VornameJochen
NachnameSchropp
LandDeutschland
Alter40
Geburtstag22.11.1978
GeburtsortLahn-Gießen, Hessen
SternzeichenSkorpion
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Biografie zu Jochen Schropp

Jochen Schropp wuchs in der Nähe der Stadt Gießen auf und kam schon früh mit dem Fernsehen in Kontakt. Während eines Schülerpraktikums schnupperte er bei der Kindernachrichtensendung logo! erste Medienluft. Scheinbar war das genau das Richtige für den jungen Jochen. Nach einem Auslandsjahr in den USA begann er am amerikanischen Theater in Gießen zu spielen.

Motiviert von seinen ersten Erfahrungen, studierte Jochen Schropp an „Paul McCartneys Liverpool Institute für Performing Arts“ und ebnete so seinen Weg ins Showgeschäft.

Jochen Schropp erobert die Flimmerkiste

Seine Karriere als Moderator und Schauspieler begann Jochen Schropp als Moderator der „Love Parade“ und als Nebendarsteller sowie in der Werbung. Einem breiteren Publikum wurde er mit dem Film Sternenfänger (2002) bekannt, in dem er an der Seite von Nora Tschirner und Oliver Pocher spielte. Es folgte eine Rolle in der TV-Komödie Popp Dich schlank! (2005), für die der Schauspieler ganze 12 Kilogramm zunehmen musste.

Seinen Durchbruch als Schauspieler schaffte er mit der Serie Zwei Engel für Amor (2006). Für seine Rolle als Andi wurde er für den „Adolf Grimme Preis“ nominiert. Von 2005 bis 2006 hatte er einen wiederkehrenden Part in der Krankenhausserie Alphateam - Die Lebensretter im OP. Eine feste Rolle hatte er außerdem von 2007 bis 2012 als Gerichtsmediziner in dem Krimiformat Polizeiruf 110 in Halle. Dank seiner smarten Erscheinung ist er zudem gern gesehener Darsteller in so mancher Rosamunde-Pilcher-Romanze, wie etwa 2017 in dem Film Fast noch verheiratet

Jochen Schropp als zweitwichtigste Stimme bei Promi Big Brother

Als Moderator startet Jochen Schropp bei der deutschen Version der Musiktalent-Show X Factor, die er von 2010 bis 2012 präsentierte. Danach etabliert sich der gelernte Schauspieler mehr und mehr als TV-Moderator. Seine Leistungen als Moderator schlagen sich in seiner Vita 2011 mit der Nominierung des „Deutschen Fernsehpreises“ in der Kategorie „Publikumspreis für den besten Entertainer“ nieder.

Vor allem beim Sender Sat.1 ist Jochen Schropp als Frontmann längst nicht mehr wegzudenken. So moderierte er unter anderem Jetzt wird's schräg (2014 bis 2016), Duell der Stars - Die Sat.1 Promiarena (2017), Fort Boyard (2018) sowie seit 2018 das SAT.1-Frühstücksfernsehen. Darüber hinaus führt Jochen Schropp seit 2014 durch das Reality-Format Promi Big Brother - so auch wieder in der kommenden siebten Staffel von PBB ab August 2019, wo er wieder von Marlen Lufen unterstützt wird.