Anzeige

Wladimir Putin: Sein Leben, sein Vermögen, seine Verbündeten

  • Veröffentlicht: 04.10.2022
  • 14:45 Uhr
  • Galileo

Im Februar 2022 befahl der russische Präsident Wladimir Putin den Angriff auf das Nachbarland Ukraine. Vor allem zum Westen hat sich Russland damit weitgehend isoliert. Doch was will Putin eigentlich? Und wie reich ist er wirklich?

Anzeige

Das Wichtigste zu Wladimir Putin

  • Seit 2012 regiert Wladimir Putin als Staatspräsident Russland. Bereits zwischen 2000 und 2008 hatte Putin dieses Amt inne, ehe er 2008 aufgrund der damaligen Verfassung nicht erneut als Staatspräsident kandidieren durfte.

  • Damit Putin auch in Zukunft bei den Wahlen als Kandidat antreten darf, ließ er das russische Volk 2020 über ein Referendum abstimmen. Damit wurde die Verfassung geändert: Bis 2036 könnte Putin russischer Präsident bleiben - Erfolge bei den Wahlen vorausgesetzt.

  • Allerdings werden in Russland Opposition und Pressefreiheit unterdrückt. Das Analyse-Unternehmen "Economist Intelligence Unit" stufte Russland 2021 in einem Demokratie-Ranking auf Platz 124 von 167 Ländern als "autoritäres Regime" ein. Zum Vergleich: Deutschland auf Platz 15 wird eine vollständige Demokratie bescheinigt.

  • Nach einem längeren Militäraufmarsch auf russischer Seite griff Russlands Armee aufs Putins Befehl hin am 24. Februar 2022 das Nachbarland Ukraine an.

  • Den Untergang der Sowjetunion hatte Putin wiederholt als "größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts" bezeichnet. Bei den Konflikten mit den Nachbarländern Tschetschenien und Georgien zeigt sich das Interesse Putins an einer Vergrößerung des russischen Einflusses.

Anzeige
Anzeige

Steckbrief Wladimir Putin

👦 Wladimir Wladimirowitsch Putin wurde am 7. Oktober 1952 in Leningrad, heute Sankt Petersburg, geboren.

👨‍👩‍👧‍👧 Von 1983 bis 2014 war Putin mit Ljudmila Schkrebnewa verheiratet. Mit ihr hat er zwei Töchter. Bereits seit 2008 soll er eine Beziehung mit der 1983 geborenen Olympia-Teilnehmerin Alina Kabajewa führen. Offiziell ist nicht bekannt, wie viele Kinder die beiden gemeinsam haben.

💪 Putin hat über die Jahre hinweg immer wieder versucht, sich als sehr männlich zu inszenieren. Besonders bekannt sind unter anderem Bilder von ihm mit nacktem Oberkörper auf einem Pferd.

In Sibirien ließ sich Putin 2009 mit freiem Oberkörper auf einem Pferd ablichten.
In Sibirien ließ sich Putin 2009 mit freiem Oberkörper auf einem Pferd ablichten.© picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Alexei Druzhinin

Wie reich ist Putin?

Offiziell besitzt Putin eine 77 Quadratmeter große Wohnung, drei Autos und einen Pkw-Anhänger. Dies hat der Kreml 2022 bekannt gegeben. Auch die Einkünfte Putins für 2021 wurden veröffentlicht: Offiziell verdiente er als Präsident umgerechnet etwa 114.000 Euro.

Putin-Kritiker dagegen gehen davon aus, dass Putin viele Milliarden Euro besitzt und damit einer der reichsten Menschen der Welt ist. So behauptete der Politologe Stanislaw Belkowski 2007, Putin verfüge über 40 Milliarden US-Dollar. Der Hedgefonds-Manager und Russland-Kenner Bill Browder erklärte 2017, Putin besäße bis zu 200 Milliarden Euro. Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny veröffentlichte 2021 ein Enthüllungsvideo, wonach Putin einen Luxus-Palast am Schwarzen Meer besitzen würde. Den Recherchen zufolge soll der Bau des Anwesens mehr als eine Milliarde Euro gekostet haben.

Anzeige

Putins Beziehung zu den Oligarchen

  • Als Oligarch:innen gelten Unternehmer:innen, die nach dem Ende der Sowjetunion Anteile an Staats-Betrieben oft zu Spott-Preisen übernahmen und danach ein Milliarden-Vermögen damit verdienten. In ihrem Zusammenhang fällt oft der Begriff Korruption.

  • Putin hat einen Kreis von loyalen Oligarch:innen um sich geschart. Wer sich als Oligarch:in dagegen gegen Putin gestellt hat, wurde wie Michail Chodorkowski in Schau-Prozessen verurteilt und kam ins Gefängnis.

  • Der bekannteste Oligarch ist wohl Roman Abramowitsch, der ehemalige Besitzer des Fußball-Klubs FC Chelsea. Aber auch "Putins Koch" zählt zum Kreis der Oligarch:innen.

So ist das Leben in Russland unter Putin

🚫 Putin und seine Regierungskreise stellen sich gegen westliche Werte und alles, was nicht dem traditionellen Familienbild entspricht.

🗯 Demokratische Strukturen wurden in den vergangenen Jahren untergraben, Wahlen gelten als manipuliert. Auch die Meinungsfreiheit - unter anderem bei Protesten gegen den Krieg gegen die Ukraine - ist stark beschnitten.

📵 Die Pressefreiheit in Russland ist eingeschränkt, regierungskritischen Medien wird die Arbeit erschwert oder sie werden verboten. Dagegen werden in regierungsnahen Medien die öffentliche Meinung gezielt beeinflusst und Falschinformationen verbreitet.

🏳️‍🌈 Die Rechte Homosexueller werden in Russland unterdrückt. So ist es verboten, sich in der gegenüber Kindern positiv über gleichgeschlechtliche Beziehungen zu äußern. Außerdem gibt es Diskussionen unter Konservativen, öffentliche Äußerungen über Homosexualität unter Strafe zu stellen.

Anzeige

Putins Verbündete

Unterstützung bekommt Putin im Krieg gegen die Ukraine vom Nachbarn Belarus. Die russische Armee nutzte das Land als Aufmarschgebiet vor dem Angriff auf die Ukraine. Staatspräsident Alexander Lukaschenko konnte sich 2020 nach einer umstrittenen Wahl vor allem dank der Unterstützung Moskaus an der Macht halten.

Das Verhältnis von China und Indien - beide untereinander verfeindet - zu Russland ist dagegen nicht so eindeutig wie die Beziehung zwischen Belarus und Moskau.

Der chinesische Präsident Xi Jinping und Putin demonstrieren zwar Nähe und China profitiert von den Rohstoff-Exporten aus Russland. Gleichzeitig ist China aber weiterhin auf gute Wirtschaftsbeziehungen zur EU und zu den USA angewiesen.

Auch Indien versucht, sowohl die Beziehungen zu Russland als auch zum Westen aufrechtzuhalten. Indiens Premierminister Narendra Modi äußerte sich im September 2022 in einem öffentlichen Gespräch mit Putin: "Heute ist keine Ära des Krieges."

Putins umstrittene Außenpolitik

🇺🇦 Bereits seit 2014 befinden sich Russland und die Ukraine in einem Konflikt. So unterstützte Russland prorussische Milizen in ostukrainischen Provinzen und annektierte völkerrechtswidrig die ukrainische Halbinsel Krim.

🇺🇸 Laut Ermittlungen von US-Geheimdiensten sollen russische Geheimdienste versucht haben, durch Hacks sowie Falschinformationen in sozialen Netzwerken den US-Wahlkampf 2016 zugunsten des späteren US-Präsidenten Donald Trump zu beeinflussen. Ähnliche Vorwürfe wurden auch im US-Wahlkampf 2020 von Geheimdiensten geäußert.

🇪🇺 Auch in Europa will Putin wohl Einfluss auf Wahlkämpfe nehmen: So sollen rechte Parteien in Frankreich, Italien und Deutschland vor allem finanzielle Unterstützung aus Russland erhalten.

🇩🇪 In Großbritannien und Deutschland sind immer wieder russische Oppositionelle ermordet worden. Die Spuren wie beim sogenannten "Tiergarten-Mord" in Berlin führen dabei oft nach Moskau und zu russischen Geheimdiensten.

🇸🇾 Im Bürgerkrieg in Syrien stellte sich Russland auf die Seite syrischen Diktators Baschar Al-Assad und setzte unter anderem Kampfjets ein. Menschenrechts-Organisationen wie Amnesty International werfen der russischen Armee dabei zahlreiche Kriegsverbrechen vor: Zivilisten und Infrastruktur sowie Krankenhäuser und Schulen seien immer wieder bombardiert worden.

Anzeige

So betrieb Putin Sportswashing

In den vergangenen Jahren betrieb Russland Sportswashing im großen Umfang: Mit Sportevents wie den Olympischen Winterspielen 2014, der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 und dem jährlichen Formel-1-Grand-Prix versuchte die russische Regierung, sich gegenüber der Öffentlichkeit als positiv und weltoffen zu präsentieren. Wie wichtig der russischen Führung dabei sportliche Erfolge waren, zeigt das aufgeflogene Staatsdoping-System zwischen 2011 und 2016.

Im Jahr 2000 besuchte der russische Präsident Wladimir Putin Deutschland und Bundeskanzler Gerhard Schröder (rechts).
Im Jahr 2000 besuchte der russische Präsident Wladimir Putin Deutschland und Bundeskanzler Gerhard Schröder (rechts).© picture-alliance / dpa | Wolfgang Kumm

Putins Beziehung zu Deutschland

  • Als KGB-Agent war Putin von 1985 bis Anfang 1990 in Dresden in der damaligen DDR stationiert. Er spricht Deutsch. Putin erlebte in seinem letzten Jahr in Dresden das Ende der DDR mit.

  • Die Zeit beim sowjetischen Geheimdienst KGB prägte Putin und sein Denken. Zahlreiche heutige Wegbegleiter kennt Putin aus der gemeinsamen Zeit beim KGB.

  • Seit dessen Zeit als Bundeskanzler von 1998 bis 2005 soll Putin eine Freundschaft mit Altkanzler Gerhard Schröder verbinden. Umstritten ist Schröders Rolle als langjähriger Lobbyist für den russischen Staatskonzern Gazprom - sowie seine ausbleibende Distanzierung von Putin seit dessen Angriff auf die Ukraine.

  • Unter anderem über Gazprom hatte sich Deutschland abhängig von russischen Gas- und Öllieferungen gemacht. Vor allem der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 war im Westen stark umstritten - und wurde mit dem russischen Angriff auf die Ukraine wertlos.

Die häufigsten Fragen zu Putin

Mehr News und Videos
Typische kanadische Landschaft imago images 0419768273
News

Kanada: So reich ist das zweitgrößte Land der Erde

  • 19.06.2024
  • 15:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group