VornameMatthias
NachnameOpdenhövel
LandDeutschland
GeburtsortDetmold, Nordrhein-Westfalen
Alter52
Geburtstag25.08.1970
SternzeichenJungfrau
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Matthias Opdenhövel: Herkunft und Biografie

Matthias Opdenhövel wird am 25. August 1970 im westfälischen Detmold geboren. Nach dem Abitur im Jahr 1990 versucht er sich zuerst als BWL-Student in Würzburg, merkt jedoch schon nach kurzer Zeit, dass ihm der Stoff nicht liegt und bricht das Studium ab. Opdenhövel zieht es zum Journalismus.

Von der Zeitung zum TV: Mathias Opdenhövel lernt Stefan Raab beim Musiksender Viva kennen

Er findet eine Praktikumsstelle bei der "Lippischen Rundschau", eine Regionalausgabe des "Westfalen-Blatts". 2003 wird die "Rundschau" eingestellt, aber da ist Opdenhövel längst weitergezogen: Nach einem Volontariat bei Radio Lippe wird er Redakteur bei dem damals erfolgreichen Musiksender VIVA. Dort arbeitet er mit Stefan Raab zusammen, der gerade seine große Fernsehkarriere startet und mit "Hier kommt die Maus" auch seinen ersten Riesenhit landet. Die Bekanntschaft bedeutet für Matthias Opdenhövel der endgültige Durchbruch: 2006 holt Raab seinen ehemaligen Viva-Kollegen zu ProSieben und übergibt ihm die Moderation seines Quotenhits "Schlag den Raab".

Vor allem Opdenhövels Erfahrungen bei RTL II mit der Comedy-Show "Bitte lächeln" (1997/1998, zusammen mit Aleksandra Bechtel) sowie bei SAT.1 mit der Morningshow "Weck Up" (1998 – 2003) machen ihn für Raab zum geeigneten Kandidaten für seine längst legendäre Samstagabend-Show.

Mit "Schlag den Raab" feiert Matthias Opdenhövel seinen großen Durchbruch im Fernsehen

Neben seinem Talent als Moderator für große Unterhaltungssendungen baut Opdenhövel auch seine Fußball-Kompetenz aus. Zwischen 2003 und 2006 feuert er als Stadionsprecher die Fans von Borussia Mönchengladbach an – und weckt damit das Interesse des damals neuen Bundesliga-Pay-TV-Senders Arena, der Opdenhövel als Fußball-Reporter verpflichtet. Der Sender muss zwar nach einem Jahr wegen Kartellrechtsproblemen wieder aufgeben, doch da kommt Stefan Raab gerade recht. Er engagiert Opdenhövel für sein neues Show-Format "Schlag den Raab". Dort macht Opdenhövel sich schnell einen Namen mit seinen lockeren Sprüchen auf Kosten von Raab, der darauf stets grinst – und kontert. Opdenhövel und Raab harmonieren perfekt, machen die Show zur zeitweise bekanntesten Sendung im deutschen Fernsehen. Auch die Ableger "Die TV total Wok-WM", "TV total Turmspringen", "TV total Stock Car Crash Challenge" und "Schlag den Star" werden allesamt und trotz der vermeintlichen Exotenthemen zu Riesenhits. Für die Moderation von "Schlag den Raab" erhält Matthias Opdenhövel 2007 den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Beste Unterhaltungssendung/Beste Moderation Unterhaltung".

Es wird sportlich: Matthias Opdenhövel wechselt zur ARD und berichtet vom Fußball und Skispringen

Weitere Karrierehöhepunkte verzeichnet Opdenhövel mit der Moderation der nationalen Vorentscheidungen zum Eurovision Song Contest in den Jahren 2010 und 2011. Die Shows werden von der ARD übertragen – ein Vorfühlen von beiden Seiten, wie sich herausstellt. Denn im Juli 2011 wechselt Opdenhövel zum Ersten: als Sportschau-Moderator am Bundesliga-Samstag, der Champions-League sowie für alle Nationalelf-Turniere der kommenden Jahre (UEFA Europameisterschaften und FIFA Weltmeisterschaften). Sicherlich ein Highlight: die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und der dortige Titelgewinn der deutschen Nationalmannschaft. Und spielt mal der Fußball nicht die Hauptrolle, wechselt Opdenhövel vom Stadion an die Skisprungschanze und berichtet von den Wettkämpfen des beliebten Wintersports wie etwa die Vierschanzen-Tournee. Matthias Opdenhövel wird als Gesprächspartner geschätzt, da er in den Sendungen und Übertragungen stets souverän und angenehm kritisch auftritt.

Der beliebte Fußball-Moderator Matthias Opdenhövel liebt den Talk im Stadion.

Matthias Opdenhövel startet als Moderator von "The Masked Singer" wieder bei ProSieben durch

Doch es ruft wieder die große Samstagabend-Show: 2019 hat ProSieben mit "The Masked Singer" ein neues Format auf die Beine gestellt und kann den "Schlag den Raab"-Moderator für den Sender reaktivieren. Matthias Opdenhövel gehört bei der Show-Sensation zu den wenigen Eingeweihten, die bereits im Vorfeld wissen, welcher VIP unter der jeweiligen Maske steckt. Und in bislang allen Staffeln gelang es ihm dabei vorzüglich, sein Pokerface gegenüber dem Rateteam und dem Publikum zu bewahren. Zwei Jahre lang ist Opdenhövel sowohl bei der ARD als auch bei ProSieben zu sehen.

Komm kuscheln: Matthias Opdenhövel in der sechsten Staffel von "The Masked Singer"

Bei "Zervakis & Opdenhövel" zeigt sich der Show-Moderator auch den großen Polit-Themen gewachsen

Dann gelingt es dem Privatsender den Star-Moderator exklusiv für sich zu verpflichten. Opdenhövel bekommt zusammen mit seiner Kollegin, der "Tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis, im Herbst 2021 eine wöchentliche Nachrichtensendung. Das neue News-Format "Zervakis & Opdenhövel. Live." findet sofort seine Lücke als kritisches Infotainment-Angebot. Darüber hinaus moderiert er weiter Show-Events wie "The Masked-Singer" sowie "The Masked Dancer" (seit 2022) und führt durch die Berichterstattung der Fußball-Bundesliga.

Matthias Opdenhövel mit seiner Kollegin Linda Zervakis.

Matthias Opdenhövel privat: Seine Frau lernt er noch als Volontär kennen

Privat ist Matthias Opdenhövel selten in der Öffentlichkeit zu sehen – erst recht nicht mit seiner Frau Alexandra und seinen beiden Söhnen Finn und Lenn. Die Familie lebt in Köln. Matthias und Alexandra Opdenhövel haben sich 1992 kennengelernt, als beide bei Radio Lippe arbeiten. Der heutige Star-Moderator war damals Volontär bei dem Radiosender. 2012 hat das Paar geheiratet. "In manchen Dingen bin ich spießig", verrät Opdenhövel der Zeitschrift "Bunte" vor seiner Hochzeit, "aber das heißt ja auch stetig. Ich glaube an die lebenslängliche Ehe."

Matthis Opdenhövel ist zwar in den sozialen Medien präsent, Privates – wie unten zu seiner Corona-Erkrankung im März 2022 – findet sich hier höchst selten.

Matthias Opdenhövel nimmt sich auch mal eine Auszeit.

In seiner Freizeit engagiert sich Matthias Opdenhövel ehrenamtlich für die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei sowie für die Stammzellspende gegen Leukämie. 2012 wirbt er etwa bundesweit auf Plakaten der DKMS-Kampagne "Mund auf gegen Leukämie".

FAQs

Wann hat Matthias Opdenhövel geheiratet? Der ProSieben-Moderator hat 2012 seine Jugendliebe Alexandra geheiratet.

Wie viele Kinder hat Matthias Opdenhövel? Opdenhövel hat mit seiner Frau Alexandra zwei Söhne, Finn und Lenn.

Wo lebt Matthias Opdenhövel? Der beliebte Fernsehmoderator lebt mit seiner Familie – Ehefrau Alexandra und die beiden Söhne – in Köln.

Trivia

  • Zu Beginn seiner Laufbahn hat Matthias Opdenhövel ein Bekenntnisbuch über seine Zeit bei VIVA geschrieben. Es trägt den spannenden Titel: "'Die Schnellficker-Schuhe' und andere Geschichten".
  • 2012 hat er seinem Erstlingswerk von 1998 ein weiteres Buch folgen lassen: "Flipflops, iPod, Currywurst: Wer hat's erfunden?" klingt ebenso lustig.
  • 2018 erscheint das dritte Buch von Matthias Opdenhövel. Es trägt einen deutlich seriöseren Titel. Opdenhövels Fitness-Ratgeber heißt: "Pilates für Männer: 'Alles, nur kein Pillepalle.' Muskelaufbau, Stabilität, Prävention"
  • Von Fans und Kollegen wird Matthias Opdenhövel gerne "Opdi" genannt.

Bekannt aus:

  • Schlag den Raab (2006-2011)
  • Die TV total Wok WM (2006-2011)
  • TV total Turmspringen (2006-2011)
  • Schlag den Star (2010)
  • TV total Stock Car Crash Challenge (2010)
  • Eurovision total (2011)
  • Sportschau (2011-2021)
  • Fußball-EM (2012, 2016)
  • Fußball-WM (2014, 2018)
  • Joko & Klaas gegen ProSieben (2019, 2021)
  • The Masked Singer (seit 2019)
  • Zervakis & Opdenhövel. Live. (seit 2021)
  • ran Bundesliga (seit 2021)
  • The Masked Dancer (seit 2022)

Auszeichnungen

Deutscher Fernsehpreis (2007)