Anzeige
Das kann der Beauty-Hype!

Den Mondzyklus für die Schönheitspflege nutzen? Das bringt der Beautytrend wirklich

  • Aktualisiert: 17.04.2023
  • 15:08 Uhr
  • Johanna Holzer
Haare schneiden bei Neumond, zunehmendem Mond, Vollmond oder abnehmendem Mond – bestimmt der Mondzyklus eure Beauty-Routine?
Haare schneiden bei Neumond, zunehmendem Mond, Vollmond oder abnehmendem Mond – bestimmt der Mondzyklus eure Beauty-Routine?© Vuk Saric

Wenn der Mond Ozeane bewegen kann, dann kann er auch Haut und Haarwachstum beeinflussen. Oder? Es gibt eine ganze Lunar-Beauty-Bewegung, die genau davon überzeugt ist. Damit meinen wir keinen neuen TikTok-Trend, sondern eine Überzeugung, die auf jahrtausendalten Lehren beruht. Aber wie richtet man seine Beauty-Routine nach Mondphasen aus? Wie kann der Mond die Bedürfnisse von Haut und Haar überhaupt beeinflussen? Wir haben die Beauty-Routine nach Mondphasen aufgeschlüsselt und erklären, was hinter der Lunar-Beauty-Theorie steckt.

Anzeige

Lunar Beauty: Mondphasen für die Beauty-Routine

Das Leben ist voller Zyklen: jahreszeitliche Zyklen, hormonelle Zyklen, Finanzzyklen, ja sogar die monatlichen Menstruationszyklen. Ob nun bewusst oder unbewusst, viele von uns haben auch schon einen Beautycycle, also einen Pflegezyklus, etabliert. Wer in immer gleichen regelmäßigen Abständen zum Haare schneiden erscheint, hat auch einen Haarzyklus. Man kann aber auch ganz bewusst einem Zyklus folgen. Der Lunar Cycle, also der Zyklus der Mondphasen, gibt dabei den Rhythmus vor. Aber warum sollte man das tun? Was bringt die Beauty-Routine nach Mondphasen? Und vor allem: Wie passt man seine Beauty-Routine an die Mondphasen an?

Der Wechsel des jahreszeitlichen Zyklus im Laufe des Kalenderjahres basiert auf der Sonne, die Zyklen und Rhythmen im Laufe eines Monats folgen dem Mond. Diese Mondphasen lassen sich nun in solche unterteilen, die fruchtbare Energie bringen und in andere, die unfruchtbare Energie begünstigen. Diese Phasen und Energien kann man angeblich nutzen, um seine Beauty-Routine danach auszurichten. Haut und Haare sollen so auf die äußeren Umstände des Mondzyklus (besser?) eingestellt werden.

Anzeige
Anzeige

So soll der Mond beim Abnehmen helfen

Mondphasen für Wachstum und Fruchtbarkeit

Die Astrologie geht davon aus, dass alles, was wir tun, von den äußeren Bedingungen beeinflusst wird. Auch alle Beauty-Behandlungen und -anwendungen werden von der Energie beeinflusst, die in ebendiesem Moment herrscht. Schneiden wir uns zum Beispiel die Haare, dann wird das Wachstum danach von der Energie beeinflusst, die zum Zeitpunkt des Friseurtermins dominiert. Zu einem sehr fruchtbaren Zeitpunkt des Zyklus wächst das Haar danach besonders üppig nach. Schneidet man die Haare zu einem unfruchtbaren Zeitpunkt der Mondphase, wächst der Schnitt weniger schnell aus. Man kann beides zu seinem Vorteil nutzen, je nachdem welche Ziele man hat. Dasselbe Prinzip gilt auch für Haut-Treatments, Maniküre und Pediküre oder Wellness-Behandlungen.

Um die fruchtbaren und damit günstigen Zeiten identifizieren zu können, müssen wir erst die Mondphasen kennen.

Anzeige

Die Mondphasen

Der Mond durchläuft jeden Monat acht verschiedene Phasen:

  1. Neumond (new moon)
  2. zunehmender Sichelmond (waxing crescent moon)
  3. erstes Viertel oder zunehmender Halbmond (first quarter moon)
  4. zunehmender Dreiviertelmond oder Gibbous (waxing gibbous moon)
  5. Vollmond (full moon)
  6. abnehmender Dreiviertelmond (waning gibbous moon)
  7. letztes Viertel oder abnehmender Halbmond (last quarter moon)
  8. Abnehmender Sichelmond (waning crescent moon)

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Sowohl in der ersten Neumondphase als auch in der letzten balsamischen Phase steht der Mond so nahe an der Sonne, dass er quasi verschluckt wird und das Licht der Sonne nicht mehr reflektieren kann. Deshalb spricht man auch von den sogenannten Dunkelmond-Phasen, in denen der Mond unsichtbar ist.

Vom Neumond bis zum Vollmond wird der Mond zunehmend heller. Er reflektiert immer mehr Licht. Die erste bis vierte Phase ist die des zunehmenden Mondes. Dieser zweiwöchige Zeitraum gilt als die fruchtbarste Zeit im Mondzyklus.

Dann erreicht der Mond seine Hochphase bei Vollmond. Dieser markiert eine Zeit, in der Emotionen hochkochen und die Natur auf das Energielevel zu reagieren scheint. Pflanzen stehen in vollem Saft, Tiere haben besonders viel Energie und Menschen träumen wild.

Vom Vollmond bis zum Neumond schrumpft der Mond wieder und verliert an Leuchtkraft. (Zur Erinnerung: Der Mond hat kein eigenes Licht, er reflektiert je nach Stand mehr oder weniger Sonnenlicht). Die Phasen sechs bis acht sind also die abnehmenden Mondphasen, bis sich zum Neumond das Blatt wieder wendet. Dieser zweiwöchige Zeitraum gilt als die unfruchtbare Zeit im Mondzyklus, bis diese unfruchtbare Energie in der Dunkelmond-Phase ihren Höhepunkt erreicht.

Grundsätzlich sind die zunehmenden fruchtbaren Phasen optimal für Friseur:innenbesuche, Skincare-Treatments und Abstecher ins Nagelstudio. Da in dieser Phase das Haar- und Nagelwachstum angekurbelt werden soll und die Haut besonders regenerationsfähig sein soll.

Die abnehmenden, unfruchtbaren Phasen sind optimal für Waxing-Termine, wenn die Härchen danach möglichst ausbleiben sollen, für Haarschnitte, die nicht sofort wieder auswachsen sollen, aber auch für Hautreinigung und Detox-Kuren.

Innerhalb dieser zu- und abnehmenden Perioden gibt es nun einige Tage, die besonders fruchtbar sind, und andere Tage, die besonders unfruchtbar sind. Um diese "Super-Tage" bestimmen zu können, benötigen wir nicht nur die Kenntnis über die Mondphasen, sondern auch Wissen über die Mondzeichen.

Mondzeichen

Wir wollen uns kurz mit den Mondzeichen befassen, da sie für die Spitzen in unserem Beauty-Zyklus verantwortlich sind. Jedes Tierkreiszeichen liegt irgendwo auf dem Mondzyklus. Sie lassen sich außerdem in Wasserzeichen, Erdzeichen, Luftzeichen und Feuerzeichen unterteilen. Wasserzeichen wie Krebs, Skorpion und Fische gelten als die fruchtbarsten Tierkreiszeichen. Während andere weniger oder kaum bis unfruchtbar gelten.

  • Fruchtbar: Krebs, Skorpion, Fische
  • Etwas fruchtbar: Stier, Steinbock
  • Eher unfruchtbar: Waage, Wassermann, Widder, Schütze
  • Unfruchtbar: Zwillinge, Löw, Jungfrau

Das, was wir als Sternzeichen kennen, sind die sogenannten Sonnenzeichen und sie haben nichts mit der eigenen Fruchtbarkeit der Beauty-Routine zu tun. Aber man kann die Phasen des Mondzyklus mit den Tagen der Tierkreiszeichen abgleichen, um die Peaks im astrologischen Zyklus zu bestimmen.

Befindet sich der Mond beispielsweise in einer zunehmenden Phase und gleichzeitig im Zeichen des Krebses, Skorpions oder Fisches, dann dürfen wir mit einer besonders hohen fruchtbaren Energie rechnen. Wenn der Mond aber in einer abnehmenden Phase steckt und zudem in den Zeichen Zwillinge, Löwe oder Jungfrau steht, deutet dies auf eine stark unfruchtbare Energie hin.

Außerdem gut zu wissen: Nicht alle Kombinationen treten jeden Monat auf. In manchen Monaten gibt es viele hochfruchtbare Tage und keine extremen unfruchtbaren Tage, in anderen Monaten ist es genau andersherum.

Wie wenden wir dies alles nun konkret an? Wir wissen nun zwar, wann wir einen Termin beim Haarprofi vereinbaren sollten, aber wir können die Mondphasen auch nutzen, um unsere tägliche Beauty-Routine zu verbessern. Je nach Phase des Zyklus ist es sinnvoll, mehr Zeit für Haut- oder Haarpflege aufzuwenden oder unterschiedliche Produkte anzuwenden.

Sternzeichen, Tierkreiszeichen und Mondzeichen – wir verraten euch, wie ihr euren Beauty-Zyklus danach ausrichten könnt.
Sternzeichen, Tierkreiszeichen und Mondzeichen – wir verraten euch, wie ihr euren Beauty-Zyklus danach ausrichten könnt. © Sefa-kart
Anzeige

Die eigene Beauty-Routine auf den Mondzyklus abstimmen

Wir haben schon die acht Monde kennengelernt. Diese acht Mondphasen im Zyklus geben den Rhythmus für unsere Beauty-Routine vor. Je nach Energie empfehlen Expert:innen unterschiedliche Beauty-Treatments.

Neumond

Wenn Mond und Sonne zur gleichen Zeit aufgehen, ist Neumond. Diese dunkle Periode des Mondzyklus ist eine Zeit der Ruhe und Entspannung, aber auch eine der Zukunftsplanung. Im Leben empfinden wir sie oft als eine Phase der Besinnung und des Neubeginns. Während wir im Kopf meditieren, manifestieren und reichlich reflektieren, nutzen wir die Phase von außen, um unsere Haut und Haare ganz sanft zu pflegen. Noch ist es nicht angebracht, schwere Formeln, neue Produkte oder kreative Looks auszuprobieren. Jetzt gönnen wir unserem Körper viel Ruhe und Schlaf und der Haut und den Haaren eine Pause. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Nagellack-Auszeit für die Nägel oder einer Styling-Siesta für die Haare?

Anzeige

Zunehmender Sichelmond

Die Phase zwischen Neu- und zunehmendem Sichelmond gilt als eine besonders inspirierende Zeit. Im jahreszeitlichen Zyklus wäre diese Phase mit dem Frühling vergleichbar. Ein Neuanfang liegt in der Luft und wir passen unsere Beauty-Routine dieser erfrischenden Energie an.

Jetzt gönnen wir unserer Haut zusätzliche Feuchtigkeit, vor allem an trockenen Stellen wie an den Ellbogen, Knien und Füßen. Auch die Haare haben ein reichhaltiges Pflege-Extra mit einer intensiven Haarmaske verdient.

Außerdem ist nun ein günstiger Zeitpunkt, um neue Beauty-Produkte auszuprobieren. Haut und Haare können die Umstellung nun besser aufnehmen und weniger sensibel darauf reagieren.

Gibbous-Mond

Die Energie dieser Phase entspricht der des Sommers. Wir sind enthusiastisch, wollen Ideen umsetzen und Kontakte knüpfen. Während wir diesen Enthusiasmus sowohl im Job als auch im Dating oder einer Beziehung wunderbar umsetzen können, sollten wir ihn auch in unsere Beauty-Routine stecken.

Denn während des zunehmenden Halbmonds und des Gibbous-Monds, wenn der Mond also deutlich zugenommen hat, verlieren wir an Feuchtigkeit. Jetzt ist es Zeit für reichhaltige Körper- und Gesichtsöle. Nicht nur trockene und reife Haut profitiert nun von einem Feuchtigkeits-Boost. Die Haut bzw. alle Hauttypen sind in dieser Phase besonders aufnahmefähig, – also der ideale Zeitpunkt für Wellness-Behandlungen und Vitaminkuren.

Vollmond

Jetzt steht der Mond der Sonne direkt gegenüber. Das gesamte Sonnenlicht, das auf die Mondoberfläche trifft, wird auf die Erde zurückgeworfen. Diese Phase gilt als sehr romantisch. Energie fließt und Emotionen spitzen sich zu. In dieser intensiven Phase tut es gut, sich bewusst etwas Ruhe zu gönnen. Die Vollmond-Periode ist eine tolle Gelegenheit für wohltuende Treatments und Home-Spa-Momente, um sich mit einem ausgiebigen Beauty-Programm zu verwöhnen.

Am Tag des Vollmonds können wir die Energie aber auch nutzen: anstatt die Emotionen runterzuholen, channeln wir sie in Kreativität und Aktivismus. Heute wäre der ideale Tag, um einen neuen Look auszuprobieren, beispielsweise ein kreatives Make-up mit knalligen Farben oder eine neue Frisur.

Abnehmender Dreiviertelmond und Halbmond

Der Mond setzt seine Reise fort und wird nun abnehmend. Ebenso wie der zunehmende Prozess dauert auch die abnehmende Phase etwa sieben Tage. Diese Zeit ist mit der Energie des Herbstes vergleichbar.

Wir nutzen diese Periode, um uns von innen und außen zu reinigen und um uns von Ballast zu lösen. Peelings und Detox-Kuren sowie ein Beauty-Grundputz im Badezimmer sind jetzt genau das Richtige. Die Haut befreien wir von Hautschüppchen, alte Kosmetikprodukte werden aussortiert und die Tools gründlich gereinigt. Wir holen die Body Brush und den Gua Sha Stein hervor und bürsten den Körper und kurbeln den Lymphfluss mit Massagen an. Selbst die Haare werden jetzt tiefengereinigt und von allen Rückständen und Ablagerungen befreit. Zur Unterstützung gilt es jetzt, noch mehr Wasser zu trinken.

Balsamisch

Der Mond geht in seine letzte Phase. Die Energie, die jetzt von ihm ausgeht, ist vergleichbar mit dem Winter. Wir werden langsamer und ruhiger.

Das bedeutet für unsere Beauty-Routine, dass wir auf beruhigende Produkte setzen, dass wir Haut und Haare nicht mit reizenden Formeln überfordern, sondern auf regenerationsfördernde und entzündungshemmende Inhaltsstoffe setzen. Wohltuende Kräutertees sind jetzt besonders wirksam. Außerdem ist nun die beste Zeit gekommen, um Körperhaare zu entfernen, denn diese wachsen nun langsamer nach.

Mehr Themen aus der Skincare-Welt
Beauty-Wundermittel für die Haut: Niacinamid
News

Beauty-Booster Niacinamid: Die Wunderwaffe für eine strahlend, perfekte Haut

  • 28.05.2024
  • 16:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group