Anzeige
Herzschmerz? Das kannst du tun!

Mit diesen 8 Tipps kannst du IHN oder SIE nach einer Trennung wirklich vergessen!

  • Aktualisiert: 29.01.2024
  • 14:20 Uhr
  • Elisa Ascher
Der Liebeskummer nach einer Trennung fühlt sich schrecklich an: Doch mit diesen Tipps kommst du schneller darüber hinweg 
Der Liebeskummer nach einer Trennung fühlt sich schrecklich an: Doch mit diesen Tipps kommst du schneller darüber hinweg © Getty Images

Liebeskummer ist schmerzhaft und alles andere als leicht. Wir kennen die besten Tipps, um über eine Trennung hinwegzukommen und den/die Ex endlich aus dem Kopf zu kriegen.

Anzeige

Die besten 8 Tipps, um über jemanden hinwegzukommen

Egal, ob du gerade eine Trennung hinter dir oder eine Abfuhr kassiert hast: Herzschmerz kann ziemlich wehtun. Wir leiden mental und unter Umständen kann sich dieses bedrückende Gefühl sogar körperlich auswirken. Wir leben, wir lachen, wir lieben, wir leiden – das ist eben das Leben. Und das Spiel mit der Liebe setzt immer ein gewisses Risiko voraus. Egal wie kompliziert oder perfekt alles am Anfang oder im Laufe einer romantischen Beziehung zu sein scheint, es gibt keine Garantien für gar nichts. Und wenn es dann wirklich mal schlecht läuft, scheinen Akzeptanz und Ablenkung so ziemlich die einzigen Dinge zu sein, die helfen.

Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten und Must-Dos, um über jemanden hinwegzukommen. Vor allem ist es wichtig, sich genügend Zeit dafür zu nehmen und sich selbst nicht unter noch mehr Druck zu setzen. Achte auf deine Bedürfnisse und nach und nach wirst du merken, dass es dir wieder besser geht und du die andere Person ziehen lassen kannst. Wir verraten dir die besten Tipps, wie dir das gelingt.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Diese Sternzeichen sind besonders eifersüchtig

1. Unterdrücke deine Emotionen nicht

Es geht nicht nur darum zu akzeptieren, dass es vorbei ist und du jemanden gehen lassen musst: deine Gefühle verdienen es, gefühlt zu werden. Du bist wahrscheinlich traurig oder wütend und vielleicht kannst du noch gar nicht aufhören, darauf zu hoffen, dass es doch noch eine Chance für euch gibt. Das ist vollkommen normal und du musst dich deswegen nicht noch schlechter fühlen, als du es sowieso schon tust. Weine, wenn dir nach weinen zumute ist und mache dir Luft, wenn sich Ärger angestaut hat. Weinen hilft bei Kummer und kann sehr befreiend sein. Das sollte natürlich nicht in einer wütenden Tirade oder endlosen Textnachrichten an deine:n Ex enden, aber Liebe besteht niemals nur aus einer einzelnen Emotion.

Anzeige
Mental health, sad woman sitting and isolated in room with tears on her face. Anxiety or depression, psychology or trauma patient and insomnia or depressed scared young female person sit alone
News

Lass es raus!

Aufwühlende Emotionen: In diesen 6 Situationen kann Weinen helfen!

Du bist den Tränen nah und würdest das am liebsten unterdrücken? Warum Weinen manchmal genau das Richtige ist und du deine Gefühle unbedingt herauslassen solltest!

  • 06.11.2023
  • 12:06 Uhr

2. Reflektiere dich und die andere Person

Dein eigenes Verhalten zu reflektieren, ist wichtig, um von der oder dem anderen loszukommen. Überlege, was dir die Beziehung gegeben hat und ob oder in welcher Hinsicht sie dir gutgetan hat. Hinterfrage und analysiere für dich selbst, warum es zu einem Ende gekommen ist und warum du an der anderen Person so festgehalten hast. Das ist wichtig, um dir selber klarzumachen, dass es vielleicht sogar enden musste, weil ihr nicht gut füreinander oder einfach nicht füreinander bestimmt seid. Das kann man sich nicht immer erklären, es ist eben manchmal einfach so.

Bevor eine Beziehung in die Brüche geht, gibt es so einige Anzeichen. Wir verraten dir, an welchen Anzeichen du erkennst, dass deine Beziehung kurz vor der Trennung ist.

Anzeige

3. Was wünschst du dir für die Zukunft?

Die Vergangenheit zu verarbeiten ist ein essenzieller Teil vom Prozess, genauso wie deine Zukunft. Fokussiere dich auf die schönen Dinge, die noch kommen und darauf, was und wen du dir für deine nächste Beziehung wünschst. Läuft nur die Liebe gerade nicht oder gibt es noch andere Baustellen in deinem Leben? Und was kannst du tun, um glücklich zu sein? Eine stabile und zufriedenstellende Beziehung sollte niemals das Einzige im Leben sein, von dem man das eigene Glück abhängig macht. Es ist lediglich eine Bereicherung, aber je mehr Prioritäten auch andere Dinge in deinem Leben haben, desto besser kannst du loslassen und nach vorne schauen.

4. Triff deine Bezugspersonen

Nach einer gescheiterten Beziehung oder Romanze solltest du dir Zeit für dich selbst nehmen, aber dich ebenso mit Menschen umgeben, bei deinen du dich so richtig wohlfühlst. Das können deine engsten Freunde sein oder deine Familie. Rede mit ihnen über deine Gefühle, ziehe sie zu Rate, reflektiere mit ihnen gemeinsam oder unternehmt einfach etwas Schönes, damit du dich ablenkst. Sich mit deinen eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen ist zwar wichtig, aber manchmal brauchst du auch einfach etwas Ablenkung und Aufmunterung. Fahrt weg, geht ins Kino, macht einen Filmabend – wonach auch immer du dich fühlst!

Anzeige

5. Gönne dir etwas

Vielleicht ist es nicht die beste Idee in einen irrationalen Shopping-Rausch zu verfallen, aber es ist definitiv eine gute Zeit, dir selbst etwas zu gönnen. Gibt es einen Wunsch auf deiner Liste, den du dir schon länger gerne erfüllen möchtest? Oder wie wäre es zur Entspannung mit einer Massage bzw. einem Wellnesstag? Das können größere Dinge, aber auch kleine sein, wie beispielsweise dein Lieblingseis. Finde etwas, das dir Freude bereitet und verwöhne dich selbst. 

6. Probiere neue Dinge aus

Ein Ende ist auch immer ein neuer Anfang. Insbesondere nach einer Phase voll mit Herzschmerz ist es gut, neue Facetten an sich selbst zu entdecken und neue Dinge auszuprobieren. Das kann zum Beispiel ein neues Hobby sein, eine neue Sprache, die du schon immer lernen oder etwas, dass du schon immer mal machen wolltest, dich bisher aber noch nie getraut hast oder dir nicht die Zeit dafür genommen hast. Es kann dich ablenken und gibt dir außerdem das Gefühl, im Leben weiterzukommen und nicht stehenzubleiben. Die Welt hat noch so viele tolle Sachen zu bieten! 

7. Brich den Kontakt ab

Schreibt ihr noch miteinander oder trefft euch sogar hin und wieder? Oder kannst du es einfach nicht lassen, regelmäßig das Profil der anderen Person bei Instagram und Co. abzuchecken? Lass es einfach, das tut dir wirklich nicht gut. Vielleicht kommt ihr irgendwann wieder an einen Punkt, an dem ihr euch annähern und Freunde sein könnt, aber erzwingt es nicht, denn das wird nicht funktionieren. Deine Gefühle werden nicht von heute auf morgen verschwinden und Abstand ist in diesem Falle das, was hilft. Gewinne Distanz, um alles verarbeiten zu können und nicht mehr ständig mit dem Interesse an deinem Gegenüber konfrontiert zu sein. Mit diesen Situationen quälst du dich nur selbst und kannst dich im schlimmsten Falle nie so richtig davon befreien. 

8. Lerne neue Leute kennen

Neue Leute kennenzulernen – ob platonisch oder auf romantischer Ebene – kann ebenfalls hilfreich sein, über den oder die andere hinwegzukommen. Kleine Flirts sind gut für das eigene Ego und neue Freunde bereichern das Leben. Gehe auf Dates, wenn du dich dafür bereit fühlst und vergiss nicht, dass noch so viel auf dich wartet. 

Das könnte dich auch interessieren
Frühlingshoroskop: Diese Sternzeichen haben jetzt Pech in der Liebe
News

Horoskop im April: Welche Sternzeichen Herausforderungen in der Liebe zu meistern haben

  • 19.04.2024
  • 13:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group