Anzeige

Rot, rund und gesund: Darum sind Tomaten ein idealer Snack

  • Veröffentlicht: 16.10.2022
  • 20:45 Uhr
  • Galileo

Die Tomate ist das beliebteste Gemüse in Deutschland. Aber die meisten Sorten kennen wir gar nicht. Denn sie landen nicht im Supermarkt. Warum das so ist und noch mehr Geheimnisse über Tomaten, tischen wir dir hier auf.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Tomaten

  • Die Tomate ist das meist verzehrte Gemüse in Deutschland. Jede:r von uns isst im Schnitt über 30,3 Kilo Tomaten im Jahr (Wert 2020/2021), wie Statista ermittelt hat.

  • Es gibt mehr als 23.000 Tomatensorten und es werden jedes Jahr mehr. In unseren Supermärkten gibt es allerdings nur circa zehn Sorten zu kaufen.

  • Schuld an der geringen Auswahl ist die EU-Vermarktungs-Norm. Tomaten müssen danach lange haltbar und transportfähig sein. Das trifft nicht auf alle Sorten zu.

Anzeige
Anzeige

Formen, Farben und Geschmack: So vielfältig sind Tomaten

Die Sorte "Ochsenherz" wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Russland entdeckt. Sie hat eine stark gerippte Herzform und eine Bandbreite an Farben: von rosa-rot bis gelb. Wer süße und leicht säuerliche Tomaten mag, sollte diese Sorte unbedingt probieren.
Die Sorte "Ochsenherz" wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Russland entdeckt. Sie hat eine stark gerippte Herzform und eine Bandbreite an Farben: von rosa-rot bis gelb. Wer süße und leicht säuerliche Tomaten mag, sollte diese Sorte unbedingt probieren.© Adobe Stock
Die "Auriga" gehört zu den deutschen Tomaten-Sorten. Sie ist leuchtend orange und ziemlich robust. Außerdem eignet sich die Tomate durch einen niedrigen Säuregehalt gut für Menschen mit empfindlichem Magen.
Die "Auriga" gehört zu den deutschen Tomaten-Sorten. Sie ist leuchtend orange und ziemlich robust. Außerdem eignet sich die Tomate durch einen niedrigen Säuregehalt gut für Menschen mit empfindlichem Magen.© Adobe Stock
Diese Sorte ist auch als "Yellow Pearshaped" bekannt. Die ungewöhnliche Form, die gelbe Farbe und der süße Geschmack machen die peruanische Tomate zum Hingucker.
Diese Sorte ist auch als "Yellow Pearshaped" bekannt. Die ungewöhnliche Form, die gelbe Farbe und der süße Geschmack machen die peruanische Tomate zum Hingucker.© IMAGO / Harald Lange
Der Name ist Programm: Das ist die US-amerikanische "Green-Zebra-Tomate". Sind die Streifen hellgrün, dann ist die Frucht unreif. Wenn sie goldgelb sind, kann man die Tomate essen.
Der Name ist Programm: Das ist die US-amerikanische "Green-Zebra-Tomate". Sind die Streifen hellgrün, dann ist die Frucht unreif. Wenn sie goldgelb sind, kann man die Tomate essen.© Adobe Stock
Die "Indigo Rose"-Tomate wurde in den USA gezüchtet. Sie hat einen milden, vorwiegend säuerlichen Geschmack. Doch das Besondere an dieser Sorte ist die Farbe. Die Tomate färbt sich je nach Intensivität der Sonneneinstrahlung von violett bis schwarz.
Die "Indigo Rose"-Tomate wurde in den USA gezüchtet. Sie hat einen milden, vorwiegend säuerlichen Geschmack. Doch das Besondere an dieser Sorte ist die Farbe. Die Tomate färbt sich je nach Intensivität der Sonneneinstrahlung von violett bis schwarz. © Adobe Stock
Die Sorte "Ochsenherz" wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Russland entdeckt. Sie hat eine stark gerippte Herzform und eine Bandbreite an Farben: von rosa-rot bis gelb. Wer süße und leicht säuerliche Tomaten mag, sollte diese Sorte unbedingt probieren.
Die "Auriga" gehört zu den deutschen Tomaten-Sorten. Sie ist leuchtend orange und ziemlich robust. Außerdem eignet sich die Tomate durch einen niedrigen Säuregehalt gut für Menschen mit empfindlichem Magen.
Diese Sorte ist auch als "Yellow Pearshaped" bekannt. Die ungewöhnliche Form, die gelbe Farbe und der süße Geschmack machen die peruanische Tomate zum Hingucker.
Der Name ist Programm: Das ist die US-amerikanische "Green-Zebra-Tomate". Sind die Streifen hellgrün, dann ist die Frucht unreif. Wenn sie goldgelb sind, kann man die Tomate essen.
Die "Indigo Rose"-Tomate wurde in den USA gezüchtet. Sie hat einen milden, vorwiegend säuerlichen Geschmack. Doch das Besondere an dieser Sorte ist die Farbe. Die Tomate färbt sich je nach Intensivität der Sonneneinstrahlung von violett bis schwarz.
Galileo

Die beste Tomate

Wir Deutsche essen durchschnittlich 25 Kilogramm Tomaten pro Jahr. Ein Grund einmal herauszufinden, welche Sorte eigentlich am besten schmeckt.

  • Video
  • 10:32 Min
  • Ab 12
Anzeige

Darum sind Tomaten so gesund

Vitamine und Mineralstoffe in Tomaten
Vitamine und Mineralstoffe in Tomaten© Galileo

Die Tomate hat Power!

💪 Kalium ist der Superheld für Muskeln und Nerven. Außerdem reguliert es den Flüssigkeits-Haushalt und den Blutdruck.

💪 Vitamin C fördert die Wundheilung und stärkt das Immunsystem. Außerdem erleichtert es die Eisenaufnahme.

💪 Eisen fördert den Sauerstoff-Transport. Ein Eisenmangel im Körper führt oft zu Blutarmut.

💪 Vitamin E hat eine antioxidative Wirkung und schützt vor Krebs. Es ist entzündungshemmend und wichtig für das Nervensystem.

💪 Betacarotin ist die Vorstufe von Vitamin A. Es beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor und ist wichtig für den Aufbau von Schleimhäuten und Hautzellen.

💪 Kupfer ist ebenfalls entzündungshemmend und lindert rheumatische Erkrankungen. Es beeinflusst deine Zellatmung.

💪 Vitamin B9, auch unter den Namen Folat oder Folsäure bekannt, fördert gesundes Blut und gesunde Gefäße. Besonders wichtig ist dieses Vitamin während Entwicklungs- und Wachstumsprozessen. Deshalb profitieren vor allem Schwangere von diesem Vitamin.

💪 Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung. Es fördert das Zellwachstum und die Gesundheit deiner Knochen.

Anzeige

Warum werden Tomaten eigentlich rot?

🍅 Ist eine Tomate rot, dann ist sie reif. Grüne Tomaten enthalten Solanin, eine chemische Verbindung, die für Menschen giftig ist. Aber warum werden überhaupt Tomaten rot?

🍅 Die Antwort liegt im Lycopin. Das Reife-Gas Ethylen führt dazu, dass der Farbstoff Lycopin produziert wird. Er färbt die Frucht rot.

🍅 Die Färbung funktioniert übrigens unabhängig von der Sonne.

🍅 Wenn du Tomaten richtig lagerst, vermeidest du, dass sie nachreifen. Worauf es ankommt, erfährst du in unserem Tomaten-Quiz unten.

So kam die Tomate zu uns

🌎 Ursprünglich kommt die Tomate aus Peru. Die Azteken nannten sie "Xitomatl". Das heißt übersetzt so viel wie "Plumpes Ding mit Nabel".

🇪🇸 Die Spanier brachten die Frucht im 16. Jahrhundert nach Europa.

🍅 Hier wird sie allerdings nicht zum Verzehr, sondern als Zierpflanze verwendet.

☠ Der Grund: Die Menschen gingen davon aus, dass die Tomate giftig ist. Die soll mit der giftigen Tollkirsche verwandt sein. Erst später wird klar: Wer Tomaten isst, muss nicht mit dem Tod rechnen.

😋 Ab dem 18. Jahrhundert beginnen die Europäer:innen damit, Tomaten zu essen.

Anzeige
Mehr News und Videos
Was steckt hinter der "Taubenpille"?
News

Die Pille für die Taube: Darum ist das Verhütungs-Mittel so umstritten

  • 21.02.2024
  • 15:46 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group