Anzeige
Das macht dich unbeliebt

Psychologie: Wenn du diese Dinge tust,  wirkt das auf andere schnell arrogant!

  • Aktualisiert: 08.09.2023
  • 13:25 Uhr
Wie du auf andere wirkst: Tipps, um durch deine Körpersprache einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen
Wie du auf andere wirkst: Tipps, um durch deine Körpersprache einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen© picture alliance / Westend61

Das Wichtigste in Kürze

  • Arroganz wird häufig mit Selbstgefälligkeit, Eitelkeit und Geltungsdrang gleichgesetzt.

  • Menschen wirken entweder arrogant, wenn sie zu selbstsicher sind oder sehr unsicher.

  • Ein arrogantes Verhalten ergibt aus verschiedenen Eigenarten.

  • Arrogant auf andere zu wirken, bedeutet nicht, wirklich arrogant zu sein.

Anzeige

Du wirkst auf andere arrogant? Das kann unterschiedliche Gründe haben! Was tatsächlich dahintersteckt und was du tun kannst, um entspannter und sympathischer zu wirken.

Im Clip: Darum wirkst du auf andere arrogant

Anzeige
Anzeige

Was ist Arroganz?

"Hochmut kommt vor dem Fall." Hast du diesen Satz schon einmal zu hören bekommen? Oder haben dir andere gesagt, dass du auf sie arrogant wirst? Das kann das eigene Selbstbild ziemlich ins Wanken bringen, vor allem dann, wenn du gar nicht weißt, warum andere dich so wahrnehmen. Dass die Selbstwahrnehmung ganz anders sein kann als das, was andere von uns denken, passiert häufig. Es kann sein, dass wir haufenweise Selbstzweifel mit uns herumtragen, uns andere jedoch viel positiver sehen. So ein Feedback tut gut und kann helfen, sich selbst mehr zu akzeptieren wie man ist. Sollte jedoch das Gegenteil der Fall sein, wird es Zeit, sich ein paar Gedanken zu machen.

Selbstreflexion ist hier das Stichwort. Nicht immer sollten wir glauben, was andere sagen, oder es uns zu sehr zu Herzen nehmen. Falls du allerdings häufiger zu hören bekommst, dass du arrogant wirkst, wird es höchste Zeit, sich darüber mal ein paar konkrete Gedanken zu machen. Liegt es daran, dass du einfach sehr selbstsicher durchs Leben gehst? Bist du deswegen vielleicht sogar etwas zu sehr auf dich konzentriert? Oder bist du besonders selbstunsicher und wirkst nur dadurch auf andere distanziert und hochnäsig? 

Was auch immer der Fall ist, es ist gut und ratsam, sich damit auseinanderzusetzen. Das tut dir gut und hilft zu verstehen, wie du auf andere wirkst. Wer wird schon gerne als arrogant abgestempelt? Diese Eigenschaften verbinden Menschen außerdem mit Arroganz:

  • Geltungsdrang
  • Selbstgefälligkeit
  • Eitelkeit

Was verbirgt sich hinter Arroganz?

Warum wirken wir auf einige Menschen arrogant? Damit meinen wir nicht das, was wir tun, sondern warum wir es tun. Dahinter verbergen sich drei wesentliche Gründe:

  1. Du bist arrogant: Das ist so einfach wie schlüssig. Es kann durchaus passieren, dass Menschen zu einem arroganten Verhalten neigen - bewusst oder unbewusst spielt dabei weniger eine Rolle, denn das Ergebnis bleibt dasselbe. 
  2. Du bist selbstsicher: Arroganz sollte niemals mit Selbstsicherheit bzw. Selbstbewusstsein verwechselt werden. Es ist toll, wenn du dir deiner Stärken bewusst bist, auch wenn dies auf andere überheblich wirken kann, die offenbar weniger selbstsicher sind.
  3. Du bist unsicher: Ein unsicheres Verhalten trägt dazu bei, dass andere Menschen einen als arrogant wahrnehmen. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass du besonders distanziert und einschüchternd wirkst. Vielleicht weil du schweigend in der Ecke stehst und die Arme verschränkst? Oder über eine Gruppe hinwegsiehst, weil du dich nicht traust, jemandem in die Augen zu sehen?
Anzeige

7 Dinge, die arrogante Menschen tun

Du fragst dich, ob du arrogant auf andere wirkst? Es kann helfen, beispielsweise einfach gute Freund:innen nach ihrer ehrlichen Meinung zu fragen. Ansonsten gibt es bestimmte Verhaltensweisen, die du vermeiden kannst, um nicht auf andere Menschen arrogant zu wirken. Meistens handelt es sich dabei gleich um mehrere Faktoren, die aufeinandertreffen.

Du kennst jemanden, der arrogant wirkt und sich wenig sozial verhält? So kannst du eine toxische Beziehung erkennen und beenden. Außerdem erfährst du hier 5 Eigenschaften, die eigentlich toxisch sind. Hast du es mit einem Narzissten zu tun? An welchen 7 Anzeichen du toxische Menschen erkennst und dich vor einer toxischen Freundschaft schützt, erklären wir dir hier.

Desinteresse an anderen

Du stellst anderen weder proaktiv Fragen noch Gegenfragen, interessierst dich nicht für das Leben deiner Bezugspersonen bzw. anderer Menschen in deinem Umfeld - und alles dreht sich immer nur um dich? Kein gutes Zeichen! Früher oder später fällt das auf. Natürlich liegt dein Fokus auf deinem eigenen Leben, aber in der Familie, in Freundschaften und sogar bei Kolleg:innen sollte es eine gute Balance geben. Zeige Interesse und kümmere dich hin und wieder nicht nur um dich selbst. Das wird dir und anderen guttun! 

Anzeige
Psychologie
News

So wirkst du sympathischer

Benjamin-Franklin-Effekt: So sammelst du sofort Sympathie-Punkte

"Kannst du mir bitte helfen?" Nach Unterstützung zu fragen, kann manchmal ganz schön schwierig sein und Überwindung kosten. Denn: Wir wollen niemanden ausnutzen oder als unselbstständig wahrgenommen werden. Dabei ist häufig genau das Gegenteil der Fall! Wenn du andere um einen Gefallen bittest, wirkst du häufig sympathischer als vorher – dank des "Benjamin-Franklin-Effekts".

  • 01.11.2023
  • 21:42 Uhr

Ständiges Selbstlob

Vielen von uns wurde schon im Kindealter beigebracht, bescheiden zu sein und sich vor allem nicht zu viel selbst zu loben. Schade, denn stolz auf sich zu sein und das auch offen zuzugeben, kann so viel Energie und Kraft geben. Und so kann es leider oft ein ganzes Leben lang dauern, bis wir die negativen Glaubenssätze aus unserer Kindheit besiegen und lernen, stolz auf uns selbst zu sein. Aber: Solltest du dich zu oft selbst loben, ist das allerdings auch nicht so gut. Es ist wichtig, sich seine (kleinen und großen Erfolge) vor Augen zu halten, aber auch nicht zu vergessen, dass einen das lange noch nicht zu einem perfekten Menschen macht.

Anzeige

Herablassend sein

Du berichtigst andere ständig oder lässt sie anderweitig spüren, dass du dich für etwas Besseres hältst? Oh, oh! Niemand mag herablassende Menschen. Augenhöhe und gegenseitiger Respekt sind das A und O, wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht. Ein herablassendes Verhalten führt dazu, dass andere sich in deiner Anwesenheit nicht wohlfühlen und es deswegen unter Umständen meiden, mit dir Zeit zu verbringen.

Sich in den Mittelpunkt drängen

Du stehst gerne im Rampenlicht und magst es, wenn andere dir ihre volle Aufmerksamkeit schenken? Alles schön und gut, jedoch nur bis zu einem gewissen Grad. Lass auch anderen Raum und Luft zum Atmen, denn es kann nicht immer nur um dich gehen.

Überhebliches Auftreten

Du weißt alles besser, siehst besser aus als alle anderen und machst daraus auch kein Geheimnis? Kein Wunder, dass andere dich für arrogant halten. Dieses Verhalten solltest du lieber ablegen. 

Blick und Körperhaltung

Für Blick und Körperhaltung können wir in der Regel herzlich wenig, da die meistens ganz unterbewusst gesteuert wird. Trotzdem machen sie den ersten Eindruck aus, den wir auf andere machen. Laut Expert:innen sorgt so beispielsweise ein hohes Kinn für einen arroganten Eindruck. Nicht ohne Grund werden einige Menschen als "hochnäsig" beschrieben. Beobachte dich im Spiegel und überprüfe deine Körperhaltung. Trägst du Kinn und Nase zu hoch, könntest du versuchen, sie ein klein wenig zu senken.

Dein Blick verändert ebenfalls deine gesamte Ausstrahlung. Ein strenger, sehr ernster Blick wird häufig mit Arroganz und Distanz assoziiert. Möchtest du positiver erscheinen, versuche mehr zu lächeln, und eine nicht so eine ernste Miene zu machen. Aber bitte: Mach dich nicht allzu verrückt deswegen. Nur weil andere an deiner Ausstrahlung rummäkeln, heißt das noch lange nicht, dass du etwas ändern musst. Entweder andere Menschen wollen dich kennenlernen oder eben nicht. Deine Freund:innen und die Familie wissen sicher mit deiner Ausstrahlung umzugehen!

Hier haben wir übrigens ein paar Tipps, wie du auf andere sympathischer wirkst. Körpersprache beim Dating: 7 Tipps, um sympathisch zu wirken. Das verraten Körpersprache, Mimik und Gestik über dich. Wie du mit deiner Kleiderfarbe selbstbewusster wirken kannst, verraten wir dir hier.

Ständiges Lästern

Du redest über Familie, Freund:innen, Bekannte und Kolleg:innen schlecht, genauso wie über alle anderen, die deinen Weg kreuzen? Das trägt nicht nur zu einem arroganten Eindruck bei, sondern ist ganz allgemein auch eine Eigenschaft, die nicht für dich spricht! Konzentriere dich mehr auf dich und dein Leben, anstatt über das von anderen herzuziehen. Wir alle reden mal, und gegen eine kleine harmlose Lästerei ist nicht viel zu sagen, aber dabei sollte es dann definitiv auch bleiben.

Mehr News und Videos
photograph of a person dressed in 1900s fashion
News

3 historische Romane, die du im Frühling unbedingt lesen solltest

  • 02.03.2024
  • 14:42 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group