Anzeige
Das steckt hinter der Autoimmunkrankheit

 Alopecia areata oder kreisrunder Haarausfall: Jada Pinkett Smith und andere Stars haben die Erkrankung

  • Aktualisiert: 15.03.2023
  • 11:13 Uhr
  • Johanna Holzer
Schauspielerin Jada Pinkett Smith trägt ihre Haare aufgrund der Krankheit Alopecia areata kurz.
Schauspielerin Jada Pinkett Smith trägt ihre Haare aufgrund der Krankheit Alopecia areata kurz.© picture alliance / NurPhoto | Image Press Agency

DIe 94. Oscar-Verleihung war geprägt von einem großen Skandal - oder auch "Den Vorfall" gefannt: Will Smith ohrfeigte Chris Rock! Denn der soll seine Ehefrau Jada Pinkett Smiths Frisur beleidigt haben. Die Schauspielerin trägt Glatze aufgrund der Erkrankung an Alopecia areata, oder auch kreisrunder Haarausfall. Ihr Look ist also keine modische Entscheidung. Aber was genau steckt hinter Alopecia areata und wie geht Jada Pinkett Smith damit um? Das erfahrt ihr jetzt.

Anzeige

Falls irgendjemand "den Vorfall" nich nicht mitbekommen haben soll: Will Smith hat Chris Rock während der Oscar-Verleihung live und vor laufender Kamera geohrfeigt. Aber warum? Was hat den Schauspieler so sehr getriggert, dass er die Bühne betreten und den Comedian ins Gesicht geschlagen hat? Kurz zuvor hatte Chris Rock während seiner Laudation einen Kommentar zu Jada Smiths kahlrasiertem Kopf abgegeben: "Ich kann es kaum erwarten dich in einem G.I. Jane Sequel zu sehen." Der Hinweis bezieht sich auf den Film, in welchem Demi Moore damals ihre ikonische Glatze trug. In den Ohren von Will Smith war der vermeintliche Witz (ob lustig oder nicht, die Einschätzung überlassen wir euch) ein absolutes No-Go und eine überschrittene Grenze. Humor und künstlerische Freiheit spielten in diesem Moment für den Schauspieler und Familienvater keine Rolle mehr. Wer sich über seine Frau lustig macht, der bekommt dafür die Quittung. Nämlich direkt und eiskalt serviert. Aber wie steht Jada Pinkett Smith dazu? Die Schauspielerin war bereits zuvor offen mit ihrer neuen Frisur umgegangen und hatte in einem Instagram-Video, das sie Ende 2021 veröffentlichte, erklärt, warum sie sich dafür entschied, zukünftig eine Glatze zu tragen. Wir verraten euch die Hintergründe.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Was steckt hinter Jada Pinkett Smiths Frisur und dem schief gegangenen Joke von Christ Rock?

"Inzwischen kann ich darüber lachen", sagt Jada Pinkett Smith in dem Instagram-Video, das sie im Dezember 2021 auf ihrem Kanal veröffentlichte. Doch das war nicht immer so. Die 50-Jährige leidet unter Alopecia areata, also starkem Haarausfall. Während sie in die Kamera spricht, zeigt sie die kahlen Stellen an ihrem Kopf: "Ihr wisst, dass ich unter Alopecia leide. Aber eines Tages sehe ich so aus. Seht ihr das!" Während sie die deutlich sichtbare kahle Stelle an ihrer Kopfhaut zeigt, erklärt sie weiter: "Es ist nun sehr plötzlich so und es wird immer schwerer zu verstecken. Deswegen dachte ich, ich teile meine Schwierigkeiten mit euch, damit ihr alle keine weiteren Fragen stellen müsst." Dabei ist das Thema nicht neu. Jada brachte Alopecia areata schon 2018 zum ersten Mal auf den Tisch, nämlich auf den Red Table Talk. In ihrer eigenen Sendung sagte sie: "Es war Angst einflößend als es losging. Ich stand unter der Dusche, hatte beide Hände voller Haare und dachte oh mein Gott ich bekomme eine Glatze." Im Sommer letzten Jahres ließ sich Jada schließlich von ihrer Tochter Willow Smith inspirieren und entschied sich für die Glatze. Mit einem Selfie präsentierte sie damals den neuen Look auf Instagram und schrieb dazu: "Willow hat mich dazu gebracht, weil es an der Zeit war loszulassen. Meine 50er werden mit diesem neuen Style." Die ganze Historie, die sich auf ihrem Kanal nachverfolgen lässt, zeigt, wie lange sie mit der Krankheit und dem damit einhergehenden Look, ihrem Selbstbild und Beauty Standards gekämpft hat.

Will Smith steht zu seiner Frau und ihrer Erkrankung...wenn man Chris Rock fragt, vielleicht etwas zu sehr...
Will Smith steht zu seiner Frau und ihrer Erkrankung...wenn man Chris Rock fragt, vielleicht etwas zu sehr...© picture alliance / ZUMAPRESS.com | Billy Bennight
Anzeige
Anzeige

Was ist Alopecia areata?

Alopecia areata ist eine Autoimmunkrankheit. Dabei attackiert der eigene Körper die eigenen Haarfollikel. Das körpereigene Immunsystem erkennt die Haare quasi nicht mehr als Teil des Körpers an, sondern denkt, sie wären ein Fremdkörper und müssten abgestoßen werden. Das kann zunächst mit kreisrundem Haarausfall beginnen und im schlimmsten Fall wirkt sich das auf alle Haare am ganzen Körper aus. Die Krankheit ist noch nicht sehr intensiv erforscht worden und die genauen Ursachen sind noch unbekannt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Was sagt Jada Pinkett Smith zu Alopecia areata?

Obwohl Haarausfall eine eigentlich ziemlich häufig vorkommende Krankheit oder Nebenwirkung von Krankheiten ist, wird es gesellschaftlich immer noch nicht wirklich anerkannt. Schließlich liefert ein glattrasierter Frauenkopf immer noch eine Vorlage für flache Laudatoren-Witze. Bereits vor der Oscar-Nacht pflegte Jada Pinkett Smith einen sehr offenen Umgang mit ihrem Krankheitsverlauf. Gerade weil der Verlust der eigenen Haare nun mal am Selbstbild und am gesellschaftlichen Schönheitsideal kratzt, teilte sie ihre Erfahrungen mit ihren Follower:innen. Die Schauspielerin und Moderatorin setzte in ihrem Video ein klares Statement: "Wisst ihr was Mama machen wird? Mama wird sich selbst eine Krone aufsetzen. Genau das wird Mama tun." In der Caption unter dem Video erklärt sie: "Mama wird eine Glatze tragen müssen, sodass niemand denkt ich hätte eine Kopf-OP hinter mir. Ich und diese Alopecia werden noch Freunde werden … Period!" Zu dem Freundeskreis zählen noch einige weitere bekannte Gesichter. Unter anderem Viola Davis und Ayanna Pressley, die ihre Krankheit auch 2020 in einem Video öffentlich gemacht hatte. Damals präsentierte sie sich mit Glatze und sagte: "Ich will mich von dem Geheimnis befreien und von der Scham, die hinter diesem Geheimnis steckt." Nun nutzte Pressley die Gelegenheit, um auf Twitter auf die Oscar-Ohrfeige und das Thema zu reagieren: "Unsere Körper sind nicht im Besitz der Öffentlichkeit. Sie sind keine Pointe in einem Witz – vor allem nicht, wenn die Veränderung nicht unsere Entscheidung ist."

Einige Monate nach dem Oscars-Skandal sprach Jada auch in ihrer eigenen Online-Talkshow "Red Table Talk" über Alopecia und wie sie damit umgeht - und nutzte die Plattform um aufzuklären. Tausende haben sich nach den Oscars bei ihr gemeldet und ihre eigenen Leidensstorys geteilt. Beim "Red Table Talk" wurde auch über die Scham gesprochen, die die Krankheit bei vielen auslöst und die Eigenwahrnehmung negativ beeinflussen. Die Schauspielerin gab zu: "“Ich denke, der schwierigste Part für mich ist, dass es kommt und geht."

Anzeige

Diese Stars leiden unter Haarausfall

Jada Pinkett Smith ist aktuell unfreiwilligerweise wohl das Gesicht eines Kreises, der deutlich größer ist, als man vermuten mag. Neben ihr haben bereits viele prominenten Frauen über ihren krankheitsbedingten Haarverlust und die körperlichen wie psychischen Schwierigkeiten gesprochen, die damit einhergehen. Von diesen Frauen können sich Betroffene inspirieren lassen und andere vielleicht besser verstehen, wie es sein mag, mit starkem Haarausfall zu leben. Aber es ist auch eine Lehre für uns, mehr Mitgefühl zu zeigen und Urteile nicht vorschnell zu treffen, wenn wir die Hintergründe nicht kennen!

Christina Milian

Christina Milian litt unter extremem Haarausfall nach ihren ersten beiden Schwangerschaften. Bevor sie ihr drittes Kind auf die Welt brachte, informierte sie sich, wie man mit Post-Partum-Haarverlust umgehen und es vorbeugen kann. Schließlich machte sie ihre eigenen Erfahrungen öffentlich. Zum einen, weil ihr Selbstbewusstsein stark unter dem Haarausfall litt und zum anderen, weil ihr bewusst wurde, wie wenig, selbst unter Frauen und anderen Müttern, über das Thema gesprochen wird.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Ricki Lake

30 Jahre lang hat Ricki Lake stillschweigend gegen den Haarausfall angekämpft. Dann öffnete sie sich, sprach über die Schwierigkeiten und rasierte sich eine Glatze. "Es gab Zeiten da hatte ich deswegen Selbstmordgedanken", schrieb sie unter ihren Instagram Post.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Lea Michele

Der Star aus Glee, Lea Michele, teilte auch ihren schwangerschaftsbedingten Haarausfall. "Der Post-Partum-Hairloss ist REAL," schreibt sie auf Instagram und zeigte dazu ein Büschel ausgefallener Haare.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Viola Davis

Viola Davis ist ebenfalls an Alopecia areata erkrankt. "Eines Tages bin ich aufgewacht und meine Haare sahen aus als würde ich einen Mohawk tragen", erklärte sie. Nachdem sie sich mit dem Krankheitsbild auseinandergesetzt hatte, lernte sie, dass Stress den Haarausfall fördert. Ab diesem Zeitpunkt versuchte sie Frieden mit der Situation und ihrem Haar zu schließen. "Mein liebstes Sprichwort ist: Das Privileg unseres Lebens ist es, zu sein, wer man ist. Ich sag es euch, ich habe so viel Zeit damit verbracht, mich in meiner eigenen Haut nicht wohlzufühlen. Das mache ich einfach nicht mehr!" Anfangs trug sie Perücken, um ihre Krankheit zu verstecken. Erst viel später wurden die Perücken zu einer freiwilligen Entscheidung, zu einem Look, zu einem Statement, sie waren nicht länger ein Versteckspiel.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Kristin Davis

Kurz nach der letzten Staffel von Sex and the City, wo sie als Charlotte York zu sehen war, fielen Kristin Davis immer mehr Haare aus. "Ich hatte nie einfache Haare", meinte die Schauspielerin rückblickend "aber ich hatte immer viele Haare, weshalb Stylisten gut damit arbeiten konnten und sie schön zurecht stylen konnten. Es ist nicht so, dass ich morgens mit Charlotte-Haar aufwachte." Als der Haarverlust immer schlimmer wurde, wandte sie sich an einen ihrer Stylisten. Luke O'Connor riet ihr zu den Produkten von Volaire. Tatsächlich konnte Kristin Davis damit ihre Mähne retten und wurde zum authentischen Brand-Ambassador.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Keira Knightley

Der britische Star trug erst jahrelang gefärbtes und immer wieder behandeltes Haar, bis ihre Kopfhaut so geschädigt war, dass ihre Haare ausfielen. Daraufhin trug sie fünf Jahre lang Perücken, bis zur Geburt ihrer Tochter. Erst dann wuchsen ihre Haare wieder nach.

Selma Blair

Selma Blairs Haarausfall trat ebenfalls hormonell bedingt nach der Geburt ihres Sohnes auf. Nachdem sie den extremen Verlust ihrer Haare unter der Dusche bemerkte, wollte sie das Thema öffentlich machen und sagte in einem Interview: "Warum sprechen Schauspielerinnen nicht darüber? Es ist nicht glamourös, aber es ist real. Meine Haare fielen nach der Drei-Monats-Marke einfach aus. Und ich mag keine Extensions, deswegen wird Selma wohl Glatze tragen."

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Tyra Banks

Ähnlich wie Jada, leidet auch das Supermodel Tyra Banks unter Alopecia areata. Ihre Haare fallen stellenweise in Flecken aus. Auch ihre Symptome ließen sich auf zu viel Stress zurückführen. Während sie 2011 ihr Buch Modelland schrieb, stand sie unter Dauerstress, der schließlich so schlimm wurde, dass ihr die Haare ausfielen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Neve Campbell

Neve Campbell ist ein weiterer Fall von stressbedingter Alopecia areata. Als die damals nur 23-jährige Schauspielerin mit ihrer Scheidung und einem Stalker konfrontiert war, begann der kreisrunde Haarausfall.

Rosie O'Donnell

Rosie O'Donnell zeigte sich auf Twitter mit einem Make-up-free-Foto und mit kahlen Stellen am Kopf. Sie machte damit darauf aufmerksam, dass altersbedingter Haarausfall bei Frauen über 40 keine Seltenheit ist.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Naomi Campbell

Ein Schicksal, das vielen Models droht: Naomi Campbells Haare wurden geglättet, gelockt, verlängert, aufgefüllt und immer wieder gestylt. In einem Interview gab sie zu, dass sie "all of it" schließlich verlor. Seitdem geht sie vorsichtiger mit ihrem Haar um und konnte es zum größten Teil wieder zurückgewinnen. "Ich kümmere mich viel besser um meine Haare", sagt das Supermodel heute.

Jesy Nelson

Auch Teenager sind von Haarausfall nicht verschont: Little Mix Sängerin Jesy Nelson verlor im zarten Alter von 13 ihre Haare. In einem Interview sprach sie später darüber, dass sie in der Schule für ihre Alopecia areata gehänselt wurde. Dadurch wurde der Stress und der Druck für sie nur noch größer und die Symptome noch schlimmer…

Amy Schumer

Eine der Moderatorinnen, die durch die Oscar-Nacht führten, Amy Schumer ist selbst auch von Haarverlust betroffen. In einem Interview gab die Komikerin bekannt, dass sie unter Trichotillomania leidet. Die Krankheit führt dazu, dass sie sich ihre eigenen Haare selbst ausreist. In ihrer neuen Show "Life & Beth" nimmt sie sich dem Thema an und will Aufmerksamkeit dafür schaffen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Mehr News
Hydrated skin glossy portrait woman radiant face
News

TikTok-Beauty-Trend 2024: Diese DIY-Leinsamen-Maske soll schöne Haut zaubern

  • 24.06.2024
  • 15:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group