Anzeige
K-Beauty für reine Haut

Doppelte Pflege für die Schönheit: Das steckt hinter Double Cleansing für eine strahlend schöne Haut

  • Aktualisiert: 18.09.2023
  • 10:38 Uhr
  • Regine Wagner
Eine gründliche Reinigung des Gesichts verhilft zu einem verbesserten Hautbild
Eine gründliche Reinigung des Gesichts verhilft zu einem verbesserten Hautbild© BullRun - stock.adobe.com

Doppelt hält besser - das gilt auch für eure Gesichtsreinigung, zumindest wenn man dem Hautpflege-Trend Double Cleansing glauben will. Dahinter steckt eine zweistufige Gesichtsreinigung aus der K-Beauty, also der koreanischen Kosmetik. Was das ist, wie es durchgeführt wird und für wen es sich eignet verraten wir hier.

Anzeige

Was ist Double Cleansing?

Der Name ist Programm: Double Cleansing ist eine zweistufige Reinigungsmethode, die ihren Ursprung in der koreanischen Kosmetik, oder kurz K-Beauty, hat. Die doppelte Gesichtsreinigung ist fester Bestandteil der zehnstufigen koreanischen Hautpflege. We know! Zehn Schritte! Aber keine Sorge, man muss nicht alle durchführen um ein super Ergebnis bei der Doppelreinigung zu bekommen.

Beim Double Cleansing verwendet ihr zuerst ein ölbasiertes Reinigungsprodukt, um Make-up, Schmutz und überschüssiges Öl von eurer Haut zu entfernen. Anschließend tragt ihr ein wasserbasiertes Reinigungsprodukt auf, um das Gesicht gründlich zu reinigen und Unreinheiten zu entfernen. Das Ergebnis ist eine porentief reine, strahlende Haut.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Die besten Tipps zur Gesichtsreinigung vom Profi

Das steckt hinter den zwei Schritten des Double Cleansings

Anzeige

1. Schritt: Ölige Reinigungsprodukte

Im ersten Schritt vom Double Cleanse verwendet ihr, wie oben schon angerissen, ein ölbasiertes Reinigungsprodukt, um das Gesicht von Make-up, Sonnenschutz, Schmutz und überschüssigem Talg gründlich zu befreien. Öl gegen ölige Haut? Klingt komisch, macht aber Sinn.

Denn der ölige Cleanser öffnet die mit Schmutz und Verunreinigungen gefüllten Poren. Achtet darauf, dass eure Haut trocken ist, wenn ihr mit der Anwendung beginnt. Wählt ein ölbasiertes Reinigungsprodukt wie Reinigungsöl, Reinigungsbalsam oder Reinigungsmilch fürs Gesicht, das zu eurem Hauttyp passt.

Gebt eine kleine Menge des Produkts auf eure Handfläche und massiert es sanft in kreisenden Bewegungen in euer Gesicht ein. Achtet besonders darauf Make-up-Rückstände, Schmutzpartikel und hartnäckige Rückstände sanft wegzumassieren. Vergesst nicht, auch die Augenpartie und den Haaransatz sanft zu reinigen. Spült das ölbasierte Reinigungsprodukt anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser ab, um alle Rückstände zu entfernen. Oder benetzt ein Mikrofaser-Abschminktuch oder einen Waschlappen um das Produkt abzutragen. Nach diesem Schritt ist eure Haut frei von äußeren Verunreinigungen wie eben Make-up und ihr seid bereit für den nächsten Schritt des Double Cleansing.

2. Schritt: Wasserbasierte Reinigungsprodukte

Jetzt wird es so richtig sauber, da ihr erst im zweiten Schritt eure Haut gründlich reinigt und auch die letzten Unreinheiten entfernt. Befeuchtet zunächst euer Gesicht mit lauwarmen Wasser und wählt dann ein geeignetes wasserbasiertes Reinigungsprodukt wie Reinigungsschaum, Reinigungsgel oder Gesichtsreinigungsemulsion aus. Achtet darauf, dass es zu eurem Hauttypen passt, hierzu erfahrt ihr später mehr.

Verteilt eine kleine Menge des Produkts gleichmäßig auf eurem Gesicht und massiert es sanft mit kreisenden Bewegungen ein, wobei ihr auch die Augenpartie vorsichtig reinigt. Der Reiniger funktioniert wie ein Magnet und entfernt abgestorbene Zellen und Schmutz, die im ersten Schritt aus den Poren an die Oberfläche gekommen sind. Anschließend spült ihr das wasserbasierte Reinigungsprodukt gründlich mit lauwarmem Wasser ab und trocknet eure Haut sanft ab. Nach diesem zweiten Schritt ist eure Haut gründlich gereinigt und von Unreinheiten befreit.

Eine Runde Reinigungsmilch sollte beim Double Cleansing unbedingt drin sein.
Eine Runde Reinigungsmilch sollte beim Double Cleansing unbedingt drin sein.© ani_la_fom - stock.adobe.com
Anzeige

Double Cleansing: Für wen eignet sich die zweistufige Reinigung?

Double Cleansing eignet sich grundsätzlich für alle Hauttypen. Achtet jedoch darauf, die verwendeten Double-Cleansing-Reinigungsprodukte an euren Hauttyp anzupassen. Bei normaler oder Mischhaut seid ihr frei in der Wahl der Produkte, bei anderen Hauttypen solltet ihr die Reinigungsprodukte individuell auf eure Haut abstimmen.

Double Cleansing bei sensibler und trockener Haut

Bei sensibler und trockener Haut ist es besonders wichtig, milde und schonende Reinigungsprodukte zu verwenden, um Reizungen oder Austrocknung der Haut zu vermeiden. Achtet auf ölbasierte Reinigungsöle fürs Gesicht, die frei von Duftstoffen und irritierenden Inhaltsstoffen sind und Schmutz und Make-up sanft entfernen, ohne die Haut zu reizen.

Als wasserbasiertes Reinigungsprodukt eignen sich Double-Cleansing-Produkte, die speziell auf die Bedürfnisse sensibler und trockener Haut abgestimmt sind, wie eine milde Reinigungsemulsion oder Mizellenwasser. Inhaltsstoffe wie Aloe vera oder Sheabutter spenden Feuchtigkeit und machen die Haut geschmeidig.

Anzeige

Double Cleansing bei öliger Haut

Für ölige Haut kann Double Cleansing eine echte Bereicherung in der Pflegeroutine sein. Denn anstelle eines stark austrocknenden Produkts, werden beim Double Cleansing zwei mildere Produkte verwendet, die zusammen den gleichen Effekt haben, aber deutlich schonender zur Haut sind.

Als ölbasiertes Reinigungsprodukt eignet sich ein leichtes, nicht komedogenes Reinigungsöl, das überschüssigen Talg, Schmutz und Make-up effektiv entfernt, ohne die Haut zu überladen oder zu verstopfen. Verwendet als wasserbasiertes Reinigungsprodukt einen Reinigungsschaum oder ein Reinigungsgel fürs Gesicht mit klärenden Eigenschaften, das überschüssiges Öl entfernt und die Poren gründlich reinigt.

Ein Reinigungsschaum ist ofmals gut verträglich für öligere Haut.
Ein Reinigungsschaum ist ofmals gut verträglich für öligere Haut.© Anton - stock.adobe.com

Double Cleansing bei Akne und unreiner Haut

Verstopfte Poren und Bakterien können Hautunreinheiten und Pickel auslösen. Mit den richtigen Komponenten des Double Cleansing können überschüssiger Talg kontrolliert, Verstopfungen reduziert und Unreinheiten bekämpft werden.

Verwendet ein Reinigungsöl fürs Gesicht oder einen Reinigungsbalsam mit klärenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Inhaltsstoffe wie Teebaumöl oder Salicylsäure helfen, überschüssiges Öl und Verunreinigungen zu entfernen.

Entscheidet euch im zweiten Schritt für ein wasserbasiertes Reinigungsprodukt, das Unreinheiten bekämpft und die Poren gründlich reinigt. Zink oder Hamamelis unterstützen die Regulierung der Talgproduktion und wirken beruhigend auf die Haut.

Wann ist die beste Zeit für Double Cleansing?

Ob morgens oder abends - einmal am Tag ist in jedem Fall ausreichend. Die meisten bevorzugen den Abend für die intensive Reinigung, denn im Laufe des Tages hat sich Schmutz, Make-up, Sonnenschutz und überschüssiger Talg auf der Haut angesammelt. Das Double Cleansing am Abend hilft dabei, diese Rückstände gründlich zu entfernen und die Haut von Verunreinigungen zu befreien, bevor ihr eure Nachtpflege-Routine startet. So kann sich die Haut über Nacht gut regenerieren. Abhängig von euren persönlichen Vorlieben und Hautbedürfnissen könnt ihr das Double Cleansing jedoch sowohl am Morgen als auch am Abend durchführen.

Auch dieser Star cleanst zweimal:
ddp_19143933
Artikel

Anti-Aging-Tipps

"The Vampire Diaries": Kennst du schon dieses geniale Beauty-Secret von Nina Dobrev?

Als Vampir zum Vampire Facial? Serien-Star Nina Dobrev hat ihr Glow-Geheimnis ausgeplaudert. Wir kennen ihre Hautpflege-Routine, alle Treatments und Tools.

  • 10.06.2024
  • 10:30 Uhr

Tipps & Tricks für erfolgreiches Double Cleansing

Double Cleansing ist eine intensive, aber schonende Art der Gesichtsreinigung, die für jeden Hauttyp angewendet werden kann. Um das Double Cleansing effektiv und erfolgreich durchzuführen, haben wir zusätzliche Tipps und Tricks für euch zusammengestellt:

  • Verwendet warmes Wasser: Spült euer Gesicht während des Double Cleansing mit warmem Wasser ab, es hilft dabei, die Poren zu öffnen und das Reinigungsprodukt besser einzuarbeiten. Achtet jedoch darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, um die Haut nicht auszutrocknen oder zu irritieren.
  • Massagebewegungen: Massiert die Reinigungsprodukte sanft mit kreisenden Bewegungen in die Haut ein. Dies fördert die Durchblutung und hilft dabei, Make-up, Schmutz und überschüssigen Talg gründlich zu entfernen. Achtet darauf, dass ihr dabei sanft vorgeht, um die Haut nicht zu reizen.
  • Augenpartie sanft reinigen: Wenn ihr ein ölbasiertes Reinigungsprodukt auf die Augenpartie auftragt, achtet darauf, dass es augenfreundlich ist und keine starken Reizstoffe enthält. Massiert das Produkt sanft um die Augen herum, um Make-up-Rückstände zu entfernen. Vermeidet jedoch direkten Kontakt mit den Augen, um keine Reizungen hervorzurufen. Und bloß nicht zu stark rubbeln!
  • Passt die Produkte an eure Haut an: Wählt Reinigungsprodukte, die zu eurem Hauttyp und euren spezifischen Bedürfnissen passen. Bei trockener Haut können milde und feuchtigkeitsspendende Formulierungen geeignet sein, während bei öliger oder unreiner Haut klärende und regulierende Inhaltsstoffe vorteilhaft sind.
  • Saubere Hände oder ein Reinigungstuch verwenden: Stellt sicher, dass eure Hände sauber sind, bevor ihr das Reinigungsprodukt auftragt. Alternativ könnt ihr auch ein weiches Reinigungstuch verwenden, um das Produkt aufzunehmen und sanft über das Gesicht zu streichen. Gebt das Tuch regelmäßig in die Waschmaschine, um Bakterienansammlungen zu vermeiden.
  • Tupft die Haut trocken: Anstatt euer Gesicht nach dem Double Cleansing mit einem Handtuch abzurubbeln, tupft die Haut sanft mit einem weichen Handtuch trocken. So vermeidet ihr Reibungen und schont die Haut.
  • Seid konsequent: Das Double Cleansing zeigt seine besten Ergebnisse, wenn es regelmäßig und konsequent durchgeführt wird. Integriert es als feste Routine in eure tägliche Hautpflege, so werdet ihr schon bald Erfolge sehen können.
  • Hautreizungen: Wenn ihr häufig mit Hautreizungen oder Rötungen zu kämpfen habt oder ihr gereizte Haut nach der Anwendung bemerkt, solltet ihr euch ärztlichen Rat einholen.
Mehr Beauty-News und Tipps zur Gesichtspflege
Nagelhaut richtig entfernen
News

Nagelhaut selbst entfernen: Tipps für eine schonende DIY-Maniküre wie vom Profi

  • 16.06.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group