Anzeige
Wellen mit Wicklern, Spray & Co.

Locken-Styling ohne Hitze: Mit diesen Tipps gelingt dir gesundes Wow-Volumen

  • Aktualisiert: 24.07.2024
  • 15:30 Uhr
  • Jana Terlutter
Gute News! Coole Curls kannst du jetzt ganz easy stylen - ganz ohne Glätteisen und Lockenstab.
Gute News! Coole Curls kannst du jetzt ganz easy stylen - ganz ohne Glätteisen und Lockenstab.© Westend61 GmbH

Locken sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch eine gute Möglichkeit, deinem Haar Volumen und Textur zu verleihen. Für diejenigen ohne Naturlocken, die sich welche wünschen, gibt es zahlreiche schonende Alternativen zu Dauerwelle und elektrischen Tools: von sanften Wellen und leichten Beach Waves bis hin zu definierten Locken - du kannst viele Locken-Looks kreieren, ohne das Haare dabei durch Hitze zu schädigen. Wie das geht, verraten wir hier!

Anzeige

1. Locken ohne Hitze mit Papilotten

Papilotten sind flexible Schaumstoffwickler, die dir helfen, traumhafte Locken ohne Hitze-Tool zu stylen. Einfach etwas Lockenschaum ins frisch gewaschene, leicht feuchte Haar und dann in möglichst viele Strähnen unterteilen. Wickel jede Strähne um eine Papilotte, von den Spitzen zur Kopfhaut hin. Sichere die Papilotten, indem du sie umknickst oder die integrierten Verschlüsse nutzt. Diesen Schritt für alle Strähnen wiederholen und die Haare an der Luft trocknen lassen. Du kannst auch mit den Papilotten schlafen. Nachdem die Haare vollständig getrocknet sind, die Papilotten entfernen und die Locken vorsichtig mit den Fingern aufschütteln. Nun kannst du deine Lockenpracht nach Belieben stylen und Haarspray verwenden, um diese zu fixieren. Diese Methode ermöglicht schonende und vielseitige Locken.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Glamouröse Wellen ohne Hitze

Glam-Waves ohne Hitze

2. Mit Dutt und Flechten zu schönen Locken

Flechtfrisuren oder Dutt sind ideal geeignet, um aus leicht feuchtem Haar zarte Wellen zu zaubern. Beide Methoden sind besonders schonend zu den Haaren und ermöglichen dir natürliche Locken, ohne auf Hitze zurückgreifen zu müssen. Du kannst die Locken beliebig stylen und mit Haarspray fixieren.

Die Dutt-Methode ist einfach und erfordert nur ein paar Haargummis oder Haarnadeln. Dabei teilst du dein leicht feuchtes Haar in mehrere Abschnitte auf, wickelst jeden Abschnitt zu einem lockeren Dutt und sicherst ihn mit einem Haargummi oder Haarnadeln. Je nachdem, wie lange man die Space Buns tragt, könnt ihr größere oder kleinere Locken erzielen. Nach dem Entfernen der Haargummis oder Haarnadeln lockerst du die Locken vorsichtig mit den Fingern.

Anzeige
Keine Zeit fürs Locken-Styling? Ein lässiger Dutt geht immer!
425537245
News

Coole Frisur mit Italian Flair

Nie wieder Bad Hair Days: Topmodel Heidi Klum schwört auf die lässige Trendfrisur Capri-Bun

Wenn es mal schnell gehen muss oder Bad Hair Days kaschiert werden sollen, sind Dutt-Frisuren perfekt. Auch Heidi Klum weiß, wovon wir sprechen - und kreiert mit dem Capri Bun mal eben einen neuen Frisurentrend. Wie kommt der Bun zu seinem Namen, wie sieht er aus und wie stylt ihr ihn? Das erfahrt ihr hier.

  • 14.12.2023
  • 16:20 Uhr

Die Flechtmethode ist besonders gut für enge, definierte Locken geeignet. Auch hier einfach das leicht feuchte Haar in Abschnitte aufteilen und zu einem Zopf flechten. Sichere die kleinen Zöpfe mit Haargummis. Die Größe des Zopfes bestimmt die Größe der Locken. Eng geflochtene Zöpfe ergeben tolle kleine Locken. Lass die Zöpfe einige Stunden oder über Nacht in den Haaren, nimm die Haargummis raus und löse sie behutsam auf.

3. Socken als Locken-Wunder

TikTok hat es vorgemacht: die Socken-Locken über Nacht! Alles, was du brauchst, sind zwei Socken, die du an den Enden zusammenknotest. Je nach Haarlänge benötigt man längere oder kürzere Socken. Damit diese Methode besonders tolle Ergebnisse erzielt, sollten die Haare nur leicht feucht sein, entweder hast du sie frisch gewaschen oder aber du besprühst deine trockenen Haare mit ein wenig Wasser. Unbedingt darauf dachten, dass die Haare nicht zu nass sind. Diese würden auch über Nacht nicht richtig durchtrocknen. Zieh dir einen Mittelscheitel, leg die Socken mittig auf den Kopf und fixiere eine Seite mit einer Haarklammer oder Spange. So verrutschen die Socken nicht. Man beginnt mit einer Strähne am Vorderkopf, wickelt diese um die Socke und nimmt immer wieder neue Strähnen hinzu. Ähnlich wie bei einem Bauernzopf. Wenn beide Seiten um die Socken gewickelt sind, fixiert man die Enden mit einem Haargummi. Man kann die Zöpfe auch seitlich am Kopf zu kleinen Dutts drehen, damit sie beim Schlafen nicht stören. Am nächsten Morgen entfernt man die Socken vorsichtig aus den Haaren und lockert die Locken mit den Fingern auf. Alternativ kann man auch spezielle Lockenstyler-Bänder aus der Drogerie verwenden. Diese Methode ist nicht nur schonend und simpel, sie eignet sich auch für nahezu jeden Haartyp.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

4. Der Klassiker: Lockenwickler

Altbewährt, aber dennoch nicht out: Lockenwickler sind nach wie vor eine beliebte Methode für Locken ohne Hitze. Mit Lockenwicklern hat man die Möglichkeit, schonend verschiedene Locken zu kreieren. Von weichen Wellen bis hin zu engen, definierten Locken, mit Lockenwicklern in verschiedenen Größen ist alles möglich. Der Prozess ist einfach: Starte mit frisch gewaschenem, leicht feuchtem Haar und teile es in mehrere Abschnitte auf. Du kannst frei entscheiden, wie viele Abschnitte du aufdrehen willst. Je eine Strähne gleichmäßig auf einen Lockenwickler wickeln. Hierzu die Spitzen der Haare um den Lockenwickler legen und vorsichtig und sauber nach oben zu den Haarwurzeln wickeln und die Lockenwickler entweder mit Haarnadeln oder speziellen Clips befestigen. Dies stellt sicher, dass diese an Ort und Stelle bleiben. Lass deine Haare an der Luft trocknen. Je länger die Lockenwickler in den Haaren blieben, desto stärker die Locken. Solltest du es etwas eiliger haben, kann man den Föhn zur Hilfe nehmen. Wichtig ist allerdings, diesen auf Kaltluft zu stellen. Sobald die Haare vollständig getrocknet sind, entfernt ihr vorsichtig die Lockenwickler, indem ihr sie in die entgegengesetzte Richtung abrollt. Lockert die Locken vorsichtig mit euren Fingern und stylt sie, wie ihr es mögt.

Anzeige

5. Locken wie im Urlaub: Beach Waves

Beach Waves sind der perfekte Look für wellige Haare, die an einen entspannten Tag am Strand erinnern. Um diesen Look zu kreieren, sollten die Haare sauber und leicht feucht sein. Teile auch hier die Haare wieder in mehrere Abschnitte auf. So wird das Ergebnis nachher schöner. Verwende nun ein Sea-Salt- oder Texturspray, um den Haaren den gewünschten Beach-Look zu verleihen. Sprüh das Produkt gleichmäßig auf die einzelnen Haarsträhnen und knete diese leicht. Um den Effekt zu verstärken, kannst du die kleinen Abschnitte anschließend zu lockeren Zöpfen flechten. Je mehr Zöpfe, desto kleiner werden die Beach Waves. Lass deine Haare an der Luft trocknen. Du kannst die kleinen Zöpfe auch über Nacht drinnen lassen. Am nächsten Morgen die Zöpfe vorsichtig rausnehmen. Waves mit den Fingern aufschütteln und so Volumen verleihen. Anschließend kannst du deine Waves durch Haarspray oder Lockenverstärker fixieren. Entsprechende Wellenprodukte gibt es z.B. von John Frieda, Taft, Aveda oder Balea. Hierdurch halten eure Locken wesentlich länger. Beach Waves eignen sich perfekt für lässige Anlässe.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Tipps für langlebige Locken ohne Hitze

Das Ergebnis der Locken nach den oben genannten Methoden hängt stark vom Haartyp ab. Verschiedene Hilfsmittel, wie Lockenspray oder Schaumfestiger, geben den Locken mehr Halt. Man sollte diese Produkte jedoch nur sehr sparsam verwenden, da zu viele Stylingprodukte das Haar beschweren können, wodurch sich die Locken aushängen können. Haarspray fixiert die Locken im Nachhinein. Sprüh das Haarspray kopfüber auf deine Haare. So bekommst du noch mehr Schwung und Volumen. Beachte außerdem, dass einige Methoden nicht beim ersten Mal perfekt klappen. Lass dich nicht verunsichern, wenn der erste Versuch nicht deinen Erwartungen entspricht. Auch hier gilt: Übung macht den Meister!

Auch interessant: Du willst Boticelli Waves? Wie du die zauberhaften Wellen à la Bridgerton-Star Simone Ashley bekommst, verraten wir dir hier.

Alles rund um Haare & Frisuren
Pixie Cut
News

Trend-Frisur für kurze Haare: 8 feminine und coole Styling-Varianten des Pixie Cut

  • 25.07.2024
  • 16:20 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group