Anzeige
Die Kraft des Universums

Magie der Liebe: 6 Anzeichen, dass ihr seelenverwandt seid!

  • Aktualisiert: 17.06.2024
  • 13:45 Uhr
  • Elisa Ascher
Anziehungskraft alleine macht noch keine Seelenverwandtschaft aus.
Anziehungskraft alleine macht noch keine Seelenverwandtschaft aus.© picture alliance / Westend61

Wie erkennt man Seelenverwandte und hat jeder Mensch einen Seelenpartner? W du die tiefe Verbindung zu einem Menschen erkennen kannst und ob sie tatsächlich für immer besteht!

Anzeige

Lust auf mehr "taff"?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge an!

Das Wichtigste in Kürze

  • Seelenverwandtschaft zeichnet sich durch Vertrauen, Intimität und Geborgenheit sowie das Teilen gleicher Gedanken und Emotionen aus.

  • Seelenverwandte können Freund:innen oder romantische Partner:innen sein.

  • Seelenverwandte durchlaufen verschiedene Phasen, bevor sich ihre tiefgehende Verbindung zueinander festigen.

Was sind Seelenverwandte und Seelenpartner:innen?

Viele Menschen sind ihr Leben lang auf der Suche nach Seelenpartner:innen. Sie sehnen sich nach jemandem, zu dem sie eine tiefe Verbindung spüren. Eine Person, mit der Empfindungen wie Vertrauen, Intimität und Geborgenheit wie selbstverständlich erscheinen. Aber nicht nur das zeichnet eine Seelenverwandtschaft aus.

Dieselben Gedanken und Emotionen sowie die bedingungslose Liebe zueinander sind dann selbstverständlich. Da diese Art von Beziehung auf einer höheren, spirituellen Ebene stattfindet, ist es wichtig, sich darauf einzulassen und sich dem zu öffnen - sonst kann eine solche Bindung nicht gelingen. Und je mehr wir nach echter Seelenverwandtschaft suchen, desto schwieriger ist es, sich wirklich zu erkennen.

Glaubt man der Wissenschaft, existiert das Konzept der Seelenverwandtschaft nicht. So gehen Forscher:innen davon aus, dass objektive Gemeinsamkeiten durch subjektive Wahrnehmung potenziert und Menschen dann als verwandte Seelen eingeordnet werden. Es entsteht ein Gefühl der Zusammengehörigkeit, was sich aber auch negativ auf die Beziehung auswirken kann, da diese hohen Erwartungen nur selten erfüllt werden. Doch wie kann es sein, dass wir zu einigen Menschen diese magische Anziehungskraft verspüren, wenn es sie eigentlich gar nicht gibt? Können wir unseren eigenen Gefühlen trauen?

Anzeige
Anzeige

Im Clip: 5 Anzeichen, dass eine:r in der Partnerschaft mehr liebt

5 Anzeichen, dass du eine Person mehr liebst als sie dich

Seelenverwandte in der Liebe

Das Erste, was uns bei Seelenverwandten in den Sinn kommt, sind Beziehungen auf romantischer Ebene. Eine bedingungslose und tiefgreifende Bindung, die große Liebe - das ist das, wonach viele streben. Was einerseits vollkommen verständlich ist, andererseits aber auch gefährlich für dich und deine Partnerschaft sein kann. Das liegt an den Erwartungen, die sich aufbauen und die unmöglich zu erfüllen sind. Natürlich sind bedingungslose Liebe und eine starke Verbundenheit zueinander Voraussetzung dafür, starke Gefühle füreinander zu entwickeln und eine gesunde sowie glückliche Partnerschaft zu führen. Eure Seelen müssen dafür jedoch nicht verwandt sein. 

Anzeige

Seelenverwandte Freundschaft

Wer nur auf der Suche nach einer Seelenverwandtschaft in der Liebe ist, wird früher oder später enttäuscht. Und dass es nicht nur um die romantische Liebe geht, ist ja eigentlich auch das Schöne daran. Seelenpartnerschaften lassen sich häufig in Freundschaften finden. Schließlich gibt es auch platonische Liebe. Es ist essenziell, dass du das nicht aus den Augen verlierst, wenn dir eine Person begegnet, zu der du dieses tiefe Gefühl verspürst.

Wie du merkst, ob es wahre Freundschaft ist, erkennst du an diesen 5 Fragen. Du spürst doch mehr? Eine körperliche Anziehung zu einem Freund bzw. einer Freundin? Diese Regeln musst du bei Freundschaft Plus unbedingt beachten. Willst du wissen, ob dein Seelenmensch wirklich auch deine große Liebe ist? 10 Anzeichen für wahre Liebe verraten es dir.

So findest du deine Seelenverwandte

Du bist auf der Suche nach seelenverwandten Menschen, doch hast sie einfach noch nicht gefunden? Der Spruch "Wer suchet, der findet" ist hier nicht wirklich angebracht, ganz im Gegenteil. Die Suche danach bringt dich von deinem individuellen Lebens- und Lernweg ab. Wenn es an der Zeit ist, wird euch das Universum automatisch zusammenführen, ohne dass du dafür aktiv auf der Suche sein musst. Nicht selten passiert das ganz unverhofft.

Deine Aufgabe ist es, selbstreflektiert und mit offenem Mindset durch das Leben zu gehen und die positiven Dinge in dein Leben zu lassen, die dir das Universum schickt. Sollte dir dann dein Seelenmensch über den Weg laufen, ist es an der Zeit, die Chance zu ergreifen. Du wirst spüren, wenn du so jemanden triffst. Diese Gefühle kann das in dir auslösen:

  • Geborgenheit
  • Akzeptanz
  • Euphorie
  • Sehnsucht
  • Ruhe / Entspannung / sich fallen lassen können
Anzeige
Verliebt oder die wahre Liebe? Das macht den Unterschied!
Verliebtes Pärchen
News

Schmetterlinge im Bauch

Wenn aus Verliebtsein Liebe wird: An diesen Anzeichen erkennst du es!

Bist du nur verliebt oder hast du vielleicht in ihr oder ihm die wahre Liebe gefunden? Wir erklären dir, wie sich wahre Liebe überhaupt entwickelt und verraten, wie du erkennen kannst, ob ihr euch wirklich liebt.

  • 14.02.2024
  • 12:45 Uhr

Seelenpartner:in erkennen: 6 Zeichen, dass ihr seelenverwandt seid

Gut miteinander auszukommen und sich zu mögen bedeutet noch lange nicht, auch einen Seelenursprung zu teilen. Ob ihr Seelenverwandte seid, erkennst du an diesen Anzeichen:

  1. Ihr begegnet euch mit Respekt und Verständnis
  2. Ihr versteht euch ohne viele Worte
  3. Ihr habt keine Geheimnisse voreinander
  4. Ihr lernt voneinander
  5. Zusammensein fühlt sich wie ein Zuhause an
  6. Ihr habt ein tiefes Vertrauen ineinander

Einige sind ebenfalls der Meinung, dass das Sternzeichen ein wesentliches Anzeichen für die Verbindung zweier Seelen ist. Es gibt durchaus Sternzeichen, die besonders gut miteinander harmonieren und ein gewisses Verständnis für die Gefühlswelt des anderen mitbringen. Welche das sind, verraten wir in unserem Partnerhoroskop. Allerdings ist es nicht ausschlaggebend dafür, ob eure Seelen wirklich verwandt sind oder nicht. Das Konzept der Seelenverwandtschaft findet auf einer anderen Ebene statt.

Anzeige

Seelenverwandte: Diese 8 Phasen bringen euch zueinander

Theorien gehen davon aus, dass Seelenverwandte und Seelenpartner:innen acht Phasen durchlaufen, bevor sich die Verbindung zueinander wirklich nachhaltig festigt. Jeder Mensch hat einen oder sogar mehrere Seelenverwandte, es ist jedoch nicht selbstverständlich, dass ihr, wenn ihr euch gefunden habt, auch euer Leben miteinander teilt.

Dies ist, wie jede andere zwischenmenschliche Beziehung, Arbeit und es braucht den Willen, sich dieser tiefgreifenden Bindung wirklich öffnen zu wollen. Im Folgenden erklären wir, welche Beziehungsphasen üblich sind. Das bedeutet jedoch nicht, dass jedes Seelenpaar auch jede dieser Phasen durchlaufen muss. Menschen sind verschieden, Bedürfnisse unterschiedlich und Dynamiken mannigfaltig. Es kann also gut sein, dass ihr Phasen überspringt oder sich eure Wege, trotz verwandter Seele, vorzeitig trennen. 

1. Ihr findet einander

Mindestens eine:r von euch wird diese tiefe Verbindung sofort spüren. Sie kann sich auf unterschiedlichen Ebenen äußern und unterschiedlich wahrgenommen werden. Wenn ihr euch zum ersten Mal begegnet, ist da dieses Gefühl, das sich kaum in Worte fassen lässt. Und das Beste ist, dass dir dein:e Seelenpartner:in wirklich überall über den Weg laufen kann.

2. Ihr lernt euch kennen

Bei so einem intensiven Gefühl ist die Neugierde natürlich geweckt. Wenn ihr euch erstmal getroffen habt, ist es nun an der Zeit, sich näher kennenzulernen. Auch wenn ihr beide oder eine:r von euch zu Beginn noch etwas zögerlich scheint, intensiviert sich das Ganze in der Regel sehr schnell und euer Kennenlernen ist geprägt von einer Tiefe, die sich so kaum in Worte fassen lässt. 

3. Ihr wachst miteinander

Ihr werdet einander zu engsten Vertrauten, teilt euer Leben, eure Gedanken, Sehnsüchte und Ängste miteinander. Lernt den oder die andere so kennen, wie es niemand anderes kann und werdet zu einem wichtigen Teil im Leben des anderen. Hier liegt der Fokus darauf, einander zu unterstützen und voneinander zu lernen.

4. Ihr hinterfragt eure Verbindung

Wenn etwas so schnell an Fahrt aufnimmt, ist es kein Wunder, dass ihr irgendwann an einen Punkt kommt, wo ihr eure Beziehung zueinander hinterfragt. Typische Gedankengänge könnten sein:

  • Ist es gut, dass die andere Person so eine große Rolle in meinem Leben spielt?
  • Ist unsere Verbindung zueinander echt?
  • Tut es mir gut, dass ich emotional so sehr an diese Person gebunden bin?
  • Worauf basiert unsere Seelenverwandschaft?

Dass Zweifel oder sogar Ängste aufkommen, ist vollkommen normal, auch bei einer Seelenpartnerschaft. Der Grund dafür ist nicht nur die Intensität sowie die Tatsache, dass ihr euch einander wirklich öffnet, sondern auch dieses Gefühl, das unser Kopf und die Logik vielleicht gar nicht zu verstehen mag. 

5. Ihr entfernt euch

Manchmal kann die Angst vor so einer innigen Beziehung dazu führen, dass ihr euch wieder voneinander entfernt. Und sowieso kann und wird nicht immer alles so laufen, wie wir uns das wünschen. Auch der Weg von Seelenverwandten kann sich durch gewisse Umstände trennen, selbst wenn die Basis für eine lebenslange Beziehung eigentlich gegeben ist. Besonders wichtig ist es dann, auf eine faire Trennung zu achten.

6. Ihr vermisst euch

Der oder die andere ist nicht mehr aktiver Teil deines Lebens? Das ändert nichts daran, dass du ihn oder sie vermisst. Egal welche Umstände dazu geführt haben, dass ihr euch für den Moment aus den Augen verloren habt - das wird niemals etwas daran ändern, dass eure Seelen miteinander verbunden sind.

7. Ihr akzeptiert die Umstände

Nun ist es an euch, zu entscheiden, wie es weitergeht. Hin und wieder passiert es tatsächlich, dass auch Seelenverwandte nicht mehr zueinander finden. Das mag an einer räumlichen Entfernung liegen, an falschem Stolz oder Furcht. Wenn ihr aber lernt, bestimmte Dinge zu akzeptieren und gemeinsam einen Weg sucht, wie eure Verbindung nicht nur existieren, sondern auch gelebt werden kann, werden sich eure Wege wieder kreuzen.

8. Eure Verbindung festigt sich

Eine Verbindung festigt sich nicht nur durch das Gefühl zueinander oder die schönen Dinge, die ihr gemeinsam erlebt habt. Ihr wisst, dass ihr euch braucht und vertrauen könnt, wenn ihr ebenso stürmische Zeiten durchgemacht habt. Ist eure Partnerschaft erstmal gefestigt, kann sie so schnell nichts mehr erschüttern!

So lässt du deinen Seelenpartner los

Die Liebe zueinander, egal ob auf platonischer oder romantischer Ebene, hat es nicht immer leicht und kann durchaus zu einem echten Kampf werden. Manchmal ist es wichtig, loszulassen und getrennte Wege zu gehen, auch wenn es schwerfällt.

Nur dann ist es möglich, dass sich jede:r für sich weiterentwickelt und eure Beziehung zueinander nochmal eine Chance bekommt. Menschen müssen eigene, persönliche Erfahrungen sammeln, damit auch ihre Partnerschaften davon profitieren können. Wir alle kennen wahrscheinlich das Gefühl von Hoffnung, das nach einer Trennung mitschwingt. Die Hoffnung darauf, irgendwann doch wieder zueinander zu finden. Dieser Gedanke sollte dich aber keinesfalls daran hindern, dich weiterzuentwickeln und im Leben voranzukommen. 

Eine Seelenpartnerschaft kann nichts entzweien, sie bleibt auf Ewigkeiten miteinander verbunden. Es kann allerdings sehr viel Zeit vergehen, bis ihr euch wiederfindet. Wichtig ist nur, dass du diese Lebenszeit für dich gut nutzt.

Mehr News und Videos
Maklerwelt Inside (Teil 2)

Maklerwelt Inside (Teil 2)

  • Video
  • 08:27 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group