Anzeige
Sternschnuppen

Lyriden 2024: Heute Abend erreicht der Meteorstrom seinen Höhepunkt

  • Aktualisiert: 22.04.2024
  • 11:00 Uhr
  • Peter Michael Schneider
Article Image Media
© picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa | Daniel Reinhardt

Ab Mitte April ziehen die Lyriden über den heimischen Nachthimmel. Ihr Höhepunkt erreichen sie am 22. April. Hier erfährst du, wie du den Meteorschwarm beobachten kannst und ihn nicht verpasst.

Anzeige

Lust auf mehr "Galileo"?
Schau dir jetzt auf Zappn die neueste Folge an

Das Wichtigste in Kürze

  • Im April sind die Lyriden (manchmal auch "April-Lyriden") wieder am Nachthimmel zu sehen.

  • Die meisten Sternschnuppen sind 2024 voraussichtlich am 22. April zu sehen.

  • Die Lyriden sind ein jährlich wiederkehrender Meteorstrom, der in der Erdatmosphäre verglüht.

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Wann ist der Höhepunkt der Lyriden?

🌠 Die Lyriden fliegen zwischen dem 16. April und 25. April 2024 über den Himmel.

✨ Der Höhepunkt (Maximum) des Meteorstroms ist am 22. April 2024 zu sehen. Dann lassen sich an einem optimalen Standort (siehe unten) und bei klarer Nacht bis zu 20 Meteore in der Stunde beobachten.

🌒 Laut der International Meteor Organization wird der Mond ein dünner Halb-Mond sein. Deine Sicht wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Im Video: Wie entstehen Sternschnuppen?

Wo und wie sind die Lyriden am besten zu sehen?

🎯 Der Radiant, also die scheinbare Quelle der Lyriden, ist das Sternbild Leier, unter anderem bekannt durch seinen hellsten Stern Vega. Genau von diesem Stern scheinen auch die Meteore zu strömen. Am 22. April findest du ihn nach Anbruch der Dunkelheit im Nordosten oberhalb des Äquators.

↘️ Pech für Sternschnuppen-Fans im Süden: Ihre Meteore sind nur von der Nordhalbkugel zu sehen.

🐄 Am besten lässt sich der Meteorschauer außerhalb der Städte beobachten. Grundsätzlich gilt: Je weniger störende Lichtquellen wie Straßenlaternen, umso besser sind Sternschnuppen zu erkennen. Die Augen sollten etwa 20 Minuten Zeit bekommen, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen.

👀 Hilfsmittel wie Ferngläser sind nicht notwendig. Sie stören sogar: Da niemand weiß, wo die nächste Sternschnuppe auftaucht, ist es ratsam, eine größere Himmelsregion im Blick zu behalten. Das geht mit bloßem Augen besser.

Sternschnuppen-Kalender für 2024

Zu diesen Zeiten kannst du 2024 besonders viele Sternschnuppen sehen.
Zu diesen Zeiten kannst du 2024 besonders viele Sternschnuppen sehen.© Galileo
Anzeige

Was sind eigentlich die Lyriden?

Die Lyriden sind ein Meteorstrom, der die Bahn der Erde kreuzt. Ihren Namen haben sie von ihrem Radianten, der Himmelsregion, aus der sie scheinbar stammen: das Sternbild Leier, lateinisch Lyra. Der Meteorstrom ist den Menschen seit etwa 2.700 Jahren bekannt und wird bereits in chinesischen Aufzeichnungen erwähnt.

Etwa in der Mitte des Radianten liegt der Stern Vega. Das ist aber nur eine Illusion, denn er und die anderen Sterne des Sternbilds sind Hunderte Lichtjahre entfernt.

Astronom:innen nehmen an, dass die Lyriden-Meteore vom Kometen C/1861 G1 Thatcher stammen. Der Brocken wurde am 5. April 1861 von A. E. Thatcher entdeckt. Die Lyriden sind mit etwa 49 Kilometer pro Sekunde unterwegs.

Im Video: Spektakuläre Lyriden-Sternschnuppe 2021

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Grafik: So entstehen Sternschnuppen-Schauer

Fliegt die Erde durch die Trümmerspur eines Kometen, regnet es Sternschnuppen.
Fliegt die Erde durch die Trümmerspur eines Kometen, regnet es Sternschnuppen.© Galileo

Häufige Fragen zu den Lyriden

Das könnte dich auch interessieren
NewSpace bedeutet die Kommerzialisierung des Weltraums. Aber was bedeutet das für dich?
News

Die neue Raumfahrt: Macht sie unser Leben besser oder schlechter?

  • 28.05.2024
  • 05:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group