Anzeige

Fotografisches Gedächtnis: Darum ist Sheldon Cooper so schlau

  • Veröffentlicht: 19.03.2023
  • 07:45 Uhr
  • Galileo

Einfaches Lernen wünscht sich wohl jeder. Ein eidetisches Gedächtnis ist daher der Traum vieler Menschen. Im Clip zeigen wir dir, wie ein Leben mit dieser besonderen Auffassungsgabe ist. Ob du dir ähnliche Fähigkeiten antrainieren kannst, erfährst du auf dieser Seite.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema eidetisches Gedächtnis

  • Eidetiker:innen haben die Fähigkeit, gesehene Dinge auch nach langer Zeit genau wiederzugeben. Darum ist - vereinfacht gesagt - auch oft vom sogenannten fotografischen Gedächtnis die Rede.

  • In Filmen und Serien ist das eidetische Gedächtnis seit vielen Jahren ein beliebtes Motiv. Figuren wie Sheldon Cooper aus der Serie The Big Bang Theory faszinieren Zuschauer:innen.

  • Dr. Peter Schmidt ist einer der wenigen Menschen weltweit, die ein eidetisches Gedächtnis haben. Er leidet zusätzlich am Asperger-Syndrom. Auch deshalb ist der Alltag für ihn wie für viele andere Gedächtniskünstler:innen eine Herausforderung.

  • Wie ein eidetisches Gehirn tatsächlich funktioniert, ist noch nicht endgültig geklärt. Antrainierbar ist es vermutlich nicht. Mit Merk-Techniken wie der Loci-Methode kannst du dein Gedächtnis aber dennoch einfach und effektiv verbessern.

Anzeige
Anzeige

Was ist überhaupt ein eidetisches Gedächtnis?

Menschen mit einem eidetischen Gedächtnis besitzen die Fähigkeit, visuelle Informationen auch über lange Zeiträume wie ein Foto abrufen zu können.

Sie können sich praktisch ein genaues Bild zusammensetzen, obwohl sie Dinge meist nur kurz gesehen haben. Vor allem Muster und Strukturen prägen sie sich sehr gut ein.

Article Image Media
© Getty Images/Prostock Studio

Deshalb heißt das eidetische (vom altgriechischen "eidos" = Gestalt) Gedächtnis im Alltag oft auch fotografisches Gedächtnis. Dieser Begriff vereinfacht jedoch zu stark - denn unser Gehirn fotografiert nicht.

Zudem ist die Existenz eines eidetischen Gedächtnisses noch nicht zweifellos bestätigt. Aussagekräftige Versuche mit angeblichen Eidetikern gibt es bislang kaum. Und: Bisher ist noch nicht mit absoluter Gewissheit geklärt, was ein eidetischen Gehirn ausmacht.

Manche Experten schließen nicht aus, dass eidetische Fähigkeiten auf wirkungsvollen Merk-Techniken beruhen.

Eine dieser Merk-Techniken ist die sogenannte Loci-Methode. Wie sie funktioniert, erklären wir weiter unten.

Wie unser Gehirn grundsätzlich lernt, zeigt dir dieses Video:

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Loci-Methode: Gehirnjogging leicht gemacht

🗺 Die Grundidee: Sachverhalte, die wir uns merken wollen, mit einem uns vertrauten Ort verbinden. Daher leitet sich auch Name ab: "locus" bedeutet im Lateinischen Ort oder Stelle.

🇩🇪 Ein einfaches Beispiel: Stell dir vor, du musst die fünf größten deutschen Bundesländer sortiert nach ihrer Einwohnerzahl auswendig lernen: Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und Hessen.

🏡 Anstatt die Liste bloß endlos zu wiederholen, verbildlichst du sie. Wähle dazu zuerst einen dir gut bekannten Ort aus, etwa dein Zimmer.

🛏 Erstelle analog zur Liste mit den Bundesländern eine Rangfolge von fünf Gegenständen nach ihrer Größe: Zum Beispiel Bett, Schrank, Schreibtisch, Stuhl und Lampe.

🤔 Nun verbindest du diese beiden Listen im Kopf miteinander: Bett-NRW, Schrank-Bayern, Schreibtisch-Baden-Württemberg, Stuhl-Niedersachsen und Lampe-Hessen.

🤓 In einem Test gehst du nicht die abstrakte Liste durch, sondern du führst dir deine Visualisierung vor Augen: vom größten Gegenstand in deinem Zimmer (Bett = NRW) bis zum kleinsten (Lampe = Hessen).

📈 Diese Methode ist optimal für Dinge, die wir uns in einer bestimmten Reihenfolge merken müssen.

Anzeige

Diese Figuren haben ein eidetisches Gedächtnis

Fotografisches Gedächtnis: Darum ist Sheldon Cooper so schlau

Sheldon Cooper (The Big Bang Theory). Der Ober-Nerd darf in dieser Auflistung natürlich nicht fehlen. In seiner Rolle als promoviertes Physik-Genie macht Jim Parsons (rechts) seine Mitmenschen wie Penny (Kaley Cuoco) und auch Zuschauer aufgrund seiner Intelligenz einerseits neidisch. Andererseits treibt er sie auch regelmäßig zur Weißglut.
Sheldon Cooper (The Big Bang Theory). Der Ober-Nerd darf in dieser Auflistung natürlich nicht fehlen. In seiner Rolle als promoviertes Physik-Genie macht Jim Parsons (rechts) seine Mitmenschen wie Penny (Kaley Cuoco) und auch Zuschauer aufgrund seiner Intelligenz einerseits neidisch. Andererseits treibt er sie auch regelmäßig zur Weißglut.© Warner Bros. Television
Sherlock Holmes (Sherlock, 2010). Die Geschichten des legendären Detektivs haben ihren Ursprung in Sir Arthur Conan Doyle im Jahr 1886. Wie die frühe Version verfügt auch Benedict Cumberbatchs (links) moderne Interpretation über die seltene Beobachtungsgabe.
Sherlock Holmes (Sherlock, 2010). Die Geschichten des legendären Detektivs haben ihren Ursprung in Sir Arthur Conan Doyle im Jahr 1886. Wie die frühe Version verfügt auch Benedict Cumberbatchs (links) moderne Interpretation über die seltene Beobachtungsgabe.© picture alliance/dpa
Will Hunting (Good Will Hunting, 1997). Die Faszination des "fotografischen Gedächtnisses" hat eine lange filmische Tradition. Matt Damon (links) etwa schlüpfte in den 90er-Jahren in die Rolle des heimlichen Mathe-Genies mit eidetischem Gedächtnis. Für das Drehbuch räumte Damon 1998 sogar den Oscar ab.
Will Hunting (Good Will Hunting, 1997). Die Faszination des "fotografischen Gedächtnisses" hat eine lange filmische Tradition. Matt Damon (links) etwa schlüpfte in den 90er-Jahren in die Rolle des heimlichen Mathe-Genies mit eidetischem Gedächtnis. Für das Drehbuch räumte Damon 1998 sogar den Oscar ab.© picture alliance/United Archives
Lionel Essrog (Motherless Brooklyn, 2019). Mit einem eidetischen Gedächtnis ist man der perfekte Ermittler. Zumindest in Filmen und Serien. Edward Nortons Figur des Lionel Essrog hat allerdings nicht nur dieses Talent. Gleichzeitig leidet sie unter dem Tourette-Syndrom.
Lionel Essrog (Motherless Brooklyn, 2019). Mit einem eidetischen Gedächtnis ist man der perfekte Ermittler. Zumindest in Filmen und Serien. Edward Nortons Figur des Lionel Essrog hat allerdings nicht nur dieses Talent. Gleichzeitig leidet sie unter dem Tourette-Syndrom.© picture alliance/Everett Collection
Carrie Wells (Unforgettable, 2011). Praktisch noch eine Stufe über einem eidetischen Gedächtnis ist Poppy Montgomerys Rolle als Detective des New York City Police Departments einzuordnen. Sie leidet am sogenannten hyperthymestischen Syndrom. Ihr episodisches Gedächtnis ist so stark, dass sie sich visuell an alles erinnert, was sie jemals gesehen hat.
Carrie Wells (Unforgettable, 2011). Praktisch noch eine Stufe über einem eidetischen Gedächtnis ist Poppy Montgomerys Rolle als Detective des New York City Police Departments einzuordnen. Sie leidet am sogenannten hyperthymestischen Syndrom. Ihr episodisches Gedächtnis ist so stark, dass sie sich visuell an alles erinnert, was sie jemals gesehen hat.© picture alliance/AP Photo
Sheldon Cooper (The Big Bang Theory). Der Ober-Nerd darf in dieser Auflistung natürlich nicht fehlen. In seiner Rolle als promoviertes Physik-Genie macht Jim Parsons (rechts) seine Mitmenschen wie Penny (Kaley Cuoco) und auch Zuschauer aufgrund seiner Intelligenz einerseits neidisch. Andererseits treibt er sie auch regelmäßig zur Weißglut.
Sherlock Holmes (Sherlock, 2010). Die Geschichten des legendären Detektivs haben ihren Ursprung in Sir Arthur Conan Doyle im Jahr 1886. Wie die frühe Version verfügt auch Benedict Cumberbatchs (links) moderne Interpretation über die seltene Beobachtungsgabe.
Will Hunting (Good Will Hunting, 1997). Die Faszination des "fotografischen Gedächtnisses" hat eine lange filmische Tradition. Matt Damon (links) etwa schlüpfte in den 90er-Jahren in die Rolle des heimlichen Mathe-Genies mit eidetischem Gedächtnis. Für das Drehbuch räumte Damon 1998 sogar den Oscar ab.
Lionel Essrog (Motherless Brooklyn, 2019). Mit einem eidetischen Gedächtnis ist man der perfekte Ermittler. Zumindest in Filmen und Serien. Edward Nortons Figur des Lionel Essrog hat allerdings nicht nur dieses Talent. Gleichzeitig leidet sie unter dem Tourette-Syndrom.
Carrie Wells (Unforgettable, 2011). Praktisch noch eine Stufe über einem eidetischen Gedächtnis ist Poppy Montgomerys Rolle als Detective des New York City Police Departments einzuordnen. Sie leidet am sogenannten hyperthymestischen Syndrom. Ihr episodisches Gedächtnis ist so stark, dass sie sich visuell an alles erinnert, was sie jemals gesehen hat.

Teste dein Gehirn mit unseren Brainteasern

Tipps für Grips: Dieses Gehirntraining hält dich fit im Kopf

Nr. 1: Verschiebe 4 Streichhölzer, um 5 Dreiecke zu erhalten. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 1: Verschiebe 4 Streichhölzer, um 5 Dreiecke zu erhalten. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 2: Bewege zwei Streichhölzer, um drei gleiche Dreiecke zu bekommen. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 2: Bewege zwei Streichhölzer, um drei gleiche Dreiecke zu bekommen. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 3: Verschiebe vier Streichhölzer so, dass ein großes und ein kleines Quadrat entstehen, die sich nicht berühren. Das kleine Quadrat darf nicht außerhalb des großen liegen. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 3: Verschiebe vier Streichhölzer so, dass ein großes und ein kleines Quadrat entstehen, die sich nicht berühren. Das kleine Quadrat darf nicht außerhalb des großen liegen. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 4: Wie kann man mit diesen fünf Streichhölzern die Zahl Acht darstellen? Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 4: Wie kann man mit diesen fünf Streichhölzern die Zahl Acht darstellen? Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 5: Welches Streichholz muss umgelegt werden, damit die Gleichung stimmt? Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 5: Welches Streichholz muss umgelegt werden, damit die Gleichung stimmt? Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Auflösung Nr. 1
Auflösung Nr. 1
Auflösung Nr. 2
Auflösung Nr. 2
Auflösung Nr. 3
Auflösung Nr. 3
Auflösung Nr. 4
Auflösung Nr. 4
Auflösung Nr. 5
Auflösung Nr. 5
Nr. 1: Verschiebe 4 Streichhölzer, um 5 Dreiecke zu erhalten. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 2: Bewege zwei Streichhölzer, um drei gleiche Dreiecke zu bekommen. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 3: Verschiebe vier Streichhölzer so, dass ein großes und ein kleines Quadrat entstehen, die sich nicht berühren. Das kleine Quadrat darf nicht außerhalb des großen liegen. Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 4: Wie kann man mit diesen fünf Streichhölzern die Zahl Acht darstellen? Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Nr. 5: Welches Streichholz muss umgelegt werden, damit die Gleichung stimmt? Die Auflösung gibt's weiter hinten.
Auflösung Nr. 1
Auflösung Nr. 2
Auflösung Nr. 3
Auflösung Nr. 4
Auflösung Nr. 5
Mehr News und Videos
Typische kanadische Landschaft imago images 0419768273
News

Kanada: So reich ist das zweitgrößte Land der Erde

  • 19.06.2024
  • 15:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group