Anzeige
Sternzeichen & Charakter

Tibetische Astrologie: Was dein Tierkreiszeichen über deine Persönlichkeit verrät

  • Aktualisiert: 23.02.2024
  • 12:50 Uhr
  • Elisa Ascher
Entdecke die Geheimnisse der tibetischen Tierkreiszeichen. 
Entdecke die Geheimnisse der tibetischen Tierkreiszeichen. © Adobe Stock/ chere

Entdecke die faszinierende Welt der tibetischen Tierkreiszeichen: Was ist ihre Geschichte, welches tibetische Sternzeichen bist du, und was ist das Geheimnis hinter den mystischen Symbolen?

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die indische sowie die chinesische Astrologie sind der Grundstein der tibetischen Astrologie.

  • Sie ist mit der tibetischen Zeitrechnung und Medizin eng verknüpft.

  • Die tibetische Astrologie gibt Auskunft über Charaktereigenschaften und Zukunftsprognosen. 

Tibetische Tierkreiszeichen: Was bedeuten sie?

Die tibetische Astrologie verbindet unterschiedliche Systeme der indischen sowie der chinesischen Astrologie, und auch der Mond spielt eine wesentliche Rolle. Ihre Basis ist der siderische Tierkreis, bei dem die Tierkreiszeichen sowie die Sternbilder miteinander identisch sind. Sie beeinflusst verschiedene Lebensbereiche. So gibt sie Auskünfte über die eigenen Schwächen oder wann man ein anderes Tierkreiszeichen um Rat beten sollte. Die tibetische Astrologie geht jedoch weit über diese Voraussagen hinaus: Sie dient vielmehr dazu, psychische Muster zu erkennen und zu ihrer Heilung beizutragen. Nicht zuletzt aus diesem Grund spielen die Tierkreiszeichen in der tibetischen Heilkunde eine wesentliche Rolle. Die tibetische Medizin sieht den menschlichen Körper als einen Makrokosmos, der aus den drei Grundelementen Wind (symbolisiert Luft und Sauerstoff), Galle (symbolisiert Feuer und Körperwärme) und Schleim (symbolisiert Wasser und Lymphe) besteht. Diese werden auch als Lung, Tripa und Paigen bezeichnet.

  • Lung ist für die Bewegung der Körperteile sowie für die Verdauung zuständig.
  • Tripa ist die Galle. Sie verantwortet die Regulierung der Körpertemperatur, eine gesunde Gesichtsfarbe sowie die Förderung der Verdauung.
  • Paigen bedeutet übersetzt Speichel und liefert uns Nährstoffe.

Bei einem gesunden Menschen herrscht eine gute Balance zwischen diesen Dreien. Liegen Krankheiten vor, signalisiert das immer ein zerstörtes Gleichgewicht, das wieder hergestellt werden muss. In der buddhistischen Psychologie sind die folgenden drei Grundübel die Ursache für Krankheiten: Zu viel Gier sorgt für ein Übermaß an Wind, Hass für ein Übermaß an Galle, Unwissenheit für ein Übermaß an Schleim. 

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Welches chinesische Sternzeichen bist du?

Übersetzung der tibetischen Tierkreiszeichen

Die tibetischen Bezeichnungen für die Tierkreiszeichen sind für die meisten von uns nicht auf Anhieb erkennbar. Daher haben wir hier einen Überblick für dich:

  1. lug (Schaf) = Widder
  2. glang (Stier) = Stier
  3. khrig pa (Sexuelle Vereinigung) = Zwillinge
  4. karkaṭa (Frosch) = Krebs
  5. seng ge (Löwe) = Löwe
  6. bu mo (Mädchen) = Jungfrau
  7. srang (Waage) = Waage
  8. sdig pa (Skorpion) = Skorpion
  9. gzhu (Bogen) = Schütze
  10. chu srin (Seeungeheuer) = Steinbock
  11. bum pa (Vase, Kanne) = Wassermann
  12. nya (Fische) = Fische

Dabei darf nicht vergessen werden, dass die tibetischen Tierkreiszeichen auf der indischen sowie der chinesischen Astrologie beruhen. Das bedeutet auch, dass es zwar die uns bekannten Sternzeichen gibt, sich persönliche Prognosen aber eher auf die chinesischen Tierkreiszeichen beziehen. 

Anzeige

Welches Jahr ist aktuell in Tibet?

Die tibetische Zeitrechnung ist sehr komplex und entstammt der chinesischen Tradition. Danach gibt es zehn Himmelsstämme, die das Leben prägen. Das sind zum einen die Energien der Elemente oder Planeten, zum anderen zwölf sogenannte Erdäste, die als Zyklus der Zeit fungieren. Jedes Jahr wird von einem bestimmten Tierkreiszeichen regiert, das günstige oder ungünstige Eigenschaften besitzen kann. Das tibetische Zeitverständnis war zyklisch ausgerichtet, es setzte sich erst unter dem Einfluss anderer Länder durch. 

Im tibetischen Kalender hat ein Jahr 12 Monate, mit jeweils 30 oder 29 Tagen. Zudem gibt es alle zweieinhalb oder drei Jahre einen Schaltmonat, um die Monate mit den Jahreszeiten in Übereinstimmung zu bringen. Aus diesem Grund fällt das tibetische Neujahrsfest und das traditionelle chinesische Neujahrsfest nicht immer auf denselben Tag. Es gibt vier verschiedene Möglichkeiten:

  1. Das tibetische Neujahrsfest fällt auf den gleichen Tag wie das traditionelle chinesische Neujahrsfest.
  2. Es fällt auf den Tag nach dem chinesischen Neujahrsfest.
  3. Es wird genau einen Monat später als das chinesische Neujahr begangen.
  4. Es wird einen Monat und einen Tag später als das chinesische Neujahr gefeiert.

In diesem Jahr fiel das tibetische Neujahr auf den 21. Februar 2023 und ist der Beginn des tibetischen Wasser-Hase Jahrs 2150. 

So berechnest du das tibetische Tierkreiszeichen!

Aszendenten, Deszendent, Mondzeichen, Lebenszahl und Co. müssen berechnet werden. Bei den tibetischen Tierkreiszeichen ist es viel einfacher: Hier kannst du dein Sternzeichen unkompliziert in einer Tabelle ablesen. Im Folgenden findest du, basierend auf der chinesischen Astrologie, alle ab dem Jahr 1936:

  • Ratte: 1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008
  • Büffel: 1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009
  • Tiger: 1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010
  • Hase: 1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011
  • Drache: 1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012
  • Schlange: 1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013
  • Pferd: 1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014
  • Ziege: 1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015
  • Affe: 1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016
  • Hahn: 1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017
  • Hund: 1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018
  • Schwein: 1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019

Was dir Engelszahlen sagen wollen, die dir immer wieder in deinem Alltag begegnen, entschlüsseln wir für dich, zum Beispiel die Engelszahl 777 und Engelszahl 444. Außerdem: Das große Partnerhoroskop: Welches Sternzeichen passt zu dir? Zudem verraten wir dir, was dich als introvertierten Menschen so besonders macht

Anzeige
Buddhistische Psychologie: So kann die Lehre dein Leben verbessern
News

Für mehr Achtsamkeit und innere Ruhe

Buddhistische Psychologie: Finde deinen persönlichen Glücksweg

Noch auf der Suche nach dem Glück? Dann könnte dir die buddhistische Psychologie helfen. Sie verspricht, dich und deine Welt besser zu verstehen und alten Ballast loszulassen. Hier kommen ein paar Tipps, wie du die Grundregeln des Buddhismus auf dein eigenes Leben anwenden kannst.

  • 22.02.2024
  • 13:55 Uhr

Die Geschichte der tibetischen Sternzeichen

Laut den historischen tibetischen Aufzeichnungen wurde schon während der Tubo-Dynastie - zwischen dem 7. und 9. Jahrhundert - der Kalender der Tierkreiszeichen verwendet. Diese ergeben sich aus einer ekliptischen Aufteilung in zwölf gleich große Teile, wofür ebenso die Aufteilung der Ekliptik in Mondhäuser von Bedeutung war. Die Festlegung der Kalenderberechnung folgte im Jahr 1027. Auf die zwölf Tierkreiszeichen folgten nun fünf Elemente: Gold, Holz, Wasser, Feuer und Erde sowie Yin und Yang. Beeinflusst von dem kulturellen Austausch der Tibeter:innen sowie den Nachbarländern, wurde auch der indische Kalender und der Kalender aus dem Landesinneren eingeführt.

Anzeige

Tibetische Sternzeichen: Das bedeuten sie

Ratte

In den Jahren der Ratte Geborene sind neugierig und lieben Abenteuer! Mit ihrer wissbegierigen Art und ihrer Willensstärke fällt es ihnen leicht, sich selbst zu verwirklichen. Persönlicher Besitz spielt für sie eine große Rolle, denn der gibt ihnen die nötige Sicherheit, die sie, trotz all der Abenteuerlust, zum Ausgleich brauchen.

Büffel

Büffel sind richtige Familienmenschen, auf die immer Verlass ist. Sie lieben Strukturen und können sich neuen Dingen gegenüber nur schwer öffnen. Sie setzen stets auf das Bekannte, verfolgen pflichtbewusst ihre täglichen Routinen und verbringen gerne viel Zeit mit ihrer Familie sowie ihren Freund:innen.

Tiger

In Tigern steckt ein rebellischer Charakter, der sich jedoch sehr nach Liebe und Zuwendung sehnt. Sie sind offen, gehen gerne auf Erkundungstouren und beeindrucken durch ihre Durchsetzungskraft - sowohl positiv als auch negativ, da sich andere manchmal von ihnen eingeschüchtert fühlen. Das machen Tiger jedoch mit ihrem Charme wieder gut!

Hase

Hasen wissen eine vertraute Umgebung zu schätzen. Das gilt sowohl für den Ort, an dem sie leben, sowie die Menschen, mit denen sie sich umgeben. Strukturen und feste Rituale sind ihnen wichtig. Sie gelten zudem als besonders freundlich, sind echte Diplomat:innen und legen großen Wert auf Harmonie. 

Drache

Drachen sind kreative, vitale Wesen. Sie besitzen viel Energie und wollen am liebsten die ganze Welt und ihre schönen wie geheimnisvollen Orte entdecken. Ihr Temperament kann andere zwar manchmal verunsichern, dennoch sind sie stets ein Fels in der Brandung für ihre Liebsten und immer als Unterstützung da. 

Schlange

Schlange-Geborene gelten als besonnen und experimentierfreudig. Sie nehmen sich Herausforderungen gerne an und können gar nicht genug davon bekommen, neues Wissen aufzunehmen. Ihre Ziele verfolgen sie konsequent und ausdauernd. Auf andere machen Schlangen einen sehr zurückhaltenden Eindruck. Sind sie mit jemandem aber erstmal richtig warm geworden, können Freundschaften und Partnerschaften für die Ewigkeit halten! 

Noch mehr Spannendes: Chinesische Astrologie und die Tierzeichen - wer ist richtig beliebt? Du bist auf der Suche nach der wahren Liebe? Was sagt dein Date-Horoskop? Und euer Partnerhoroskop im Winter? Alles zum Thema Horoskope findest du hier! 

Diese Sternzeichen haben zu hohe Ansprüche

Pferd

Pferde können sehr emotional werden und haben viel Empathie. Sie hören sich stets die Probleme anderer an und wollen helfen. Ihre Ziele verfolgen sie willensstark, jedoch fehlt ihnen hin und wieder die Ausdauer. Dafür bringen sie jede Menge Ideenreichtum mit und trauen sich, Neues auszuprobieren. 

Ziege

Die sanftmütigen Ziegen sind bei anderen sehr beliebt und gerne umgeben von Menschen. Gleichzeitig ist es ihnen wichtig, einen Rückzugsort zu haben, und es fällt ihnen schwer, aus ihrer Komfortzone zu kommen. In Konfliktsituationen können sie ebenfalls nur schwer über ihre Gefühle sprechen. Daher braucht es andere in ihrem Leben, die auf sie zugehen und es ihnen leichter machen.

Affe

Affen wollen neue Dinge erleben, neue Menschen kennenlernen und sich selbst immer wieder neu entdecken. Andere begeistern sie mit ihrer humorvollen und offenherzigen Art. Die persönliche Freiheit ist ihnen sehr wichtig, daher es fällt es Affen in einigen Situationen schwer, sich vollkommen auf ernsthafte zwischenmenschliche Beziehungen einzulassen. 

Hahn

In den Jahren des Hahnes Geborene haben hohe Ansprüche an sich selbst, aber auch an ihr Gegenüber. Sie versuchen, das Leben tiefsinnig zu ergründen und für jede noch so schwierige Frage eine Lösung zu finden. Für ihre Mitmenschen sind sie eine echte Hilfe - in jeder Hinsicht. Sie steuern gern ihr Wissen bei und sind sich nicht zu schade, auch mal anzupacken.

Hund

Gerechtigkeit und Loyalität sind essenziell für Hunde. Auf dieser Basis führen sie ihr Leben sowohl privat, als auch beruflich und schrecken nicht davor zurück, alles in ihrer Macht stehende für das eigene aber auch das Glück anderer zu tun. Kommen sie allerdings in unangenehme Situationen und werden von anderen Menschen verletzt, vergessen sie das nie. 

Schwein

Schweine sind wahre Genießer und wollen die schönen Dinge des Lebens in vollen Zügen auskosten. Durch ihr friedvolles Wesen werden sie von anderen gerne unterschätzt, dabei erreichen sie jedes ihrer Ziele mit Ausdauer und Ehrgeiz. Innerhalb ihrer Familie, bei ihren Freund:innen oder mit ihrem Partner bzw. ihrer Partnerin blühen sie so richtig auf. 

Welche tibetischen Tierkreiszeichen passen gut zusammen?

Was die Liebe angeht, gibt es in der tibetischen Sternkunde klare Prognosen, wer sich besonders gut versteht und auch in der Liebe gutes Match ist. 

  • Ratte: Drache, Affe, Hund, Ratte
  • Büffel: Schlange, Büffel, Hase, Hahn, Schwein
  • Tiger: Drache, Tiger, Hahn, Hund
  • Hase: Ziege, Schwein, Büffel, Hase
  • Drache: Schlange, Ratte, Affe, Hahn
  • Schlange: Büffel, Drache, Schlange, Pferd, Affe
  • Pferd: Schlange, Pferd, Hahn, Hund
  • Ziege: Hase, Drache, Hund, Ziege, Schwein
  • Affe: Affe, Ratte, Schlange, Hahn
  • Hahn: Ochse, Tiger, Pferd, Affe, Hahn
  • Hund: Tiger, Schlange, Ziege
  • Schwein: Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Ziege
Mehr News und Videos
Chinesisches Horoskop Februar 2024
News

Chinesisches Horoskop für Februar: Diese Tierkreiszeichen wagen etwas ganz Neues

  • 24.02.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group