Anzeige

2031 soll die ISS hier abstürzen: Point Nemo, das Ende der Welt

  • Veröffentlicht: 10.02.2022
  • 11:45 Uhr
  • Galileo

Point Nemo ist weiter von jeglicher Landmasse entfernt als jeder andere Punkt - sogar zur ISS ist es näher. Und die soll 2031 hier abstürzen. Das Wichtigste zum "Raumschiff-Friedhof" am abgelegensten Ort der Welt erfährst du hier.

Anzeige

Point Nemo: Das Wichtigste zum Thema

  • Point Nemo ist der Punkt auf der Erde, der am weitesten von jeglichem Festland entfernt ist. Er liegt im Südpazifik zwischen Neuseeland und Chile.

  • Point Nemo gilt als biologisch inaktiv. Deshalb ist dieser Ort nicht bewohnbar - auch nicht unter Wasser.

  • Entdeckt wurde Point Nemo erst 1992. Seinen Namen verdankt der einsamste Ort der Welt Jules Vernes Romanfigur Captain Nemo aus "20.000 Meilen unter dem Meer".

  • Weil dort nichts außer Wasser ist, fungiert Point Nemo als Raumschiff-Friedhof. Die werden dort kontrolliert zum Absturz gebracht.

  • 2031, will die NASA die ISS-Raumstation am Point Nemo im Pazifik versenken. Nach 30 Jahren treuem Dienst im All wird sie hier in den Ozean stürzen.

  • Als abgelegenster Ort der Welt zählt Point Nemo zu den Polen der Unzugänglichkeit. Diese gehören zu den extremsten Regionen auf unserem Planeten. Mehr dazu unten.

Anzeige
Anzeige

Wo liegt Point Nemo genau?

Darauf weiß Google Maps eine Antwort. Der abgelegenste Ort der Welt befindet sich geographisch bei 45°52.6S, 123°23.6W. Erst 1992 bestimmte der Kroate Hrvoje Lukatela die exakten Koordinaten.

Erreichbar ist Point Nemo nur per Schiff, eine Reise dorthin dauert mindestens 15 Tage. Sehenswert ist der Ort allerdings nicht: Weit und breit nur Ozean und kein Land in Sicht - auch keine Insel. Point Nemo wird deshalb auch Wasserpol genannt.

Welcher Ort ist am weitesten von Deutschland entfernt?

Von Berlin aus gesehen liegt der am weitesten entfernte zivilisierte Ort in Dunedin, Neuseeland (circa 18.402 Kilometer entfernt). Ansonsten ist Point Nemo eine ziemlich gute Vermutung.

Anzeige

Kann man in Point Nemo Urlaub machen?

🏖 Da der abgelegenste Ort der Welt mitten im Ozean liegt - ohne Land weit und breit, ist klar: Point Nemo ist kein Urlaubs-Reiseziel.

🧭 Maximale Stille und Einsamkeit bietet aber zum Beispiel "Tristan da Cunha", die abgelegenste bewohnte Insel der Welt.

🌍 Sie liegt 2.800 Kilometer westlich vom Kap der Guten Hoffnung (an der Südspitze Afrikas) entfernt und wird von nur 270 Menschen bewohnt.

Raumschiff-Friedhof am Ende der Welt

Im Umkreis von 2.688 Kilometern gibt's von Point Nemo aus keine einzige Landfläche - selbst die Internationale Raumstation ISS ist vergleichsweise näher gelegen.

Weil dort nichts als Wasser ist, ist Point Nemo der perfekte Raumschiff-Friedhof. Stillgelegte Raumfahrzeuge und Satelliten kehren geplant in die Erdatmosphäre zurück und versinken dort im Ozean.

Mehr als 250 Raumflugkörper liegen hier bereits begraben. Gut so, denn sonst gäb's im All noch mehr planlos herumirrenden Weltraumschrott. Der kann bedrohlich werden und unberechenbare Kettenreaktionen auslösen, falls Teile zusammenstoßen. Warum, das erfährst du hier.

Am Point Nemo finden ausrangierte Satelliten ihre letzte Ruhe. Bald könnten es noch zig tausende mehr werden. In Zukunft sollen Satelliten nämlich für Internet sorgen. Mehr dazu hier.

Anzeige
Galileo vom 2019-04-03

Fragen des Tages: Raumstation ISS durch Schrott bedroht

Die ISS könnte möglicherweise von Schrottteilen getroffen werden. Dies würde die Raumstation schwer beschädigen. Mehr dazu im Video.

  • Video
  • 02:38 Min
  • Ab 12

Der Weltraumschrott am Point Nemo ist keine Gefahr

🚀 Sowohl für Menschen als auch für Tiere sind diese absichtlichen Abstürze harmlos.

🐟 Der Wasserpol ist der biologisch inaktivste Ort der Welt. Auch Meeres-Lebewesen halten sich dort nicht auf.

🌊 Durch die enorme Entfernung können nämlich weder Wind noch Meeres-Ströme ausreichend Nährstoffe dorthin tragen.

📝 Seinen Namen hat Point Nemo nicht zufällig: Im Lateinischen bedeutet "nemo" niemand.

Anzeige

Von glühend heiß bis arktisch kalt: Die extremsten Orte der Welt

Das sind die extremsten Orte der Welt.
Das sind die extremsten Orte der Welt.© Galileo.tv
Point Nemo ist nur einer der sogenannten "Pole der Unzugänglichkeit".
Point Nemo ist nur einer der sogenannten "Pole der Unzugänglichkeit". © Galileo.tv
Etwa 270 Bewohner:innen leben auf Tristan da Cunha im Südatlantik. Bis zur nächsten bewohnten Insel sind es rund 2.400 Kilometer.
Etwa 270 Bewohner:innen leben auf Tristan da Cunha im Südatlantik. Bis zur nächsten bewohnten Insel sind es rund 2.400 Kilometer.© Galileo.tv
Rund 2.200 Kilometer von Tristan da Cunha in Richtung Antarktis entfernt liegt die Bouvet-Insel.
Rund 2.200 Kilometer von Tristan da Cunha in Richtung Antarktis entfernt liegt die Bouvet-Insel. © Galileo.tv
In einer Hochebene im Osten der Antarktis haben Forschende die Rekordtemperatur von -98,6 Grad Celsius gemessen.
In einer Hochebene im Osten der Antarktis haben Forschende die Rekordtemperatur von -98,6 Grad Celsius gemessen.© Galileo.tv
Das andere Extrem befindet sich in der Wüste Dascht-e Lut im Iran. Nirgends stieg das Thermometer höher als hier: 70,7 Grad Celsius.
Das andere Extrem befindet sich in der Wüste Dascht-e Lut im Iran. Nirgends stieg das Thermometer höher als hier: 70,7 Grad Celsius.© Galileo.tv
Als höchster Berg der Erde gilt der Mount Everest im Himalaya mit 8.848 Metern. Dabei wird vom Meeresspiegel aus gemessen. Ist jedoch der Erdmittelpunkt der Bezugspunkt, liegt der Chimborazo in Ecuador mit 6.384 Kilometern knapp 2 Kilometer höher als der Mount Everest mit 6.382 Kilometern.
Als höchster Berg der Erde gilt der Mount Everest im Himalaya mit 8.848 Metern. Dabei wird vom Meeresspiegel aus gemessen. Ist jedoch der Erdmittelpunkt der Bezugspunkt, liegt der Chimborazo in Ecuador mit 6.384 Kilometern knapp 2 Kilometer höher als der Mount Everest mit 6.382 Kilometern.© Galileo.tv
Tiefster Punkt der Welt ist mit 10.928 Metern das Challengertief im Marianengraben im Pazifischen Ozean.
Tiefster Punkt der Welt ist mit 10.928 Metern das Challengertief im Marianengraben im Pazifischen Ozean.© Galileo.tv
In Dhaka leben 47.400 Menschen pro Quadratkilometer. Auf keinem Ort der Erde ist die Ballung extremer.
In Dhaka leben 47.400 Menschen pro Quadratkilometer. Auf keinem Ort der Erde ist die Ballung extremer.© Galileo.tv
Laut dem "Worldwide Cost of Living"-Report im Jahr 2019 ist das Leben nirgendwo teurer als im Stadtstaat Singapur.
Laut dem "Worldwide Cost of Living"-Report im Jahr 2019 ist das Leben nirgendwo teurer als im Stadtstaat Singapur.© Galileo.tv
Dagegen ist das Leben laut demselben Report an keinem Ort günstiger als in der venezolanischen Hauptstadt.
Dagegen ist das Leben laut demselben Report an keinem Ort günstiger als in der venezolanischen Hauptstadt.© Galileo.tv
Das sind die extremsten Orte der Welt.
Point Nemo ist nur einer der sogenannten "Pole der Unzugänglichkeit".
Etwa 270 Bewohner:innen leben auf Tristan da Cunha im Südatlantik. Bis zur nächsten bewohnten Insel sind es rund 2.400 Kilometer.
Rund 2.200 Kilometer von Tristan da Cunha in Richtung Antarktis entfernt liegt die Bouvet-Insel.
In einer Hochebene im Osten der Antarktis haben Forschende die Rekordtemperatur von -98,6 Grad Celsius gemessen.
Das andere Extrem befindet sich in der Wüste Dascht-e Lut im Iran. Nirgends stieg das Thermometer höher als hier: 70,7 Grad Celsius.
Als höchster Berg der Erde gilt der Mount Everest im Himalaya mit 8.848 Metern. Dabei wird vom Meeresspiegel aus gemessen. Ist jedoch der Erdmittelpunkt der Bezugspunkt, liegt der Chimborazo in Ecuador mit 6.384 Kilometern knapp 2 Kilometer höher als der Mount Everest mit 6.382 Kilometern.
Tiefster Punkt der Welt ist mit 10.928 Metern das Challengertief im Marianengraben im Pazifischen Ozean.
In Dhaka leben 47.400 Menschen pro Quadratkilometer. Auf keinem Ort der Erde ist die Ballung extremer.
Laut dem "Worldwide Cost of Living"-Report im Jahr 2019 ist das Leben nirgendwo teurer als im Stadtstaat Singapur.
Dagegen ist das Leben laut demselben Report an keinem Ort günstiger als in der venezolanischen Hauptstadt.

Die witzigsten Ortsnamen weltweit

😄 Auf eine andere Art außergewöhnlich sind Regionen wie Batman, Y oder Fucking. Ihre Namen gehören zu den lustigsten der Welt.

🍺 In Österreich gibt's das 100-Seelen-Dorf Fucking. Eine Brauerei fand das noch nicht lustig genug und erschuf Fucking Hell, ein Bier Münchner Brauart.

🤐 Anzügliche Ortsnamen made in Germany: In Bayern etwa heißen Gemeinden schon mal Tittenkofen, Wichsenstein und Tuntenhausen.

🦇 Ist die türkische Provinz Batman das wahre Gotham City? Nein, der Name ist nicht vom Comic-Helden abgeleitet, sondern vom gleich benannten Fluss.

😞 Zu Neuseeland gehört eine Insel namens Disappointment Island. Woher die Enttäuschung im Namen kommt, ist nicht ganz klar.

❔ Mais non, auch dieser Name ist kein Scherz: Etwa 100 Menschen leben in dem Ein-Buchstaben-Ort Y. Der Straßenverlauf in dem französischen Dorf ähnelt der Form eines Ypsilons.

Mehr News und Videos
Milch trinken viele Menschen fast täglich. Sie gehört zum klassischen Cappuchino.
News

Ist Milch ungesund und macht krank? Wir klären Mythen rund um die Kuhmilch.

  • 28.05.2024
  • 16:31 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group