit.
Fransen an einer Jacke sind ein richtiger Wow-Moment. Aus einem schlichten Look kreiiert man so in sekundenschnelle ein ganz neues Outfit.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Ganz großer Stil lautet das Motto der Trendvorschau 2023. Denn es geht mit XL-langen Fransen und Übergrößen weiter. Ebenso wie die gerade erwähnten Taschen und Accessoires werden auch die Jacken und Mäntel von langen Fransen geziert, die mit uns wippen, wenn wir lässig über die Straße schlendern. 

Übergroße Jacken mit ungewöhnlichen Texturen waren die Stars der Fashionweek. Bottega Veneta, Matty Bovan, Versace und Diesel sind nur einige der Brands, die auf dem Laufsteg den Fransen-Look zeigten. Die Textur erinnert teilweise an Lametta, in anderen Fällen aber fast schon an Kunstfell. Das einzige was es beim Styling zu beachten gibt: Dem Fransenteil sollte die Hauptaufmerksamkeit gelten. Eine Hose, ein Rock oder Schuhe, die mit ihr konkurrieren, sind in dieser Kombination unnötig.

Fransen an Taschen & Co.

Auch an Accessoires wird bei Fransen nicht gespaart. Am besten mit einem zurückhaltenden Outfit kombinieren, damit die Fransentasche der Star ist.
Auch an Accessoires wird bei Fransen nicht gespaart. Am besten mit einem zurückhaltenden Outfit kombinieren, damit die Fransentasche der Star ist.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Für die Fransen, die 2023 an Taschen und Co hängen werden, gilt: Je länger, desto besser. XL-Fransen wurden während der Fashionweek über mehrere Runways getragen. Zum Beispiel die knallgrünen Fransen an der Mini-Bag von Victor Virgile. Dries Van Noten schickte häkelartige Taschen über den Laufsteg, deren Fransen bis zu den Füßen der Models reichten. Victoria Beckham zeigte Taschen nach Art von Schulranzen, an denen weiche Fransen wippten. Während Isabel Marant ihren typischen Boho-Chic mit festivaltauglichen Taschen voller Fransen ergänzte.Die Fransentasche mit extra langem Fringe gehört also definitiv zu den most wanted Trend-Teilen für 2023. Wem der XL-Fransen-Look aber zu viel ist, investiert in ein subtileres Fransen-Accessoire wie einen Gürtel, Schal oder auch in Ohrringe mit Fransen-Elementen.

Anzeige

Hosen & Röcke mit verspieltem Saum

Fransenröcke sind diese Saison ein Muss. Und das Schöne: sie sind auch total Office-tauglich.
Fransenröcke sind diese Saison ein Muss. Und das Schöne: sie sind auch total Office-tauglich.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Seit Daniel Lee von Bottega Veneta 2019 die Fransen etablierte, kommen weder wir noch die Brand vom Trend los. Aber warum auch? Fransen-Applikationen am Bein bringen Dynamik in jedes Outfit. Mit jedem Schritt, den wir in einem Fransenrock oder einer fransigen Hose tun, schwingen die Fringes mit – egal ob es nur wenige zentimeterlange Fransen am Saum sind oder der gesamte Rock aus Stoffstreifen besteht.

Die letze Interpretation des Fransenrocks aus dem Hause Bottega Veneta zeigt, wie scheinbar mühelos lässig der Look sein kann. Mit einem fließenden Pulli oder einer übergroßen Bluse kombiniert, gelingt der coole Look garantiert. Während die voluminösen Metallic-Fransenröcke bei Jil Sander eher Lust machen, darin die Nacht durchzutanzen. Der Fransenrock wird 2023 sowohl im Büro als auch auf dem Dance Floor zu finden sein.

Mix & Match: Hauptsache, es schwingt!

Wir lieben Fransen! Dieses Jahr gilt bei dem Trend mehr ist mehr und Fransen dürfen sich im ganzen Look finden.
Wir lieben Fransen! Dieses Jahr gilt bei dem Trend mehr ist mehr und Fransen dürfen sich im ganzen Look finden.© Foto: Bene Müller, Styling: Sabrina Heim, Hair&Make-up: Anna Melmann

Wir können nicht über den Fransentrend während der Fashion Shows sprechen, ohne das Kleid von Anne Hathaway bei den Frühjahrsschauen zu erwähnen. In ihrem roten Fransenkleid zog sie alle Blicke auf sich. Dabei waren auch an den Models jede Menge Fransenkleider und All-Over-Fransen-Looks zu sehen. MSGM zum Beispiel zeigte auffällige Teile mit extra langen Fransen. Jil Sander und Christabel setzten auf fransige Maxikleider, während Victoria Beckham Minikleider mit Fransen vorstellte. Anne Hathaways besagtes feuerrotes Kleid stammte direkt vom Laufsteg der Michael Kors Spring/Summer 2023 Kollektion.

Wer es der Trendikone nachmachen will, legt sich noch vor Frühlingsbeginn ein Fransenkleid mit bodenlangen Applikationen zu. Die Investition lohnt sich, denn der Trend wird so bald nicht verschwinden. Für alle Mutigen gilt: Mixen und Matchen von Texturen ist dieses Jahr nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Fransenröcke zum Fransenpulli, oder auch fransige Hosen zu Jacken mit Quasten, Federn und Co. sind absolut angesagt.

Mehr Fashion-Trends:
Letzte Generation legt den Flugverkehr lahm - härtere Strafen gefordert

Letzte Generation legt den Flugverkehr lahm - härtere Strafen gefordert

  • Video
  • 02:07 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group