- Bildquelle: WENN © WENN

Du willst wissen, wer sich Hoffnungen auf einen oder vielleicht sogar mehrere Oscars 2019 machen darf?

Hier die Liste aller Oscar-Nominierten 2019 im Überblick:  

  • Bester Dokumentar-Kurzfilm: End Game, Lifeboat, Black Sheep, A Night At The Garden, Period. End of Sentence.
  • Bester animierter Kurzfilm: Animal Behaviour, Bao, Late Afternoon, One Small Step, Weekends
  • Bester Kurzfilm: Detainment, Mother, Fauve, Marguerite, Skin
  • Bester fremdsprachiger Film: Capernaum, Roma, Cold War - Der Breitengrad der Liebe, Werk ohne Autor, Shoplifters
  • Bester Dokumentarfilm: Free Solo, Minding The Gap, Hale country This Morning, This Evening, RBG, Of Fathers and Sons
  • Bester animierter Spielfilm: Die Unglaublichen 2, Isle of Dogs, Mirai, Spider-Man: A New Universe, Chaos im Netz
  • Beste visuelle Effekte: Dan Deleeum & Kelly Port & Russell Early & Dan Sudick (Avengers: Infinity War), Christopher Lawrence & Michael Eames & Theo Jones & Chris Corbould (Christopher Robin), Paul Lamert, Ian Hunter & Tristan Myles & J.D. Schwalm (First Man – Aufbruch zum Mond), Roger Guyett & Grady Cofer & Matthew E. Butler & David Shirk (Ready Player One), Rob Bredow & Patrick Tubach & Neal Scanlan & Dominic Tuohy (Solo: A Star Wars Story)
  • Bester Song: "All the Stars" (Black Panther), "Shallow" (A Star is Born), "I'll Fight" (RBG), "The Place Where Lost Things Go" (Mary Poppins' Rückkehr), "When a Cowboy Trades His Spurs For Wings" (The Ballad of Buster Scruggs)
  • Beste Filmmusik: Ludwig Goransson (Black Panther), Terence Blanchard (BlacKkKlansman), Nicholas Brittell (Beale Street), Alexandre Desplat (Isle of Dogs), Marc Shaiman (Mary Poppins' Rückkehr)
  • Bester Tonschnitt: Bejamin A. Burtt (Black Panther), Ethan Van Der Ryn & Erik Aadahl (A Quiet Place), Sergio Diaz & Skip Lievsay (Roma), Al-Ling Lee & Mildred Iatrou Morgan (First Man - Aufbruch zum Mond), John Warhurst & Nina Hartstone (Bohemian Rhapsody)
  • Bester Ton: Steve Boeddeker & Brandon Proctor & Peter Devlin (Black Panther), Paul Massey & Tim Cavagin & John Casali (Bohemian Rhapsody), Jon Taylor& Frank A. Montano & Al-Ling Lee & Mary H. Ellis (First Man - Aufbruch zum Mond), Skip Lievsay & Craig Henighan & José Antonio García (Roma), Tom Ozanich & Dean Zupanici & Jason Ruder & Steve Morrow (A Star is Born)
  • Bester Schnitt: Barry Alexander Brown (BlacKkKlansman), John Ottman (Bohemian Rhapsody), Yorgos Mavropsaridis (The Favourite), Hank Corwin (Vice - Der zweite Mann), Patrick J. Don Vito (Green Book - Eine besondere Freundschaft)
  • Bestes Make-up und beste Frisuren: Göran Lundström & Pamela Goldammer (Border), Greg Cannom & Kate Biscoe & Patricia Dehaney (Vice – Der zweite Mann), Jenny Shircore & Marc Pilcher & Jessica Brooks (Maria Stuart, Königin von Schottland)
  • Bestes Kostümdesign: Mary Zophres (The Ballad of Buster Scruggs), Ruth Carter (Black Panther), Sandy Powell (The Favourite), Sandy Powell (Mary Poppins' Rückkehr), Alexandra Byrne (Maria Stuart, Königin von Schottland)
  • Bestes Szenenbild: Hannah Beachler & Jay Hart (Black Panther), Fiona Crombie & Alice Felton (The Favourite), Nathan Crowley & Kathy Lucas (First Man - Aufbruch zum Mond), John Myhre & Gordon Sim (Mary Poppins' Rückkehr), Eugenio Caballero & Bárbara Enríquez (Roma)
  • Beste Kamera: Lukasz Zal (Cold War - Der Breitengrad der Liebe), Alfonso Cuarón (Roma), Robbie Ryan (The Favourite), Caleb Deschanel (Werk ohne Autor), Matthew Libarique (A Star is Born)
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: Joel Coen & Ethan Coen (The Ballad of Buster Scruggs), Charlie Wachtel & David Rabinowitz & Kevin Willmott & Spike Lee (BlacKkKlansman), Nicole Holofcener & Jeff Whitty (Can You Ever Forgive Me?), Barry Jenkins (Beale Street), Eric Roth & Bradley Cooper & Will Fetters (A Star is Born)
  • Bestes Originaldrehbuch: Deborah Davis & Tony McNamara (The Favourite), Paul Schrader (First Reformed), Nick Vallelonga & Brian Currie & Peter Farrely (Green Book - Eine besondere Freundschaft), Alfonso Cuaron (Roma), Adam McKay (Vice - Der zweite Mann)
  • Beste Nebendarstellerin: Amy Adams (Vice - Der zweite Mann), Marina De Tavira (Roma), Regina King (Beale Streat), Emma Stone (The Favourite), Rachel Weisz (The Favourite)
  • Bester Nebendarsteller: Mahershala Ali (Green Book - Eine besondere Freundschaft), Richard E. Grant (Can You Ever Forgive Me?), Adam Driver (BlacKkKlansman), Sam Elliott (A Star is Born), Sam Rockwell (Vice - Der zweite Mann)
  • Beste Hauptdarstellerin: Yalitza Aparicio (Roma), Glenn Close (Die Frau des Nobelpreisträgers), Olivia Colman (The Favourite), Lady Gaga (A Star is Born), Melissa McCarthy (Can You Ever Forgive Me?)
  • Bester Hauptdarsteller: Bradley Cooper (A Star is Born), Christian Bale (Vice - Der zweite Mann), Willem Dafoe (At Eternity's Gate), Rami Malek (Bohemian Rhapsody), Viggo Mortensen (Green Book - Eine besondere Freundschaft)
  • Beste Regie: Spike Lee (BlacKkKlansman), Pawel Pawlikowski (Cold War - Der Breitengrad der Liebe), Alfonso Cuarón (Roma), Adam McKay (Vice - Der zweite Mann), Yorgos Lanthimos (The Favourite)
  • Bester Film: Black Panther, BlacKkKlansman, Bohemian Rhapsody, The Favourite, Green Book - Eine besondere Freundschaft, Roma, A Star is Born, Vice - Der zweite Mann

Eigentlich hatten die Moderatoren Tracee Ellis Roos (bekannt aus der Serie "Black-ish") und Kumail Nanjiani ("The Big Sick") vor der Verkündung der Oscar-Nominierten 2019 einen Dresscode-Wunsch für ihren Auftritt geäußert: „Brille und Pyjamas – aber die schönen!“, schrieb Tracee Ellis Ross über Twitter.

Hintergrund: Die Oscar-Nominierungen 2019 wurden um 5:20 Uhr nachts in L.A. verkündet.

Die 91. Oscar-Verleihung findet am 24. Februar 2019 im Dolby Theater in Los Angeles statt.

                                                                                                                                                                          ++++

Ein bisschen Nostalgie schadet nie. Das waren die Favoriten für die Oscar-Nominierung 2019:

"Bester Film" - Das waren die Favoriten für die Oscars 2019

Über eine Nominierung als "Bester Film" kann sich mit großer Wahrscheinlichkeit das Musik-Drama "A Star is Born" freuen. Mit Lady Gaga und Bradley Cooper in den Hauptrollen kann die tragische Geschichte nicht nur schauspielerisch, sondern auch musikalisch überzeugen. Es scheint fast sicher, dass "A Star is Born" Nominierungen für den "Besten Film", "Beste Schauspielerin", "Bester Schauspieler" und "Beste Regie" erwarten kann.

"Roma" ist ein weiterer, fast sicherer Kandidat für eine Nominierung als "Bester Film". Das mexikanische Filmdrama von Alfonso Cuarón hat außerdem gute Chancen, in der Kategorie "Beste Regie" nominiert zu werden. Auch die Leistung von Hauptdarstellerin Yalitza Aparicio wird von den Kritikern gelobt – die Newcomerin kann auf eine Nominierung in der Kategorie "Beste Schauspielerin" hoffen.

Das Filmdrama "Green Book – Eine besondere Freundschaft" gilt als ein weiterer heißer Kandidat in Sachen "Bester Film". Die Hauptrollen in der Filmbiografie übernehmen Mahershala Ali und Viggo Mortensen, die sich über eine Nominierung in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" bzw. "Bester Hauptdarsteller" freuen könnten.

Der unangefochtene Blockbuster des Jahres 2018 – "Black Panther" – ist kein üblicher Vertreter der Kategorie "Oscar®-Filme". Actiongetriebene Comicverfilmungen scheinen meist eher nicht die Favoriten der Academy zu sein – doch war das Marvel-Werk nicht nur bei den Zuschauern ein Hit, sondern wurde auch von den Kritikern gelobt. Ob es für eine Nominierung in der Kategorie "Bester Film" genügt, werden wir bald erfahren – verdient hätte es der Erfolgsfilm alle Male.

"Aufbruch zum Mond" ist der deutsche Titel der Filmbiografie "First Man", die die Reise von Neil Amstrong zum Mond rekapituliert. Nicht nur könnte sich der Historienfilm auf eine Nominierung als "Bester Film" freuen, auch Hauptdarsteller Ryan Gosling kann auf einen Goldjungen in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" hoffen.

Mit "The Favourite – Intrigen und Irrsinn" zieht ein weiterer Historienfilm in das Rennen um den Oscar® in der Kategorie "Bester Film" ein. Dieses Mal geht es noch etwas weiter zurück als bei "First Man". "The Favourite" porträtiert Königin Anne und mit ihr den englischen Königshof des frühen 18. Jahrhunderts. Wenn es nach den Wettbücher geht, könnten sich auch Hauptdarstellerin Olivia Colman und Nebendarstellerinnen Rachel Weisz und Emma Stone auf eine Nominierung bei den Oscars 2019 freuen.

Regisseur Spike Lee inszeniert mit "BlacKkKansman" die autobiographische Geschichte eines afroamerikanischen Polizisten, der in den 1970er Jahren den Ku-Klux-Klan infiltrierte. Für diese filmische Leistung kann der Regisseur für seinen Film auf eine Nominierung als "Bester Film" hoffen.

Das Filmdrama "If Beale Street Could Talk" ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von James Baldwin aus dem Jahr 1974. Die Thematik könnte trotzdem nicht aktueller sein. Barry Jenkins, der 2017 einen Oscar® für "Moonlight" entgegennehmen konnte, übernahm die Regie und hat das Drehbuch geschrieben. Auch mit seinem neusten Werk kann er auf eine Nominierung in der Kategorie "Bester Film" und "Beste Regie" hoffen. Darstellerin Regina King wird außerdem als heißer Kandidat für eine Nominierung als "Beste Nebendarstellerin" gesehen.

Nach der Vergabe der Golden Globes und der Bekanntgabe der Nomierungen für die BAFTAs (British Academy Film Awards), die DGAs (Directors Guild of America) oder die SAGs (Screen Actors Guild) scheinen die Karten neu gemischt zu sein: Einige Oscar-Favoriten haben an Zugkraft verloren, andere haben die Nase im Oscar-Rennen inzwischen vorn. Hier sind die Einschätzungen der Film-Kenner, wer im Moment gute Chancen auf den Goldjungen hat.

"Bohemian Rhapsody" steigt als Oscar-Favorit weiter auf

Oscar-Kategorie "Bester Regisseur"

Yorgos Lanthimos, The Favourite

Yorgos Lanthimos ging ohne DGA-Nominierung nach Hause. Eigentlich eher ein schlechtes Zeichen für einen Oscar-Gewinn in der Kategorie "Bester Regisseur". Dafür konnte "The Favourite" bei den BAFTAs glänzen. Das Drama erhielt dieses Jahr die meisten Nominierungen bei den British Academy Film Awards. Insgesamt 12 Stück, u.a. für "Bester Regisseur" und "Bester Film". Damit kann es durchaus möglich sein, dass der griechische Regisseur auch die Academy von seinem Talent überzeugt  und mit einem Oscar nach Hause geht.

Weitere Oscar-Favoriten für "Bester Regisseur" sind: Bradley CooperA Star Is Born; Alfonso Cuarón, Roma; Spike Lee, BlacKkKlansman; Adam McKay, Vice

Oscar-Kategorie "Bester Hauptdarsteller"

Rami Malek, Bohemian Rhapsody

Bei den Golden Globes hat Rami Malek Bradley Cooper den Award für "Bester Hauptdarsteller" der Nase weggeschnappt. Im Allgemeinen scheint "Bohemian Rhapsody" die Überraschung der Nominierungs-Saison zu sein. Bei den Golden Globes staubte das Drama zwei Awards ab. Bei den BAFTA- und SAG-Awards erhielt Rami Malek jeweils eine Nominierung für "Bester Hauptdarsteller. Außerdem scheint die Academy, laut "Vulture" Lobeslieder auf "Bohemian Rhapsody" zu singen. Also sehr gute Hinweise darauf, dass sich Rami Malek dieses Jahr auf einen Oscar freuen könnte.

Weitere Favoriten für "Bester Hauptdarsteller" sind: Christian Bale, Vice; Bradley Cooper, A Star Is Born; Viggo Mortensen, Green Book; John David Washington, BlacKkKlansman

Oscar-Kategorie "Beste Hauptdarstellerin"

Glenn Close, Die Frau des Nobelpreisträgers

Bei den Golden Globes sorgte auch Glenn Close für eine Überraschung. Sie gewann die Auszeichnung für "Beste Hauptdarstellerin" und setzte sich damit gegen Lady Gaga, Nicole Kidman, Rosamund Pike und Melissa McCarthy durch. Mit diesem Award erhielt sie und ihr Indie-Film extrem viel Aufmerksamkeit. Etwas, dass ihr in dem Rennen um die Oscars von Nutzen sein könnte.

Weitere Favoriten für "Beste Hauptdarstellerin" sind: Emily Blunt, Mary Poppins Returns; Olivia Colman, The Favourite; Lady Gaga, A Star Is Born; Melissa McCarthy, Can You Ever Forgive Me?

Oscar-Kategorie "Bester Nebendarsteller"

Mahershala Ali, Green Book

Mahershala Alis Sieg bei den Golden Globes als "Bester Nebendarsteller" machte ihn zum Spitzenreiter in dieser Kategorie. Seine schauspielerische Leistung wird von "Vulture" als "das beste am ganzen Film" bezeichnet. Kritik, die sich in den Nominierungen für die BAFTA- und SAG-Awards wiederspiegelt. Mahershala Ali wurde beide Male für seine Darstellung des Dr. Don Shirley nominiert.

Weitere Favoriten für "Bester Nebendarsteller" sind: Timothée Chalamet, Beautiful Boy; Adam Driver, BlacKkKlansman; Sam Elliott, A Star Is Born; Richard E. Grant, Can You Ever Forgive Me?

Oscar-Kategorie "Beste Nebendarstellerin"

Regina King, If Beale Street Could Talk

Abhängig davon wem man glauben schenken mag, ist Regina King entweder die stärkste oder die schwächste Kandidatin in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin". Sie gewann zwar einen Golden Globe, doch wurde bei den BAFTAs völlig übergangen. Die British Academy Film Awards sind aber auch nicht dafür bekannt, dass sie afroamerikanische Schauspieler besonders oft würdigen. Außerordentlich war in jedem Fall ihre Rede bei den Golden Globes. Dort versprach sie in Zukunft nur in Filmen mitzuspielen, an denen hauptsächlich Frauen arbeiteten.

Weitere Favoriten für "Beste Nebendarstellerin" sind: Amy Adams, Vice; Claire Foy, First Man; Emma Stone, The Favourite; Rachel Weisz, The Favourite

Gewinner in 24 Kategorien gesucht

Die Spekulationen um Gewinner und Verlierer im Vorfeld der Oscars® hat lange Tradition, und mit der Bekanntgabe der Oscar®-Nominierungen 2019 am 22. Januar hat die Academy den offiziellen Startschuss für den Oscar®-Countdown gegeben: Wer angelt sich den Award in den prestigeträchtigen Kategorien wie "Bester Film" oder "Bester Hauptdarsteller"? Wer landet einen Überraschungserfolg? In insgesamt 24 Kategorien hoffen die Nominierten auf den Sieg.

Auf die Kategorie "Bester Hauptdarsteller" und "Beste Hauptdarstellerin" fiebern wir natürlich am meisten hin. Sie sind in der Regel gegen Ende der Zeremonie an der Reihe. Traditionell gelten die Gewinner der Golden Globes und die SAG Awards als Vorboten. Welche Schauspielerinnen, Schauspieler und Filmemacher können sich als Oscar®-Nominierte bezeichnen und wer von ihnen geht am Ende auch noch mit dem Goldjungen nach Hause?